Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aufhebungsvertrag

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Never-LuCk, 20 März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Leute... also ich habe seid 5-6 Wochen kaum gegessen, 7 Kilo abgenommen (aufgrund Durchfall und Erbrechen)... ich kann nichts essen und bekomme mittlerweile auch Schwindelanfälle...

    Nun wurde mir von Ärzten gesagt dass ich aufgrund dem Stress auf meiner Arbeit ein Magengeschwürr haben könnte, oder aber einfach nur aufgrund des Stresses nichts essen kann d.h von der Psyche... hab jetzt seid 1 1/2 Wochen einen krankenschein (da ich dort auch nicht weiter arbeiten möchte aber noch nicht weiß ich wie das anstellen soll)

    Am Dienstag bekomme ich eine magenspiegelung.. dann werd ich weiter sehen!

    Jedenfallls.... ich würde meinen Chef gerne fragen ob wir einen Aufhebungsvertrag abschließen können (meine Mum sagte dann würd ich keine Arbeitslosensperre bekommen) habe aber gerade gelesen dass ich trotz allem eine Sperre bekomme :frown:

    Aussderdem, wie soll ich das machen? Bin jetzt Krankgeschrieben und soll ihn dann sofort wegen dem Aufhebungsvertrag ansprechen wenn ich wieder komme?? Und kann ich dann sofort wieder gehen?? Und muss ich áuf eine Abfindung bekommen??

    Bitte heeelft mir
     
    #1
    Never-LuCk, 20 März 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Hallo,

    ich vertraue hier einfach mal Wikipedia als Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aufhebungsvertrag

    Auszüge:

     
    #2
    Subway, 20 März 2009
  3. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Hast Du noch Probezeit? Dann könntest du ja mal fragen ob sie dich kündigen können, dann gäbe es keine Sperre...
     
    #3
    Schäfchen, 20 März 2009
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Einen solchen Aufhebungsvertrag würde ich vorab mit dem Arbeitsamt absprechen da es ja anscheinend gute Gründe für die Aufhebung gibt und iirc das Arbeitsamt bei Sperren von Leistungen im Zusammenhang mit einem Aufhebungsvertrag einen Ermessensspielraum hat
     
    #4
    Stonic, 20 März 2009
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Einen Aufhebungsvertrag würde ich nie abschließen. Es sieht für deine Zukunft nie toll aus, wenn in deinem Zeugnis steht, dass ihr euch einvernehmlich getrennt habt. Ein Aufhebungsvertrag hebt dich nicht sonderbar heraus. Und ich gehe davon aus, dass du irgendwann nochmal in Arbeit möchtest...

    Geh zum Arbeitsamt und frage, wie du dich verhalten kannst. Bei einem triftigen Grund darfst du kündigen und bekommst keine Sperre beim Arbeitsamt. Aber du brauchst VORHER die Zustimmung vom AA. Ich selbst habe beim Arbeitsamt gearbeitet, es ist keine Ausnahme, dass das bewilligt wird. Jedoch sehe ich bei dir keinen wichtigen Grund. Es kann niemand sagen, dass dein eventuelles Magengeschwür vom Arbeiten kommt. Das würde ja bedeuten, du könntest fast gar keine Arbeit mehr nachgehen.

    Inwiefern äußert sich dein Stress? Vielleicht kann man ja da anknüpfen.

    In welcher Branche arbeitest du?

    Unabhängig davon finde ich es blöd, wenn du deine Arbeit kündigst, nur weil du den Stress nicht gewachsen bist. Du bist dir schon im Klaren darüber, was eine Arbeitslosigkeit bedeutet? Warum bleibst du in deiner Firma nicht solange bis du etwas Neues gefunden hast. Dann hast du einen nahtlosen Übergang. Besser als wenn du keinen Job mehr bekommst.

    Fazit: Selber kündigen!!! Dann steht im Zeugnis, dass sie Bedauern, dass du das Arbeitsverhältnis beendet hast.

    LG
     
    #5
    Lysanne, 20 März 2009
  6. Endivie
    Endivie (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    13
    nicht angegeben
    Ich glaube das Arbeitsamt ist in diesem Fall kein guter Ansprechpartner.

    Ich würde das Thema mit einem Fachanwalt (Arbeitsrecht) kurz durchsprechen. Er macht dir dann auch gleich einen Entwurf eines Aufhebungsvertrages, der deinen Zielen / Vorstellungen entspricht. Mit diesem Vorschlag solltest du auf deinen Vorgesetzten zugehen.

    So habt ihr gleich eine Gesprächsgrundlage.

    Üblicherweise ist in einem Aufhebungsvertrag neben vielen anderen Punkten auch die Sprachregelung verankert, auf welche Weise man sich trennt. Also: in beiderseitigem Einvernehmen, auf eigenen Wunsch, betriebsbedingt usw.

    Diese Vorgehensweise kostet vielleicht ein paar Euro, aber das sollte dir diese Entscheidung wert sein.
     
    #6
    Endivie, 20 März 2009
  7. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Ich bin wieder bei der Agentur für Arbeit beschäftigt und wir sind sehr wohl Ansprechpartner in solchen Dingen. Unterschreiben eines Aufhebungsvertrag wird genauso geahndet, wie die EIgenkündigung. Ergo 12 Wochen SPerrzeit. Es ist so, dass du einen Anhörungsbogen zugeschickt bekommst, ebenso dein Arzt, der einen anderen Bogen ausfüllen muss. In solchen Fällen wird von einer Sperrzeit abgesehen... RUF bei der Agentur an, sie werden dir weiter helfen! Desweiteren gibt es natürlich auch eine Hotline für Arbeitsrecht (die ich nicht ausm Kopf weiß) Irgendwas mit 0180 .. Kann ich dir am Montag hier durchgeben. Klär das auch bitte vorher mit deinem Arzt ab, ob er den Bogen von der AA ausfüllt, wenn er sich sicher ist, dass deine Krankheit von der Arbeit kommt.
    Wir haben oft Fälle, das Arbeitnehmer wg. Mobbing, Krankheit etc. Aufhebungsverträge unterschreiben und von einer Sperrzeit verschont bleiben...
    levana
     
    #7
    Levana, 20 März 2009
  8. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also zu ihm vorab... ich war 2 Jahre lang in einer zahnarztpraxis wo ich alles allein gemacht hab, in der Ausbildung fast alle Not- und Nachtnotdienste machen musste....ich wurde zu Anfangs von den Arbeitskolleginnen gemobbt, und dann fing die Frau vom Chef auch noch bei uns an, die diesen beruf garnicht erlernt hatte. Da ich mehr wusste als sie oder aus welchen Gründen auch immer, meinte sie mich andauernd anschreien und mir zu unterstellen ich würde mich freiwillig jeglichen OP`s unterziehen (wurde ein paar mal operiert).. es kam zu einer Auseinandersetzung und ich hatte eine ABmahnung... nun bin ich seid einem jahr ausgelernt und wurde übernommen....

    Ich habe mich bereits für etwas neues beworben, eine komplett neue Ausbildung bei DM. Jedoch muss ich noch abwarten.

    Ich war während meiner Ausbildung ein paar mal beim Psychologen weil ich nach der Arbeit nurnoch weinen konnte. Und jetzt wieder.. er sagt es ist sehr sicher von der Arbeit, da ich wie gesagt alles mache und ich den ganzen Stress habe während andere z.B im I -Net sind....

    Mein Arzt hat heute zu mir gesagt, dass er mir das Formular vom Job-Center bzw. Arbeitsamt ausfüllen würde, ohne dass ich ihn drauf ansprach.

    Und um eines klar zu stellen, ich bin belastbar. Aber mach das mal 4 Jahre mit. I- wann geht dieser Dauerzustand eben nicht mehr nur auf den Kopf sondern auch auf den Körper..das haben mir die Ärzte bestätigt..

    Aber wie soll ich das mit der Kündigung angehen? habe zurzeit einen krankenschein... nächste woche montag sind untersuchungen und dienstag meine Magenspiegelung..den rest der Woche bin ich unfähig geschrieben... ich kann ja nicht nach der Arbeitszeit während ich Krankenschein habe einen Termin mit meinem Chef ausmachen oder? Weil wenn ich dann noch dort arbeiten muss, machen die mich eh alle wieder fertig..

    @Levana : Muss man bei einem AUfhebungsvertrag eine Kündigungsfrist einhalten?? Bei einer Kündigung ja in jedem Fall auch in einer solchen situation oder?

    Lg
     
    #8
    Never-LuCk, 21 März 2009
  9. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Nein, eine Kündigungsfrist gibt es nicht. Ihr macht ein Datum aus und das wars. So ein Vertrag ist ja "im Einvernehmen"!

    Mmhn dann ruf bei deinem Arbeitgeber an und lass dir den Vertrag zuschicken! Oder du fährst da hin, unterschreibst und meldest dich bei der Agentur!

    Bist du denn schon arbeitsuchend gemeldet?

    Melde dich bitte bei der Agentur
     
    #9
    Levana, 21 März 2009
  10. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    So viel ich weiß ist es möglich, dass man nach einer Kündigung sofort Arbeitslosengeld bekommt, wenn man eine Bescheinigung eines Arztes vorlgen kann, dass die Arbeit gesundheitliche Probleme verursacht hat.

    Ich kenne zumindest einen Fall, in dem das bei extremem Stress in der Arbeit möglich war.
     
    #10
    User 44981, 21 März 2009
  11. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Warum gehst du nicht einfach zum Arbeitsamt, holst dir das oki, dass du kündigen darfst und kündigst mit Kündigungsfrist. Ich hatte damals auch einen Arbeitgeber, wo ich weder Pause bekam, jeden Tag eine Stunde umsonst gearbeitet habe (musste!), im Krankheitsfall verlangt wurde, trotzdem zur Arbeit zu kommen etc. Und da hat das AA gesagt, ich kann ohne Weiteres kündigen ohne eventuelle Sperrfristen! Mobbing ist ein sehr guter AA-Grund. :zwinker:

    Und das habe ich gemacht. War in der Probezeit, habe schriftlich gekündigt, bin zum Arzt gegangen und habe mich 2 Wochen krank schreiben lassen. Und in meinem Zeugnis steht, dass sie es bedauern, dass ich auf eigenen Wunsch die Firma verlassen habe. :grin:

    Sieht immer besser aus, als wenn man sich einvernehmlich einigt. Das bieten auch viele AG an, wenn der AN Mist gebaut hat, damit sie ihn "schneller" los sind. Oder auch, damit nicht der AG kündigen muss. Im Grunde ist beides nicht berauschend. Selbst kündigen ist um einiges empfehlenswerter.

    LG
     
    #11
    Lysanne, 21 März 2009
  12. Never-LuCk
    Never-LuCk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ok dann werd ich mich wohl beim AA melden.. habe ich noch nicht getan..
     
    #12
    Never-LuCk, 23 März 2009
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    #13
    User 20976, 23 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aufhebungsvertrag
Ambergray
Off-Topic-Location Forum
8 Juni 2009
2 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test