Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    598
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #1

    Ausfragerei von Fremden, wie reagiert ihr?

    Heute im Wartezimmer:
    Eine ältere Dame, ist síchtlich genervt vom warten und nervt mich damit. Dann kommt ein jüngeres Paar herein. Der Mann begeht den Fehler und setzt sich neben die ältere Dame, welche ihn erst mal von oben bis unten begutachtet und ihn dann für gesprächswürdig befand.
    Sie quasselte drauf los, fragte immer wieder ob die Frau, die mit ihmreingekommen seine Frau sei. Der Mann betonte immer wieder es sei seine Freundin, er wurde verlegen. Doch erlöst war er noch nicht. Jetzt gings weitaus intimeren Themen zu.
    Ob denn eine Hochzeit geplant wäre, er solle ihr doch einen Antrag machen! Was ist denn mit Kindern? Sie haben noch keine? Ja dann mal los. So bombadierte die Dame ihn fast 1,5 Stunden, sein Freundin verzog immer wieder das Gesicht, doch ihr Freund war wohl zu nett um der Frau zu sagen, dass dies Dinge sind, die er wohl am besten erst im privaten bespricht.

    Jetzt die Frage...

    Wie würdet irh auf sowas reagieren?
    Hättet ihr auch brav geantwortet oder die Dame gebeten sich einmal zurück zu halten?

    Also mich hat das ganze tierisch genervt und man konnte dem Mann deutlich ansehehn, dass er sich nich wohl fühlte.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    12 Oktober 2007
    #2
    Ich würde entweder aufstehen und gehen oder der Frau deutlich machen, dass das meine Privatangelegenheit ist.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    12 Oktober 2007
    #3
    Ich habe nichts gegen Smalltalk im Wartezimmer, über das Wetter oder sonstwas, aber bei derart persönlichen Fragen hätte ich der guten Frau doch gesagt, daß das meine private Angelegenheit ist und sie nichts angeht und ich kein Interesse habe, mich darüber mit ihr zu unterhalten. Wahrscheinlich in einem Ton, daß danach eisiges Schweigen herrschen würde... :engel: :-D
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #4
    ich würde das lustig finden und mich köstlich amüsieren und die Frau ein bisschen verarschen, natürlich so dass sie es nicht merkt:zwinker:

    1,5 Std warten ist natürlich auch schwer:smile:
     
  • keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #5
    Ich würde höflich aber bestimmt sagen, dass das Themen sind, die in meine Privatsphäre gehören und die sie nichts angehen. Dann würde ich sie das gleiche fragen...
     
  • Dunsti
    Dunsti (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #6
    Das kommt bei mir immer auf die Art an, wie sich derjenige gibt. Bei einem solchen Verhör und gerade bei diesen Themen wäre ich zunächst mehrfach ausgewichen oder hätte nur oberflächlich geantwortet, und wenn sie es trotzdem nicht merkt und weiter bohrt, hätte ich ihr irgendwann gesagt, dass "ich denke, dass weder das Wartezimmer noch Sie geeignet sind für meine Familienplanung", mir eine Zeitung geschnappt und restliches Gelaber einfach ignoriert.

    Leute gibts... :kopfschue
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #7
    Also, wenn ich richtig ausgefragt werde, dann reagiere ich da ziemlich undiplomatisch und sage deutlich, dass ich da nicht drüber reden will. So die ersten 1-2 Fragen beantworte ich noch nett, wenn dann weitergefragt wird, weiche ich aus oder blocke ab oder frage: "Warum möchten Sie das wissen?" In der Regel merkt der Gegenüber dann meinen Unmut und hütet sich, weiterzumachen.
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    12 Oktober 2007
    #8
    Ich würde ihr in einem freundlichen, aber bestimmten Ton klar machen, das ich nicht vor habe in einem Wartezimmer mit fremden Menschen über mein Privatleben zu plaudern! :cool1:
     
  • soul_man
    soul_man (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #9
    Am Anfang würd ich vielleich auf die Fragen eingehen, aber später wenn die Person nicht locker lässt, würd ich entweder klarstellen oder auch anfangen zurück zu fragen, ob sie den verheiratet ist, ob sie Kinder hätte usw....einfach versuchen zu kontern...
     
  • stega
    stega (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    8
    Single
    12 Oktober 2007
    #10
    wenn es mir zu privat wird und die Fragen dann doch zu aufdringlich, dann kann man ja drauf hinweisen und nicht antworten bzw. das Thema auf was anderes lenken versuchen :smile:

    wahrscheinlich war sich die alte Dame gar nicht bewusst, dass es der Freundin unangenehm ist oder sie zu intime Fragen stellt in aller Öffentlichkeit :zwinker:
     
  • davinci
    davinci (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    3
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #11
    Die ersten Fragen werden vielleicht nicht ernsthaft beantwortet, mit der Zeit wird es aber keine bestimmten Antworten geben. Eher Sätze, die "vielleicht", "wahrscheinlich" und "mal sehen" beinhalten bzw. nur daraus bestehen.
     
  • thomHH68
    thomHH68 (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    867
    103
    2
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #12
    Zuerst würde ich mich doch sehr über die Penetranz der alten Dame wundern und - wenn ich sie schon nicht "zur Ruhe" kriege - versuchen, das Gesprächsthema in eine andere Richtung zu lenken (man will ja irgendwie auch nicht unhöflich sein). Wenn's mir allerdings doch zuviel werden sollte, würde ich jedoch deutlich machen, dass ich dieses nicht mit "Zufallsbekanntschaften" zu erörtern gedenke.
    Off-Topic:
    Auch hier gilt: Man kann mich alles fragen, aber man muss nicht alles wissen.
     
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.377
    133
    47
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #13
    Wenns zu persönlich ist, antworte ich einfach nicht!
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #14
    Kommt immer darauf an, wie ich gerade aufgelegt bin. Wahrscheinlich würde ich ihr ein, zwei Antworten geben und dann den Spieß einfach umdrehen und im Gegenzug Fragen stellen.

    Ich gehe eigentlich immer gerne unverbindliche Gespräche mit Leuten ein, weil ich einfach neugierig bin und ein unverbesserlicher Menschfreund. Oftmals denke ich mir, dass alte Leute einfach einsam sind und Anschluss suchen...und manche tun das halt mit penetranter Fragerei, aber sicher nicht aus Bosheit.
    Lieber plaudere ich ein wenig mit ihnen, als speckige Uralt-Klatschblätter zu lesen oder Menschen anzuschauen, die leidend in ihren Stühlen sitzen und peinlich-berührt zu Boden schauen, wenn man sie freundlich anblickt oder gar anlächelt.
     
  • dodolein
    dodolein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #15
    Ich hätte ihr wohl auch nur ein paar Fragen beantwortet und das Gespräch dann eher in eine andere Richtung gelenkt. Je nachdem ob ich diese ältere Frau selbst in eine unangenehme Situation bringen will, auch schlimme Themen ansprechen (Fragen über Tod und eigenes Begräbnis sind älteren Menschen meistens unangenehm). Wer penetrant wildfremde Leute anquatscht, muss das Echo vertragen können. Wenn die Frau nur mit wem reden will, könnte sich durchaus ein nettes Gespräch ergeben.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #16
    Wenn wildfremde Leute mit über private Angelegenheiten ausfragen, sage ich ganz einfach: Das geht Sie nichts an! Und gegebenfalls würde ich mich, sofern möglich, woanders hinsetzen oder einfach gehen.
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #17
    Ich denke, einige Fragen hätte ich wohl beantwortet, aus Höflichkeit. Ich mein, ne alte Dame, gut, die sind halt meist etwas neugierig :schuechte_alt: Solche Dinge wie "Ist das ihr Mann/Freund" zu fragen find ich nicht so schlimm.
    Aber irgendwann hätte ich sicherlich gesagt, dass sie das nun nichts mehr angeht und das meine Privatangelegenheiten sind.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #18
    Kommt drauf an, wie ich aufgelegt bin.
    Wenn ich gute Laune habe mache ich mir einen Witz daraus und lasse sie fragen... sie wird allerdings keine wahrheitsgemäßen Antworten erwarten können :zwinker:

    Wenn ich weniger gut drauf bin, oder einfach keine Lust auf Gespräche habe, setzte ich mir demonstrativ meine Kopfhörer auf und höre weiter Musik oder beginne zu lesen und wenn das alles nichts nützt, sage ich ihr, dass ich meine Ruhe möchte.
     
  • milchfee
    Gast
    0
    12 Oktober 2007
    #19
    Gegen ne kleine Unterhaltung mit ner verwirrten Oma hätte ich nichts einzuwenden. Da würde ich ihr auch über eventuelle Hochzeitspläne etc erzählen, nur schon aus Vorfreude.
    Ich würde mir denken, es ist eine dieser alten Damen, die niemanden zum reden haben und rund um die Uhr alleine sind. Sie wird einfach nur neugierig sein.
    Sobald ich aber einen herablassenden oder provozierenden Unterton in ihrer Sitmme höre, breche ich das Gespräch ab.
     
  • r^0zzer
    r^0zzer (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #20
    Glaube nach 5 Minuten wäre ich aggressiv geworden... :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste