Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Angie77
    Angie77 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #1

    Aufhebung bzw. außerordentl.Kündigung Fitness-Vertrag

    Hi,

    meine Freundin hat mich grade um Rat gefragt, kann ihr aber leider auch nicht so recht helfen.

    Sie hat vor ner Woche einen Vertrag im Fitness-Center abgeschlossen. Jetzt möchte sie den wieder kündigen, weil von ihren Freunden jetzt doch keiner mitgeht (schon mal unüberlegt...).

    Jedenfalls hat sie jetzt schon (dummerweise) einen Brief geschrieben, dass sie aufgrund Umzug den Vertrag wieder kündigen muss. Jetzt will das Fitness-Studio natürlich die Abmeldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt sehen.
    Sie weiß jetzt natürlich nicht, was sie machen soll. In Wirklichkeit zieht sie ja gar nicht um. Sie wollte jetzt tatsächlich (in ihrer Not) zum EWA gehen und sich für 1 Tag abmelden um den Schein zu bekommen und sich dann wieder anmelden.... Also ich würds glaub nicht machen, aber sie weiß halt sonst nichts. Weil sie will jetzt auch nicht über 200 EUR für nichts bezahlen und hingehen will sie nach dieser Aktion auch nicht mehr.

    Meint Ihr man kann sich für einen Tag vom Einwohnermeldeamt abmelden und dann wieder anmelden? Oder gibts da Probleme?

    Danke!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Fitnesscenter-Vertragsproblem
    2. Aufhebungsvertrag
    3. Vertragswiderruf
    4. Fitness
    5. Rechnungen aufheben?
  • bmw-power
    Gast
    0
    18 Januar 2005
    #2
    wenn sie das angebot noch nicht genutzt hat , hat sie doch 14 tage rücktrittsrecht oder?
     
  • Angie77
    Angie77 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #3
    Ja das hab ich mir auch überlegt! hab aber im Internet noch nichts gefunden. Hab leider auch ihre unterlagen nicht da... Weißt Du wo ich sowas nachschauen kann? Gibts ein Gesetz für Fitness-Verträge? Oder fällt das allgemein unter Verträge???
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #4
    alle verträge die nicht persönlich auf einen zugeschnitten sind (mobilfunkvertrag) können innerhalb von 14 tagen widerrufen werden! DEFINITIV! wenn sie den auf der straße abgeschossen hat erst recht.
    sie braucht nichtmal angaben von gründen zu machen
     
  • Angie77
    Angie77 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2005
    #5
    Das mit auf der Straße abgeschlossenen Vertägen weiß ich. Aber im Prinzip ist er doch auf sie zugeschnitten oder? Sie hat ihn ja auch unterschrieben... Hmm... wenn ich nur nen Paragraphen oder so hätte...
     
  • deepsilent22
    0
    18 Januar 2005
    #6
    Hi,

    ich hoffe das hilft dir weiter , wichtig ist da drin eigentlich nur, das wenn der Vertrag kürzer als 2 Jahre ist kann sie mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende hin kündigen
    http://www.extrem-bodybuilding.de/site/recht.php

    Sag mal bitte Bescheid ob es geholfen hat,
    Gruß Danny
     
  • Sifu
    Sifu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    19 Januar 2005
    #7
    Bei Verbraucherverträgen gibt es ein 14 Tätiges Rücktrittsrecht. Sie braucht keinen Grund zu nennen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste