Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sonstiges Ausheulen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von krava, 3 Februar 2010.

  1. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Vorab: Ich will hier keine Rechtsberatung!!!

    Ich will mich nur ausheulen. :flennen:

    Es geht darum, dass ich am 2.1. Januar einen Unfall auf einem Parkplatz hatte. Ich bin rechts in eine "Straße" eingebogen und ein Auto, das links neben mir stand ist zeitgleich mit meinem Abbiegevorgang losgefahren und mir entsprechend hinten in die Seite.
    Der Fahrer hat behauptet, ich wäre schuld, also hab ich die Polizei gerufen. Die hat das als Kleinunfall abgetan und dann haben wir das an unsere Versicherungen weitergegeben. Bogen ausgefüllt, Zeichnung gemacht etc. Heute kam der Bescheid: Ich bin schuld und muss auch zahlen!! :flennen:

    Die Begründung ist einfach: Ich saß allein im Auto, der Gegner hatte eine Beifahrerin dabei und die bestätigt natürlich seine Version.

    So ich bin jetzt der Depp und das ärgert mich einfach!!!! :mad::mad:

    Wie gesagt, ich will gar nichts juristisches hören. Dass ich schuld bin und bleibe, damit muss ich mich abfinden.
    Ich hab eben in meinen Versicherungsunterlagen nachgeschaut:
    Ich hatte letztes Jahr schon einen Unfall. Da hab ich meine Schuld nie abgestritten, vorletztes Jahr auch, ich bin schon auf 85% hochgestuft worden und wenn die Versicherung jetzt diesen Schaden auch noch übernehmen muss, dann bin ich bei 140% und knappen 700 Euro Jahresbeitrag ab 2011!!!!! :eek::eek:

    Ich könnte da einerseits heulen, andererseits auch kotzen, weil ich es einfach so verdammt unfair finde!!!!
    Ich bin 8 Jahre unfallfrei gefahren und jetzt ist jedes Jahr irgendwas!
    Bin ich plötzlich zu doof zum Autofahren oder was?! :kopfwand:

    Egal, was ich anpacke - irgendwie geht alles schief. Unterm Strich bin ich immer irgendwie die Dumme. :geknickt:

    So wer jetzt tröstende Worte hat, dann bitte her damit!
     
    #1
    krava, 3 Februar 2010
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Ach das ist ja mal doof :frown:

    Schon wieder Ärger bei euch... gibts doch gar nicht, dass nicht einfach mal alles gut sein kann.

    Da man zur Sache selbst ja wenig sagen kann/darf - fühl dich einfach gedrückt :knuddel: und immer daran denken: irgendwann muss es ja mal besser werden!!
     
    #2
    User 48246, 3 Februar 2010
  3. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Boah, ich kann deinen Ärger echt verstehen! Und natürlich bist du NICHT zu doof zum Autofahren, red dir sowas gleich mal gar nicht ein.

    Wenn's so richtig doof läuft, dann muss es danach einfach besser werden. In deinem Fall: die nächsten 80 Jahre unfallfrei, garantiert! :smile:
     
    #3
    Chérie, 3 Februar 2010
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wie hoch ist der Schaden denn? Wenn es nicht zuviel ist, würde ich sonst ggf. den Schaden selbst regulieren. Das müsste man eben gegenrechnen mit dem steigenden Versicherungsbeitrag und dann die passende Variante wählen.
     
    #4
    User 18889, 3 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja diese Option ist noch offen. Ich hab noch keinen Betrag genannt bekommen. Auf das entsprechende Schreiben warte ich noch.
    Aber wenn man ein Auto in die Werkstatt gibt, dann kommen da ja ruckzuck ein paar hundert Euro zusammen.:geknickt:
    Meiner Meinung nach ist der Schaden minimal. An meinem Auto ist so gut wie nichts und wenn man es nicht weiß, dann sieht man die "Beule" nicht mal. Am anderen Auto war nur die Stoßstange minimal verkratzt. Zumindest hab ich n ichts anderes gesehen.
     
    #5
    krava, 3 Februar 2010
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Die Summe steht zwar noch nicht fest, aber ich muss zugeben, wenn ich der Geschädigte wäre, würde ich auch einen möglichst hohen Kostenvoranschlag einholen, damit ich viel Geld übrig behalte. Ich glaube, so denken auch die meisten Leute.

    Mehr als gegenrechnen wird dir wohl nicht bleiben. Vielleicht hast du Glück und es handelt sich "nur" um 600 Euro oder so.
     
    #6
    User 18889, 3 Februar 2010
  7. glashaus
    Gast
    0
    Naja wer weiß, was sich solche Leute dann noch alles als "Schaden" einfallen lassen. Prüfe auf jeden Fall, was da kommt :schuettel:

    Mir fiel gerade noch ein: Kann man nicht anhand der Schäden feststellen, wer da Schuld hat? Ich finds unmöglich, dass das so durchgehen kann!
     
    #7
    glashaus, 3 Februar 2010
  8. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Aus eigener Erfahrung: hatte einen nicht selbst verschuldeten Unfall, Auffahrunfall. Der andere hatte nicht mal einen Kratzer, der Lack war höchstens n bisschen hin an einer kleinen Stelle an der Stoßstange (die ist ja auch dafür da:grin:), meine Motorhaube war komplett eingedrückt (2500€, musste wg Kontakte nur 1600 zahlen), er hat seiin Auto vor meiner Nase hingestellt und wollte Versicherungsgeld. Darum gehts gar nicht, sein Auto war viel schwerer, meins hat alles abbekommen...
    800€ hat der Lack gekostet:rolleyes:
     
    #8
    User 46728, 3 Februar 2010
  9. User 37179
    User 37179 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ganz genau. :knuddel:

    Manchmal hat man einfach nur Pech- und leider oft auch immer und immer wieder ohne absehbares Ende :rolleyes:
     
    #9
    User 37179, 3 Februar 2010
  10. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Die Schadenshöhe ist erstmal sowieso egal. Du wirst gleich beim Schadensfall hochgestuft (jaja, hat meine Mutter jetzt gerade auch erlebt). Von daher müsstest du echt ausrechnen, wie lang es dauern würde, um wieder auf die normale Versicherungssumme zu kommen und wieviel Geld du dafür berappen würdest. Oder ob es sich nicht lohnen würde, gleich den Schaden selbst zu übernehmen.
     
    #10
    Chérie, 3 Februar 2010
  11. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Na wenigstens bist du schon 8 Jahre unfallfrei Auto gefahren - denk doch mal daran, naürlich kannst du´s! :smile:

    Ein Kumpel von mir hat es geschafft innerhalb der ersten zwei Jahre mit seinem Führerschein, das Auto seiner Mutter zu Totalschaden zu fahren, das Auto seines Dads zu demolieren und schließlich auch noch mit seinem eigenen einen Unfall zu bauen. Und jedesmal war es wirklich eine saudämliche situation, wofür er gar nicht mal so wirklich viel für konnte. Und der ist trotzdem weitergefahren und nicht in selbstzweifel verfallen (männer tun das ja seltener, kann auch ein vorteil sein) Jetzt ist seit jahren jedenfalls nix mehr vorgefallen.
     
    #11
    User 12370, 3 Februar 2010
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich glaube, ich bräuchte 5 unfallfreie Jahre. Oder sinds 3?? So ganz genau weiß ich es jetzt gar nicht, aber 3 sind es mindestens und bei meinem Pech im Moment... :frown: Dieses Jahr kann ja schon nicht mehr zählen.

    Selbstzahlung käme wohl nur dann in Frage, wenn der Schaden nicht höher als 100 Euro läge und das schließe ich aus. Wenn ich hochgestuft werde und dann jahrelang mehr Beitrag zahlen muss, kann es zwar gut sein, dass ich unterm Strich mehr zahle, aber dann muss ich es wenigstens nicht auf einmal hinlegen.

    Ich hab auch schon überlegt, warum meine Versicherung sich nicht über die Schadenstellen an beiden Autos wundert und daraus einfach schließt, dass die Version des GEgners nicht stimmen kann.
    Wenn mein Auto seitlich hinten beschädigt ist und seins vorne, dann gibts ja nur 2 Möglichkeiten:

    -Entweder er fährt mir rein
    -Oder ich touchiere ihn, schramme ihn praktisch seitlich und das würde man am Lack ja definitiv sehen

    Bei mir ist aber gar nix verkratzt, nur eine ganz kleine "Beule".

    Um Rechtsberatung gehts hier ja nicht. Wir haben schon überlegt, ob es was bringen würde, Widerspruch einzulegen (wenn man das in dem Fall so nennt), aber ich denke nicht, dass es viel bringen wird.
    Andererseits hatte ich vor 7 oder 8 Jahren einen Unfall, da hat auch der Gegner behauptet, ich wäre schuld. Ich habs aber abgestritten und da hat meine Versicherung dann ganz genau geprüft. Hat Stellproben angeordnet und so. Und es kam raus, dass ich nicht schuld war. Obwohl der Typ damals auch seine Frau mit im Auto hatte. :ratlos:
     
    #12
    krava, 3 Februar 2010
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich hatte vor ca. 3 Jahren einen Unfall an dem ich schuld war, hab ich auch nie abgestritten. Ihc stand auf dem Leiner Parkplatz und dann hab ich aber eine Parklücke gesehen hab nicht in den Rüclspiegel geschaut und bin einer hinter mir leicht drauf gefahren. War dann ne ziemliche "Schlammschlacht" weil die behuapteten der Schaden würde um die 5000€kosten wo ich aber sagte dass das sicher nicht stimme, bis auch ein Sachverständiger sich das anschaute und meinte es wären wohl 500€ aber sicher nicht mehr. Die Dame war bei der Versicherung schon sehr bekannt weil die das anscheinen döfters machen dass sie sich absichtlich drauf fahren lassen und dann soviel Geld wie möglich raus handeln wollen. Tja das ganze war wie gesagt vor 3 Jahren und ich hab bis heute nix zahlen müssen. Hab nix zugeschickt bekommen gar nichts.

    Ich würd an deiner Stelle nen Sachverständigen kommen lassen der sich dein Auto anschaut und auch den seines. Wenn du sagst du bist unschuldig seh ich nicht ein warum du zahlen sollst??:ratlos:
     
    #13
    capricorn84, 4 Februar 2010
  14. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Würde an deiner Stelle auch Widerspruch einlegen. Im Endeffekt kann es ja deswegen nur besser werden. Wenn du selbst zahlen ja ausschließen kannst, muss ohnehin die Versicherung ran, und dann sollen die eben vorher mal richtig prüfen.

    Ist natürlich blöd, wenn die Polizei sowas so versaut und man dann hinterher den Zoff hat.
     
    #14
    User 53463, 4 Februar 2010
  15. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    ich habe in den letzten 3 jahren jeweils einen unfall mit dem auto meiner mutter gebaut. jedes mal war ich unschludig. bei jedem unfall wurde ein sachverständiger von der gegnerischen versicherung geholt. ich hatte gar keine chance mehr geld rauszuholen. ich weiß gar nicht wie das funktionieren sollte. der unfall vor zwei jahren war mit personenschaden. sprich mir stand schmerzensgeld zu. da gibts natürlich nen gewissen spielraum.

    egal wie. ich kann deine zweifel verstehen. ich habe nach meinem zweiten unfall auch gedacht das ich nicht mehr fahren will. zur erklärung: beim ersten ist mir nen lkw in die seite und wenn das ganze ein paar cm weiter vorne gewesen wäre, wäre ich wohl matsch gewesen. beim zweiten mal ist mir eine mit tempo 50-60 hinten rauf gefahren. ich stand an ner kreuzung und wollte abbiegen. nachdem ich dann im krankenhaus lag und danach noch 3 monate gesundheitliche probleme überwunden hatte wollte ich eigentlich nicht mehr. naja und nun ist mir vor ca. 3 wochen ne tante hinten in den wagen gerutscht. im übrigen hat sie mir auch die schuld gegeben. ich hätte sehen müsen das sie nicht bremsen kann. das problem ist das man auch nichts gesehen hat und der schaden sich auf knapp 3000 euro beläuft. stosstange von unten zerkratzt, weil sie irgendwie mich von unten erwischt hat, stoßstangenhalterung schrott und noch ein paar andere teile. die stoßstange ist eingedrückt und dann wieder in die richtige stellung gesprungen daher sah man nichts. wir hatten auch ärger mit der gegnerin, weil sie nicht zahlen wollte. aber für sowas gibts gutachter etc. naja nächste woche geht der wagen endlich in die werkstatt.

    bist du rechtsschutzversichert? dann schalte nen anwalt ein. im ürbigen würde ich die versicherung darauf ansprechen. die sind auch nicht unbedingt scharf drauf zu zahlen.

    ehrlich gesagt kann ich aus deiner aussage auch nicht richtig rauslesen wer jetzt schuld ist. aber wenn der gegner ne teilschuld bekommt dann ist das auch schon was. was hat denn die polizei zur schuldfrage gesagt?

    nicht den kopf in den sand stecken. das wird schon. ich weiß das es irrrsinig schwer ist positiv zu denken, wenn einem ständig irgendein sch*** passiert, aber irgendwann muss es ja besser werden.
     
    #15
    a-girl, 4 Februar 2010
  16. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Ohne Verkehrsrechtschutz ist ein Widerspruch da im Normalfall zu risikoreich und kostet nur noch mehr Geld. Ist zwar scheisse, aber wenn die zu zweit im Auto saßen, biste bei sowas im Normalfall im Arsch, wenns Aussage gegen Aussage steht.
    Naja, auf Parkplätzen ist das meist nicht so einfach, da steht zwar immer "es gilt die StVO", aber es gilt z.B. kein rechts vor links und man muss sich im Normalfall über die Vorfahrt so einig werden.
     
    #16
    Schweinebacke, 4 Februar 2010
  17. lostsoul86
    Gast
    0
    Mir ist vor einigen Jahren passiert, dass ich einer ans Auto geruscht bin, beim ausparken auf einem Parkplatz.
    An meinem Auto war nichts,und bei der nur ein Kratzer in der Stoßstange.
    Die Frau war nicht am Auto und ich hinter lies meinen Namen etc.
    Die wollte dann 1500 Euro von mir.
    Ich wusste, dass kann nicht sein. Die hatte noch einen anderen Schaden an der Stange, der nicht von mir war. Hatte ich auch gesehen an dem Tag, wo es passiert ist.

    Nur durch das Glück, dass ein Bekannter meiner Eltern ein Sachverständiger (Gutachter) ist, haben wir das geklärt und zum Schluss 200 Euro gezahlt. Wir sind mit dem zu der Frau hingefahren und haben beide Autos so hingestellt, wie ich drauf gerutscht bin.

    Was auch helfen kann, ist eine Rechtsberatung. Weiß nicht, ob du eine Rechtsschutsversicherung hast. Das hat mir bei einem anderen Unfall geholfen, an dem ich nicht Schuld war.
     
    #17
    lostsoul86, 4 Februar 2010
  18. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Nee Rechtschutzversicherung hab ich noch nicht, aber mein Freund und ich sind schon seit längerem dran, uns eine zu holen.

    Ich warte jetzt mal ab, wie hoch der Schaden wird. Da krieg ich ja dann auf jeden Fall ein Schreiben. Und wenns mir außerordentlich hoch vorkommt, kann ich ja immer noch mal nachfragen.

    Ich will auch noch mal mit meinen Schwiegerpapa quatschen, der war mal Kfz-Sachverständiger und versteht auch sonst viel von Autos und Unfällen. Kann ja nicht schaden! :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:57 -----------

    Um Vorfahrt ging es hier ja nicht mal. Zumindest nicht direkt. Die Polizei vor Ort hat das auch so gesehen, dass er, wenn er aus dem Stand in den fließenden Verkehr einfährt eben diesen erst beobachten muss. Und der fließende Verkehr war ja ich.
    Eigentlich eine ganz klare Situation und trotzdem können die das jetzt so drehen, dass es ganz anders scheint. :flennen:
     
    #18
    krava, 4 Februar 2010
  19. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single


    Wenn du noch keine Rechtsschutzversicherung hast, bringt es dir auch nichts, wenn du jetzt eine abschließt. Die meisten greifen nur, wenn der Unfall in der Zeit des Vertrages passiert ist.

    Wie drehen die es denn? Wie sollst du denn schuld sein, wenn du ne Beule (nach innen?) hast, und sie vorne nur ein paar Kratzer?
    Ich hoffe, du hast gleich Fotos gemacht?
     
    #19
    squibs, 4 Februar 2010
  20. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja das weiß ich. Ich hab das nur ganz allgemein gemeint.
    Tja keine Ahnung wie ich da schuld sein soll. Mich wundert eben, dass der Schaden bzw. die Schadensart scheinbar so irrelevant ist, dass die Schuldfrage einfach nur anhand von Zeugenaussagen entschieden wird.
    Deswegen werde ich morgen auch noch mal meine Versicherung kontaktieren und nachfragen.
     
    #20
    krava, 4 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausheulen
OnTopOfTheWorld
Kummerkasten Forum
23 Juli 2016
16 Antworten
Moewmoew
Kummerkasten Forum
11 Juni 2010
11 Antworten
krava
Kummerkasten Forum
30 Mai 2010
12 Antworten