Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Cinjo, 4 Oktober 2005.

  1. Cinjo
    Gast
    0
    Hallo,

    ich weiß nicht genau wie ich mein Problem beschreiben soll, vielleicht versteht mich der ein oder andere ja trotzdem.

    Ich fange einfach mal an :smile:

    Ich habe vor 3 Jahren meine Ausbildung in einer IT-Firma angefangen. Ich war wirklich sehr stolz das dieser Traum in Erfüllung ging und dachte: "Hej nun zeige ich der Männerwelt und auch meinen Eltern was in mir (in uns Frauen) steckt". Ich interessiere mich sehr für das Thema Computer und ins besondere für die Programmierung und ich denke das ich auch garnicht so schlecht bin.
    Wie gesagt ich bin nun fast am Ende meiner Ausbildung hatte vor ein paar Tagen meine Zwischenprüfung.


    Nun zu meinem Problem. Ich werde in meiner Firma einfach nicht gefördert. Meine Firma entwickelt sehr viel mit Java (vielleicht nicht für alle ein Begriff). Ich habe die Ausbildung aber lediglich mit PHP-Kentnissen angefangen, was ja eigentlich genügen sollte denn in der Ausbildung soll man ja noch was lernen...
    Ich werde in keinerlei Projekten eingeplant, darf vielleicht einige kleinere Arbeiten wie das Ändern des Intranets oder aber das Archivieren von Dateien machen. Das macht mich irgendwie fertig. Wenn ich mal ein Projekt in Java machen soll bekomme ich kaum Unterstützung (also am Anfang habe ich einige Dinge zutun bekommen wenn man jedoch davor sitzt und noch nie sowas gemacht hat dann ist es klar das man nicht alles gleich kann). Mein Ausbilder sagt nun das ich Angst habe etwas neues anzufangen aber so sehe ich das nicht. Ich bekomme einfach nicht genug hilfestellung. Außerdem mag ich kaum noch fragen da ich erstens, im drittem Lehrjahr bin und denke das ich schon mehr können sollte und es mir aus dem Grund peinlich ist eine Frage zu stellen und zweitens, weil mir am Anfang meiner Ausbildung gesagt wurde das ich zu viele Fragen stelle und zu wenig selber mache... ja aber wenn man sich schon durchgoogelt usw. und dennoch keine Antwort auf seine Frage findet.. warum darf man dann nicht fragen? - Es war doch Anfangs noch alles Neuland für mich...

    Klar muss man alleine auch lernen und etwas tun, das mache ich ja auch.

    Ich durfte vor ein paar Monaten mit einer anderen Auszubildeten ein Projekt von Anfang bis Ende durcharbeiten, es war mir so peinlich. Nach 3 Jahren musste ich fragen wie denn die Ordnerstruktur für Projekte angelegt sein muss.. dabei bin ich schon 3 JAHRE! da.

    Mein Zeugnis sieht auch nicht so besonders aus, es hat sich zwar schon gebessert aber wenn ich die anderen aus meiner Klasse sehe dann werde ich wirklich traurig. Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

    Nun sieht es so aus, als ob ich nurnoch HTML und CSS machen darf. Dabei brauche ich die Hochsprachen da ich am ende meiner Ausbildung ein Tool Programmieren muss und das kann ich schlecht mit HTML.
    Ich sehe mich da auch schon alleine vorsitzen :frown:

    Ich weiß mit großer Sicherheit alleine schon durch die oben geschriebenen Umstände das ich nicht übernommen werde und genau da tut sich das nächste Problem auf.

    Wenn ich mich mit meinem letztem Ausbildungszeugnis oder whatever bewerbe.. tja.. selbst wenn mich eine Firma damit einstellt... es wird sicher viel mehr erwartet als ich dann kann... ich bin echt am verzweifeln, könnte noch ein paar Seiten darüber schreiben aber ich denke das reicht erstmal.

    Es wäre sehr lieb wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte wie ich mich zu verhalten habe.

    Ja ich habe das Thema bereits bei meinem Ausbilder und meinem Projektmanager angesprochen es hat sich jedoch nichts geändert bzw. sehr sehr wenig.

    Habe auch schon mit meiner Berufsberaterin gesprochen, aber wirklich weiterhelfen konnte auch sie nicht. Sie meinte nur ich solle durchhalten da ich schon einmal eine Ausbildung hingeschmissen hätte wäre es für mich verdammt schwer eine Stelle zum wechseln zu finden.

    Ja wechseln, geht leider auch nicht wirklich. Für meine jetzige Ausbildung habe ich weit mehr als 600 Bewerbungen geschrieben, da ich einen Hauptschulabschluss habe, weiblich bin und bereits eine Ausbildung wie gesagt vorzeitig beenden musste bin ich so gut wie ausgemustert worden.


    Bitte helft mir.. je dichter der Abschluss kommt umso mehr wächst die Angst...

    cinjo
     
    #1
    Cinjo, 4 Oktober 2005
  2. Fabian83
    Fabian83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    Single
    Hallo cinjo,

    ich verstehe Dich und kenne auch Dein Problem. Zwar nicht persönlich, aber eine Menge Leute aus meiner Berufsschulklasse haben das gleiche Problem. Sie sind in Firmen, die sich im Prinzip einen Dreck um die eigenen Azubis scheren und sich auch gar nicht um sie kümmern. Die werden sehr oft als billige Arbeitskräfte angesehen, die jeden Scheiß machen dürfen, aber in Richtung Ausbildung nicht wirklich gefördert werden.

    Darf ich fragen, in welche Richtung Deine Ausbildung geht und in welcher Firma du bist? So wie sich das anhört, gehst Du ja mehr in Richtung Programmierung, also so was wie Anwendungsentwicklung?

    Ich selber mache eine Ausbildung als Anwendungsentwickler und weiß wie schwer es ist, vor neuen Aufgaben zu stehen. Vor allem in unserer Branche muss man immer am Ball bleiben und sich eine Menge selber bei bringen.

    So wirklich helfen kann ich Dir leider auch nicht :frown:. Bleib aber auf jeden Fall eisern und halte die Ausbildung durch. Jetzt abzubrechen ist nicht gut. Dann hast Du es später um so schwerer.

    Hast Du vielleicht jemanden in Deiner Familie bzw. in Deinem Umfeld, der Dir helfen kann? Sowas ist immer gut, finde ich.

    Wenn Du noch weiter und vielleicht persönlicher drüber reden willst, dann können wir uns auch gerne über ICQ und / oder E-Mail unterhalten. Wäre nicht das erste mal, dass ich Leuten übers Internet helfe :smile:.


    Liebe Grüße :knuddel:,
    Fabian
     
    #2
    Fabian83, 4 Oktober 2005
  3. Gajaneh
    Gast
    0
    also ich mach im moment auch eine ausbildung zur fachinformatikerin für systemintegration!
    also ich kann mich nun überhaupt nicht über meinen betrieb beschweren.
    aber wenn du hilfe für die prüfungsvorbereitung brauchst, dann melde dich bei mir, auch wenn ich nicht deine richtung bin. bei uns ist das ziemlich egal. wir werden bis zum schluss zusammen gehalten.

    mfg
     
    #3
    Gajaneh, 4 Oktober 2005
  4. Cinjo
    Gast
    0
    Fabian83 es ist lieb, ich nehme gerne Deine Hilfe in Anspruch.

    Ja ich lerne Fachinformatikerin, den Namen meiner Firma möchte ich ungern hier posten da die Einträge dieses Forums auch über Google wiederzufinden sind.

    Meine Familie bzw. meine Mum sagt ich soll zur Handelskammer gehen aber ich habe einfach Angst hier nun noch Ärger anzufangen :/



    cinjo
     
    #4
    Cinjo, 4 Oktober 2005
  5. Fabian83
    Fabian83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    Single
    Hallo Cinjo,

    zur IHK kannst Du natürlich immer gehen und Dich direkt oder indirekt über die Firma beschweren. Ob sich in der doch recht kurzen Zeit dann noch was ändert, ist natürlich die Frage. Und viele Firmen finden es gar nicht gut, wenn sie bei der IHK "angeschwärzt" werden. Auch wenn es berechtigt ist.

    Du kannst Dich gerne bei mir melden. Meine ICQ-Nummer steht in meinem Profil und E-Mail Adressen können wir gerne über PN austauschen. Meld Dich einfach bei mir, wenn Du Lust hast.


    Liebe Grüße,
    Fabian
     
    #5
    Fabian83, 4 Oktober 2005
  6. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    kluge Entscheidung!

    Ich kenne Dein Problem, denn unseren Auszubildenden ging es ähnlich.

    Allerdings musst Du es so sehen:
    Es ist für einen Projektleiter (wie meinereiner) sehr schwer, Auszubildende
    ins Daily Business mit einzubeziehen.
    V.a. wenn es um Sprachen wie Java, C++, Perl etc geht.

    Allerdings ist das keine Entschuldigung Auszubildende nicht zu fördern.
    Wenn Du schon PHP Vorkenntnisse hast, ist das sehr lobenswert.
    Normalerweise wird in den ersten Jahren nur HTML/CSS vorausgesetzt
    und damit herumgespielt.

    Was Dein Ausbilder auf jeden Fall tun muss/sollte, ist Dir eigene
    Projekte zu übergeben.
    Und wenn es nur fiktive sind, d.h. sie nicht unbedingt effizient oder
    für den Betrieb notwendig sind.
    Oder frag nach Junior Jobs (das sind einfache Programmierarbeiten,
    für die sich die Programmer oft zu schade sind, bzw dankend Hilfe annehmen)

    Wenn Du für die Abschlußprüfung eine Hochsprache brauchst, dann
    ist es ebenfalls Pflicht Dir diese Sprache zu vermitteln.
    Kein Mensch kann verlangen sich diese höchst komplexen
    Kenntnisse selbst anzueignen.

    Bevor Du nun zur IHK gehst, würde ich Dir empfehlen Dich nochmal
    mit Deinem Ausbilder kurz zu schließen und ihn um Projekte o.ä.
    bitten und gleichzeitig auf den Ernst der Lage aufmerksam zu machen.
    Jeder normale Mensch würde auf Dein Anliegen äußerst positiv reagieren.

    @Gajaneh
    ich gehe davon aus, dass Cinjo Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung
    macht und dass ist eine ganz andere Baustelle.
     
    #6
    haXor, 4 Oktober 2005
  7. Cinjo
    Gast
    0
    Die Angst zu versagen steigt halt von Mal zu Mal mehr. Meine ersten Aufgaben in dem Betrieb waren härter als die die ich nun im drittem Lehrjahr bekomme. Ich habe das Gefühl das sie damit mein Wissen getestet haben und gesehen haben, dass ich nicht so viel kann und nun werde ich auf die falsche Schiene gestellt.

    Nachdem mich ein Arbeitskollege "kleines dummes Hauptschulkind" geschimpft hat denke ich auch das es daran liegt das ich in der Schule nicht so gut bin (alle anderen haben Abi oder Realschule).

    haXor, Dein Beitrag hat mich irgendwie ein wenig aufgemuntert. - Danke!
    Das doofe ist das mein Ausbilder einer der Menschen ist der NIE etwas falsch macht, falsches sagt und der beste ist. Es fällt mir sehr schwer mit ihm zu reden (vor allem um solche Probleme). Wir hatten vor nicht all zu langer Zeit ein Personalgespräch wegen des Projekts mit der anderen Azubine. Er meinte ich hätte es ganz gut gemacht aber zum Ende hin wäre ich schlecht gewesen. Das war mir klar ich habe ihm drei mal um hilfe gebeten da es um Java ging. Das erste mal sagte er er komme gleich, das zweite mal hat er garnicht geantwortet und das dritte mal meinte er er hätte keine Zeit und dann gibt er mir die Schuld das ich ja dem PM bescheid geben könnte wann ich ihn brauche und der muss meinen Ausbilder dann einplanen. Ich saß fast jeden Tag in der "Abschlusswoche des Projekts" von 9 bis 23 uhr im Büro.. das sah er nicht nur die andere Azubine die ja mal einen Tag am Wochenende gearbeitet hat dafür. Das macht mich echt traurig sowas zumal ich doch nur zeigen wollte das ich wirklich belastbar bin und auch bereit lange für etwas zu arbeiten.. und es war dennoch falsch.

    cinjo
     
    #7
    Cinjo, 4 Oktober 2005
  8. blackinmind
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    103
    4
    Single
    Die Ausbildungen im IT-Bereich lassen oft zu Wünschen übrig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Azubis oft nur billige Arbeitskräfte sind und von den Firmen kaum gefördert werden. Auf der anderen Seite ist die schulische Ausbildung meist auch ziemlich daneben (war bei uns zumindest so...).
    Du musst einfach schauen, dass du in Eigenregie alles lernen kannst, was später für deine Abschlussprüfung relevant ist. Dazu musst du dir im Zweifelsfall halt auch die benötigte Programmiersprache beibringen (ich denke dein angesprochenes Tool wird dein Abschlussprojekt). Wenn du merkst, dass du in der Firma keine Rückendeckung bekommst, musst du dich mal mit deinen Klassenkameraden zusammensetzen, die werden doch wahrscheinlich ähnliche Probleme haben. Oder falls du einen Diplom-Informatiker im Bekanntenkreis hast, kann der dir vielleicht weiterhelfen.

    Aber: eigentlich kein Betrieb kann das komplette Wissenspektrum, welches in den Abschlussprüfungen letztendlich gefordert wird, liefern, da viele Betriebe mit gewissen Bereichen der IT nichts oder nur wenig zu tun haben, bzw. sich auf andere Bereiche spezialisiert haben. Da hilft nur selbst schlau machen. Das ist etwas, wo du übrigens auch später nicht drumherum kommen wirst, da wohl kaum eine andere Branche sich so schnell weiterentwickelt. Um am Ball zu bleiben, muss mann dann einfach ständig dazulernen.

    Sieh einfach zu, dass du deine Prüfungen möglichst gut machst und am besten vor Ende der Ausbildung schon anfängst, dich irgendwo zu bewerben (zumal wenn du sicher bist, nicht übernommen zu werden). Fordere dann von deinem Arbeitgeber ein gutes Zwischenzeugnis oder reiche ihm einen entsprechenden Entwurf ein, den er nur noch unterzeichnen muss. Da weisst du dann wenigstens, was drin steht, und wenn's dem Arbeitgeber nicht passt, muss er sich halt die Mühe machen selbst eins zu verfassen, was du dann u.U. wieder anfechten kannst. Ein gutes Arbeitszeugnis ist bei einer Bewerbung eigentlich schon die halbe Miete, wenn die Schulzeugnisse dann auch noch einigermassen i.O. sind, wirst du über kurz oder lang auch eine Anstellung finden. Ich will jetzt aber auch nix beschönigen, gerade in der IT-Branche sieht's z.Z. mit Stellen nicht gerade rosig aus.

    P.S.: Warum machst du deine Zwischenprüfung erst im 3. Lehrjahr???
     
    #8
    blackinmind, 4 Oktober 2005
  9. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    Es ist Pflicht des Unternehmens Dir Wissen zu vermitteln.
    Was Du am Anfang kannst, ist relativ.
    Sie haben Dich anhand Deiner Referenzen eingestellt und müssen
    nun an Dir feilen.
    Es verlangt keiner, dass Du bereits PHP "kannst" geschweige denn
    andere Programmiersprachen.
    Sind Kenntnisse da, umso besser.

    Das Problem sehe ich an Deinem Ausbilder.
    Er ist anscheinend der falsche Mann um auszubilden.

    Es ist sogar Deine Pflicht, ihn um Hilfe zu bitten, v.a. wenn es
    um derartige Sachen geht.
    Wenn er auf beschäftigt macht, musst Du hartnäckig bleiben, denn
    sonst schiebt er die Schuld bequemerweise auf Dich.

    Nochmal:
    Keiner darf verlangen, dass Du die Sachen bereits kannst.
    Ersuch am besten wirklich nochmal ganz hartnäckig um ein
    Gespräch.
    Und frag die Angestellten ob Du helfen kannst, vielleicht können sie
    Dir auch helfen.

    Ansonsten bleibt Dir nichts, als die IHK zu kontaktieren.

    Wegen solchen Typen solltest Du Deine Ausbildung nicht gefährden.
     
    #9
    haXor, 4 Oktober 2005
  10. Cinjo
    Gast
    0
    Ich weiß auch nicht warum, durfte nicht mit den Leuten aus meiner Klasse zusammen meine Zwischenprüfung machen. Vielleicht weil ich zwei Monate früher angefangen habe, naja... andere haben auch 2-3 Monate früher angefangen und durften die Zwischenprüfung im 2tem Lehrjahr machen. Das verstehe ich auch nicht :grrr:

    cinjo

    Danke, ich dachte schon mein Ausbilder hat echt Recht mit dem was er sagt. Das Gespräch wurde nachher so emotional das ich in dem Meeting saß und am schluchtzen war. Er hatte alles was ich gesagt habe zunichte geredet und nachhr dachte ich mal wieder (das denke ich oft) das ich ihm unrecht tat.

    Ich mag kaum noch Kollegen fragen aus Ansgt das sie mir wieder so eine fette Aufgabe geben das ich fragen muss und ich Frag ja zu viel. Deswegen poste ich auch hier grade. Ich sitze mal wieder hier und habe nichts zutun. Praktikanten werden mehr eingeplant als Azubis :geknickt:

    cinjo
     
    #10
    Cinjo, 4 Oktober 2005
  11. blackinmind
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    103
    4
    Single
    Das ist in der Theorie ja vollkommen richtig, in der Praxis wird sie aber in nicht mal einem Jahr vor der IHK ihre Abschlussprüfung ablegen. Die IHK setzt die Masstäbe für ihren Abschluss durch den Rahmenlehrplan. Sich drüber aufzuregen, was die Firma ihr beibringt oder nicht bringt ihr nicht viel, da sich innerhalb der Firma warscheinlich so kurzfristig nix ändern wird, auch wenn sie sich bei der IHK beschwert.

    Daher solltest du den für dich relevanten Prüfungsstoff lernen und sehen, dass du bei deiner Abschlussprüfung möglichst gut abschneidest. Da du eh nach deiner Beschreibung keine grossen Hoffnungen auf eine Zukunft im Unternehmen machst und das Unternehmen wohl auch kein Interesse am Ausgang deiner Prüfungen hat, würde ich an deiner Stelle auf egoistisch umschalten und versuchen für dich das beste aus deiner Ausbildung rauszuholen. Sprich, einen möglichst guten Abschluss zu machen als oberste Priorität setzen.
     
    #11
    blackinmind, 4 Oktober 2005
  12. Fabian83
    Fabian83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    Single
    Also das ist ja schon heftig, was bei Dir in der Firma abgeht. Vor allem das mit den Beschimpfungen.

    Ich schließe mich blackinmind aber an. Du musst sehen, dass Du das Beste für Dich rausholst. Wirklich ändern wird sich ja wahrscheinlich eh nichts. Zumindest in der kurzen Zeit nicht. Du musst Dir wohl oder übel wohl den benötigten Stoff, damit also auch die benötigte Sprache für das Abschlussprojekt, selber aneignen.

    Aber das schaffst Du schon. Und wie gesagt, ich helf Dir gerne dabei!


    Grüße,
    Fabian
     
    #12
    Fabian83, 4 Oktober 2005
  13. Cinjo
    Gast
    0
    Danke Fabian werde Dich heute abend mal auf ICQ anschreiben!

    Wenn Ihr wüsstet was sonst noch so abgeht.. ^^ alleine für das Thema Admin müsste ich ein neues Thema aufmachen *rolleyes*

    cinjo
     
    #13
    Cinjo, 4 Oktober 2005
  14. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Mir ging es in meiner 1. Ausbildung ähnlich. ich hab zwar das theoretische in der Berufsschule so einigermaßen gelernt, aber das praktische im betrieb überhaupt nicht.
    Bei mir war halt der Vorteil dass ich sowieso Mediengestalter lernen wollte und hab die Ausbildung dann direkt noch hintendran gehangen. Nur jetzt siehts halt schlecht aus, mit Jobs und so. Da sagen viele zu mir "man, du hast doch noch Werbekauffrau gelernt, was besseres kann doch ein betreib gar nicht bekommen, das ist ja perfekt"... naja perfekt wärs, wenn ich die Praxis als Werbekauffrau auch beherrschen würde... so kann ich mich in dem Beruf nicht bewerben, jedenfalls trau ich mir das nicht zu, vorallem weil ich in dem beruf auch nicht gearbeitet habe.
    Aber jetzt ist es fast ähnlich ... ich sollte Print und Web können, so lautet ja die Berufsbezeichnung ... und viele Betriebe nehmen das sehr ernst ... allerdings hab ich von Web überhaupt keine Ahnung ... das hatten wir weder ausreichend in der Berufsschule, noch im betrieb.
    Tja, zwei Ausbildungen und hinterher trotzdem arbeitslos...
     
    #14
    LadyMetis, 4 Oktober 2005
  15. Cinjo
    Gast
    0
    Da haben wir es... :frown:

    cinjo
     
    #15
    Cinjo, 4 Oktober 2005
  16. blackinmind
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    103
    4
    Single
    "Und aus dem Himmel sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer."

    Warum so pessimistisch? Mach doch erst mal deine Ausbildung fertig, dann kannst du dich immer noch genug ärgern, wenn du keinen Job bekommst.
    Hey, du hast noch fast ein komplettes Jahr um dich auf deine Prüfung vorzubereiten. Es bringt dir gar nix, jetzt schon zu sagen, das wird nix. Und wenn du so überhauptnix mit der Materie anfangen könntest, hättest du dich doch bestimmt nicht für 'ne Ausbildung in der IT entschieden.
     
    #16
    blackinmind, 4 Oktober 2005
  17. CK1
    CK1 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    In vielen Betrieben ist es auch noch so, dass es eigentlich keinen gibt, der wirklich weiß was in den noch neuen IT-Berufen gelehrt werden soll, könnte es sein das du den ersten Jahrgang darstellst, der in dem Betrieb in dem Beruf ausgebildet wird, das sei fröhlich und lächle, denn es könnte schlimmer kommen, ging meinem Bruder in seiner IT-Ausbildung nicht anders, heute ist er Selbständig und im Dauerstress, sein Laden läuft. Und nein, ich darf den Namen des Betriebes nicht nennen.
     
    #17
    CK1, 4 Oktober 2005
  18. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Was ist denn das für ein Saftladen? Da kräuseln sich mir ja die Zehennägel. Ich mein, ich lern gerade nur Großhandelskaufmann, aber da krieg ich ja schon zuviel beim Lesen.

    Erstmal: Du bist Azubi im 3. Lehrjahr, und damit auf dem Arbeitsmarkt quasi unter Artenschutz. Feuern können sie dich sowieso nicht. Und da du sowieso nix zu verlieren hast, Arsch hoch und Zähne auseinander.

    Wenn du im Berufsleben etwas von jemandem willst, dann geh zu seinem Vorgesetzten. Wenn dich dieser depperte Ausbilder nur zum Warmhalten des Kaffees einsetzt, geh zum Geschäftsführer und leg die Karten auf den Tisch:

    - ich will Aufgaben entsprechend meines Ausbildungsstands (3. LJ)
    - ich will einen anderen Ausbilder
    - ich erwarte in den letzten Monaten eine Wissensvermittlung, die mich auf dem Arbeitsmarkt nicht alleine läßt
    - ich erwarte Respekt, ich bin nicht das dumme Hauptschulkind

    Wenn der Oberguru dann rumzicken sollte, mit dem Ausbildungsbeauftragten der IHK telefonieren. Da du den Laden ja eh verlassen wirst, würde ich denen wenigstens noch zeigen, dass Azubis keine Menschen zweiter Klasse sind.

    Wenn das Gespräch mit dem IHK-Mufti nix gebracht hat, eine schriftlicher Beschwerde bei der IHK einreichen (notfalls auch erst nach der Ausbildung, dann aber auf jeden Fall!).

    Kurzum: richtig Terror machen. Diese Möglichkeiten sind Azubis gesetzlich gegeben, und das nicht ohne Grund. Und bloß keine Angst, die könnten dich feuern. So schnell geht das hier in D nicht, und das wissen die auch.
     
    #18
    User 13029, 4 Oktober 2005
  19. Bruci
    Gast
    0
    Also ich habe eine Schuliche Ausbildung als ITA gemacht. Fachabi war da auch direkt bei. Schlecht war ich auch nicht, aber Arbeit finde ich damit nun nicht. Vor allem weil ich keine praxiserfahrung habe. Zumindest nicht so wie sie es sehen wollen.

    Tja jetzt mache ich wohl noch eine Ausbildung... diesmal in einen Bereich der mich mehr Interessiert. Und vor allem betrieblich. Muss nur ne Stelle bekommen :smile:
     
    #19
    Bruci, 4 Oktober 2005
  20. Fabian83
    Fabian83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    Single
    Hallo Bruci,

    ich kann Dich nur bestärken, dass Du noch eine Ausbildung machst! Ich habe auch erst ITA gemacht und dann keine Stelle gefunden, weil man einfach keine Praxis hat. Jetzt mache ich eine Ausbildung als FiAE und bereue es nicht. Die Berufsschule macht mir überhaupt keine Probleme, da ich alles irgendwie, irgendwann schon mal in der ITA Zeit gehört habe.

    Grüße,
    Fabian
     
    #20
    Fabian83, 4 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildung
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
23 November 2016
24 Antworten
anco1994
Kummerkasten Forum
13 Juli 2016
37 Antworten
CreamyVanilla
Kummerkasten Forum
14 September 2015
33 Antworten