Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    2 August 2007
    #1

    Auf welche Art ein Baby zur Welt bringen?

    Die Fragen richten sich an die Schon-Mütter und auch an die Noch-Nicht-Mütter. :smile:

    Wie habt ihr oder wollt ihr euer Kind auf die Welt bringen?
    Und wie war es? Oder wie stellt ihr euch das so vor?
    Wie hat sich der Partner "beteiligt"? Oder wie soll sich euer Partner bei der Geburt "beteiligen"?
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    2 August 2007
    #2
    Auf normalem Wege :zwinker:

    Mein Mann war dabei und hat sich fürchterliche Flüche anhören müssen :schuechte
    Aber ansonsten war er mir eine grosse Hilfe...immer mal wieder den Waschlappen auf den Mund gedrückt und nach der Geburt hat er mir eine Cola gebracht :grin:
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    2 August 2007
    #3
    Ich hab in einem Fernsehbeitrag letztens gehört dass wenn man eine Wassergeburt möchte es auch die Möglichkeit gibt dass der Mann mit in der Wanne sein kann und sein Kind mit auf die Welt bringt.
    Diese Vorstellung finde ich sehr schön. Wird aber vielleicht nicht überall gehen.
    Was meint ihr dazu?
    @ Frauen, könntest ihr euch das vorstellen? Und, wie stehen die Männer dazu?
     
  • Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    2 August 2007
    #4
    Ich möchte auf natürlichen Weg, mein kleinen Sohn zur Welt bringen.
    Ich hoffe, es klappt alles so, wie ich hoffe. Mein Freund soll selbstverständlich dabei sein, aber bei seinen Schichtsystem...:kopfschue
    Muss ich auf jedenfall dort anrufen, zum ET hat er nämlich Spätschicht...*seufz*
    Mein Freund hilft mir schon viel, wenn er bei mir ist...
    die schmerzen kann er ja leider nicht abnehmen aber dafür
    muss er meiner erdulden, wenn er mir seine Hand geben sollte :tongue:
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    2 August 2007
    #5
    das wäre mir echt zu übertrieben und zuviel des Guten. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da viele Männer einverstanden wären:ratlos:

    ich möchte mein Kind "auf normalem Weg" zur Welt bringen, aber bitte mit einer Betäubungsspritze:tongue:
    Mein Partner soll auf jeden Fall dabeisein, beteiligen braucht er sich da nicht groß, er soll nur mein Händchen halten:zwinker:

    Off-Topic:
    am dümmsten find ich ja, wenn sie im fernsehen den Vater quasi immer dazu "zwingen", die Nabelschnur durchzuschneiden...was soll daran bitte so toll sein?
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    2 August 2007
    #6
    In dem KRH wo ich entbinden werde darf der Papa auch mit in die Wanne (er muss allerdings die Badehose anziehen :tongue: )
    Aber er wird wohl eher draußen bleiben und mir von außerhalb die Hand halten. Dann kann er wenigstens die Kleine auch mit zur U1 begleiten während ich noch aus der Wanne klettern und mich abtrocknen muss
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    2 August 2007
    #7
    Wenn es bei mir mal soweit sein sollte, hätte ich gerne eine Hausgeburt. Weiß nicht, wie das beim ersten Kind ist, wahrscheinlich wird einem da auf Grund von möglichen Komplikationen abgeraten, es zuhause zu bekommen..
    Meine Mum hat meinen kleinen Bruder zuhause bekommen und sie fand es soooo toll! Viel besser als in der Klinik, wo sie mich + meine Schwester noch zu DDR-Zeiten entbunden hat und dann erstmal garnicht bei sich haben durfte. :kopfschue
    Das ist einfach von Anfang an ein ganz anderes Miteinander, wenn man gleich zu dritt im eigenen Bett liegen kann. :herz:

    e// Achso, mein Freund muss natürlich daneben sitzen und mir Mut machen. :grin:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    2 August 2007
    #8
    Ich bin zwar vom Kinderkriegen noch weit entfernt, aber wenn ich mal eins bekommen sollte, dann nach Möglichkeit in einer stinknormalen 08/15-Krankenhausgeburt. Dieses ganze - sorry - "Geschiß" (ich weiß nicht, ob man das überall so sagt :-D ) mit Wassergeburt, Hausgeburt, auf dem Hocker, in der Hängematte, am besten noch mit irgendwelchen homöopathischen Mitteln oder aromatischen Duftölen :-p ist doch einfach nur übertriebenes Getue. Wegen mir muß auch nicht der Mann nebendran stehen (oder noch schlimmer mit ins Wasser, sorry, WOZU?!) oder die Nabelschnur durchschneiden oder sonstwas.
     
  • KISSa
    KISSa (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    Single
    2 August 2007
    #9
    ich würde das gern auf dem normalen wege machn
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    2 August 2007
    #10
    Wieso sollte man sich die Geburt nicht zu was ganz Besonderem machen? Klar, das ist eine Geburt per se, aber wenn man im Nachhinein doch noch ständig an ekliges KH-Essen zurückdenken muss, find ich das nicht so toll..
     
  • Cake
    Cake (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 August 2007
    #11
    Wenn keine Komplikationen zu erwarten sind: Als ambulante Geburt im Krankenhaus mit pateintinnenkontrollierter CSE.

    Wenn die Ratio von Kopf zu Becken kritisch ist oder auch andere "leichte" Indikationen, wäre ich einem Kaiserschnitt mit einer Spinalanästhesie absolut nicht abgeneigt.

    Gott sei dank, ist es ja heute so, dass man selbst entscheiden kann, was man will, ohne den dicken Moraldaumen von der Ärzteschaft zu kriegen.

    Eine Hebamme will ich übrigens nicht. (Falls das überhaupt möglich ist...) Ich mag keine Hebammen. Ist eine persönliche Sache.

    Dafür würden mein Mann und meine Mutter dabei sein.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    2 August 2007
    #12
    Ich glaube, eine Geburt ist so oder so was Besonderes, immerhin kommt ein Kind zur Welt! Sorry, da tritt doch ekliges Krankenhaus-Essen wirklich total in den Hintergrund! Wenn du einen supertollen Urlaub machst und das Flugzeugessen mies war (was es ja erfahrungsgemäß ist), wird dir das auch nicht den Urlaub versauen und die einzig prägende Erinnerung sein.

    Im übrigen finde ich ein Krankenhaus schon deshalb ganz klar besser, weil die entsprechende Versorgung und Ausstattung gewährleistet ist, SOLLTE doch überraschend irgend etwas schiefgehen.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    2 August 2007
    #13
    das is doch heute gar nich mehr so
    es gibt rooming in, die ambulante geburt und familienzimmer, wo auch der papa mit schlafen kann.

    ich finde ne hausgeburt verantwortungslos.

    -----------------------------
    Wie habt ihr oder wollt ihr euer Kind auf die Welt bringen?
    ich wollte gerne auf den gebärhocker und mein mann sollte hinter mir sitzen. ich hielt es dann aber nur im vierfüßlerstand aus.
    im endeffekt wurde es eine notsectio.

    ich wollte eigentlich auch eine wassergeburt, habs mir dann aber anders überlegt. als ich dann ein entspannungbad hatte, war ich auch froh drüber


    Und wie war es?
    wie, wie war es? schmerzhaft :grin:
    aber der schönste tag in meinem leben

    Wie hat sich der Partner "beteiligt"?
    er hat mir den rücken massiert und die hand gehalten.
    außerdem hat er den wehenschreiber beobachtet und mir dann gesagt, wann eine wehe kommt. allerdings hatte ich dass da schon lange gemerkt und war dann so genervt, dass ich ihm verboten habe, noch weiter draufzuschauen.
    bei der OP saß er neben mir und solange ich zugenäht wurde, ist er mit unserem sohn mitgegangen (u1, absaugen, anziehen usw)

    ---------------------------------

    @sternschnuppe: das sind alles dinge, die einem die geburt erleichtern (sollen)
    wart ab bis du schwanger bist, dann redest du nich mehr so gehässig über solche sachen
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    2 August 2007
    #14
    Das ist doch nicht gehässig. Ich kann damit nur einfach nichts anfangen, und ich glaube auch nicht, daß sich das ändern wird, wenn ich schwanger bin. Mir ist dieser ganze Kram einfach suspekt, wer es möchte, bitte gerne, für mich wäre es nichts.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    2 August 2007
    #15
    so hätte ich das auch gerne :smile: einfach anstatt einer cola ein wasser :grin:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    2 August 2007
    #16
    liegt vll einfach an der art wie du es rüberbringst

    ----------------------------------

    cake, du brauchst keine hebamme für die nachsorge oder vorsorge, wenn du das nich willst (wobei ich das zumindest für die nachsorge nich verstehe), aber bei der geburt kommst du nich drumrum, denn normalerweise is kein arzt dabei, sondern nur die hebi.
    wenn überhaupt kommt der arzt erst, wenn man den kopf schon sehen kann, und selbst dann steht er nur nichtstuend daneben :grin:
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    2 August 2007
    #17
    Ok, das mit den Räumen wusst ich nicht. Aber Krankenhäuser find ich trotzdem noch blöd und eklig.
    Ist eh alles noch ne Weile hin bei mir. Und ich hab ja auch geschrieben, dass ich ne Hausgeburt wirklich nur will, wenn nichts dagegen spricht, natürlich auch mit Hebamme!
    Geburtshaus ist auch noch ne Alternative, die mir gefällt.
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    2 August 2007
    #18
    @Beastie: lernt man die Hebamme vorher kennen oder kommt dann einfach eine, die gerade Zeit hat?
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    2 August 2007
    #19
    Also das heißt wenn mein Frauenarzt auch Belegarzt in dem Krankenhaus ist wo ich entbinde ist es trotzdem ungewiss ob er überhaupt dabei ist? Ich dachte er macht das ganze :engel:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    2 August 2007
    #20
    das kommt aufs KH an

    in ostfriesland isses so, dass man seine eigene hebamme mitbringen muss und eben nur eine von denen nehmen kann, die auch belegbetten in dem KH haben.
    das war super, so würde ich das gerne wieder haben

    hier in der region BS isses so, dass man die nehmen muss, die gerade da is und wenn die geburt über den schichtwechsel andauert, dann hat man eben zwei oder drei hebammen.
    wenn man glück hat, is die eigene dann dabei...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste