Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aus der Traum (oder wie wird man heute glücklich?)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von haschmisch, 26 Oktober 2005.

  1. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    101
    0
    Single
    Ich habe hier ein wenig von meinen letzten Wochen erzählt. In ein Mädchen habe ich mich verliebt, was nicht richtig klappen wollte.

    Heute ist sie mit jemand anderem zusammen. Er war ein guter Freund von ihr, aber irgendwie habe ich mir in der Richtung schon was gedcaht, dass sie evtl. auf ihn steht.
    Für mich kam's trotzdem sehr schnell. Ich habe sie gesehen, Hand in Hand, was soll ich dazu noch sagen.
    Eine Liebe dahin, soweit sogut, kein Weltuntergang. Mein Problem ist ein anderes. Ich hatte bisher eine Beziehung. Diese dauerte über ein Jahr und war sehr schön. Leider gab's immer wieder Probleme und so hatte das keinen Sinn mehr. Für mich war sie die erste und einzige Frau, mit der ich geschlafen habe (bin 20 Jahre alt). Sie hatte bereits zwei Freunde vor mir und mit 5 Leuten geschlafen. Für mich war das ein sehr großes Problem. Auf der einen Seite ICH, der wegen dem, was vond er Gesellschaft "gefordert" wird, mit einer Frau hinterherhinkt und auf der anderen Seite SIE, weil ich nicht ihr Erster bin, also "nicht so besonders". Natürlich weiß ich, dass die Dinge nunmal so laufen und ich trotzdem das Ein und Alles für sie war und dass andere kommen werden, nach ihr. Aber das stellte für mich doch ein sehr großes Problem in der Beziehung dar und ich war nicht 100%ig glücklich.
    Ich glaube, dass die erste Beziehung nicht allerfüllend sein kann. Die große Liebe mit 20? Wo bleibt da der Spaß? Auch haben Paare, die nicht den/die Erste/n habe, mehr Erfahrung, wissne miteinander umzugehen, das kann ja nur besser klappen.
    Wenn man aber die Medien sieht, meine Freunde, die alle schon mehr Erfahrung haben als ich, und die Gesellschaft an sich, so wird viel gefordert. Zu viel für mich. Ich kann das nicht erfüllen. Obwohl ich mein eigenes Ding mache und mir eigtl. nichts daraus mache, fühle ich mich "minderwertig". Auch ich träumte immer davon ein Mädchen zu finden und ihr Erster zu sein und sie meine Erste. Dass aus solch eienr Beziehung eine große Liebe wird, glaube ich nicht.
    Ich traf mich also mit diesem Mädchen und war sehr verliebt. Sie hatte noch keine Erfahrungen mit Jungs, keine Beziehung, kein Sex. Mir ging es nicht darum ihre die "Jungfräulichkeit zu rauben", aber ich glaubte, dadurch, dass ich ihr Erster sein würde, mich in meiner Zufriedenheit zu stärken. Sie schien perfekt. Ich würde zwei Klappen mit einer Fliege schnappen(...). Ich würde eine wunderschöne Beziehung führen, mit der Frau in die ich verliebt bin und ich würde - ja, so hart wie es auch kingt - ihr Erster sein. Das würde mich stärken.
    Leider wurde nichts draus. Sie hat jetzt einen Neuen und ich sitze wieder alleine da. Aufgeben werde ich sie nicht, ich habe Zeit... aber meine Chance mich darin zu stärken, dass ich für jemanden der Erste sien werde, schwindet mit jedem Tag. Ich bin 20 und das ist für sowas shcon ziemlich alt. Klar könnte ich mir eine dahergelaufene 15jährige suchen udn sie entjungfern. Aber darum geht's mir nicht. Die Liebe steht im Vordergrund, aber ich denke, dass ich noch sehr lange an dieser Sache leiden werde.

    Sie ist wirklich eine bezaubernde Frau. Genau mein Typ - und der ist sehr selten. Es hat nicht geklappt und ich denke wieder, dass icch nie wieder eine ähnliche Chance haben werde. Aber das geht vorbei und irgendwann kommt eine andere. Nur die zwei Fliegen schlage ich dann vermutlich nicht mehr mit einer Klappe.
     
    #1
    haschmisch, 26 Oktober 2005
  2. Bombardil
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Uff,
    ich versuche das mal zu ordnen.
    Also,
    gilt für Sexualkontakte neuerdings eine Pflichtfallzahl? Und was heißt, "es wird viel gefordert?" Sex nun auch noch Leistungssport? (Äh, wo gibts denn Trainingsgruppen...nee, das ist off topic :grin: )

    Du willst bei einer der Erste sein, aber mit 20 doch erst mal nur Deinen Spaß haben, aber die Liebe steht doch im Vordergrund. Bei den Vorgaben würde ich auch irre werden und den Blues blasen. Kann es sein, daß Du ein bißchen die Linie verloren hast und selbst nicht weißst, was Du willst? :zwinker:
    Grundsätzlich sehe ich es wie Du: mit 20 sollte man nicht nach der großen Liebe suchen, da hast Du völlig recht. Man entwickelt sich selbst noch, muß erst mal sehen, was auf dem Gebiet der Beziehungen so geht.
    Was die Sache mit der Jungfrau angeht, da fällt mir wenig zu ein. Dieses erste mal wird überschätzt, aber das hilft Dir auch nicht. Vielleicht haben andere Poster dazu was an Ratschlägen. Übrigens kenne ich auch Mädels, die mit 25 noch Jungfrau waren.
    Wenn Du das Durcheinander mal beseitigst, wird sich sicher bald die nächste zum probieren finden. :bier:
     
    #2
    Bombardil, 26 Oktober 2005
  3. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    862
    101
    0
    Single
    -

    Mit dem Spaß haben meinte ich nicht, dass ich nicht nach Liebe suche. Ich glaube nur nicht, dass ich mit der Frau, mit der ich mit 20 zusammen bin, auch noch zehn Jahre später zusammen bin oder daraus meine große Liebe wird.

    Ich liebe es verliebt zu sein udn ich liebe es noch mehr glücklich verliebt zu sien. ich will dann mit der Frau auch fest zusammen sein. Aber ich glaube zu wissen, dass sie nicht meine letzte Beziehung sein wird und das ist sehr realistisch.

    Doch, die Gesellschaft fordert viel. Freunde auch. Natürlich sagen sie Dir nicht "Du musst das und das machen oder sein!". Aber wir tauschen uns aus. Und wenn die meisten der Leute, mit denen ich zu tun habe, schon zwei/drei Beziehung hinter sich haben und mit fünf Leuten oder mehr Sex hatten, dann hinke ich mit einer Beziehung hinterher. Das stört mich nicht beusst, aber es ist doch ein unterbewusstes Problem.

    Das erste mal wird überbewertet. Sehe ich ähnlich. Für die meisten Frauen ist es alles andere als schön. Es tut weh, man ist unsicher und und und.... Die meisten Frauen sagen, dass ihnen der Sex auch erst viel später wirklich Spaß macht, oft erst mit dem zwieten oder dritten Mann, mit dem sie Sex haben.

    Und wenn man in unserer gesellschaft lebt, wird man von allen Seiten mit pornographischen Dingen vollgestopft. Man muss nur den Fernsehr anmachen. Selbst die öffentlich-rechtlichen Sender. Kein Wunder, dass sich unsereins minderwertig vorkommt oder "nicht wie ein Mann", wenn er keinen Waschbrettbauch hat wie George Cloonesy (schreibt man den so?), nicht so viele Frauen auf einen stehen wie aus Til Schweiger. Und wenn der gute Kumpel dann shcon zum vierten Mal zu einem kommt und erzählt, dass er letze Nacht mal wieder eine abgeschleppt hat, dann ist es eh vorbei....

    Aber da sind nicht wir dran schuld.
     
    #3
    haschmisch, 26 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Traum man heute
Wunderkind9
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 November 2016
14 Antworten
Alisara
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 September 2016
12 Antworten
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 August 2016
24 Antworten
Test