Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tijuana, 28 September 2006.

  1. Tijuana
    Tijuana (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also bin ja zurzeit (da ich dank auslandsjahr mal wiederholen musste) in der 9. klasse des gymnasiums. Was zwar toll ist, aber eigentlich will ich gar kein abi machen sondern lieber nach der 10. ausbildung.
    Am gymnasium kriegt man ja nach der 10. auch ZK und so. aber ich hab gehört dass wenn man vom gymnasium abgeht viel weniger chancen auf ein ausbildungsplatz hat als von der realschule, weil sie da schon alle pratikum und so ein zeug hatten und überhauot halt der lehrplan anders ist.
    Das problem ist halt, ich könnte jetzt im halbjahr noch realschule runtergehen, aber geht das überhaupt mit relativ guten noten? Und wenn nicht, was könnte ich sonst so machen?
     
    #1
    Tijuana, 28 September 2006
  2. violett
    Verbringt hier viel Zeit
    308
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Schick doch mal Bewerbungen los, mach Praktikas und entscheide dann was du tust. Red auch mal mit Freunden und Eltern, die können dir immer gut weiterhelfen.
     
    #2
    violett, 28 September 2006
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich denke absolut nicht, dass man vom gymnasium kommend, schlechtere chancen hat einen Ausbildungsplatz zu bekommen! Abgesehen davon, absolviert auf dem Gymnasium doch auch ein Praktium, oder nicht?
    Ich denke nicht, dass dies ein Auswahlkriterium der Firmen sind! Solange du deine gute mittlere Reife abschließt, die Bewerbung ordentlich ist und ein gutes Vorstellungsgespräch bzw. Einstellungstest ablegst, wirst du sicher auch gute chancen haben!
     
    #3
    User 37284, 28 September 2006
  4. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Wenn du wirklich lieber eine Ausbildung machen willst, und du gute Noten hast, mach das doch. Du kannst dich ja mal bewerben und wenn du einen guten Platz findest, eine Ausbildung machen, und wenn nicht, immer noch Schule weitermachen. Wegen Praktikum kannst du ja auch in den Sommerferien in deinem Wunschberuf mal ein Praktikum machen (klar, in den Ferien ist blöd, aber wenn du 2 Wochen machst, gehts ja), dann hättest du schonmal was vorzuweisen. Nach der Ausbildung könntest du dann auch dein Fachabi auf einer Berufsoberschule in einem Jahr machen und dann an einer FH studieren, falls dich das interessieren würde.
     
    #4
    ~batidakirsch~, 28 September 2006
  5. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    das glaub ih aber auch.
    außerdem kannst du ja auch ein praktikum machen, wenn du meinst dass es daran scheitern sollte...hindert dich ja keiner dran.
    aber da du ja schon ein jahr im ausland warst, glaub ich dass deine chancen auch ohne praktikum sehr gut sind.
     
    #5
    User 15156, 28 September 2006
  6. Serpente
    Serpente (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Freunde von mir, die in den letzten Jahren die Gymnasiummatura gemacht haben, finden keinen Job bzw. Ausbildungsstätte. Wenn sogar schon die Matura so wenig Wert hat, würde ich wenigstens die machen. Überlegs dir lieber gut. Nicht, dass du dich später darüber ärgerst.
    Was sagen denn deine Eltern dazu? Wenn sie dich mit deinen Plänen unterstützen, ists natürlich leichter, aber trotzdem noch schwer.
     
    #6
    Serpente, 28 September 2006
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    naja, mit Wert hat das ja mal gar nichts zu tun! Ich denke eher, dass viele Firmen wohl Schüler mit ner mittleren Reife, gerade bei Ausbildungen, bevorzugen! Aber gerade deshalb wäre sie ja dann auf keinen Falll benachteiligt, wenn sie nach der 10. ne Ausbildung machen will.

    Wie sieht es denn eigentlich mit deinen noten aus? Du solltest dir mit der Entscheidung schon sehr sicher sein, denn irgendwann bereust du es dann vielleicht wieder.
     
    #7
    User 37284, 28 September 2006
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    wenn du einigermaßen gute Noten am Gymnasium hast würd ich mir an deiner Stelle sehr gut überlegen ob ich nicht doch lieber das Abitur noch mitmache.:smile:

    Kenne viele Leute die bereuen nicht das Gymnasium zu Ende gemacht zu haben...:schuechte
     
    #8
    brainforce, 28 September 2006
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Also als ich auf dem Gymnasium war, gab es da keinerlei Praktikumsangebote und ich wüsste auch nicht, dass sich das inzwischen geändert hat. Da muss man sich höchstens für die Ferien selbst was suchen, von der Schule her wird da nichts gestellt.
    Ich finde, am Gymnasium ist es eher praxisfremd und man lernt viel weniger, was man dann nach der 10.Klasse schon beruflich für die Ausbildung einsetzen kann, z.B. Computersachen oder einfach nur Schreiben mit 10 fingern. Da gabs zu meiner Gymnasialzeit nur einen Extrakurs, wo man das lernen konnte. Der fand Freitagnachmittag statt und wer wollte da schon hin gehen?

    Ich überlege im Moment selber, ob ich noch mal eine Ausbildung machen soll. Ich hab auch gymnasiale Mittlere Reife und ich denke schon, dass ich gegen den ein oder anderen Realschüler vielleicht schlechter da stehe. Ich hoffe aber, dass bei mir das Alter ein kleiner Pluspunkt ist und auch schon die Erfahrung in meiner ersten Ausbildung.
    Drückt mir die Daumen.
     
    #9
    krava, 28 September 2006
  10. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich absolut genauso! Auf der Realschule hat man eher die Möglichkeit verschiedene Fächer auszuprobieren um dann auch merken, was einem später gefällt, deshalb auch die Wahlpflichfächer! Das ist das was ich meinte, dass manche Firmen aufgrunddessen vielleicht ein Realschüler bevorzugen!
    Wenn derjenige allerdings Abitur gemacht hat, gleicht sich das wohl wieder aus!

    Bei uns in den Gymnasium macht man glaube ich ein Praktikum, bin mir aber nicht so ganz sicher!

    Wie schon erwähnt sollte sich die Threadstarterin es sich schon gut überlegen, ob sie wirklich das Gymnasium abbrechen will!
     
    #10
    User 37284, 28 September 2006
  11. Tijuana
    Tijuana (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hat jemand eigentlich ne ahnung wie und wo man an ein praktikum rankommt? Also woher weiß ich wo es welche gibt, wie muss man bewerben usw? Irgendwie hab ich null peilung was so sachen angeht...:ratlos:
     
    #11
    Tijuana, 28 September 2006
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Ohne Bewerbung läuft da nix.
    Entweder die Firmen "blind" anschreiben, oder mal hingehen und dich vorstellen. Kommt auf die Branche an, was da am besten ist.
    Oder du fragst mal beim Arbeitsamt, aber erwarte von denen lieber nicht zu viel.
    Wenn du selber suchst, hast du meiner Meinung nach mehr Aussicht auf Erfolg.
    Weißt du denn schon, in welchem Bereich du ein Praktikum machen möchtest?
     
    #12
    krava, 28 September 2006
  13. Tijuana
    Tijuana (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was mich am meisten interessieren würde wäre Informatikkaufrau als Ausbildung. Also auch Praktikum in dem Bereich.
    Was schreibt man denn in eine Bewerbung für einen Praktikumsplatz?
     
    #13
    Tijuana, 28 September 2006
  14. blueanarki
    blueanarki (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    93
    1
    nicht angegeben

    Also bei uns aufm Gymnasium (RLP) wurde in der 9. Klasse ein verpflichtendes Betriebspraktikum absolviert, worüber eine Mappe, ein Plakat und ein Vortrag angefertigt werden musste, dies wurde dann Eltern und sonstigen Interessenten an einem Tag extra präsentiert. Weiterhin wurde in der 11. Klasse ein ebenfalls verbindliches Praktikum durchgeführt, hier sollte man sich eine Uni (oder Betrieb) aussuchen und ebenfalls hinterher wieder referieren.
    Dieses Prozedere besteht hier schon seit längerem und wird auch weiterhin so gepflogen, finde ich auch ganz sinnvoll eigentlich. Beide Praktika gehen eine Woche.

    Abgesehen davon gibt es in der Mittelstufe und nochmals in der Oberstufe ein sogenanntes Kommunikations- bzw. Präsentationstraining, wo man eine Woche lang Methoden des Lernens, des Präsentierens und sonstigen Kommunizierens kennenlernt.
     
    #14
    blueanarki, 28 September 2006
  15. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    nach Praktika sucht man im Internet oder ruft bei den Firmen an und fragt oder schreibt eben ne Initativbewerbung..

    ich würde dir raten dich zu bewerben und trotzdem auf der schule zu bleiben erstmal. abgehen kannst du dann ja immer noch..

    Bewerbungstips gibt es auch im Internet sowie bei Suchfunktion hier im Forum..

    du schreibst halt wo du erfahren hast das die Praktika oder sowas anbieten..

    dann was du zur zeit machst..

    dann was dir spass macht bzw dich in dem Bereich interessiert

    abschließend kannst du evtl noch schreiben das du weisst dass du dich in der Firma gutmachen wirst

    Abschiedsfloskel und feddisch

    vana
     
    #15
    [sAtAnIc]vana, 28 September 2006
  16. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Eine Praktikums Bewerbung ist nichts anderes als eine Ausbildungs Bewerbung.

    Leider scheitern da schon die meisten! Leute die von Fachschulen kommen, oder sogar Gym, können keine vernünftige Bewerbung schreiben. Da dreht sich mein Magen beim lesen um, ok ich muss sie nicht beurteilen, aber wenn ich mir den Aufbau anschau, schüttelts mich. Mal abgesehen von den Eselohren, zerknickten Bewerbungen, oder Kaffeflecke, geht der Aufbau der meisten überhaupt nicht. Rechtschreibung ist oft jedoch top, nur der Inhalt und die Gestaltung ist grauenhaft.

    Ich hatte das Glück an meiner Berufsfachschule Textverarbeitung gehabt zu haben, wo ich das 10 Finger schreiben gelernt hab und die DIN Normen für z.B Bewerbungen, oder Geschäftsbriefe. Wenn man aber weiter sieht, merkt man das auch das für die Katz war, denn kaum ein Unternehmen hält sich an diese DIN's, vll bin ich auch schon zu lang raus und mein Wissen ist veraltet.

    Ich kann dir aber sagen such dir ne Gute Firma. Ich hab ein Glücksgriff gelandet und bin in einem Unternehmen was sehr angagiert ist und eine Menge Preise gewinnt. Letzte Woche z.B den Oscar des Mittelstandes (Patzelt Stiftung). Du lernst so auf alle Fälle mehr als in einem wenig angagierten Betrieb.

    Am besten du suchst dir Nummern raus machst dir ne Liste, suchst die Firmen Namen im Internet und sortierst so die die dich interessieren. Dann rufst du bei denen an und fragst um Vorstellung. Klappt das, gehst du hin stellst dich vor und lässt dir ne Führung durch den Betrieb geben und sollte dir das da gefallen schlag zu.

    Wichtig ist dem Herr oder der Dame zu vermitteln das sie dich brauchen. Ok für ein Praktikum wäre das überzogen, aber für eine Ausbildung musst du den regelrecht Mitteilen das du die Beste bist. Klingt dumm, aber manchmal ist ne Portion Selbstbewusstsein nicht schlecht, man sollte sich dabei aber nicht in den Himmel loben.

    Macht dir der Beruf dann noch Spass und der Betrieb bestätigt dein Tuen, dann wirst du das optimale für dich gefunden haben.

    mfg
     
    #16
    Sit|it|ojo, 29 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildung
steve2485
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2016
26 Antworten
Loomis
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2016
37 Antworten