Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aus Freundschaft letztendlich Liebe? BITTE BITTE LESEN!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Buffalo, 8 Januar 2009.

  1. Buffalo
    Buffalo (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo allerseits!

    Ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt:

    Ich bin ein Student und in meinem ersten Semester. An meiner Uni gibt es ein nettes Mädchen, dass ich schon vor der Uni über das Internet kennengelernt hatte. Wir haben uns, als wir uns Ende des Sommers in der Uni getroffen haben, auf Anhieb super verstanden. Wir haben oft zusammen gelernt und dabei auch viel geflirtet (viel Blickkontakt etc.). Jedenfalls hatte ich das Gefühl, dass sie mich attraktiv fand, und ich selbst habe ich dann in sie verliebt. Als ich sie jedoch um ein Date bat, hat sie abgelehnt und mir geschrieben, dass sie an einer Beziehung bzw. ein Date mit dieser Absicht nicht interessiert ist. Sie meinte aber, dass sie unsere Freundschaft sehr schätzt.

    Ich war ziemlich enttäuscht und wir haben uns dann auch bis auf smalltalk nicht mehr getroffen. Heute nach den Ferien kam sie dann zu mir und hat mir selbstgemachte Schokolade mitgebracht und gemeint, wir sollten doch mal wieder zusammen lernen.

    Ich habe nur ein Problem: Ich mag sie wirklich gerne und bin auch wieder dabei, mich wieder in sie zu verlieben (ich kann nichts dagegen machen). Ich möchte sie schon gerne öfters treffen, weil ich sie so supernett (und attraktiv) finde, aber ich habe Angst, wieder verletzt zu werden. :kopfschue

    Habt ihr so etwas schon mal erlebt? Und denkt ihr, dass eine echte Freundschaft möglich ist, obwohl ich wieder dabei bin, mich in sie zu verlieben? Ich kann ihr ja wohl nicht sagen: "Sorry, wir können uns leider nicht mehr treffen, weil ich Angst habe, mich in dich zu verlieben".

    Andererseits habe ich auch meine Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Ich kenne sie ziemlich gut und weiss, dass wir super zusammen passen wuerden (was Charakter, Interessen, etc. anbelangt. Auch was das Aussehen betrifft haben wir meiner Meinung nach den gleichen "Marktwert"). Mein Vater wurde von meiner Mutter zuerst auch versetzt. Sie waren dann 1 Jahr nur 'Freunde', aber mein Vater hat nie aufgegeben und meine Mutter immer wieder zum Laufen etc. eingeladen. Nun sind meine Eltern seit 25 Jahren glücklich verheiratet. Kommt es öfter vor, dass sich aus Freundschaften Beziehungen entwickeln?

    Bitte helft mir und sagt mir eure Meinungen! Ich kann im Moment an gar nichts anderes denken als an sie... :cry:

    Viele Grüsse,

    Buffalo
     
    #1
    Buffalo, 8 Januar 2009
  2. Public
    Public (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo Buffalo :smile:.

    Nunja.... auch hier kann man leider nur sagen: möglich ist alles, aber sicher eigentlich gar nix :ratlos: .

    Natürlich kann es gutgehn, dass sie sich irgendwann auch in Dich verliebt, es kann aber auch genauso gut sein, dass sie weiter auf eine Freundschaft baut und daher nach einer gewissen "Auszeit" nun wieder bei Dir aufgetaucht ist. Also ganz egal wirst Du ihr jedenfalls nicht sein, sonst wäre sie ja nicht wieder so aufgetaucht, wie Du es beschreibst.

    Ich selber habe beides schon erlebt - aus Freundschaft eine Beziehung gemacht und andersrum unglücklich verliebt in einer Freundschaft. Man kann es leider nicht voraus sagen - ich denke, dass das bestimmende Maß in der ganzen Sache Deine "Leidensfähigkeit" und Eure gegenseitige Offenheit sind. Du musst in meinen Augen vor allem beurteilen, ob und was Du noch aushalten kannst, ohne Dir selber zu große Probleme zu bereiten. Wenn Du meinst, sie ist es wert, dann versuch es und hoffe auf die Zeit, aber wenn Du merkst, dass es Dich fertig macht - dann musst Du irgendwann auch die Reißleine ziehen.... ich würde es vor einem endgültigen Bruch auf jeden Fall mit ihr noch einmal thematisieren.

    Sorry, dass ich da nun keinen eindeutigen Tipp geben kann - aber den wird Dir im Moment wohl kaum einer geben können.

    Viele Grüße und viel "Glück" oder ein wohlgesonnenes Schicksal oder was auch immer man da nun wünschen mag....

    Public :smile:

    Ps.: Ich frage mich gerade, wie sie wohl reagieren wird/würde wenn Du tatsächlich auch keinen Hehl aus Deinen Gefühlen machst und tatsächlich auch offensiv um sie werben würdest? Ich meine.... wenn Du verliebt bist - warum dann seine Gefühle verstecken? Naja, von außen sagt sich das immer so leicht :zwinker:
     
    #2
    Public, 8 Januar 2009
  3. Clon17
    Clon17 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    Verliebt
    So würde ich es nicht anfagen, aber ich würde dir auch raten, auf sie zuzugehen. Wie Public schon sagte:

    geh auf sie zu und sag, was du für sie empfindest :smile: Wie sie reagieren wird kann keiner so genau sagen,
    aber wirst du auf Ewig warten wollen? :tongue: Vielleicht wird sie sich auch in dich verlieben, wenn ihr euch
    öfters zum lernen trefft, aber so ein "Anschubs" tut oft Wunder :zwinker:
     
    #3
    Clon17, 8 Januar 2009
  4. *EnGeL*
    Gast
    0
    Du musst wissen ob du damit umgehen kannst, dass zwischen euch beiden momentan nicht mehr als eine Freundschaft ist.

    Wenn nicht, dann musst du erstmal Abstand gewinnen um sie zu vergessen.

    Ansonsten musst du akzeptieren, dass da vorerst nicht mehr sein wird zwischen euch. Unternehmt viel zusammen, lernt euch intensiver kennen, sprecht evtl. auch mal darüber wie ihr euch eine Beziehung so vorstellt. Vielleicht merkt sie ja doch das ihr beide gut zusammen passt. Aber es kann auch sein, dass du vielleicht feststellst, dass ihr beide ganz andere Vorstellungen von einer Beziehung habt und das so wahrscheinlich nie funktionieren würde!

    Ich wünsch dir auf jedenfall ganz viel Glück
     
    #4
    *EnGeL*, 8 Januar 2009
  5. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Dieser Teil von Publics Post könnte genau so gut von mir stammen ;-).

    Du warst offen zu ihr, sie war offen zu dir. Das ist schonmal sehr gut, denn ihr wisst erstens beide woran ihr beim anderen seid und zweitens wisst ihr, dass der andere offen ist (statt, dass sie dich z.B. immer vertröstet hätte).
    Bei mir selbst wurde zwar aus Freundschaft noch nie Liebe, aber ich kenne durchaus Leute, bei denen das so war.
    Ob du es aushältst mit ihr 'nur' befreundet zu sein kann dir niemand sagen. Es gibt Leute, denen ist die Zeit mit dem anderen so wichtig, dass sie ihre eigenen Gefühle dafür 'zurückstellen' können, andere können nicht damit umgehen den anderen immer wieder zu sehen, ohne mehr zu haben.
    Wenn du merkst, dass es dir zu viel wird, dann lass es sein, denn es wird dich nur runter ziehen. Wenn du dagegen damit umgehen kannst hast du zumindest eine schöne Freundschaft und eine gute Lernpartnerin.

    Wäre ich an ihrer Stelle hätte ich nichts dagegen zu wissen, wie es dir geht. Immerhin hast du ihr schon einmal dein Interesse gezeigt, sie wird also so etwas ahnen. Aber wenn sie wirklich nicht das gleiche will (oder zumindest noch nicht), dann wäre direktes 'umwerben' wohl eher kotraproduktiv, besser dagegen eine Freundschaft (sofern das für dich ok ist). Sollte es bei ihr dann doch mehr werden, wäre sie am Zug.
    Bei deinen Eltern hat es geklappt, dass aus Freundschaft mehr wird, das muss aber nicht immer so sein.
     
    #5
    happy&sad, 8 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft letztendlich Liebe
Chris96s
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
4 Antworten
Heisenberg.228
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2016
0 Antworten
AllyKlein
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 März 2011
27 Antworten