Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbildung + Fernstudium schaffbar?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von MiniMe, 19 Juli 2008.

  1. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu!

    Ich fange im Oktober eine Ausbildung an und wollte danach auf jeden Fall noch studieren.

    Aber wenn ich nu so rechne, wird das alles noch ziemlich lange dauern, bis ich erstmal richtig Geld verdienen kann.


    Nu hab ich in letzter Zeit viel vom Fernstudium gelesen und spiele mit dem Gedanken, vielleicht eins während der Ausbildung zu machen.
    Doch das würde bestimmt verdammt anstrengend und stressig werden oder?

    Hat da jemand Erfahrung mit? Oder einige Infos drüber?

    Die Ausbildung würde ich natürlich immer vorziehen, aber mir gefällt der Gedanke beides gleichzeitig machen zu können, da ich ja nicht jünger werd :grin:
     
    #1
    MiniMe, 19 Juli 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Was machst du denn für eine Ausbildung? Also ich für meinen Teil (Medienkauffrau Digital/Print) hätte es vom Aufwand her sicher schaffen können, hätte dazu aber schlichtweg keine Lust gehabt, weil ich auch in meinem Beruf oder in meinem Verlag voll aufgegangen bin.

    Eine Freundin studiert jetzt berufsbegleitend, sie hat öfter das Problem, dass sie die Aufgaben aufschiebt, weil ihr zum Selbststudium wohl die nötige Disziplin und manchmal auch die Zeit fehlt.
     
    #2
    glashaus, 19 Juli 2008
  3. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich studiere seit Jahren nebenbei, mit 100%-Arbeitspensum, den ersten Abschluss hab ich durch (das war aber eigentlich berufsbegleitend mit gewissen Anwesenheitszeiten), am zweiten bin ich dran (vollständiges Fernstudium ohne Anwesenheiten). Für mich passt das, aber ich kenne genug, die scheitern, denn ohne verdammt viel Selbstdisziplin, Eigenmotivation und die Bereitschaft, auf anderes zu verzichten, läuft genau gar nichts und ohne das wird man es nicht schaffen. Da überschätzen sich viele, aber je nachdem kann man's ja ausprobieren, mehr als scheitern kann man nicht. Hängen oder schleifen lassen kann ich mir nicht leisten, oder zumindest will ich das nicht, ich habe keine Lust, in 5 Jahren immer noch an diesem Studium rumzukratzen. Ich muss jede Woche gewisse Beiträge liefern, die überprüft, aber nicht benotet werden. Trotzdem eben, man muss das machen, ist eine Art "Anwesenheitsprüfung". Ausserdem gehen seit eben all diesen Jahren ein Drittel bis zur Hälfte (unterschiedlich) meiner Urlaubstage für Prüfungen und die Vorbereitungszeit für diese drauf, dazu muss man also ebenfalls bereit sein.
     
    #3
    Samaire, 19 Juli 2008
  4. glashaus
    Gast
    0
    Was mir noch einfällt: Meine Freundin muss im Jahr mehrere Urlaubstage nehmen um für Prüfungen präsent zu sein. Dessen solltest du dir auf jeden Fall bewusst sein :smile:
     
    #4
    glashaus, 19 Juli 2008
  5. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ausbildung ist zur Medizinisch-technischen-(Labor)-Assistentin.

    Also Studium wollte ich dann was mit Bio oder was medizinisches machen.
    Doch irgendwie bin ich da bis jetzt nur auf weiterbildende Lehrgänge gestoßen.
    Werde mich aber heut Abend nochmal hintersetzen.

    Das mit der Disziplin ist bei mir auch so ne Sache normalerweise... Aber ich will endlich mal meinen Arsch hochkriegen und was gebacken kriegen.:geknickt:

    Danke dir schonmal für die Antwort, hoffe aber es kommen noch mehr!

    Edit: Urlaubstage dürften ein Problem werden. Da es eine schulische Ausbildung ist, habe ich (glaub ich) normale Ferien wie zu Schulzeiten. (Genaueres erfahre ich aber erst im August, da dann erst alle Formalitäten zur Ausbildung kommen werden)
     
    #5
    MiniMe, 19 Juli 2008
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ehrlich? Wenn du schon sonst "den Hintern nicht hochkriegst" und es "mit der Disziplin so ne Sache ist", wie du jetzt selbst sagst, dann ist ein Fernstudium definitiv nix. Wenn man mit Druck durch Schule, regelmässige Prüfungen u.ä. schon nicht genug Disziplin aufbringen kann, dann wird man die dann, wenn man keine oder nur wenig regelmässige "Kontrolle" und keine Kollegen hat, die dasselbe tun, erst recht nicht in genügendem Masse zusammenkriegen... Das muss gegeben sein, bevor man es sich überlegt, aber die Disziplin wird durch so was nicht erst aufkommen.
     
    #6
    Samaire, 19 Juli 2008
  7. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    ----
     
    #7
    User 53463, 19 Juli 2008
  8. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Das hätte ich auch gesagt... wir (ich mache Biochemie) haben 2 Tage die Woche Laborkurse, bei den Biologen sieht es nicht viel anders aus. Das kannst du eher nicht im Fernstudium erledigen. Ausserdem... ein naturwissenschaftliches Studium erfordert schon bei uns ziemlich viel Selbstdisziplin und den Willen, auch in der Freizeit viel zu arbeiten... wenn es daran hapert, dann klappt es wohl auch mit einem Fernstudium nicht.
     
    #8
    User 32843, 19 Juli 2008
  9. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Wir haben in Deutschland nur die Fernuniversität Hagen. Dort werden keine biologisch/chemischen Studiengänge angeboten.

    Ansonsten erfordert ein Teilzeitfernstudium - also doppelte Semsterzahl bei halbem Aufwand - etwa 21 Stunden Arbeit pro Woche. Das ist neben einem Vollzeitjob schon ziemlich anstrengend.
    In der Ausbildung, zumindest in der die ich damals absolviert habe, wäre das deutlich zuviel gewesen.

    Es besteht einfach die Gefahr, daß man am Ende keines von beidem schafft.
     
    #9
    Novalis, 20 Juli 2008
  10. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank euch allen!

    Wär auch zu schön gewesen :schuechte :geknickt:

    Muss ich mir das mit dem Studium nach der Ausbildung auch nochmal überlegen...
    Keine Lust erst mit Mitte 30 ins Berufsleben einsteigen zu können.


    lg
     
    #10
    MiniMe, 20 Juli 2008
  11. babyStylez
    babyStylez (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    103
    6
    nicht angegeben
    DAS sehe ich ganz genauso.
    Die Gefahr ist zu groß, dass du damit total überfordert wärst... V.a wenn du so schon sagst, dass du deinen Po nicht immer hochkriegst.

    Aber da deine Vorstellungen ja sowieso nicht per Fernstudium gehen hat sich das wohl sowieso erledigt :zwinker:
     
    #11
    babyStylez, 20 Juli 2008
  12. glashaus
    Gast
    0
    Das würde ich nicht gleich so schwarz sehen. Evtl. kannst du dir in deinem Studium schon einige Leistungen aus der Ausbildung anerkennen lassen und mit BA/MA würdest du ja auch vermutlich ca. 5 Jahre brauchen bis du fertig bist :smile: Und mit 30 ist das Leben ja noch nicht vorbei :zwinker:
     
    #12
    glashaus, 20 Juli 2008
  13. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das hab ich damit auch nicht gesagt.
    Aber weiteres wäre schon eher ein eigenes Thema wert...
     
    #13
    MiniMe, 20 Juli 2008
  14. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Viel wird da mit Anerkennung nicht laufen. Bei mir hat nicht einmal FH-Anerkennung bei Uni funktioniert, rein vom Prinzip her. Wenn könnte sie max. Praktika ersparen.

    Wenn sie jetzt im September(?) mit der Ausbildung anfängt kann sie ja da erstmal gucken wie es läuft und sich parallel dazu zu Studienangeboten informieren. Wenn dann mit der Ausbildung alles glatt geht kann sie dann ja ein Jahr später beginnen.
     
    #14
    User 53463, 20 Juli 2008
  15. glashaus
    Gast
    0
    Echt? :eek_alt: Ich hab mir drei Scheine anerkennen lassen können, Rechnungswesen und zwei BWL-Scheine, das hat mir schonmal recht viel ersparen können.
     
    #15
    glashaus, 20 Juli 2008
  16. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Naja, du kannst ja nach der Ausbildung erstmal ins Berufsleben einsteigen, dann sehen, wie sehr dich das belastet und dann wieder überlegen, ob dir ein Fernstudium nicht doch liegt. Vielleicht hat sich bis dahin auch was getan in puncto Disziplin (man weiss ja nie). Obwohl ich schon auch ein Problem darin sehe, dass naturwissenschaftliche Richtungen als Fernstudium kaum machbar sein werden, ich wüsste nicht wie...
     
    #16
    Samaire, 20 Juli 2008
  17. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Was ich wirklich nicht verstehe:
    Warum macht man, wenn man sowieso gedenkt zu studieren, erst noch ne Ausbildung. Imho totale Zeitverschwendung, auch wenn jetzt einige gleich losgeiern werden. Es bringt einem für gewöhnlich keine Vorteile im Studium, teilweise verlernt man in der Berufsschule wieder Sachen aus dem Abi (Mathe) und für den späteren Beruf ist es auch nicht wirklich nützlich, man hat zwar ein wenig mehr Berufserfahrung, steigt aber auch deutlich später ein.

    Fernstudium ist doch meistens Mist, wer nicht der absolute Motivationskönig ist, kommt da nicht weit.
     
    #17
    Schweinebacke, 20 Juli 2008
  18. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich genauso. Wenn man sowieso vorhat zu studieren, wieso dann eine Ausbildung? Der einzige Grund, der für mich wirklich verständlich ist, wäre der Aspekt des Geldverdienens. Wenn man sich eben erstmal noch etwas zusammensparen will, ok.

    Das mit dem Verlernen stimmt. Ich habe es allerdings nicht im Studium, sondern im Abitur gemerkt.

    Ich finde es eigentlich nicht falsch ein Fernstudium anzustreben, aber man braucht wirklich ne Menge Disziplin! Wenn man die nicht hat und sich von vornherein unsicher ist, dann sollte man es lieber lassen :zwinker:
     
    #18
    User 37284, 20 Juli 2008
  19. glashaus
    Gast
    0
    Ob man vorher noch eine Ausbildung macht und das sinnvoll ist, ist doch Einzelfallabhängig. Ich z.B. wollte gerne "was mit Medien" machen und auch studieren. Bei den 547435023 verschiedenen Studiengängen wusste ich aber dann nicht so recht, was ich mir darunter vorstellen kann und hab mich eben parallel noch für Ausbildungen in dem Bereich beworben. Mir persönlich hat das zumindest in der Anfangsphase des Studiums auch viele Vorteile gebracht, von der persönlichen Entwicklung während dieser Zeit einmal abgesehen.
     
    #19
    glashaus, 21 Juli 2008
  20. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Weil (ich z.B.) ein super beschissenes Abitur habe und seit 2 Jahren versuche in einen Biostudiengang reinzukommen...

    Und bevor ich noch weitere 2 oder 3 oder mehr Jahre vergammel und nichts habe, habe ich mich für ne Ausbildung beworben und bin (ohne wirklich dran zu glauben), genommen worden.

    Da nehm ich das doch lieber an, als weitere Jahre viel sinnloser zu verschwenden :kopfschue
     
    #20
    MiniMe, 21 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildung Fernstudium schaffbar
steve2485
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2016
26 Antworten
Loomis
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2016
37 Antworten
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
20 Januar 2012
12 Antworten