Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aus Deutschland ausgewiesen wegen Krimminalität. Was nun tun?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von MKMate, 6 Januar 2006.

  1. MKMate
    Gast
    0
    Hi, Leute.
    Ich habe hier eine Geschichte, die sich vielleicht nicht ganz normal anhört. Ich werde das Problem so kurz wie möglich zusammenfassen. Ich möchte hier fragen, ob mir jemand Ratschläge geben könnte, was ich bei meinem Problem tun könnte.
    Danke im Voraus!

    Ich bin 18 Jahre alt, wohne mit meiner Mutter (in Deutschland). Mein Vater war Aussiedler und hat Deutsche Staatsbürgerschaft. Ich habe deutsche und russische Staatsbürgerschaft (geboren in Russland, aber Deutsch). Meine Oma (die Mutter von meiner Mutter) hat nur russische Staatsbürgerschaft (wenn man das so sagt? ) . Meine Oma kam jedes Jahr zu uns für 3 Monate zu Besuch. Vor 3 Jahren ist etwas unangenehmes geschehen. Meine Oma ist schon sehr alt, hat sie wirklich nicht mehr alle (im Kopf) und macht Sachen, die nicht ganz normal sind. An einem Tag kam ich von der Schule und meine Oma war bis zum Abend nicht zu Hause. In der Nacht kam zu uns die Polizei ins Haus. Die Oma hat in einem Kaufhaus Sachen geklaut (as mag jetzt vielleicht etwas lustig werden) - [Folgendes geklaut: ein paar Stücke Seife (diese feste quadratische), ein paar t-shirts, pullover, (ganz billige für 5 euro oder so) und so ein billig kram halt].... wir hatten imme ralles (genug geld ) und alles super, aber die Oma hat so einen "Tick in der Birne", wie ich das sage. Alte Leute halt. Und danach mussten wir eine Strafe bezahlen (300 Euro) und die Oma wurde aus Deutschland "auf unbefristete Dauer" ausgewiesen. Warum? Weil DAS das dritte mal war mit dem stehlen. Vorherige 2 mal wurde sie einfach freigelassen und sagte "ich werde das nicht mehr machen". Und wir wussten nicht einmal, dass die das 2 mal vorher gemacht hatte! Haben wir erst beim 3 mal erfahren! Die Polizisten haben sich gewundert, warum die Oma so billige Sachen genommen hat.
    Und die Art wie sie die Sachen gestohlen hat? "Ich habe das einfach genommen und bin einfach aus dem Markt rausgegangen" - echt schlau, was? Ich: "Was hast du dir gedacht? Da sind doch Videoüberwachungen oben, die man sogar sieht!" und Die: "Ach ich dachte das wäre Quatsch. Ich gehe einfach raus, da sind viele Leute, man wird mich schon nicht merken!" . Ich weiss einfach nicht was ich noch dazu sagen soll. Ich denke selbst, so blöd kann man garnicht sein.
    Und jetzt das Problem: Man lässt meine Oma nicht mehr nach Deutschland. Meine Mutter (hier) sitzt da und heult tagtäglich, die Oma aus Russland die sitzt auch nur da und heult "Oh,m was hae ich nur geamchtm, was habe ich nur angerichtet?!!!".
    Und ich weiss einfach nicht, wie es jetzt überhaupt weitergehen soll, damit die hierher darf.
    Aber nach Russland fliegen ist teuer, haben wir nicht genug Geld für.
     
    #1
    MKMate, 6 Januar 2006
  2. GodOfSex
    GodOfSex (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    vergeben und glücklich
    der anwalt kann auf unzurechnung plädieren. denke ein anwalt kann da einiges raus holen.
     
    #2
    GodOfSex, 6 Januar 2006
  3. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:

    Sorry for OT
    Was genau meinst Du mit "da russische Staatsbürgerin"? Hat der Staat bei deutschen Staatsbürger irgendwelche Mittel, die er bei Ausländern nicht anwenden kann?
     
    #3
    Trogdor, 6 Januar 2006
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hab dir ja in deinem anderen thread schon was dazu gesagt.

    da es schon ein paar jahre her is, soll sie einen befristungsantrag oder ähnliches stellen
     
    #4
    Beastie, 6 Januar 2006
  5. liebenswürdiger
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    Ist keine Beantwortung der Frage, aber grundsätzlich habe ich in so einem Fall ja schon ein wenig Verständnis für ein Einreiseverbot. Andere Staaten hätten vielleicht trotz der minderwertigen Güter, die hier entwendet wurden, härtere Strafen verhängt. Nur mal so gesehen.:cry:
     
    #5
    liebenswürdiger, 6 Januar 2006
  6. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Schön das solche Gesetze auch angewendet werden. Jetzt sollte
    es nur noch die wirklich schweren Jungs erwischen.
     
    #6
    User 9402, 6 Januar 2006
  7. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet
    eventuell litt sie unter kleptomanie (sucht zu klauen) aber deswegen gleich ausweisen... ich glaub die suchen inzwischen nur noch gründe um die "ausländer" loszuwerden... tsss bis auf die staatsbürgeschaft bin ich auch nicht deutsch, wäre froh wenn ich hier wegmüsste :smile:
     
    #7
    Jay-J, 6 Januar 2006
  8. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Denke ich nicht, Deine Formulierung "da russiche Staatsbürgerin" suggeriert in meinen Augen, dass dem Staat bei Ihr als Ausländerin irgendwelche anderen Mittel nicht offen stehen, und genau das ist es was mich interessiert.
     
    #8
    Trogdor, 6 Januar 2006
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    nee, also es is so, dass wenn du als ausländer kriminell bist, du ausgewiesen wirst
     
    #9
    Beastie, 6 Januar 2006
  10. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Für mich klingt das so, als ob man der Familie überhaupt nicht die Möglichkeit gegeben hätte, "Einzelhändler vor der Oma zu schützen".
    Warum hat die Polizei denn erst beim dritten Mal die Familie informiert, wo es schon zu spät war, um die Oma in Zukunft davon abzuhalten?
     
    #10
    Olga, 7 Januar 2006
  11. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    und tschüß! - Mal ne ganz einfache Frage: Würdest du jemanden noch zu deiner Party einladen, der dich bei den letzten drei Malen bestohlen hat? Ich würde nicht mal welche einladen, die froh wären, wenn sie nicht kommen müssten...:kopfschue
     
    #11
    Daucus-Zentrus, 7 Januar 2006
  12. Erchamion
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    vergeben und glücklich
    [...]
     
    #12
    Erchamion, 7 Januar 2006
  13. Der_Balu
    Der_Balu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Soweit ich weiß gibt es innereuropäisch eine Übereinkunft das Strafverfolgungsbehörden gewisse Personen mit außereuropäischem Wohnsitz datenerfassungstechnisch als, in Schengener-Staaten unerwünscht, markieren können sofern diese mehrfach negativ aufgefallen sind. Dadurch wird eine Einreise in ein Mitgliedsland des Schengener Abkommens auf legalem Weg unmöglich. Wird so eine person einem einem Schengen Land aufgegriffen wandert sie sofort in Abschiebehaft. Dafür ist imho keine Verurteilung durch ein Gericht notwendig, ich lass mich da aber gerne eines besseren belehren.

    Eine solche Vorgehensweise wird bei Kleinkriminellen und Personen bei denen die juristische Ahndung der Tat im heimatland sichergestellt ist angewandt. Und das ist imho auch sehr gut so. Wer als Gast hier her kommt hat sich auch so zu verhalten, wenn nicht muß er die Konsequenzen tragen.

    Ob es in diesem fall den falschen getroffen hat kann ich natürlich nicht sagen, im Zweifelsfall muß man sich halt juristischer und konsularischer Hilfe bedienen.

    CU
    Balu
     
    #13
    Der_Balu, 7 Januar 2006
  14. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet

    fallunterscheidung!
     
    #14
    Jay-J, 7 Januar 2006
  15. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke nicht, dass die Polizei bei erwachsenen und mündigen Mensch einfach andere Familienmitglieder informieren muss. Evtl. darf sie es sogar gar nicht, aus Datenschutzgründen etc. .
     
    #15
    Trogdor, 8 Januar 2006
  16. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    leute...der tip mit dem anwalt war wirklich der einzig brauchbare bis jetzt.

    wir kennen die genauen umstände nicht. wir wissen nicht, ob der behörde nicht eine ermessensreduzierung auf null zukommt, wir kennen auch die genauen familiären umstände nicht (da gäbe es eine ganze reihe von gründen, die die ausweisung nicht zustande kommen ließen). davon abgesehen sollte man im verwaltungsrecht nicht aus "unzurechenbarkeit" "plädieren". da hat ein strafverteidiger eher seine freude dran.

    langer rede kurzer sinn: gelbe seiten raus, anwalt mit tätigkeitsschwerpunkt asyl- und ausländerrecht suhen und hingehen.
     
    #16
    Ben21, 8 Januar 2006
  17. marisa
    marisa (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Da Ihr (für Sie) offensichtlich eine Strafe bezahlt habt, gilt sie als vorbestraft (das war offenbar ein Strafbefehl, hättet Ihr auch ablehnen können & es zum Prozess kommen lassen).
    Und wer als Ausländer vorbestraft ist, darf eben nicht mehr einreisen.
    Euer "Fehler" war, dass Ihr damals keinen Anwalt zu Rate gezogen habt, der Euch über die Folgen hätte aufklären können.
    Ihr könnt ja jetzt noch zu einem gehen, vielleicht weiß der eine Lösung - aber es sieht wohl eher schlecht aus.
     
    #17
    marisa, 8 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Deutschland ausgewiesen wegen
krava
Off-Topic-Location Forum
28 November 2016
7 Antworten
Das Ich-Viech
Off-Topic-Location Forum
26 Juli 2016
8 Antworten
steve2485
Off-Topic-Location Forum
29 Juni 2016
2 Antworten