Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Auf was bist du stolz?

  1. Auf andere Person(en)

    37 Stimme(n)
    35,2%
  2. Intellektuelle Leistungen

    55 Stimme(n)
    52,4%
  3. Sportliche Leistungen

    17 Stimme(n)
    16,2%
  4. Aussehen

    17 Stimme(n)
    16,2%
  5. Bestimmte Fähigkeiten/Talentr

    64 Stimme(n)
    61,0%
  6. Bestimmte Erfahrungen

    50 Stimme(n)
    47,6%
  7. Auf Gegenstände

    10 Stimme(n)
    9,5%
  8. Was anderes....

    9 Stimme(n)
    8,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  • cooky
    cooky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Juni 2006
    #1

    Auf was bist du stolz?

    Tja, so einfach wie die Frage ist, ist es auch gemeint...
     
  • büschel
    Gast
    0
    1 Juni 2006
    #2
    auf was ich kann; erreicht habe..

    aber ich muss ständig neue erfolge erzielen um mich auf der höhe zu finden.. und gerade ist es eher langsam alles...

    also ich freue mich auch über andere sachen.. wie meine gesundheit zB..
    aber das ist nur bedingt mein "erreichen"
     
  • Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    101
    1
    offene Beziehung
    1 Juni 2006
    #3
    - Intellektuelle Leistungen
    - Sportliche Leistungen
    - Bestimmte Fähigkeiten/Talente

    Zu den ersten beiden- ich bin stolz auf mich, wenn ich etwas geleistet habe. Sei es eine gute Klausur oder das Sportabzeichen :smile:
    Und zum dritten- eigentlich etwas, wofür ich nichts kann, denn wer sucht sich seine Talente schon aus? Trotzdem bin ich stolz, wenn ich gezeigte Tanzschritte fast sofort umsetzen kann.
     
  • heartsugar
    heartsugar (33)
    Benutzer gesperrt
    323
    0
    0
    nicht angegeben
    1 Juni 2006
    #4
    Das ist ja ein toller Thread. Ich bin stolz ...
    • auf meinen Schwanz. - Der ist einfach nur schön... ja... ich würd' sogar so weit gehen, und sagen, dass ich noch nie zuvor so einen schönen Schwanz gesehen habe...
    • , dass ich, als ich noch 14 war, einen 8-jährigen voll über's Ohr gehauen hab'. Er hatte ein uraltes Ü-Ei-Puzzel, das heute 150 € wert ist, auf mein Angebot gegen eine 08/15-Figur getauscht... hehe, was für ein Vollidiot ...
    • , dass ich stets meine persönliche Integrität wahre und innerlich vollkommen autonom gestrickt bin
    • , dass ich das Abitur erreicht habe, obwohl ich das mir nie zugetraut habe...
    • , dass ich mir angesichts dessen, was mir so widerfährt, noch keinen Revolver in den Mund gesteckt habe...
    • , ich durch durch sehr entschlossen bin, und nicht gleich bei jedem piep das Handtuch werfe. Wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, verfolge ich selbiges mit einer hohen Aufopferungsbereitschaft, und stets mit dem Ziel vor Augen, besser zu werden ...
    • , mein geistiges Bewusstsein - vielleicht Fluch und Segen zugleich, aber missen möcht' ich es dennoch nicht
    • , dass ich mein Leben nach den Maßstäben gestalte, die mir am meisten imponieren, und nicht der Gesellschaft...
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    1 Juni 2006
    #5
    ***********************
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    1 Juni 2006
    #6
    - mein Aussehen
    - mein Auto
    - meinen Ausbildungsplatz
    - meine Deutsch-Kenntnisse bzw. Rechtschreibung
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    1 Juni 2006
    #7
    -Aussehen
    -sehr gut bestandene Ausbildung
    -gutes Abitur (gehe ich mal von aus)
    -darauf, dass ich behaupten kann mein Leben lang wirklich echte gute Freunde zu haben
    -materielle Dinge wie Auto usw., die ich mir selbst erarbeitet habe
    -meine Fantasie
    -Leidenschaft fürs Lesen

    -und darauf, dass ich niemanden auf die nase binde worauf ich stolz bin, nur wenn man wie hier explizit gefragt wird
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    1 Juni 2006
    #8
    Im Ernst?!


    @topic

    Ich bin auf alles Mögliche stolz - auf meine Familie, meinen Freund, alles, was er für mich je getan hat, auf meine Wohnung, mein Leben, meinen guten Geschmack :grin:
    Auch auf intellektuelle Fähigkeiten, Erfolge und Talente...
    Auf mein ganzes Leben im Grunde genommen, es war bis jetzt ein einziger Erfolg für mich :smile:
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    1 Juni 2006
    #9
    ich würd auch sagen, dass es heutzutage schon etwas ist, worauf man stolz sein kann, da es leider kein standard ist, die eigene sprache richtig zu beherrschen.

    wie oft muss man sowas hören wie:

    einzigste
    wie und als verwechseln
    seid und seit verwechseln
    sätze wie: wegen dem geld

    sowas hört sich einfach schrecklich an
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    2 Juni 2006
    #10
    Naja ganz so ist es auch wieder nicht...
    - "einzigste" ist vielleicht semantisch gesehen Unsinn. Kann man als Stilmittel (Hyperlativ) aber verwenden, wenn man denn will.
    - "Wie" anstatt von "als" zu verwenden ist in vielen Dialekten die richtige Form.
    - Dank der deutschen Auslautverhärtung ist "seid" und "seit" das Gleiche. Anders geschrieben vielleicht, aber gleich gesprochen. Und naja - schreiben ist nur Kopie von sprechen. Wer "ihr seit" schreibt, transkribiert eigentlich richtig. (Wäre aber laut deiner Aussage eigentlich egal - außer du meintest, wie oft man sowas LESEN muss)
    - wegen dem oder wegen dessen ist auch wieder eine Frage des Dialekts würd ich sagen.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    2 Juni 2006
    #11
    Richtig! Ich finde es traurig, dass viele nicht mal einen Satz vernünftig bilden können und einfachste Grundregeln der Sprache nicht beherrschen. Mir lag sowas zum Glück schon immer und darauf kann ich stolz sein. :zwinker:
     
  • Strandläufer
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    Single
    2 Juni 2006
    #12
    Tja... momentan besonders auf meine letzte Landung bei 35 kt Gegenwind *freu*

    Sonst: auf den Salat in meinem Blumenkasten, meine Kastanie, erreichtes und Pläne.

    Und ich wäre sehr stolz, wenn es mir gelingen würde, gewissen Leuten endlich mal die Meinung zu sagen. Aber die Konsequenzen hindern mich daran... :angryfire

    Entschuldige, aber meiner Meinung nach ist die Verwendung des Genitivs bei "wegen" nichts, worüber man diskutieren kann.:kopfschue Der hat da einfach verwendet zu werden.
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    2 Juni 2006
    #13
    Auf was bin ich stolz...
    -auf meine Familie
    -darauf, dass ich wirklich echt gute Freunde habe
    -materielle Dinge wie Auto usw., die ich mir selbst erarbeitet habe
    - mit beiden Beinen im Leben zu stehen(u.a.net Mama un Papa haste mal...?)
    -auf meine abgeschlossene Berufsausbildung
    -bestimmte fähigkeiten
    -meine Erfahrungen..die ich im Leben gemacht habe
    gibt vieles...
     
  • Kinseg1982
    Kinseg1982 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    1
    Single
    2 Juni 2006
    #14
    Off-Topic:
    @ heartsugar: fetten respekt vor deinem posting
    Ich hab mich ja sowas von versägt als ich das gelesen hab. und das is weiß gott nicht leicht mich zum lachen zu bringen. Vllt erinnert es auch einfach nur zu stark an mich. Aber auf jeden fall klasse posting


    ich bin stolz auf meine mum und mein dad,
    dass ich das sein kann was ich heute bin
     
  • heartsugar
    heartsugar (33)
    Benutzer gesperrt
    323
    0
    0
    nicht angegeben
    2 Juni 2006
    #15
    merci ^^
    Das ist aber ernst gemeint ;> ...
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    2 Juni 2006
    #16
    Auf intellektuelle Leistungen
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    2 Juni 2006
    #17
    auf den Inhalt meines Kleiderschranks :-D

    darauf, dass ich es trotz megamäßiger Verpeiltheit bis hierhin geschafft habe
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    2 Juni 2006
    #18
    Und wer sagt das? Duden?
    Wie Sprache verwendet wird und verwendet zu werden hat, bestimmen immer noch die Sprecher der Sprache. Und wenn nun die Mehrheit beginnt, nach wegen den Dativ zu verwenden, dann ist das einfach so und irgendwann die korrekte Form. Eine sehr natürliche Entwicklung... Und ich schätze, da befinden wir uns mitten darin.
    Sprache verändert sich nun mal. Was soll daran schlecht sein? Wenn das nicht so wäre, sprächen wir immer noch Indogermanisch und hätten nicht nur 4 sondern ganze 8 Kasus zur Verfügung.

    Davon abgesehen verwende ich als eine der wenigen noch den Genitiv nach wegen. Aber nicht, wenn ich steirisch spreche. Denn da ist diese Verwendung schlichtweg nicht richtig, egal welche präskriptiven Regeln es für das Standarddeutsche so gibt.
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.767
    298
    1.832
    Verheiratet
    2 Juni 2006
    #19
    - auf das was ich selber ohne die Hilfe anderer erreicht habe
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    2 Juni 2006
    #20
    auf das was ich kann, habe und bin :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste