Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aus Scham Beziehung verlassen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Geraldine, 2 April 2005.

  1. Geraldine
    Gast
    0
    Hallo,

    dies ist eine Frage an die Männer hier im Forum.

    Stellt euch vor ihr hättet etwas gemacht, von dem ihr wißt, daß dies für eure Freundin eine der schlimmsten Sachen der Welt ist. Der kapitale Vertrauensbruch und moralisch absolut verwerflich und dieser zieht Konsequenzen nach sich, die nicht verborgen bleiben können.

    Ihr wisst, daß Eure Freundin Euch wahrscheinlich verlassen wird, findet sie es raus oder zumindest über lange Zeit die Hölle auf Erden bereiten wird. Ihr geht unwiederuflich davon aus, daß Sie nicht anders reagieren wird.

    Hinzu kommt, daß Ihr euch vielleicht wirklich in Grund und Boden schämt, diese Situation aus einer Dummheit entstanden ist, aber nun mal nicht zu ändern.

    Auch wenn es Euch innerlich zerreisst, würdet ihr sie verlassen um dem Ganzen zu entgehen, wenn ja, wie würdet ihr damit umgehen, was wären eure Empfindungen? Was müßte Eure Freundin tun, um Euch die Angst zu nehmen nach Hause zu kommen und ihr zu vertrauen und nicht zu versuchen bis in alle Ewigheit wegzulaufen?

    Bitte helft, ich weiß nicht was ich tun soll!
     
    #1
    Geraldine, 2 April 2005
  2. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Was hat er denn schlimmes gemacht ?

    Also ich würde wohl erstmal nix sagen und das Beste hoffen. Sollte sie dahinterkommen würd ich doch mit der Sprache rausrücken aber trotzdem hoffen das sie mir vergeben wird. Dafür würde ich alles tun...
     
    #2
    Chabibi, 2 April 2005
  3. theSkyIsDark
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Kann ich mir so abstrakt nicht vorstellen...

    Mit Beispiel ginge es: Wenn ich ihr fremd gegangen wäre, dann würde ich zeitgleich (in ein und demselben Gespräch) den Fehler gestehen und die Konsequenzen ziehen (Schluss machen).

    Ich glaube nicht, dass sie mich dann davon abbringen könnte. Würde sie dann aber wohl auch nicht wollen...

    Hilft die Antwort? Bestimmt nicht, oder? Geht es denn ums Fremdgehen?
     
    #3
    theSkyIsDark, 2 April 2005
  4. Smaug
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann mir jetzt auch nichts derartiges vorstellen, ein Beispiel wär sicher hilfreich.

    Aber ich würd deswegen nicht schluss machen, ich hab ja den Fehler gemacht. Und im schlimmsten Fall macht es ja eh sie für mich.

    Falls es nicht von vornherein aussichtslos erscheint dass es geheim bleiben kann, würd ich es auch nicht unbedingt erzählen.
    Ansonsten würd ich es ihr so bald wie möglich erzählen und mich dabei auf das schlimmste vorbereiten.

    Falls sie aber auf die Idee kommt, nicht gleich schluss aber mir dafür das Leben zur Hölle zu machen, würde ich sie zum Teufel jagen - auch wenn ich den auslösenden Fehler gemacht hab. Und damit mein ich jetzt nicht, wenn sie "nur" auf mich spinnt, sondern bewusst und direkt was gegen mich unternimmt.

    Smaug
     
    #4
    Smaug, 2 April 2005
  5. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich würde trotz der Scham glaube ich nicht die Beziehung verlassen....

    Wenn ich fremdgehen würde (was absolut nicht meiner Natur entspricht), dann würde ich gucken was mein Gewissen sagt...
    Entweder würde ich damit klar kommen und sicher sein, dass sie nicht dahinterkommt, oder ich würde versuchen reinen Tisch zu machen....

    Wenn ich sie wirklich liebe und meinen Fehler bereue, dann werde ich wirklich ALLES versuchen sie zu halten...

    Ich kann mich trotzdem nicht richtig in eine Solche Situation hineinversetzen..
    Auch nicht in die Rolle des betrogenen....Aber wenn ich versuche mich da hinein zu versetzen, dann kommt mir schon ein fetter Klos in den Hals-ich glaube ich würde erstmal in Tränen ausbrechen..und dann wüsste ich nicht weiter---hätte glaube ich viel mit Situation zu tun (also wann und wie sies mir "beichtet")...

    Allein der Gedanke an nen Seitensprung ihrerseits bringt mich fast um den Verstand...

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5
     
    #5
    Tafkadasom2k5, 2 April 2005
  6. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Das ist eine von diesen schönen Was-wäre-wenn-Konstrukten, die nie wirklich sich auf den Alltag übertragen lassen, weil einfach zuviele unterschiedliche Faktoren dabei mitspielen. Es kommt einfach darauf an, wie locker die Frau so einen Vertrauensbruch nehmen kann, und wie selbstsicher der Mann ist, der damit zu tun hat.
    Wenn der Satz "das könnte ich dir nie verzeihen" gefallen ist, wird sich der Mann daran auch orientieren. Wenn er nicht fiel, ist das eine gute Gelegenheit, mal ganz unverbindlich miteinander über worst-case-scenarios zu reden. Für mich wäre eine Beziehung nicht mehr tragbar, wenn ich weiß, daß der Mist, den ich gebaut habe, die Beziehung so tief erschüttert, daß deutliche Risse bleiben. Lieber ein Ende mit Schrecken ......
    Wenn der Mann die Flucht ergriffen hat, und die Frau dazu sich die Hälfte zusammen reimt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß die Wahrheit in dem Teil, den sie noch nicht kennt, noch schlimmer ausfällt. Wenn Du etwas für die Beziehung tun willst, setz Dich hin und schreibe ein paar Dinge auf, die passiert sein könnten, und überlege gut, ob Du wirklich danach noch mit diesem Mann zusammen sein willst. Je ehrlicher Du dabei zu Dir selbst bist, desto größer stehen die Chancen, das am Ende etwas herumkommt, mit dem beide leben können.
    Wenn es einfach darum geht, noch einmal mit dem Mann zu reden - nicht drängen, nicht hinterher laufen, nicht auflauern - er kommt von selbst oder gar nicht ; und Du solltest immer dran denken - Du hast es mit einem Menschen zu tun, nicht mit einem ausgebüchsten Cockerspaniel, der einen Knochen geklaut hat.
    Wenn er nun gar nicht kommen mag, Du aber schon für Dich geklärt hast, was Du möchtest, - dann schreib ihm einen Brief und laß dem Schicksal seinen Lauf. Das ist immer noch besser als alles eskalieren zu lassen, indem Du es übers Bein brichst.


    edit. : Es ist eine Konfliktsituation, und Menschen sind leider nun mal Rudeltiere, d. h. sie lieben ritualisierte Verhaltensweisen. Was ich sagen will ist - die Art, wie der Mann mit einem Konflikt umgeht, ändert sich nicht wesentlich, wenn der Vorfall schlimmer ausfällt als ähnliche Vorfälle zuvor ; er wird nach dem selben Muster reagieren wie vorher. Wenn ein Mann ständig davon läuft vor Problemen, ist nicht zu erwarten, daß er sich auf einmal ener schwierigen Lage stellen wird. Ist er umgekehrt experimentierfreudig und neigt zu Risiken, könnten die Aussichten für ein offenes Gespräch sehr viel besser stehen.
     
    #6
    Grinsekater1968, 2 April 2005
  7. Geraldine
    Gast
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Ok, da hier Bedarf nach mehr konkreten Fakten besteht.

    wie ihr euch sicher gedacht habt, bin ich die Furie :angryfire

    Mein (Ex-)Freund ist nun schon länger beruflich unterwegs. Vor zwei Wochen machte er plötzlich Schluss, für mich extrem unerwartet. Statt seine Sachen zu holen und zu gehen, schreibt er mir nun ständig Mails und will mich offensichtlich um keinen Preis der Welt sehen um ein abschließendes persönliches Gespräch - um das ich gebeten hatte- zu führen, will nichts Praktisches regeln, sondern "versteckt" sich weiterhin im Ausland, so daß ich bis auf e-mail, keinerlei Kontaktmöglichkeiten habe.

    Er bittet mich regelmäßig ihm zu schreiben, was ich Idiot immer noch getan habe, erzählt einerseits, daß ihn alles ankotzt, er sich Sorgen um mich macht, ihn sein schlechtes Gewissen umbringt, er verrückt wird, alles zur Hölle wünscht als erstes sich selbst, nur um dann zu erzählen er hätte sich längst neu verliebt, was aber nichts mit mir und dem Abbruch der Beziehung zu tun hätte.

    Auch wenn ich das hier so locker schreibe, so bin ich doch am Boden zerstört. Sein Verhalten ist für mich vollkommen widersprüchlich, es macht keinen Sinn für mich einerseits Schluß machen zu wollen, andererseits aber zu klammern, ich begreif das nicht. Unter diesen Umständen fällt es mir unheimlich schwer mit dieser Beziehung abzuschlißene, da das Flämmchen Hoffnung nicht sterben kann.

    Nun endlich nach zwei Wochen hat er mir endlich gesteckt, daß er vor zwei Monaten mit einer Prostituierten geschlafen hat. Dazu muß man wissen, daß er in Ländern der 2. und 3. Welt unterwegs ist.

    Na und, werdet ihr nun sagen, was ist daran so schlimm, was erzählt der Idiot das auch.

    Dazu muß man wissen, daß er mir zu Beginn unserer Beziehung nach 5 Wochen unter viel Drucksen und Mühen gestanden hat, daß er dies mit drei asiatischen Frauen in den Philipinen und Thailand bereits schon mal gemacht hatte. Damals war das bereits 4 Jahre her und wir waren zu diesem Zeitpunkt nicht zusammen gewesen. Er hatte sich tagelang mit seinen Freunden beraten ob er mir das erzählen soll und schließlich zu dem Schluß gekommen, es wäre besser, wenn ich die Wahrheit erfahre.

    Ich habe mich ehrlichgesagt gewundert, warum er mir das erzählt, fand es aber ziemlich abstoßend und hatte eine Weile daran zu schlucken. Besonders das Ausnutzen dieser Frauen finde ich abstoßend. Hinzu kam, daß er zweimal noch nicht mal ein Kondom benutzt hatte (er ist/war gesund). Ich habe ihm gegenüber ziemlich deutlich gemacht, daß ich das extrem widerlich, verwerflich und abstoßend finde. Daß ich solche Männer eigendlich verachte und daß würde er das nochmal machen ich wirklich Probleme hätte, wieder mit ihm zu schlafen, weil er mir dreckig und abstoßend vorkäme. Auch sehe ich keinen großen Unterschied zwischen einen Seitensprung und einer Nutte. (bitte keine Diskussionen darüber, ich denke nun mal so, weiß selbst, daß es ziemlich extrem ist). Ich hab dann versucht das Ganze mit Humor zu nehmen, er schien es ja selbst nicht in Ordnung zu finden und hab ihn damit noch eine Weile aufgezogen, irgendwann war das Thema dann auch vergessen.

    Nun leben wir seit 5 Jahren zusammen, er war sehr lange weg, ich weiß nicht, was ihn dazu getrieben hat, dorthin zu gehen, ist mir auch mittlerweile egal. Er wurde nur immer komischer seitdem, was mir Engangs nicht wirklich auffiel, aber schließlich in seiner Trennungserklärung endete, die er nun nicht bis zu Schluß durchführen will. Er will mich partout nicht sehen, nicht sprechen seine Sachen nicht abholen, nichts regeln, nur e-mailen. Ich fürchte er hat wieder ohne Schutz gef*** und nehme nun stark an, daß einer der Gründe, daß er mich nicht sehen will, die potentielle Gefahr der Ansteckung ist. Er mußte daher fürchten sowieso aufzufliegen, ich hätte mich natürlich gewundert, warum ein Mann nach so langer Abstinenz keinen Sex will, bzw. nur mit Gummi, "weils ja so schön ist, lol" .

    Ich kann sehr wütend werden, extrem wütend werden, ich kann jemandem wirklich die Hölle auf Erden bereiten auch über längere Zeit. Ich weiß daß dies falsch ist und ich habe in den letzten Wochen sehr viel auch über mich nachgedacht und bemerkt, wieviel ich dadurch zerstöre. Ich bin ihm nicht böse, ich möchte nur einfach verstehen, warum das Ganze, warum er so verhält.

    Ich kann bald nicht mehr, meine Gefühle fahren seit zwei Wochen Achterbahn, ich weiß aber auch nicht mehr was ich tun soll, vorallen Dingen weil er sich so sehr dem klärenden Gespräch und der letzten Kosequenz entzieht.

    Liebe Männer, ihr versteht Euch gegenseitig einfach besser als wir Frauen das jemals schaffen werden, egal wie sehr wir es auch versuchen. Ihr kennt diese Person nicht, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem einen kleinen Schupser in die richtige Richtung geben. Ich bin nur noch verwirrt und weiß nicht ein noch aus. :geknickt:
     
    #7
    Geraldine, 2 April 2005
  8. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Hmmmmmmmm.........

    *überleg*



    Ich würd ihm schreiben, daß Du über alles nachgedacht hast, und daraufhin dann 2 ha Holz bei einer Freundin zu Kaminholz mit der Axt verarbeitet hättest (oder so etwas in der Art), und daß es Dir JETZT viel besser ginge.
    Dann schreibst Du ihm, daß Du ihn liebst, ihn wiedersehen möchtest, Dich auf ihn freust, - und daß Du keine Mail mehr beantworten willst, bis Du ihn wiedergesehen hast. Er soll vorschlagen wann und wo.
    Und dann mußt Du Dich daran auch halten, oder zumindest Dich soweit drosseln, daß Du auf keine Mail mehr mit mehr als einer Zeile antwortest, wobei Du jedesmal ihn ans Gespräch erinnerst.

    Das wäre die eine Möglichkeit.

    Die andere wäre, schlichtweg Deine Mail-Adresse zu blocken und ihn als Mann abzuhaken. Vorbeikommen wird er dann sowieso nicht, und nicht jede Frage bekommt auch wirklich die Antwort, die gebraucht wird, das ist nun mal so.
    Weiß nicht, ob Dir das helfen konnte......
     
    #8
    Grinsekater1968, 2 April 2005
  9. Geraldine
    Gast
    0
    Hallo Grinsekater :zwinker:


    danke für Deinen Tip!

    ich fürchte du hattest recht, daß dies nur die erste Hälfte von der viel schlimmeren Hälfte ist. Uff!

    Ich bin zwar noch nicht so ganz sicher, aber heute soll wohl noch ein Anruf kommen, hoffe dann endlich auf ein klärendes Gespräch.

    Wie kann man einen Menschen den man vorgibt zu lieben, nur so anlügen, selbst jetzt noch. Aber ich glaube ich dringe langsam zu des Pudels Kern. Es tut verdammt weh, ich fürchte dieser Mensch betrügt mich schon länger. Das ist nun die zweite Beziehung, die daran zerbricht.

    Ich weiß, daß ich nur mich verändern kann und deshalb verstehen muß, was ich falsch mache, ich bin darin -denke ich- bereits sehr weit gekommen, aber ich spüre, daß das was ich an Vertrauen in mich selbst und in andere hatte, langsam aber sicher zerbricht. Das ist nicht gut, ich weiß aber im Moment nicht, was ich dagegen tun soll.

    Es ist schwer zu aktzeptieren, in einer Illusion gelebt zu haben.


    LG
     
    #9
    Geraldine, 2 April 2005
  10. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Männer lügen ständig, das macht das Leben einfacher - da nehm ich mich selbst nicht aus - aber ständig fremdgehen, das machen nicht alle. Wenn es dir passiert, öfters mit chronischen Fremdgängern anzubandeln, hat es möglicherweise mehr mit dir zu tun, als Dir lieb ist.
    Alles Gute für Dein Gespräch !
     
    #10
    Grinsekater1968, 2 April 2005
  11. Geraldine
    Gast
    0
    @ Grinsekater


    ja, ich weiß das nur zu gut. Zum Fremdgehen gehören nicht zwei sondern eigendlich drei, nämlich derjenige, der den anderen erst dazu bringt, sich das, was er in der Beziehung nicht bekommt, anderweitig zu suchen.

    Ich bin deshalb auch nicht böse, es bringt eh nichts. Ich dachte immer ich wäre eine nette Partnerin- klar habe ich meine Macken- aber... ach ich weiß auch grad nicht weiter.

    Ich hoffe er ruft wirklich an, langsam fresse ich hier die Tapeten von den Wänden.

    LG
     
    #11
    Geraldine, 2 April 2005
  12. Smaug
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nachdem das Problem mit den Mails anscheinend schon gelöst ist, wünsch ich dir alles Gute für das Gespräch! Ich hoff, ihr könnt euer Problem klären

    Ich glaub weniger, dass du deine Freunde zum Fremdgehen bringst. Eher dass du dich immer in diejenigen verliebst, die eher zum Fremdgehn neigen :frown:

    Smaug
     
    #12
    Smaug, 2 April 2005
  13. Geraldine
    Gast
    0
    Hm, meinst du.
    Ja, fremdgehen, ich weiß es leider noch nicht sicher, aber ich fürchte er hat schon längere Zeit eine Affaire laufen, diese Prostituierte war dann noch son Ausrutscher.

    Vielleicht hast Du recht.

    Tja, irgendetwas mache ich falsch, das ist man sicher :bandit:

    Ich bin nur gerade etwas schockiert, da ich dieses Bild von diesem Menschen nie hatte. Aber das traf auch auf seinen Vorgänger zu, da bin ich auch aus allen Wolken gefallen. :engel:
     
    #13
    Geraldine, 2 April 2005
  14. Geraldine
    Gast
    0
    Ok, natürlich kein Anruf, nichts!

    Schluß, aus ich will das nicht mehr. Es scheint tatsächlich Menschen zu geben, die meinen aus einer 5 jährigen Beziehung mit zwei Din-A4 Seiten verschwinden zu können.

    Ich bewerte das ganze Verhalten, die e-mails, die ewigen Versprechungen, wir werden noch mal in Ruhe reden, die unkommentierten Andeutungen auf andere Frauen und Affairen, versprochene und nicht gehaltene Telefonanrufe, das Betteln um weitere Mails, das nicht Abholen von Sachen langsam als Psychoterror.

    Warum dieser Mensch das nun auch immer tut, das hat nichts mehr mit Feigheit, nichts mehr mit Angst zu tun, das ist boshaft. Warum er mich hasst, keine Ahnung, interessiert mich auch nicht, da ich es eh nie erfahren werde.

    Werde nächste Woche professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Ich für meinen Teil kann eine so lange Beziehung nicht auf diese Weise abschließen, damit werde ich nicht fertig. Und im Moment gehe ich innerlich daran kaputt.

    Gute Nacht liebe Leutz, vielen Dank für Eure Hilfe heute!
     
    #14
    Geraldine, 3 April 2005
  15. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich kann verstehen wie die Situation für dich ist. Ich bin auch gerade so aus einer "Beziehung" gegangen...er hat sich zum Ende nur mehr per sms gemeldet, versprochen, dass er später/am nächsten Tag anruft, dass wir persönlich reden und nichts davon ist passiert. Hab dann per sms den Schluss-strich gezogen, weils einfach für mich nicht mehr ging.
    Allerdings waren wir nur ein paar Monate zusammen - das ist dann doch was anderes als bei euch.

    Fakt ist : du kannst ihn zu einem Gespräch nicht zwingen. Auch wenn er so tut als ob er dazu offen ist - wenn er sich dann nicht meldet wie versprochen dann sagt das alles aus. Es ist ihm nicht wichtig.
    Lass ihn gehen - beantworte seine Mails nicht mehr und geh auf nichts mehr ein was von ihm kommt. Wenn er dann draufkommt, dass du ihm wichtig bist, dann wird er zurück kommen . Und persönlich das Gespräch suchen. Alles andere sind ja nur Versuche, dich "warmzuhalten".
     
    #15
    orbitohnezucker, 3 April 2005
  16. Smaug
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Würd auch einfach nicht mehr auf seine Mails antworten, oder sie ihm einfach kommentarlos zurückschicken. Wenn er dann doch noch mit dir kommunizieren will, dann wird er das persönliche Gespräch suchen

    Smaug
     
    #16
    Smaug, 3 April 2005
  17. Geraldine
    Gast
    0
    Danke Euch für Eure liebe Unterstützung, das tut wirklich unheimlich gut.

    Nachdem mir heute Nacht wirklich bewußt geworden ist, daß dieser Mensch mich nur noch verarscht, habe ich mir heute morgen meine Wut vom Leibe geschrieben und ihm einen großen Teil dessen gesagt, was ich ihm persönlich gesagt hätte. Ich wollte es vermeiden soetwas in einer e-mail auszubreiten, aber er läßt mir keine andere Wahl. Das alles weiter mit mir rumzuschleppen, b is dann irgendwann das Gespräch stattgefunden hätte, nämlich nie, .. ich wäre geplatzt.

    Ich hätte nie, nie, nie im Leben gedacht, daß dieser Mensch so eine Aktion fährt. Es passt überhaupt nicht in das Bild, welches ich von ihm habe und ich bilde mir ein, daß man einen Menschen nach über 5 Jahren doch eigendlich einschätzen können müßte.

    Dieser Mensch war bisher immer liebevoll, aufmerksam, verantwortungsvoll, rücksichtsvoll, freundlich, treu. Wie kann er plötzlich so eine Aktion bringen. Ich denke das ist es was mich daran so wahnsinning macht, daß alles was er tut überhaupt nicht ihm und seinem Wesen entspricht. Alle die ihn kennen reagieren übrigens genau so ungläubig wie ich. Dies ist es was mich eigendlich langsam in den Wahnsinn treibt, was ich nicht nachvollziegen kann und nicht verstehe. :frown:
     
    #17
    Geraldine, 3 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Scham Beziehung verlassen
maggie23
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Januar 2016
17 Antworten
Erdbeere18
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2015
14 Antworten
uselesspeanuts
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juni 2014
5 Antworten