Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbildungsstellensuche

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Bart, 15 Oktober 2003.

  1. Bart
    Gast
    0
    Hy ihr!

    Wollte mal wissen wie das bei euch so ist mit der Suche nach einer Ausbildungsstelle für 2004! Habt ihr schon was oder nicht? Wie habt ihr sie bekommen(durch Bekannte/Verwandte oder den harten Weg durchs Auswahlverfahren)? Wie findet ihr dieses?
    (Egal welcher Beruf)

    (Bin 13. Klasse)

    Ich frage das weil ich einfach finde das es die größte Verarschung ist die es nur gibt.
    Ich versuche eine Ausbildungsstelle im Bereich Fachinformatiker Systemintegration zu finden.

    Bei der einen Firma war es so, dass am Freitag die Stelle ins INet kam, am Montag ich die Bewerbung weggeschickt habe und am Donnerstag kam dann die Absage mit der Begründung sie wäre schon anderweitig besetzt! Hallo!?!?! Naja war mir dann auch ziemlich egal......

    Und letztens bin ich zu 'nem Test gekommen, da hat sich erstmal ne halbe Stunde nach dem vereinbarten Termin der Testleiter blicken lassen. Da man bei solchen Tests ja immer sehr(!) pünktlich ist haben wir dann mit 12 Leuten im Meetingraum mehr oder weniger über 45 Minuten gewartet. Des Weiteren wurde so gut wie nix über die Firma erwähnt, geschweige denn etwas über den weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens verkündet wenn ich net gefragt hätte. Und ja..... bei dem Test musste man wie es fast immer ist, absolut nix übern PC wissen, vielleicht grad so wie der angeht. Ich mein ....Hallo!?!?! War sau oft schon so, 50 oder mehr Seiten Test und vielleicht mal so 10 Fragen über PC, meistens sogar gar nix.

    Finds ehrlich gesagt richtig seltsam.... und total die Verarschung, denn das kostet Geld dahin zu fahren und vor allem Zeit. Verpass sau viel in der Schule, was so gut wie net aufzuholen ist, a) scheiße fürs abi und b) scheiße für die nächsten Klausuren

    Na dann schreibt mal........
    Thanks für die Antworten. Bis denn
     
    #1
    Bart, 15 Oktober 2003
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ich bin bei meiner Ausbildungsstelle zum Gespräch eingeladen worden. Keine Tests, nix, nur Zeugnisse und halt das sehr persönliche und lange Gespäch. (Mache eine Ausbildung als Verlagskauffrau bei Madsack in Hannover [verlegen die HAZ und div. andere Zeitungen] Wer sich dafür interssiert, Bewerbungen können schon geschickt werden ;-)) )
     
    #2
    glashaus, 15 Oktober 2003
  3. bin im mom 10. klasse realschule und such ach noch ne ausbildungsstelle.
    hagelt im mom aba mehr absagen als irgendwas andres. eine einladung zum vorstellungsgespräch, 4 oda 5 absagen (bei 2 davon war der witz: es arbeitsamt schreibt mir die suchen stellen un was kommt? die stelle is scho besetzt. oda beim andren: ja bewerbungsschreibtermin war nur bis zum 30.8.04. was schreibt mich des arbeitsamt dann an die suchen stellen? damit ich der post mehr briefmarken abkauf un die wirtschaft ankurbel oda wie*hmpf) un rest von 21 bewerbungen laufen noch. ich mein ihc hab zwar 3 4er aba es gibt mit sicherheit auch viiiel schlechtere.
    achja ich bewerb mich als: industriekauffrau, bürokauffrau, kauffrau - bürokommunikation, versicherungskauffrau, automobilkauffrau, verwaltungsfachangestellte weis net ob ich grad was vergessen hab, auf jeden fall alles in die richtung.
    mich regt des so auf das es dieses jahr mit lehrstellen so schlecht is wie noch nie :angryfire
     
    #3
    [DeepBlackGirl], 15 Oktober 2003
  4. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Also das du dann warten mußt ist ja vollkommen egal. Du willst was von der Firma und nicht die von dir.
    Ist vielleicht auch ein Test wie man auf sowas reagiert.
    Naja und das sie nicht alles von alleine sagen ist doch normal. Das ist doch ein VorstellungesGESPRÄCH und kein Vortrag. Man soll mit denen reden und eben nix anderes machen. Die wollen doch auch was über einen selbst erfahren.

    Und das Geld für die Fahrtkosten kann man vom Arbeitsamt zurückbekommen. Muß nur vorher einen Antrag stellen, den in der Firma unterschreiben lassen und dann beim Arbeitsamt wieder abgeben. Und dann noch 2 Monate warten bis das Geld aufs Konto kommt *g*
     
    #4
    mhel, 15 Oktober 2003
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    @DeepBlackGirl

    Da kann aber das Arbeitsamt nichts für ... normalerweise müssen/ sollen sich die Betriebe beim AA melden, sobald die Stelle vergeben wurde, so dass das AA die Stelle aus dem Computer löschen kann.
    Deshalb ruf ich immer erst bei den Betrieben an und frag nach, ob es noch aktuell ist, dass die ne Auszubildende suchen ... auf die Weise hab ich schon ne Menge Geld gespart *g* (was ich sonst wahrscheinlich umsonst in ne Bewerbung + Versand etc. gesteckt hätte).

    Ich selbst such auch noch ... hab jetzt schon ne Bewerbung zur Kinderkrankenschwester abgegeben ... die läuft noch.
    Ansonsten werde ich mich (wenn das andere net klappt) für ne Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bewerben ... allerdings gibts da im Moment bei uns in der Gegend gar nichts :rolleyes2 Und wo anders (also weiter weg) suchen brauch ich erst gar nicht. Hatte mich für dieses Jahr schon bei diversen Betrieben beworben (die alle weiter weg waren) ... allerdings war das alles umsonst, weil ich keine Beihilfe bekomm und mir somit kein Zimmer in ner WG geschweigedenn ne Wohnung leisten kann.
    Automobilkauffrau überleg ich auch ... allerdings weiß ich nicht wirklich, ob das so das ist, was ich gerne machen will *schulternzuck*.

    Juvia
     
    #5
    User 1539, 15 Oktober 2003
  6. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Wenn man es nur auf Ausbildungen abgesehen hat, die auf *kaufmann bzw. *kauffrau enden, dann hat man mit schlechten Noten sowieso Pech gehabt, da hier das Bewerber-Angebot auf dem Arbeitsmarkt viel zu gross ist.
    in traditionellen Berufen werden z.Z. ziemlich viele Stellen angeboten, aber das interessiert niemanden.
    Der zweite Fehler ist, alles über das Arbeitsamt laufen zu lassen. Nicht alle Firmen melden freie Stellen dem AA, sondern veröffentlichen diese nur auf Homepage oder in Tageszeitungen, um die Bewerber auf Kandidaten mit unternehmensspez. Interesse & Eigenmotivation vorzuselektieren.

    Am besten ist immer noch zu studieren und darauf zu warten, bis in 10/20 Jahren die demografische Entwicklung jeden Akademiker ins Bewerberparadies befördert.
     
    #6
    manager, 15 Oktober 2003
  7. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    @manager

    Das mag in vielen kaufmännischen Berufen der Fall sein ... allerdings nicht in allen. Bei Reiseverkehrskauffrau z.B. wird viel mehr Wert darauf gelegt, wie man mit den Kunden umgehen kann etc. ...

    Juvia
     
    #7
    User 1539, 15 Oktober 2003
  8. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hmm, hier sieht das ähnlich aus, wobei ich das Glück habe, keine Ausbildung in dem Sinne mehr suchen zu müssen (dafür nen Job, hmpf).

    Empfehlen kann ich, wie andere auch, es mal mit Initiativbewerbungen zu versuchen. Einfach mal an interessante Firmen drauflos schreiben, mehr als Nein können die ja nicht sagen.
    Ne andere Variante wären Personalvermittlungen, hier in der CH sind die recht beliebt, weil sie halt ne gute Vorselektionierung durchführen. Die können euch auch wirklich Tipps geben, wo überhaupt eine Chance besteht und wo nicht und damit erspart man sich wahrscheinlich den einen oder anderen "überflüssigen" Aufwand.

    Das mit den Noten ist so eine Sache, auch wenn schlussendlich Dinge wie Teamfähigkeit, Flexibilität oder was auch immer mehr zählen, so sind halt die Schulnoten doch das, was man auf den ersten Blick sieht; alles andere kann man wohl erst mit einer gewissen Berufserfahrung feststellen und bewerten. Gerade im kaufmännischen Bereich dürfte man deshalb mit nicht überragenden Noten leider schlechte Chancen haben... :frown: Aber trotzdem irgendwie weiter versuchen, auch wenns schwer ist...
     
    #8
    Dawn13, 16 Oktober 2003
  9. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh, da kann ich auch die tollsten geschichten erzählen :rolleyes2:

    Das war bei mir auch so ein richtiges Drama. Ich hatte damals auch eine Ausbildungsstelle gesucht als Informatikkauffrau, also in die selbe Richtung gehend wie Du.
    Ich habe dann bestimmt 30 -40 Bewerbungen weggeschickt, einfach an alle Firmen, die diesen Beruf ausbilden.

    Viele Bewerbungen bekam ich auch direkt zurück mit dem Kommentar, dass die Stellen schon besetzt seien. ( wundert mich aber reichlich, da ich meine Bewerbungen direkt losgeschickt habe, nachdem ich mein Abiturzeugnis hatte)
    Bei einigen haben ich nie eine Antwort erhalten und wenn ich mich telefonisch erkundigte immer nur den Kommentar "wir sind noch im Auswahlverfahren"...eine Frechheit...

    Einige luden mich dann auch zum Vorstellungsgespräch ein.
    Mein Hauptproblem war dann nachher, dass ich mich in Bielefeld, also 200 KM von meiner Heimatstadt Siegen beworben habe. Immer war die erste Frage, warum ich denn nach Bielefeld kommen wollte so weit weg von daheim. Tja und ich hab leider am Anfang den Fehler gemacht und war ehrlich und habe gesagt, dass ich einen Freund hier hätte... Das war den meißten dann zu unsicher und mein Interesse an dem Beruf war denen dann egal *mit dem kopfschüttel*

    Irgendwann war ich dann schlauer und habe gesagt, dass mir die Stadt gut gefallen würde und dass ich hier eh viele Freund hätte und so. Da hat doch eine Firma glatt gefragt, wie viele Freunde ich denn hier hätte. Wo ich denn mehr Freunde hätte, in Siegen oder in Bielefeld? Und wo ich die besseren Freunde hätte. Hallo, dass ist doch nicht normal, oder???

    Verstehen tue ich das hin und her nicht. Auf der einen Seite soll man selbstständig sein und wenn man dann den Schritt geht und in eine andere Stadt ziehen möchte, dann kriegen sie schiss. Aber wenn ich studieren würde, dann wäre das ok oder wie?! Sehr eigenartig.

    Naja viele Gespräche und Tests waren auch reichlich seltsam und ich habe mich wirklich gefragt, warum man solche Fragen und Aufgaben bekommt. Bei einer sehr großen Firma hier, dem größten Ausbilder hier überhaupt musste man mit einem anderen Bewerber ein Team bilden und dann nachher wurden Fragen gestellt, wie man die Person einschätzt, die man ja nun gar nicht kannte.
    Ich sollte z.B. sagen was für ein Haustier zu meinem Partner passen würde. Als ich sagte ein Hund, fragten sie was für einer . Eher ein großer oder ein kleiner. Rasse oder Mischling? Und nur solche Fragen, ich fand das sowas von albern. Anstatt mal zu fragen was man denn an dem Beruf mag oder wieso man das machen möchte....*grummel*

    Letztendlich bin ich nun bei einer Ausbildung als Industriekauffrau gelandet und das gleich bei der ersten Bewerbung. Eigentlich überhaupt nicht mein Traumberuf, aber ich bin ziemlich zufrieden und ich denke das ist noch ausbaufähig. In dieser Firma habe ich mich auch gleich von Anfang an wohl gefühlt.:smile:


    So, nun habe ich viel geschrieben, ich hoffe das liest überhaupt irgendjemand *g*

    Wünsch Dir auf alle Fälle viel Erfolg noch beim Ausbildungsplatz finden, wird schon noch werden. Anderen geht es ja nicht anders und lass Dich nicht unterkriegen.:smile:

    @Juvia: Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist, aber bei uns in Bielefeld gibt es ein Wohnheim für Auszubildende. Soweit ich das verstanden habe, muss man dort fürs wohnen fast nichts bis nichts bezahlen. Hat aber halt auch nur ein Zimmer. Essen kann man dort auch. Eine aus meiner Berufsschulklasse kommt auch von weiter weg und die wohnt dort. Ihr scheint das gut zu gefallen und sie hat auch schon viele andere Auszuildende und so dadurch kennen gelernt. Vielleicht gibt es sowas in anderen Städten ja auch?!:smile:


    ~Alyson
     
    #9
    Alyson, 17 Oktober 2003
  10. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Naja, meistens ist sowas ja auf bestimmte Berufsfelder begrenzt ... z.B. Wohnheime für Krankenschwestern etc ... so kenn ich es zumindest.
    Aber erst mal abwarten, was mit meiner Bewerbung im Krankenhaus wird. Dann seh ich mal weiter :zwinker:

    Juvia
     
    #10
    User 1539, 17 Oktober 2003
  11. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Juvia: Ich glaube das bei uns ist das auf keinen Berufe begrenzt. Da kann dann jeder hin, der einfach von weiter weg kommt oder aus irgendwelchen anderen Gründen sich ne eigene Wohnung finanzieren muss nur von seiner Ausbildungsvergütung.

    Aber hast recht, erstmal Daumen drücken, dass das mit dem Krankenhaus klappt. Weißt Du wann Du ungefähr bescheid bekommst?

    ~Alyson
     
    #11
    Alyson, 17 Oktober 2003
  12. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    @Alyson

    Hab heute mal da angerufen, weil ich nächste Woche net @home bin und somit nur über Handy erreichbar wäre. Mir wurde gesagt, dass die Absagen bzw. Einladungen zu nem Vorstellungsgespräch dann nächste Woche wahrscheinlich versendet werden. Da mein Bruder aber zu Hause bleibt, ruft er mich an, wenn ein Brief an mich kommen sollte :zwinker:

    Juvia
     
    #12
    User 1539, 17 Oktober 2003
  13. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Juvia: Oh da drück ich dann mal ganz fest die Daumen:smile:
    Einladen zum Gespräch werden sie Dich doch bestimmt:smile:

    ~Alyson
     
    #13
    Alyson, 17 Oktober 2003
  14. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    @Alyson

    Danke!! )
    Naja, ich hoffe, dass sie mich erst mal einladen werden.

    Juvia
     
    #14
    User 1539, 17 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten