Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aufklärung

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Birdy, 10 Februar 2009.

  1. Birdy
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Verheiratet
    Hi,

    was denkt ihr, in welchem Alter man seine kids aufklären sollte?
     
    #1
    Birdy, 10 Februar 2009
  2. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Spätestens wenn sie fragen. Kinder sind ja meist sehr neugierig und wollen schon recht früh recht viel wissen.
    Ich selbst denke, dass sich spätestens bis zum achten Lebensjahr ein erstes kindgerechtes Gespräch ergeben sollte, wenn das Kind früher fragt sollte man eben dann schon antworten.
     
    #2
    happy&sad, 10 Februar 2009
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Genau wie happ&sad schon sagte-spätestens wenn sie fragen.
    Meine Kids sind 6 und 8 und haben schon viel gefragt.
    Meine Tochter weiß auch das man die Pilel nehmen kann um nicht schwanger zu werden etc...sie hat halt gefragt :grin:
     
    #3
    User 75021, 10 Februar 2009
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Das mit der Pille weiß mein vierjähriger Neffe auch. Er hat auch gefragt, was Mama da immer für eine Tablette nimmt ... Sie meinte: "Das ist eine Pille gegen Babys." Danach hat er sie immer daran erinnert, dass sie ihre Pille nehmen soll, schließlich wollen sie doch nicht noch ein Baby. :grin:
     
    #4
    darkangel001, 10 Februar 2009
  5. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.240
    Verliebt
    Nunja, meine hatten beide in der 3. Klasse erste Sexualkunde und sind so schonmal im Bilde was Entstehung von Kindern und Verhütung und reine Körperlichkeiten geht.
    Ausserdem machen sie beide seit längerem SB und wissen das ihr Penis zu weitaus mehr nützlich ist als nur zum pinkeln und Kinder zeugen.

    Im übrigen habe ich sie auch von meinem Entschluß zur Sterilisation mit ihnen diskutiert, sie waren allerdings nicht so erbaut davon.:grin:

    Ansonsten, reagiere ich (wie Experten es empfehlen) ansonsten nur auf Fragen und erkläre es ihnen kurz und offen, extra Aufklärungsgespräche gehen ins eine Ohr rein und zum anderen raus.:zwinker:
    Das kann man sich sparen, Kinder nehmen nur Informationen auf die sie auch interessieren und auch verarbeiten können, was sie nicht verstehen erfragen sie eben, zumindest wenn man sie schon immer ermutigt hat, frei zu reden und zu fragen und ihnen in allen Lebenslagen erschöpfend Antwort gibt oder sich zumindest Mühe damit gibt.
     
    #5
    User 71335, 10 Februar 2009
  6. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Ich halte das wie die anderen hier. Aufklärung verläuft nach und nach.

    Wenn die Kinder eine Frage haben, dann beantworte ich sie. ich habe auch Aufklärungsbücher für Kinder im Haus, und ab und an blättern oder lesen sie darin. Oder es ergibt sich ein Gespräch, weil jemand schwanger ist, oder sie benutzen ein Wort, dessen Bedeutung sie eigentlich nicht kennen und ich kläre sie dann darüber auf.

    Aber darauf zu warten, bis ein Kind ein gewisses Alter hat und am Stichtag das Gespräch über die Bienen und die Blumen zu führen halte ich für unsinnig. :zwinker:
     
    #6
    Flickflauder, 10 Februar 2009
  7. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Ich erinnere mich noch daran, dass es da so ein süsse Buch in der Bücherei gab. Ich glaub es hiess: Wo kommen die Babies her.
    Mit vielen Zeichnungen und Erklärungen. :grin:

    Ich fand das damals sehr interessant. Vielleicht werd ich das mal für meine Kleine (7Jahre) ausleihen, wenn es etwas in der Art noch gibt.
    Bisher hat sie keine Fragen gestellt und interessiert sich auch nicht wirklich dafür.
    Ich lass es einfach auf mich zukommen. Ich vertraue darauf, dass sie mich noch fragen wird...den sie redet ja auch sonst den ganzen Tag und löchert mich mit allem möglichen :tongue:
    Ich denke aber, dass sie mit 10 oder 11 schon so einiges wissen sollte und darauf werde ich auch achten.

    Mich haben damals eigentlich nur dieses Buch und die Bravo aufgeklärt. Aber ich habs relativ schnell kapiert :zwinker:
     
    #7
    User 67627, 10 Februar 2009
  8. Habbi
    Gast
    0
    Meine Eltern haben uns damals auch ein Buch besorgt. Ich glaube es hieß "Ina, Peter und Minimum" oder so. Da war alles ganz toll mit Bildern und einer begleitenden Geschichte erklärt. Das hat meinem Bruder und mir natürlich gefallen, schließlich waren das ja sozusagen Comics :grin:
     
    #8
    Habbi, 10 Februar 2009
  9. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.240
    Verliebt
    Wirklich lustig ist ja "Tadeus Troll" könnte sogar sein das es das ist was rihanna meint, gibt es auch als Film und wird auch für den Schulunterricht genutzt, wir haben ihn auf dem Elternabend gesehen (die Elternschaft muss ja gefragt werden, ob diese Form des Unterrichts so in Ordnung geht:grin: ) und so gelacht, der Film ist soooo süß.:smile:
    Wir haben noch eine alte Ausgabe aus der Kinderzeit meines Mannes und meine Kinder lieben dieses Buch.:smile:
     
    #9
    User 71335, 10 Februar 2009
  10. RosaWeib
    Sorgt für Gesprächsstoff
    79
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Habe mal irgendwo in der Zeitschrift Eltern oder so gelesen, dass man Kindern genau die Frage beantworten soll, die sie unabhängig vom stellen.

    Aber eben nur wirklich die Frage - und nichts drumherum.
    Frage = ein Satz, Antwort = ein Satz.

    Lässt sich vielleicht nicht immer anwenden, hat aber generell den Hintergrund, dass man das Kind nicht überfordern soll mit einem Referat, sondern lieber weiter die nächste konkrete Frage abwartet. Die mit Sicherheit kommen wird ... :zwinker:

    Beispielsweise: "Mama, wo kommen die Kinder eigentlich her"?
    Ein Baby wächst in meinem Bauch und schlüpft wenn es fertig ist zwischen meinen Beinen heraus ...

    *lol*
     
    #10
    RosaWeib, 10 Februar 2009
  11. Birdy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    Verheiratet
    Meine Tochter ist 7 Jahre und fragt gaaaanz selten was zum Thema.
    Wie die Babys auf die Welt kommen, weiß sie, aber nicht, wie man sie macht - eben nichts zu Sex generell.

    Das Ding ist halt ich würde ihr so gerne genau erklären, warum sie z.B. im Dunkeln nicht draußen sein soll.
    Sie weiß, da kann jemand bös gesinntes kommen und sie vielleicht unsittlich berühren, einfach mitnehmen.
    Aber letztendlich muss sie doch wissen, WAS diese Gestörten veranlasst.

    Vielleicht werde ich ihr erstmal die ideale Situation schildern, so mit "sich lieben, heiraten, sex machen, Spass haben, baby bekommen..."
    ...und danach die schlimme Variante, zu welchem Zweck Leute Kinder quälen...

    ach - weiß auch nicht.
    Will sie nicht überfordern. Wie kann sie denn danach fragen, wenn sie nichts ahnt/weiß...neugierig würde sie im Gespräch bestimmt werden.

    Mich haben auch die Bravo und ältere Freunde aufgeklärt, meinem Kind solls nicht so ergehen, heißt nicht, dass ich die Bravo als "Hilfsmittel" ablehne.

    Danke für die Buch und Filmtipps, werde ich ausprobieren.
    Sie hat 2 Bücher, aber darin gehts nicht um die Fakten...
     
    #11
    Birdy, 10 Februar 2009
  12. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Damit bitte ganz ganz vorsichtig sein !
    Ich finde in dem Alter sollte es reichen das Kinder wissen das sie nicht mit fremden mit gehen dürfen und eben das mit dem unsittlich berühren.
    Aber alle Sachen die an Vergewalltigung, Quälereien,Motive und Taten ran gehen sind in dem Alter viel zu kompliziert für ein Kind um sie zu verstehen.

    Vor allem kann es dazu führen das sie in jedem Mann (denn vor denen werden sie gewarnt ) einen potentiellen Täter sehen und total versunsichert sind.

    Bitte nicht so krasse Sachen ansprechen, zumindest noch nicht und vorallem nicht in diesem zarten Alter.
     
    #12
    Pink Bunny, 10 Februar 2009
  13. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich denke du solltest ihr nur das erklären, was sie wissen will.
    Meine Tochter war sehr neugierig und woltle mit 5 Jahren schon wissen, was wo rein kommt, wie Babys entstehen etc :-D
    Mein Sohn (8) weiß bis heute nicht (zumindest nicht von mir), wozu sein Penis noch gut ist-weil es ihn nicht interessiert und ich will ihn damit nicht belagern.

    Ich kann deine Ängste bezüglich missbrauch sehr gut verstehen, jedoch würden zu intensive Aufklärungen die Kinder verschrecken.

    Ich habe meinen Kindern erklärt, das sie NIEMALS mit fremden mitgehen sollen und sich auch nicht ansprechen lassen-hierzu gibt es auch ein tolles Buch http://www.amazon.de/Pass-auf-dich-Fremder-anspricht/dp/3865590241
    Ich habe ihnen erklärt, das es Menschen gibt die Kindern weh tun und nur böses wollen...aber das weiß man ja vorher nie, denn sie tun ja lieb. Also sehr kindlich und einfach, damit sie es verstehen.
    Ausserdem habe ich ihnen gesagt, das niemand ausser mir und ihrem Vater und dem Kinderarzt (in meinem beisein) ihren nackten Po, Scheide oder Penis sehen darf, wenn ich nicht dabei bin.
    Das hat übrigens auch der Kinderarzt mal beiläufig zu meiner Tochter gesagt, als er sie bei einer U untersuchte.
    Er meinte "So, jetzt schau ich mal ob zwischen deinen Beinen alles gut aussieht. Mama ist ja dabei, aber das darf auch nur ich oder die Mama-ansonsten niemand!"
    Das fand ich richtig gut :smile:
     
    #13
    User 75021, 10 Februar 2009
  14. HappyEnd.
    Gast
    0
    Heutzutage werden die Kinder schon durch die Gesellschaft aufgeklärt. Bravo, Tv, ältere Freunde ... Wenn sie fragen, kann man sich ja mal Zeit für ein ausführliches Gespräch nehmen oder ein Buch kaufen, in dem die Aufklärung extra für Kinder schwarz auf weiss steht. :]
     
    #14
    HappyEnd., 10 Februar 2009
  15. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich weiß noch nicht, wann die Fragen kommen und wieviel mein Kind dann wirklich wissen will aber die Fragen werde ich natürlich beantworten.

    Allerdings bin ich aus eigener Erfahrung halbwegs allergisch auf "Kinderbilderaufklärungsbücher" denn unsere Mutter hat die ganze Aufklärung darauf gestützt. Sex war ein Tabuthema und als ich 7-8 war, brachte sie ein Janoschbuch mit: "Mutter sag, wer macht die Kinder?" Darin ging es um eine Mäusefamilie von die Mamamaus schwanger ist und ein Kind bekommt und das ältere Mäusekind findet raus wie.

    Klar, es war ganz lustig für uns anzuschauen und wir haben das toll gefunden. Aber es hat uns kein Stück aufgeklärt. :kopfschue WENN man so ein Aufklärungsbuch besorgt, dann sollte man sich als Eltern auch die Mühe machen und das mit den Kindern gemeinsam lesen, erklären und in Mäusefall die Gemeinsamkeiten zwischen Mausefrau und Menschenfrau erklären.

    Ich werde nicht nur Fragen beantworten und ich interessiere mich nicht dafür, was die Experten sagen. Aber mit 10 Jahren (außer die Frage kommt vorher auf) gibts von mir die Aufklärung zum Krankheiten und Schwangerschaften verhüten, mit der Erklärung, was Sex ist und so weiter. Da habe ich keinen Stichtag aber 10 erscheint mir ein gutes Alter. Viele sammeln heute schon mit 11-12 die ersten sexuellen Erfahrungen und ich möchte meinem Kind nicht erklären, wie ein Kondom funktioniert wenn der erste Sex schon passiert ist.
    Klar wäre mir lieber, wenn Fragen aufkommen die ich beantworten kann aber ein Kind von 7-8 Jahren hat noch keine Ahnung davon, dass es da um mehr geht als um "Vermehrung", dass es Krankheiten und Gewalt genauso gibt und was es nicht weiß, danach kann es auch nicht fragen. So denke ich.
     
    #15
    User 69081, 10 Februar 2009
  16. Juanná
    Sorgt für Gesprächsstoff
    49
    31
    0
    Single
    Ich meine,dass dies auch vom Entwicklungsstand des Kindes abhängt.Mit 10 Jahren finde ich,sollte man schon grob über dieses Thema sprechen und dann später ins Detail gehen.Spätestens würde ich es mit 12 tun,da Kinder auch in diesem Alter schon sehr an diesem Thema interessiert sind.Lieber zu früh,als zu spät!:zwinker:
     
    #16
    Juanná, 10 Februar 2009
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Klar, jedes Kind ist anders, die einen frühreif, die anderen eher Spätzünder. Daher sage ich nicht "leg deine Puppe und das Legozeug weg, ich hab hier nen Kondom und ne Gurke und du übst das jetzt" :engel: sondern mache das auch vom Kind abhängig.
    Meinereiner hat den ersten Freund mit 13 gehabt und wäre mein JFH nicht so störrisch gewesen, hätte ich auch da schon mein erstes Mal gehabt. Ausgehend davon, dass die Kids heute tendenziell immer früher anfangen, habe ich mir das 10./11. Lebensjahr als "Grenze" gesetzt. Außer sie will lieber mit Puppen spielen in dem Alter :zwinker:
     
    #17
    User 69081, 10 Februar 2009
  18. Birdy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    Verheiratet
    also ich war mit 9 so gut wie ganz aufgeklärt. Mit 12 versuchte es dann mein Dad und als ich 14 war, meine Mutter...
     
    #18
    Birdy, 11 Februar 2009
  19. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Wann soll man die Kinder darüber aufklären, wie man den Fahrplan liest?
    Wann soll man sie darüber aufklären, was Schnee ist?

    Meine Eltern haben mich nie "aufgeklärt". Aber sie haben zu jeder Zeit alle meine Fragen beantwortet. Sie haben mir erklärt, wieso Kühe auf der Weide einander besteigen. Sie haben mir erklärt, wozu die kleinen Dinger aus Gummi sind, die ich im Laden gesehen habe. So werde ich es auch handhaben.

    Und gelegentlich hat uns der Pa erzählt, wie er von seinem Vater "aufgeklärt" wurde - einer unserer beliebtesten Lachnummern!
     
    #19
    BABY_TARZAN_90, 11 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aufklärung
Blaubeerin
Aufklärung & Verhütung Forum
18 November 2016
18 Antworten
NoOneEverLoved
Aufklärung & Verhütung Forum
14 November 2016
5 Antworten
NoOneEverLoved
Aufklärung & Verhütung Forum
9 November 2016
18 Antworten
Test