Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbildungsbetrieb spielt falsch... Wohin mit mir im Sommer?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ambergray, 19 Februar 2007.

  1. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Erstmal die Vorgeschichte in Kurzform:
    - Ausbildung zur Bürokauffrau im dritten Lehrjahr in einem (bis auf eine Person) reinen Familienbetrieb (Immobilienbüro)
    - Seit Beginn der Ausbildung die Zusicherung, dass nur ausgebildet wird, um die Azubis dann auch zu übernehmen
    - Vergangene Woche dann meine Forderung, dies schriftlich zu bekommen
    - Daraufhin Forderung der Chefitäten, erst meine Gehaltsvorstellung schriftlich einzureichen
    - Brief von mir an die Chefitäten, Gehaltsvorstellung 900 Euro Netto
    - Daraufhin schriftliche Absage der Chefitäten mit der Begründung "Ihr Einkommenswunsch entspricht nicht unseren finanziellen Möglichkeiten, insbesondere auch nicht unserer Vergütungsstruktur"
    - Insgesamt sehr familienfixierte Ausbildung, Familienmitglieder durften sämtliche Kurse/Weiterbildungen besuchen, bekamen alle Fahrtkosten erstattet, durften den ganzen Tag im Internet surfen u. v. m.
    - Letzte Woche dann der Vorwurf, ich würde zusammen mit dem anderen Nicht-Familienmitglied Leute mobben
    - Betrieb ist komplett auf Azubis aufgebaut: Derzeit 8 Angestellte, davon 5 Azubis.

    Erstmal bin ich jetzt fix und fertig.
    900 Euro Netto sollte doch für eine ausgelernte Bürokauffrau nicht zu viel sein, oder?
    Ich muss damit schließlich Auto, Wohnung, Lebensunterhalt u. s. w. finanzieren!

    Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage, wohin mit mir nach der Ausbildung?
    Wo macht es überall Sinn, sich als Bürokauffrau zu bewerben?
    Auch bei Rechtsanwälten, Behörden u. s. w.?
    Lieber Initiativbewerbungen oder nur auf Anzeigen warten?

    P.S.: Der eine Kollege, welcher ebenfalls nicht zur Familie gehört ist kaufmännischer Angestellter mit EDV-Ausbildung, seit 10 Jahren im Betrieb. Er verdient bei einer 45-Stunden-Woche 1.000 Euro netto.
    Er hat mir auch verraten, dass es vermutlich seit Beginn meiner Ausbildung geplant war, mich nicht zu übernehmen. Dies läuft wohl schon seit Jahren in dieser Firma nach dem gleichen Muster: Azubis als billige Arbeitskräft und nach der Lehre dann Tschüss.
     
    #1
    Ambergray, 19 Februar 2007
  2. Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    690
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey!
    Sei froh das du da nicht weiter arbeiten musst. Hab mir deine anderen Themen bzgl deiner Ausbildungsstelle auch schon durchgelesen. Das ist echt heftig was da abläuft.
    Ich würde mich überall bewerben, auch Eigeniniatitive zeigen nicht auf Angebote warten, da schicken dann nämlich auch 1000 andere ihre Bewerbung hin. Also einfach überall bewerben wo du dir eine Bürokauffrau vorstellen kannst :smile:
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei der Arbeitssuche.
    Liebe Grüße
     
    #2
    Purzel, 19 Februar 2007
  3. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    da du nichts schriftlich hast, guckste doof in die röhre...

    es sei denn, dass du zeugen hast, dann könnteste das anders wickeln.

    sinn macht es eigentlich so viel und so weit wie möglich zu bewerben, jetzt aber schon.
    ich finde deine gehaltsvorstellung eigentlich so weit ok (für jemanden der gerade auslernt) kannst ja mal in tarif gucken, was normal ist.
     
    #3
    Flatsch, 19 Februar 2007
  4. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ein anderer Kollege war natürlich Zeuge, dass die Chefitäten mir zugesichert haben, dass ich übernommen werde. Aber glaube nicht, dass ich damit weit komme (die haben auch schon in anderen Fällen Richter bestochen...).

    Kann man sich auch bei Rechtsanwälten usw. bewerben? Als Sekretärin/Bürokauffrau?

    Und wie ist das, wenn ich mich bei anderen Maklern bewerbe, können die dann einfach so meine Chefitäten anrufen und fragen, wie ich so bin?

    Ich hab so Angst, im Sommer alleine da zu stehen...
     
    #4
    Ambergray, 19 Februar 2007
  5. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ...ich weis ja nicht wie das bei euch in deutschland ist, aber in österreich / wien, muss er lehrbetrieb den lehrling min. 3 monate, nach beendigung der Lehrzeit, behalten!

    ...und das deiner firma € 900 netto zu viel ist ist nur eine ausrede!! die nehmen sich lieber lehrlinge, weil die deutlich weniger kosten, aber genauso viel arbeiten wie angestellte.

    ...als bürokauffrau mit edv-kenntnissen solltest du eigentlich rasch einen job bekommen...sofern dein lehrabschluss nicht völlig in die hose gegangen ist würde ich meinen, dass du rasch einen job finden solltest...(ich weiß allerdings nicht wie die arbeitsmarktsituation in deutschland ist!!)
     
    #5
    Syber, 19 Februar 2007
  6. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Ich würds einfach tun. Steht ja bei Anzeigen meist dabei was für Anforderungen gestellt werden und solange das nix fachspezifisches ist...
    Kann mir schon vorstellen das die das tun, speziell wenn die Makler sich untereinander kennen...
     
    #6
    Chabibi, 19 Februar 2007
  7. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    --> Bei uns ist das leider nicht so.

    --> Genau so ist das. Der nächste Azubi für Sommer steht schon in den Startlöchern...

    --> Situation ist schlecht. Abschluss wird hoffentlich einigermaßen passabel (Zwischenprüfung mit 82 % als Klassenbeste)
     
    #7
    Ambergray, 19 Februar 2007
  8. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Was dir zu raten ist:

    Frage nach einem Zwischenzeugniss! Da sie dich wohl eh nicht behalten wollen (an den Gehaltsvorstellungen KANN es nicht liegen, aus meiner Sicht ist das sogar völlig unterbezahlt, der EDV-Typ auch) bewirbst du dich damit woanders! Wenn sie dir kein Zeugniss geben wollen bewirbst du dich ohne und legst eben nur aktuelle Ausbildungszeugnisse bei, mit Verweis dass die Ausbildungsbeurteilung nachgereicht wird (die müssen sie auf jeden Fall schreiben)! Du kannst dich überall bewerben wenn dir diese Stelle zusagt und du die darin beschriebenen Tätigkeiten beherrschst! Wo das dann letzendlich ist, ist total egal! Meine Freundin z.B. ist Hotelfachfrau und hat sich beim Rechtsanwalt als Empfangsdame beworben und sie haben ihr ein super Angebot vorgelegt (was sie aber nicht angenommen hat, da sie was noch besseres gefunden hat)!

    Ferner meldest du dich beim Artbeitsamt, dort musst du 3 oder 4 Monate gemeldet sein wenn du keinen weiteren Vertrag hast, sonmst kann es später Probleme mit der Rentenversicherung geben!

    Tja ansonsten bewirb dich auf alles was die gefällt und was du dir vorstellen kannst zu machen (und auch gelernt hast)! Falls jemand an dir interessiert ist, darf er sich bei deinem Vorangegangenen Arbeitgeber über dich erkundigen! Wie dies dann beurteilt wird kann ich dir nicht genau sagen, rein rechtlich gesehen darf der alte Arbeitgeber dich nicht persönlich urteilen, sondern nur deine Qualifikationen! Aber wer weiss das dann schon genau, wenn dich jemand nicht leiden kann und dir noch eins reinwürgen will dann kann man sich nie sicher sein was er sagt! Das ist blöd, aber du könntest in deiner Bewerbung auch angeben dass es persönliche Differenzen gab, dann wird auf eine solche Meinung evtl. nicht viel gegeben.

    Schau dir einfach verschiedene Stellenangebote an, welche Qualifikationen verlangt werden und ob du dies kannst, dann bewirbst du dich einfach so oft wie möglich, irgendwo wird 100% was dabei sein!

    Finden kannst du das am besten unter:

    www.arbeitsamt.de
    www.meinestadt.de
    www.monster.de
    www.jobscout24.de

    ....mehr fällt mir leider grad nicht ein, aber Google weiss bestimmt noch was! Viel Erfolg, nur nicht den Kopf in den Sand stecken...
     
    #8
    nighti, 19 Februar 2007
  9. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Danke :smile: .
    Sehe das ebenso mit der Unterbezahlung, aber man weiß ja nie...

    Hab' mir eben bei eBay Bewerbungsmappen bestellt. Mein Arbeitskollege hat einen Fotodrucker, der hilft mir dann auch wo er kann.

    Also Rechtsanwälte geht auch, ja?
    Dann werde ich da mal in der näheren Umgebung schauen, wo ich da hinschreiben kann.

    Wie würdet ihr denn einen Brief an jemanden beginnen, der KEINE Anzeige geschaltet hat?

    Und nächste Frage: Kann man die Bewerbungen da auch in den Briefkasten werfen, um Porto zu sparen? In der Stadt, wo ich mich jetzt erstmal bewerben will fahre ich nämlich spät Abends oft durch, wenn ich von der Arbeit komme!
     
    #9
    Ambergray, 19 Februar 2007
  10. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Du kannst dich überall bewerben wo du willst, es gibt da kein Gesetz oder so, im Prinzip kannst du es auch bei der NASA probieren :zwinker:! Es muss halt nur passen, also die haben ja in ihren Stellenausschreibungen gewisse Anforderungen, davon solltest du schon die ein oder andre erfüllen!

    Bei Bewerbungen ohne Stellenausschreibung bin ich eher skeptisch! Wenn du das machen willst, dann würde ich lieber persönlich aktiv werden. D.h. ich würde einfach mal hingehn, nachfragen, und mehr als ein "nein" kann dir nicht passieren! Wenn sie sagen dass du eine Bewerbung schreiben kannst, dann kannst du dich in dieser gleich auf das persönliche Gespräch beziehen, das macht das ganze einfacher! Wenn du einfach nur anschreibst, sind die Chancen wohl eher gering dass da etwas passiert (es sei denn du hast herrvoragende, einmalige Referenzen)!

    Türlich kannst du die auch persönlich einwerfen, Hauptsache sie landen im richtigen Briefkasten, wie das passiert ist total egal...
     
    #10
    nighti, 19 Februar 2007
  11. sunnyhoney
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja klar kannst du das, aber was meiner meinung nach noch besser ist, davor mal anrufen und/oder vorbeilaufen und dich erkundigen. Bewerbung persönlich abgeben, etc.

    Das macht die ganze Sache dann ein Stückchen persönlicher, dein potenzieller neuer Arbeitgeber sieht, dass du ihn wichtig nimmst und nicht nur deine Standardbewerbung mal einwirfts oder hinschickst!

    Und versuch dich möglichast bald bei vielen zu bewerben, dass das dann auch klappt!

    Drück dir die Daumen!!
     
    #11
    sunnyhoney, 19 Februar 2007
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    portosparen, hm, ich weiß nicht...
    auf der seite www.jova-nova.com gibt es gute tips in sachen bewerbungen, auch initiativbewerbungen (= an "firmen, die keine anzeigen geschaltet haben")

    bei den rechtsanwälten, bei denen ich arbeite/gearbeitet habe, gibt es ausschließlich rechtsanwalts- und notariatsfachangestellte - und allenfalls noch zusätzlich studentische mitarbeiter. mag aber in anderen kanzleien anders sein.
     
    #12
    User 20976, 19 Februar 2007
  13. Reispudding
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    1
    Single
    Probieren sollte man es, ja, auf jeden Fall. Eine Kollegin bei uns, wo fast niemand was richtiges gelernt hat (fast alle nur studiert, manche sogar mit Abschluß :tongue: ), ist Bürokauffrau und sucht uns den ganzen Tag lang Freiberufler für unsere Projekte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die das nicht in ihrer Ausbildung gelernt hat. :zwinker: Die kam übrigens über so eine Zeitarbeitsfirma zu uns, weil die einen mächtig guten Eindruck während ihres Einsatzes bei uns hinterlassen hatte. Das ist vielleicht auch eine Option.
     
    #13
    Reispudding, 19 Februar 2007
  14. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ...kannst dich ja auch ausserhalb deutschlands bewerben...da lernst auch gleich eine neue kultur u. sprache kennen :smile: das wollte ich nach meiner lehrzeit tun, doch leider bekam ich danach ein überaus gutes jobangebot und ja..geld regiert nunmal :smile:
     
    #14
    Syber, 19 Februar 2007
  15. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Bei Initiativbewerbungen ist es ratsam um nicht zu sagen üblich vorher mit der Firma zu telefonieren. Was das Gehalt angeht, als Nettomonatsgehalt (normalweise sollte man sich bei Gehaltsverhandlungen über Bruttojahresgehälter unterhalten, das ist besser zu vergleichen) erscheint mir 900 Euro mehr als niedrig gegriffen. Ich weiß nicht ob es das für deinen Ausbildungsberuf gibt, aber für viele Branchen und Regionen gibt es Reports über die Gehaltsstrukturen. Solche Reports findet man nur meist nicht wirklich im Netz, aber unter Umständen lohnt es sich hier mal 5 bis 10 Euro in die Gehaltsrecherche zu investieren.

    Aber noch zwei Hinweise:
    1. Du hast ein Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, das mindestens "befriedigend" sein muss. Hier hast du notfalls auch vorm Arbeitsgericht gute Karten. Es wäre aber ratsam jetzt ein Zwischenzeugnis anzufordern um frühzeitig das ganze in deine Richtung zu lenken oder plötzliche Schlechterbewertung anzufechten. Versuch deine Chefitäten da zu Entgegenkommen zu bewegen.

    2. Wenn du ein zufriedenstellendes Zeugnis hast, aus diesem Laden raus und sonstwo unter bist, dann gibt deiner Zuständingen Stelle (ich tippe mal die die Industrie- und Handelskammer - hängt ja vom Betrieb ab) einen kurzen Tipp, dass das Unternehmen als Ausbildungsstelle nicht geeignet ist nach §27 BBiG, denn das Verhältnis Azubis zu Fachkräfte ist definitiv nicht in Ordnung und es ist eigentlich die Pflicht der zuständigen Stelle das zu überwachen und dem entgegen zu wirken. Damit tust du dem nachfolgendem Azubi einen Gefallen und hinterlässt den Chefitäten ein gebührendes Abschiedsgeschenk.
     
    #15
    deBergerac, 19 Februar 2007
  16. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    @Ambergray:
    kann mich an diverse von dir gestartete Threads erinnern wo es um deine Arbeitsstelle geht bzw. wie du dort behandelt wirst.:schuechte

    Lies dir mal diese Threads durch und was dir die meisten Leute geraten haben... dann wird dir auffallen das:

    a, "dein" Betrieb oftmals nicht rechtens handelt
    b, du aber teilweise eine gewisse Mitschuld trägst
    c, du die hier gegebenen (sinnvollen) Tipps nicht beherzigst.

    Anfangs hattest du dich über alles mögliche beschwert wolltest wohl schon von dir aus kündigen - was ich voll und ganz verstehen konnte. Dann regst du dich über Lappalien auf (Toilettengeschichte...) wo man nur mit dem Kopf schütteln konnte.
    Vor nicht allzu langer Zeit konnte man von dir lesen das bei dir im Betrieb jetzt Friede-Freude-Eierkuchen herrscht...

    Sorry aber irgendwie kann ich das so nicht verstehen.

    Klar gibt es immer Höhen und Tiefen aber bei dir scheint das extrem zu sein. Vielleicht solltest du dich selbst mal fragen ob es nicht besser ist dort aufzuhören wenn es gar so schlimm (für dich) ist.

    Am Ende: 900 Euro sind zu wenig...:kopfschue
     
    #16
    brainforce, 19 Februar 2007
  17. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    @ Brainforce:
    Du solltest die Threads dann schon richtig lesen, dann würde dir auch klar, wie es in dem Betrieb läuft.

    Im Übrigen lohnt es momentan nicht, sich über die alten geschichten aufzuregen.

    Abgesehen davon haben wir momentan mehrere Anzeigen am Hals, wenn wir nur eine einzigen der Prozesse verlieren sind wir eh zahlungsunfähig...

    Soviel dazu.

    ------------

    Ich werde direkt am Dienstag ein vorläufiges, qualifiziertes Arbeitszeugnis beantragen.

    Die Idee mit dem anrufen ist gut, das werde ich direkt morgen in der Mittagspause in Angriff nehmen. Habe mir schon eine Liste gemacht.

    Der Tipp mit der IHK ist ebenfalls gut, hatte dort sowieso schon mit einer Angestellten Kontakt. Ich werde ihr mal einen Tipp geben, wie es mit den Ausbildungsverhältnissen in dieser Firma aus.

    Habe mir eben bei eBay schon den nächsten Schwung Bewerbungsmappen bestellt.
     
    #17
    Ambergray, 19 Februar 2007
  18. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    das hab ich gemacht und hab auch in diversen von dir gestarteten Threads gepostet - die Meinungen der Antworten aller Post bei deinen Threads waren meist eindeutig und gleichzeitig deutlich.

    Das Bild was man in den Threads bekommen hat lässt erkennen das es sich eben um einen extremen "Mistbetrieb" zu handeln scheint, du dich gleichzeitig darüber aufregst (verständlich) aber dich anschließend doch mit den Situationen arangierst bis ein neues Ärgerniss auftaucht...

    Was hat jetzt außerdem die Sache mit den in den Raum geworfenen Anzeigen mit dem Treadthema zu tun?
    Aber das zeigt das du dir auch ungeachtet von den 900 Euro lieber mal schnell eine neue Stelle suchen solltest bzw. nach der Ausbildung.

    Off-Topic:
    und das hast du auch 100% so geglaubt?:eek: Heutzutage sind doch viele Jugendliche froh überhaupt erstmal einen Ausbildungsplatz zu bekommen - auch ohne anschließende Übernahme. Sich auf eine Übernahme zu verlassen ist in meinen Augen blauäugig - welche Firma kann den bitte sagen wie die Situation in zwei/drei Jahren nach Ende der Ausbildung ausschaut?
     
    #18
    brainforce, 19 Februar 2007
  19. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Es handelt sich auch um einen Mistbetrieb. Aber bei der jetzigen Situation auf dem Arbeitsmarkt kann man es sich nicht leisten, wegen irgendwelcher Ärgernisse die Ausbildung hinzuschmeissen.

    Die Anzeigen unterstreichen nur, um welchen Mistbetrieb es sich handelt. Ich bin eben der Meinung, dass gleich mehrere Anzeigen schon eine gewisse Aussagefunktion haben.

    Ich suche mir ja eine neue Stelle, habe ich eine andere Wahl?

    Ich habe es geglaubt, ja.
    Aber ich wollte es schriftlich haben und da wurde mir dann immer gesagt, dass ich es schriftlich bekomme, wenn ich es brauche (also z. B. für Kreditaufnahme).
    Und letzte Woche hatte ich eben die Schnauze voll und wollte es endlich mal schriftlich haben. Das Ergebniss sehen wir ja jetzt...
     
    #19
    Ambergray, 19 Februar 2007
  20. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    900,- € Netto als grad ausgelernte find ich persönlich ein wenig viel. Sorry, aber das würd ich dir auch nicht zahlen, selbst wenn ich könnte.
    Also wenn ich jetzt ne Firma hätte. :zwinker:
     
    #20
    User 39864, 19 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildungsbetrieb spielt falsch
EndlessPain84
Off-Topic-Location Forum
15 März 2011
17 Antworten
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
25 Juni 2009
8 Antworten
flash123
Off-Topic-Location Forum
24 April 2007
3 Antworten