Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausbleiben der morgendlichen Erektion

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Felix-M, 21 August 2009.

  1. Felix-M
    Felix-M (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Liebe Planet Liebe Gemeinde,

    ich hätte da mal eine Frage, und zwar bin ich seit den letzten zwei Jahren sehr Stress belastet durch mein Studium / letztes Schuljahr. Ich habe auch seit bald 5 Jahren eine feste Freundin.

    Was mich immer wieder beschaeftigt, ist das ausbleiben der früher ganz normalen morgentlichen Erektion, und dies schon seit fast zwei Jahren. Was kann Ursache dafür sein und kann das Folgen haben?!

    Ich leide leider durch all meinen teils wohl selbst auferlegten Stress und auch den durch das Studium und drumherum oft an Schlafmangel gehe spät morgens ins Bett und schlafe auch nicht viel. Ich bin auch den Tag durch sehr müde.

    Was ich ebenfalls sehr oft habe, ist ein Brennen beim Wasserlassen, Tests auf Geschelchtskrankheiten wurden alle gemacht und alle als negativ ausgewertet. Jedoch meinte der Arzt das ich wohl zu meinem Problem einen Reizdarm / Magen zu haben auch noch ne Reizblase hinzu kommt und das ganze Stressbedingt mal mehr mal weniger bemerkbar ist...
     
    #1
    Felix-M, 21 August 2009
  2. donmartin
    Gast
    1.903
    Hallo!
    Die Antwort hast du dir ja schon selber gegeben....
    Off-Topic:
    selbst auferlegten Stress, Schlafmangel
    ...

    Und wie ist es sonst mit der/den Erektionen? Du und Deine Freundin, ihr seid zufrieden?

    Mehr kann ich eigentlich nicht sagen, der Arzt wird dir doch bestimmt etwas dazu erzählt haben.

    Errektionen sind auch ne Kopfsache und wenn ich zu wenig geschlafen habe, oder tierisch Stress hatte, da vergeht einem die Lust.
     
    #2
    donmartin, 21 August 2009
  3. Felix-M
    Felix-M (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Naja an sich habe ich das Problem dass ich verhältnismäßig wenig Ausdauer habe bvor ich komme.... sobald wir zum eigentlichen Akt kommen dauert es viellt. 5 Minuten rein raus dann ists auch schon aus...

    Weiss auch nicht und ich kann meist auch nur einmal ich bin dann immer müde bzw. krieg keinen mehr hoch...

    Naja wegen des ausbleibens der morgentlichen Erektion hatte ich ehrlich gesagt garnichts zu ihm gesagt ich wusste nicht ob das überhaupt irgendeine Bedeutung in dem Sinn hat oder das unwichtig ist...
     
    #3
    Felix-M, 21 August 2009
  4. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Das das generelle Wohlbefinden bei viel Stress und/oder wenig Schlaf leidet, wurde ja schon zurecht gesagt.

    Daneben frage ich mich, wieso genau du der morgentlichen Erektion so viel Bedeutung gibst. Ich würde nicht sagen, dass ich bei mir einen direkten Zusammenhang zwischen diesem Phänomen und der generellen Potenz sehe. Wenn sich sexuell etwas am Tag ergibt, ist das unabhängig davon, ob sich beim Aufwachen was geregt hat oder nicht.
    Falls man am Abend vorher viel getrunken hat, soll der "Druck" untenrum die Wahrschinlichkeit der morgentlichen Erektion erhöhen. Einen sexuellen Zusammenhang hätte man dann auch nicht.
     
    #4
    MrShelby, 21 August 2009
  5. D.mies
    D.mies (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    113
    43
    vergeben und glücklich
    Man sagt ja immer Männer hätten morgens am meisten Lust, das triftt bei meinem Freund allerdings nicht zu. Er mag morgens eigentlich nie, obwohl er immer mit ner Latte aufwacht, welche laut seiner Aussage nur dadurch entsteht, dass er aufs Klo muss. Danach ist sie dann auch weg. Also solange der kleine Freund steht wenn er muss würde ich mir darum keine sorgen machen.
     
    #5
    D.mies, 21 August 2009
  6. TimeToLive
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    21
    nicht angegeben
    Die bemrühmte "Mola" habe ich nur sehr selten. Wenn, dann wurde ich im Normalfall zuvor durch den Wecker aus dem Schlaf gerissen und habe anschließend das Gefühl noch nicht einmal ansatzweise ausgeschlafen zu haben. Der Grund ist in diesen Fall definitiv die Blase. Um dies zu vermeiden bzw. einzuschränken gehe ich Abends grundsätzlich zur Toilette.

    Lust auf Sex verspühre ich am Morgen auch überhaupt nicht. Höchstens mal an einem freien Tag, nachdem wir solange geschlafen haben und tatsächlich hellwach sind. - Dann ist aber meist schon Mittag.
     
    #6
    TimeToLive, 22 August 2009
  7. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Die heißt Moprala. Die Morgenprachtlatte. :grin:

    Ich hab die auch recht selten, glaube ich. Ich bin mir immer nicht so sicher, weil ich erst daran denke, wenn ich schon 10min wach bin und dann kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich glaub, ich stell mir mal nen Wecker wo drauf steht "Nach unten schauen". :grin:
    Ne, jedenfalls ist das nicht schlimm, wenn er sonst steht. Liegt wahrscheinlich auch am Stress oder am Schlaf. Man hat die Erektion ja, wegen der REM Phase beim schlaf, wenn ich mich recht erinnere. Vielleicht träumst du nicht so was versautes, weil der Stress dir andere Sorgen bereitet. Jedenfalls würd ich da nicht drüber nachdenken, wenn sonst alles geht, so kannst du jedenfalls schneller auf Klo ohne dich groß zu verrenken. :zwinker:
     
    #7
    User 10015, 22 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbleiben morgendlichen Erektion
lalala995
Aufklärung & Verhütung Forum
8 März 2015
13 Antworten
donna
Aufklärung & Verhütung Forum
25 Februar 2015
7 Antworten
ilona
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Oktober 2014
4 Antworten
Test