Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbildung zum Sanitäter

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von MissPerú, 19 Juli 2009.

  1. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich interessiere mich schon eine Ewigkeit für die Ausbildung zum Sanitäter zur Sanitäterin.
    Leider habe ich keinen normalen PKW-Führerschein. :-(
    Heute habe ich in der Zeitung gelesen, dass Sanitäter gesucht wurden, und dass der P-Schein von der betreffenden Organisation bezahlt wird, sofern man ihn noch nicht hat.
    Frage: Was ist ein P-Schein?
    Und: Habe ich ohne normalen Führerschein überhaupt eine Chance, eine Sanitäter-Ausbildung zu machen?

    LG, MissPerú
     
    #1
    MissPerú, 19 Juli 2009
  2. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Im Zweifelsfall einfach mal da anrufen und fragen :zwinker:
     
    #2
    klatschmohn, 19 Juli 2009
  3. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich vermute mal, dass mit P-Schein die Erlaubnis zur Personenbeförderung gemeint ist.

    Wenn du in die Richtung etwas machen möchtest wirst du mit dem normalen B-Führerschein vermutlich auch nur bedingt weiterkommen, da du meistens C1 brauchst.

    Willst du das Ganze ehrenamtlich oder beruflich machen? Weil Rettungssanitäter ist im Gegensatz zum Rettungsassistenten kein Beruf in dem Sinne.
     
    #3
    User 53463, 19 Juli 2009
  4. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    um welches land geht es? .de? .at? .ch? .tv?:zwinker:

    in österreich kann man immer freiwillig sani werden - die ausbildung zahlt dann die einrichtung, wo man freiwilliger ist. hauptberuflich werden tendenziell leute mit führerschein eingestellt, weil sie vielseitiger einsetzbar sind. das gilt weniger für speziell ausgebildete sanitäter, also notfallsanitäter oder sonstige "spezialtätigkeiten", und mehr für leute, die ganz neu damit anfangen wollen. da gibt es genug bewerber, dass wirklich nur die mit b-führerschein genommen werden. meines wissens.

    aber ruf an und frag nach.. letztlich ist ein führerschein aber in ein paar monaten gemacht, wenn du das geld hast.

    wärst du österreicherin würde ich dir folgenden weg vorschlagen: freiwillige werden, dir auf dem weg die sani-ausbildung zahlen lassen, parallel dazu den führerschein machen - und dann bewerben. eventuell auch vorher schon immer dazu sagen, dass du später mal hauptberuflich so arbeiten willst. die ohren offenhalten und dich hervortun. man sagt dir dann recht bald, wie die chancen stehen und wo du wie reinkommen kannst.
     
    #4
    squarepusher, 19 Juli 2009
  5. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Also es geht um Deutschland. :smile:
    Und ich würde das ganze gerne als 400-Euro-Job machen, neben dem Studium.
     
    #5
    MissPerú, 19 Juli 2009
  6. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.400
    398
    3.982
    vergeben und glücklich
    Also zum Füherschein: Unsere Rettungswache hat nen neuen RTW bekommen und mein Schwager kann dort nun nicht mehr als Rettungssanitäter arbeiten, da er nur den "normalen" Auto-Führerschein hat. Ich kenn mich nicht damit aus, wie die jetzt heißen (hab noch Klasse 3...).
    Der neue RTW ist jedenfalls nun zu schwer für seinen Führerschein.
    Also Du solltest auf jeden Fall nachfragen. Vielleicht habt Ihr ja auch ganz andere Fahrzeuge.
     
    #6
    User 34612, 19 Juli 2009
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Off-Topic:
    Was mal wieder eine schönes Beispiel für die negativen Auswirkungen der völlig idiotischen Beschränkung auf max. 3,5t bei der Führerschein Klasse B ist...
     
    #7
    User 44981, 19 Juli 2009
  8. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Die Frage ist was du unter Sanitäter verstehst.
    Per Definition ist ALLES Sanitäter was eine höhere Ausbildung als den normalen EH Kurs hat. Auch der Notarzt ist somit Sanitäter.

    Führerschein wird immer problematischer. Bei uns ist die neue Generation von Fahrzeugen ebenfalls über 3,5t
    Ausbildung? Gibt es verschiedene Modelle

    Das einfachste ist bei einer HiOrg deines Vertrauens vorstellig zu werden.

    Einen Personenbeförderungsschein habe ich in Hessen bisher nie benötigt - das war einmal anders. Ist aber nicht mehr.
     
    #8
    User 11345, 19 Juli 2009
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ohne Führerschein wirst du wohl kaum eine Chance haben, jedenfalls nicht auf die ausgeschriebene Stelle. Wenn ein P-Schein benötigt wird, brauchst du ja allein dafür einen Führerschein. Somit suchen die Leute, die auch fahren dürfen.

    Den Sani-Kurs kannst du jederzeit machen. Mich kostete das damals um die 800 €.

    Wir stellen hier auch keine Leute ohne ein. Die könnten ja maximal hinten sitzen, was nicht flexibel genug ist. Außerdem könnte das schon wieder Probleme aufgrund der Fahrzeugbesatzung geben. Hier haben immer beide Leute einen Führerschein und für den RTW ist das nicht mal nur Klasse B, sondern C1.
     
    #9
    User 18889, 20 Juli 2009
  10. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    Off-Topic:
    hmm, in österreich ist man genau dann sanitäter, wenn man einen der beiden sanitäterausbildungen erfolgreich absolviert hat. :rolleyes: ein arzt hat neben dem jus practicandi noch eine von den sani-kursen völlig disjunkte ausbildung zum notarzt gemacht.


    zahlen den sanikurs in .de nicht die organisationen, wenn man freiwillig mitmacht?
     
    #10
    squarepusher, 20 Juli 2009
  11. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    okay, danke euch! Dann hat es sich erledigt. Es war nur, weil ich gerade einen Nebenjob suche.
     
    #11
    MissPerú, 20 Juli 2009
  12. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Welchen Sani meinst du? :zwinker:
    Was ich mitbekommen habe bisher:
    Die erweiterten Erste-Hilfe Kurse (San A / B / C) werden von der Bereitschaft getragen.
    RettSan gibt es eine "Tombola". Es gibt ein bestimmtes Kontingent. Einer nach dem anderen darf dann (sofern er möchte) den RettSan machen.
    Nun wurde das ganze etwas umstrukturiert und es wird mancherorts mittlerweile verlangt, dass man sich zu einer bestimmten Anzahl von Schichten (unentgeltlich) im Rettungsdienst betätigt. Dann ist auch der RettSan kostenfrei.

    RettAss muss man sich vielerorts selbst finanzieren. Ich weiß von Fulda: Dort werden die Kosten vom Arbeitgeber getragen. In meiner Stadt ist mir soetwas jedoch nicht bekannt - ich habe mir den RettAss ebenfalls selbst finanziert.
     
    #12
    User 11345, 20 Juli 2009
  13. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    in .at gibt es neben einem vollen erstehilfe-kurs noch die ausbildung zum Rettungssanitäter, darauf aufbauend Notfallsanitäter und darauf aufbauend noch kompetenzkurse für arzneimittel, venflon und intubation. RS bezahlt die dienststelle, wenn man dort freiwilliger wird. NFS + kompetenzen werden in der regel auch bezahlt, wenn man gezeigt hat, dass man auch entsprechend oft freiwillig fährt.

    ich hatte im zivi (als rettungssanitäter) gute erfahrungen gemacht und auch die dienststelle war recht zufrieden mit mir (ich durfte mir sachen erlauben.. ;D). davon, freiwilliger zu werden, wurde mir damals abgeraten, weil das klima im rahmen der freiwilligkeit recht eigen, und von seltsamen inoffiziellen hierarchien geprägt war und teilweise horrend unprofessionelles verhalten an der tagesordnung war. hauptberuflich hätte ich so als "400€-job" weitermachen können, das wollte man auch für mich einfädeln, das hat mich aber nicht interessiert. mich hat es kurz gereizt, auf freiwilliger basis den NFS zu machen, aber die freiwilligen dort waren allesamt genau so, wie die hauptberuflichen es mir beschrieben hatten. ich hab mich dann gehütet, bei denen in eine schuld zu geraten, und sei es auch nur eine ideelle, weil sie mir die NFS-ausbildung zahlen.

    die begriffliche logik in deutschland ist mir nicht ganz verständlich. man wird sanitäter und dann assistent? schon klar, dass es hier um eine art sanitäter geht, der oft dem arzt assistiert, aber die ausbildung ist letztlich nicht nur zum arzt-handlanger, sondern man kann auf die tätigkeiten der rettung bezogen schon einiges mehr. hierzulande fahren RTWs in der regel mit einem notfallsanitäter als erstem sanitäter, und der "assistent" checkt die lage.
     
    #13
    squarepusher, 20 Juli 2009
  14. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Jap, in Deutschland ist Rettungssanitäter ein gerade mal 4 wöchiger Schulkurs mit abschließender Prüfungswoche. Zwischen Kurs und Prüfung werden je 4 Wochen Praktikum auf 'ner Rettungswache und im Krankenhaus absolviert. Um beispielsweise in Schleswig-Holstein als zweiter Mann auf einem RTW mitfahren zu dürfen, muss man zusätzlich 200 Einsätze nachweisen. Damit wird man zum RS 200. Das ist in anderen Bundesländern aber nicht nötig.

    Rettungsassistent hingegen ist eine insgesamt 2-Jährige Ausbildung, die in aller Regel selbst finanziert werden muss. Es sei denn man hat das Glück, dass die Bundeswehr oder das Arbeitsamt die Kosten trägt. Das erste Jahr besteht aus Schule und Krankenhauspraktikum und endet mit dem Staatsexamen. Anschießend folgt ein Anerkennungsjahr auf einer Lehrrettungswache, wo die theoretisch erlernten Dinge in die Praxis umgesetzt werden sollen. Danach ist man dann fertiger Rettungsassistent.

    Viele Leute denken, RS ist besser als RA, das ist teilweise nervig.
     
    #14
    User 18889, 20 Juli 2009
  15. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Maria hat schon einiges geschrieben.
    So sieht die Struktur in Dt. aus (von hoch nach niedrig)
    Notarzt
    Rettungsassistent (der Assistent des Arztes!)
    Rettungssanitäter
    Rettungshelfer (das gleiche wie RettSan nur ohne Abschlussprüfung)
    +++ (alles hierunter ist nicht für den qualifizierten Rettungsdienst in Hessen zugelassen*)
    San C (gibt in anderen Organisationen andere Namen hierfür)
    San B (gibt in anderen Organisationen andere Namen hierfür)
    San A (gibt in anderen Organisationen andere Namen hierfür)
    Erste-Hilfe

    Die San A / B / C bauen jeweils aufeinander auf. Vermittelt werden Dinge wie Krankheitsbilder und wie was angereicht wird. San C beinhaltet zum großen Teil Katastrophenschutz

    *als qualifiziert gilt in Hessen: RTW mindestens einen Rettungshelfer (Fahrer) und Rettungsassistent (Beifahrer)
     
    #15
    User 11345, 20 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildung Sanitäter
steve2485
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2016
26 Antworten
Loomis
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2016
37 Antworten
fussballmietze
Off-Topic-Location Forum
9 November 2009
9 Antworten