Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ThePlaya
    ThePlaya (20)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    26
    0
    in einer Beziehung
    1 September 2016
    #1

    Ausbildung der Freundin

    Hallo ihr,
    ich bins mal wieder.. Ich habe letztens schon einmal einen Thread geöffnet wo ich mich darüber beklagt habe das meine Freundin bis 4 Uhr arbeiten muss (dafür wurde ich ordentlich belächlt) nun muss sie jedoch doch jeden Tag bis 20 Uhr arbeiten und ich bin gerade einfach nur total verzweifelt, da wir beide doch sehr Anhänglich sind und uns möglichst oft sehen wollen.. Wie sollen wir das denn jetzt nur machen? Dann hätte sie am Tag vielleicht 1-2 Stunden. Und ja jetzt kommen wieder die "Belächler".. Leute ich weiß andere haben Krebs, Geldprobleme, werden Betrogen und stehen das alles durch. Nur kann ich hier nunmal zum ersten mal sagen das ich wirklich verliebt bin und langsam einfach gar nicht mehr weiter weiß. Klar gibt es die Wochenende nur habe ich einfach angst um sie und sie dann so wenig zu sehen macht mich innerlich kaputt.
     
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.146
    548
    5.668
    nicht angegeben
    1 September 2016
    #2
    wann fängt sie denn an?
    warum genau?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.060
    398
    4.098
    vergeben und glücklich
    1 September 2016
    #3
    1-2 Stunden am Tag ist doch nicht wenig... :unsure:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.180
    168
    456
    in einer Beziehung
    1 September 2016
    #4
    Das ist doch aber wirklich nicht wenig.. Irgendwie muss man doch seine Brötchen verdienen :unsure:
     
  • User 144187
    Verbringt hier viel Zeit
    968
    118
    591
    in einer Beziehung
    1 September 2016
    #5
    Da müssen nunmal alle irgendwann durch, deshalb hast du wohl auch nicht so viel Verständnis bekommen.
    Viel wichtiger finde ich das hier:
    Was arbeitet sie denn? Und wann beginnt ihr Arbeitstag?
     
  • myrjanna
    Beiträge füllen Bücher
    1.762
    248
    1.200
    vergeben und glücklich
    1 September 2016
    #6
    Das mag für dich sicher alles schwierig sein und ein Problem darstellen, aber vor allem musst du lernen damit klar zu kommen, dass der Alltag der arbeitenden Bevölkerung so nun mal aussieht. Es geht hierbei immerhin darum, dass deine Freundin eine Ausbildung macht und Geld verdient- sich um ihre Zukunft kümmert. Und das alles ist erst mal wichtiger, als die Frage, wie oft und wie lange man sich sieht.

    Dieses krasse aufeinanderhocken ist auch nicht förderlich, wenn es um solche Dinge geht.

    Aber weswegen hast du denn Angst um sie?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Forsaken
    Forsaken (25)
    Beiträge füllen Bücher
    563
    228
    835
    in einer Beziehung
    1 September 2016
    #7
    Meine Freundin verlässt das Haus um 06:30 Uhr und kommt Montags, Mittwochs und Freitags um 16:00 Uhr heim. Dienstags und Donnerstags um 20:00 Uhr (Techniker). Schlafen geht sie um 22:00 Uhr.

    Ich verlasse das Haus um 8:15 und komme um 18:30 Uhr nach Hause. Schlafen gehe ich entweder mit ihr oder gegen 00:00 Uhr.

    Dem entsprechend beläuft sich unsere gemeinsame Zeit auf 18:30 - 22:00 bzw. 20:00 - 22:00 Uhr, wenn wir uns täglich treffen würden.
    Da ich Montags und Freitags schießen gehe und einen Abend für mich haben möchte sehen wir uns unter der Woche also ein mal 2 Stunden (Dienstag oder Donnerstag) und ein mal 3,5 Stunden (Mittwoch) = 5,5 Stunden. Sprich, wenn ihr euch jeden Tag 2 Stunden seht ist das schon relativ viel :zwinker:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Interessant Interessant x 2
  • User 136306
    Beiträge füllen Bücher
    1.798
    288
    2.555
    nicht angegeben
    1 September 2016
    #8
    Euer Leben leben wie alle anderen es auch tun.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 151786
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    88
    377
    vergeben und glücklich
    1 September 2016
    #9
    Du wurdest nicht belächelt, wir haben dir nur begreiflich machen wollen, dass Arbeitszeiten bis 16 Uhr für eine Beziehung wirklich sowas von unproblematisch sind. Du hast ja außerdem noch andere Bedenken geäußert und sowohl darauf als auch auf deine Befürchtungen wegen der - in deinen Augen unzumutbaren - Arbeitszeit hast du einfach nicht mehr reagiert.

    Was also erwartest du nun von diesem Thread? Vermutlich wirst du wieder nichts außer dem Eingangsbeitrag schreiben, da die Antworten - auch bei einer (vorübergehenden?) Arbeitszeit bis 20 Uhr - erst mal nicht viel anders ausfallen werden. Wäre also nicht schlecht, wenn du mal mit ein paar mehr Infos rausrückst, damit man dir wirklich helfen kann.

    Also ganz im Ernst, in deinem anderen Thread hast du geschrieben, dass die Ausbildung am 01.09. beginnt. Das ist HEUTE. Und weil sie heute erstmals bis 20 Uhr arbeiten musst, gehst du bereits jetzt "innerlich kaputt" und weißt "langsam gar nicht mehr weiter"?

    Äußerungen wie diese bei 1-2 Stunden pro Tag (exklusive Wochenenden), die ihr euch durchaus sehen könntet, sind schon etwas erklärungsbedürftig, weil erst mal unverhältnismäßig dramatisch anhand der Angaben, die du hier im Übrigen machst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 9
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Interessant Interessant x 2
  • myrjanna
    Beiträge füllen Bücher
    1.762
    248
    1.200
    vergeben und glücklich
    1 September 2016
    #10
    Wenn ich mir so deine früheren Beiträge durchlesen, sehe ich immer das selbe Thema:

    Ihr habt viel Kontakt, wenn dieser nicht aufrechterhalten werden kann -> Verlustängste deinerseits, Angst nicht mehr "gebraucht" zu werden.

    Du solltest dir weniger Sorgen um die Arbeitszeiten deiner Freundin machen, als um dein angeknackstes Selbstbewusstsein/deine Verlustängste.

    Sofern du nicht, wie im vorherigen Thread, stumm bleiben willst, beantworte mir doch mal folgende Fragen:

    • hat dir deine Freundin einen Grund gegeben, dass du ihr misstraust?
    • wenn ja: ist es ein berechtigter Grund (Fremdgehen, Lügen, etc)
    • wenn nein: was macht dir dabei so Angst?
    • glaubst du, eure Beziehung ist stabil?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • 19Biene96
    19Biene96 (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    104
    43
    23
    Single
    2 September 2016
    #11
    Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, dass die Arbeitszeiten das einzige Problem in eurer Beziehung sind... Was sollen denn sonst andere arbeitende Leute sagen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Nani3004
    Nani3004 (23)
    Öfters im Forum
    155
    53
    37
    vergeben und glücklich
    3 September 2016
    #12
    Also zu nächst ist 20 Uhr sicherlich ein Schock für jemand der aus der schule raus kommt und den halben tag zeit hatte für dies das, aber ich kann aus Erfahrung sagen sowas spielt sich ein :zwinker:
    Ich arbeite im SchichtDienst und mein Freund hat normale Dienstzeiten und dennoch schaffen wir es uns wenn wir denn wollen (weil nur an einander kleben wie die kletten ist auf Dauer nix) jeden tag zu sehen und fahren mindestens 20 min mit dem Auto eine Strecke. Nun gut jetzt sind wir schon etwas älter als ihr beide vermutlich und haben andere Möglichkeiten heißt wenn die Sehensucht all zu groß ist pennt man eben bei ihm oder bei mir oder fährt mal eben mit m Auto los.
    Aber wie wäre es bevor du dir einen mega Kopf machst das ganze erst mal ins laufen lassen zu kommen und du wirst sehen es ergeben sich von alleine zwiträume mit denen man nicht rechnet.
    Andere Frage was machst du denn Schule job? In der Regel hat man doch so viel zu tun und um die Ohren dass das vermissen oder ähnliches hin Hintergrund gerät.
     
  • User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.653
    348
    4.395
    Verheiratet
    3 September 2016
    #13
    Ich kann dein Problem sogar etwas verstehen. Mein Mann und ich habe ein elange Zeit im selben Büro gearbeitet und haben über Monate 24,7 miteinander verbracht. Irgendwann war klar, dass der Vertrag meines Mannes auslaufen würde und vieles hat sich verändert. Mein Mann bekam einen neuen Job und wir waren "getrennt". Teilweise war er ständig auf "Montage" und ich war alleine mit unserem Baby zuhause.
    Das lustige war, dass es uns gut getan hat:
    - Wir haben uns wieder gefreut uns zu sehen
    - Wir hatten, wenn wir uns sahen, wieder mehr Sex
    - Wir genossen Zeit allein
    - Wir hatten wieder mehr zu erzählen

    Heute arbeiten wir beide Vollzeit, nicht immer besonders abgestimmt. Aber es tut uns allen total gut. Wir erleben Dinge. Wir können darüber reden. Wir sind trotz 10 Jahren Beziehung so noch viel im Gespräch, freuen uns aufeinander und gönnen uns die Erlebnisse.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.583
    248
    712
    vergeben und glücklich
    4 September 2016
    #14
    Also ich arbeite im Nachtdienst und mein Freund hat 3 Schichten. Es kommt manchmal vor, dass wir so aneinander vorbeiarbeiten, dass wir den jeweils anderen die ganze Woche nur schlafend "sehen" und das obwohl wir eine gemeinsame Wohnung haben. Einer pennt, der andere fährt zur arbeit, wenn der wiederkommt ist der andere am schlafen und so weiter ^^...
    Kann man durchaus überleben, wenn man nicht andere Probleme hat, wie bei dir explizit angesprochen: Deine Verlustängste durch mangelndes Selbstbewusstsein.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste