Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aus und vorbei? das kanns doch nicht sein

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von calatrava, 10 Januar 2008.

  1. calatrava
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo an alle!

    Ich brauch euren Rat, da ich einfach nicht mehr weiter weiß

    Ich bin seit ca. 4,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir hatten eine echt Leidenschaftliche Beziehung in den ersten Jahren. Diese Beziehung hat sich dann allmählich gefestigt und wir konnten uns eigentlich gegenseitig bereichern und wir waren wirklich überglücklich. Dazu muss man sagen dass wir uns hauptsächlich am Wochenende trafen, meistens ist sie da zu mir gekommen, da sie in einer anderen Stadt studiert.

    Jeden Sommer hat sie in meiner Nähe gearbeitet und hat so somit jedes Jahr drei Monate bei mir gewohnt. Am Anfang war es etwas schwierig, da ich mit dem Zusammenleben (durch Erfahrung mit meiner Ex) nicht ganz so begeistert war.

    Jedoch wurde es Jahr für Jahr besser und letzten Sommer hatte sie mich schon soweit, dass ich ihre Gedanken teilen konnte und ich mich schon extrem darauf freute fix mit ihr Zusammenzuziehen sobald sie ihr Studium beendet hat (voraussichtlich wird sie dies Mitte März 08 schaffen)

    Im Herbst ging es dann wieder los mit ihrem Studium und wir sahen uns nur mehr wie gewohnt am Wochenende.

    Zu unserer Beziehung muss man sagen, dass wir selten Streit hatten, eigentlich nie ne großen Streit. Wir sind zwar irgendwie total Verschieden aber haben eine ähnliche Lebensauffassung.

    Das einzige Problem welches wir hatten war seit ca. 8-9 Monaten vorhanden und zwar die Lust. Ich begehre sie wie am ersten Tag, jedoch lies bei ihr die Lust nach und sie konnte es sich selbst nicht erklären. Naja, dadurch wurde natürlich unser Sex weniger, gehemmter und war teilweise für beide anstrengend.

    Natürlich hatte ich das größere Problem damit da ich ja wollte und mich vernachlässigt fühlte. Ich konnte es auch nicht verstehen den eigentlich war sie immer die leidenschaftlichere und sie hat auch nie genug bekommen.

    Wir führten lange Gespräche darüber kamen aber zu keiner Lösung. Jedoch bestärkte ich sie immer, dass ich Rücksicht nehmen und wir die Situation schon ändern werden es wird jedoch etwas Zeit und Energie beanspruchen.

    So! Irgendwie schien es so Anfang November wieder bergauf zu gehen im Bett. Der Rest war eigentlich sowieso perfekt.

    Dann kam der Schock. 3 Wochen vor Weihnachten rief sie mich an sie braucht Zeit für sich und sie müsse über unsere Beziehung nachdenken und verstehen was sie selbst eigentlich will. Am 10. Dezember haben wir uns dann verabredet und da hat sie mit mir Schluß gemacht, mit der Begründung sie sehe keinen Ausweg und sie habe keine Energie etwas zu ändern.

    Ich war am Boden zerstört, aber in Alter Skorpion Methode hab ich es ihr nicht gezeigt und bin einfach gegangen.

    Am 23 Dezember ruft sie mich plötzlich an und sagte sie sei mit ihrer Schwester in der Stadt und möchte kurz zu mir kommen. Als ich ihr die Tür öffnete hielt sie ein wunderschönes Foto von sich in der Hand und bat mich um Verzeihung und wollte noch eine Chance.

    Da ich sie noch immer liebte hab ich natürlich sofort zugestimmt (auch wenn mir mein Verstand was anderes sagte) und wir haben uns extrem Leidenschaftlich geküsst.

    Nun gut, die Weihnachtstage verstrichen mit Familienbesuchen und irgendwann krieg ich ne SMS von ihr, sie brauche Zeit um mit sich selbst klar zu werden.

    Gestern haben wir uns wieder gesehen und sie hat schon wieder mit mir Schluss gemacht. Sie sagt sie sei betäubt und habe keine Gefühle für gar nix mehr und sie liebt mich auch nicht mehr.

    So nun bin ich komplett am Boden und weiß nicht was ich machen soll. Mir kommt vor dass sie mit dem Abschluss des Studiums zu beschäftigt ist und dass ihr die Ungewissheit über die Zukunft nach dem Studium Angst macht und sie ne kleine Lebenskrise hat. Nur wie soll ich ihr da helfen?
    Ich will es nicht wahr haben dass jetzt wirklich Schluss ist. Doch nicht so schnell und so überraschend
     
    #1
    calatrava, 10 Januar 2008
  2. Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    In dieser Situation lässt es sich schwer raten, dennoch möchte ich einen Versuch starten.
    Das Beste und wohl einzige was Du nun tun kannst ist, erstmal abwarten und Dich auf Dein Leben zu konzentrieren, denn auch dieses geht weiter! Ihr ist wohl erstmal am Besten geholfen, wenn Du sie "gehen" lässt, da sie offensichtlich gerade in einer Kriese steckt und sie sich ihren Gefühlen nicht mehr sicher ist. Du weißt nicht was dahinter steckt, vielleicht ist es wirklich nur ein Phase und sie wird sich nach ein wenig Zeit wieder aufrappeln und zu Dir zurück finden. Doch eine Garantie gibt es leider auch dafür nicht.
    Konzentriere dich auf deine Prüfungen, das ist nun erstmal wesentlich wichtiger, auch wenn es im ersten Moment harte Worte von mir sind.
    Alles Gute :smile:
     
    #2
    Traumfänger*, 10 Januar 2008
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    4,5 Jahre sind eine lange Zeit. Da können ne Menge Veränderungen bei ihr aufgetreten sein, vor allem was Persönlichkeit und Lebenseinstellung betrifft. Vor allem in der Jugend sind die Entwicklingsstufen oft sehr gross. Sicherlich hatte sie damals in der Anfangszeit Eurer Beziehung selbst nie damit gerechnet, dass es eines Tages so kommen könnte. Für Dich mag das alles sehr plötzlich erscheinen, aber sie hat sich sicherlich schon länger damit befasst, aber noch gezögert, es Dir zu sagen. Ist bei Frauen leider sehr häufig. Und im Moment wird sie gemerkt haben, dass sie nicht daran vorbei kommt, Dir das mitzuteilen. Das sie nochmal zu Dir gekommen ist, ist wohl ein Zeichen, dass sie selbst mit einer Trennung nur sehr schwer klarkommt, aber jetzt gemerkt hat, dass sie wirklich über alles nachdenken muss und Dir keine heile Welt vorspielen möchte.
    Vermutlich spielt der Stress ihres Studiums eine wesentliche Rolle, dass sie in einem Gefühlschaos steckt. Deshalb ist es wichtig, dass Du ihr auch wirklich die Zeit lässt, die sie braucht. Ihr nachzulaufen oder ständig anzurufen bringt deshalb nix und würde alles nur schlimmer macht.
    Es gibt nicht umsonst das Sprichwort "Liebe heisst losslassen zu können". Klar sagt sich das so einfach und Du machst jetzt die Hölle durch, und glaub mir, ich kann Dir nachfühlen, wie Dir jetzt zumute ist. Man glaubt durchzudrehen. Wichtig ist deshalb, dass Du Dich jetzt mit anderen Dingen ablenkst.
    Wenn es definitiv zum Schlusstrich kommt, kannst Du leider nix machen. Es ist sehr schwer zu begreifen, dass nach so langer Zeit alles vorbei sein kann. Aber das Leben geht auch weiter.

    :knuddel:
     
    #3
    User 48403, 10 Januar 2008
  4. calatrava
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    24
    86
    0
    in einer Beziehung
    Danke euch beiden, es leuchtet mir auch ein was ihr schreibt. Mein Verstand sagt mir ja genau das! Nur mein Herz will dem nicht so folgen

    Irgendwie kommt mir vor ich hab nicht mal die Chance um, um unsere Beziehung zu kämpfen und das tut weh :geknickt:
     
    #4
    calatrava, 10 Januar 2008
  5. Traumfänger*
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Realität sieht meistens anders aus als das was man als vernünftig erachtet. Dennoch wünsche ich Dir viel Kraft, Du wirst deinen Weg finden.
     
    #5
    Traumfänger*, 10 Januar 2008
  6. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch, dass sie schon weitaus vorher wusste, dass irgendetwas an ihren Gefühlen zu dir nicht mehr stimmte...da sie sicherlich Angst davor hatte, 4,5 Jahre innige und glückliche Beziehungszeit einfach so wegzuschmeißen, da sie Angst davor hatte, dich damit zu schockieren, da sie Angst davor hatte, dass sich ihre Gefühle vielleicht doch wieder ändern könnten, hat sie dir zunächst nichts gesagt. Wie schon erwähnt wurde, ist das wirklich sehr häufig bei Frauen :geknickt: Bis sie irgendwann merken, dass dieses "Abwarten" ein Ende haben muss, weil sie an einem punkt sind, wo sie einfach nicht mehr in der Lage sind, noch weiter zu machen. Wo es einfach nicht mehr geht. Wo das eingetreten ist, was sie die ganze Zeit befürchtet haben. und so wird das meiner Ansicht nach bei deiner Freundin gewesen sein, so, wie du sie so beschreibst.
    Dieses "noch-einmal-zurückkommen" werte ich als eine Verzweiflung...ob sie nun Schluss machen wollte oder nicht...sie kann noch so sehr davon überzeugt sein, dass ihr eure Beziehung nicht mehr gut tut...sich dann nach so einer langen und intensiven Zeit zu trennen, ist dennoch nicht leicht und fühlt sich anfangs NIE richtig an. Man ist immer unglücklich, zweifelt, traurig darüber, dass der andere so leidet und und und...doch sie wird gemerkt haben, dass dieses Zurückkommen falsch war...vielleicht hatte sie gehofft, dass jetzt irgendwas anders ist, musste aber feststellen, dass es einfach nicht mehr geht und hat ein zweites Mal Schluss gemacht.
    Man darf nich vergessen, dass sie zudem, wie du geschildert hast, in einer anstrengenden und stressigen Zeit steckt und vermutlich sensibler auf Dinge reagiert vielleicht auch schnellzündet.
    Eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht, dass sich das wieder gibt, wenn sich ihr Leben beruhigt hat und deswegen bleibt DIR nichts anderes übrig, als das zunächst so hinzunehmen :kopfschue
    Ist natürlich sehr unfair deinen Gefühlen gegenüber, Schluss-zu-machen, zurück zu kommen und wieder zu beenden.
    Das ist sehr hart und tut weh, das glaube ich dir gerne.
    Bloß kannst du nichts anderes tun, als zu warten und zu hoffen, dass sich die Situation wieder gibt.
    Ich denke aber eher, dass es für sie das endgültige aus ist, sie hat sich offensichtlich schon länger mit einer Entscheidung herumgeplagt...
     
    #6
    User 81102, 10 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vorbei kanns
Carry20
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
8 Antworten
AlexVaris
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2015
16 Antworten
xoxomaus
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 November 2015
47 Antworten
Test