Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aushilfsjobs bei großen Ketten (Mäces usw)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Malin, 28 Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Ab Herbst werde ich einen 400€ Job brauchen und bin jetzt bisschen am schauen was es so alles gibt.
    Daher wollt ich mal fragen, ob schon jmd in Deutschlandweiten Ketten gearbeitet hat und wieviel ihr dort verdient habt. (Ich hätte nämlich schon ganz gern 8€/ Stunde)
    Ich denke jetzt an Fast Food Schuppen, Supermärkte, Elektromärkte, Klamottenläden und was immer euch noch einfällt...
     
    #1
    Malin, 28 Februar 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich weiß nicht genau, was du meinst.
    Einzelhandel grob gesagt? Oder Gastronomie oder was jetzt?

    Ich hab schon mehrfach bei der Drogerie Müller gearbeitet. 9 Euro und ein paar zerquetschte zahlen die brutto für die Kasse. Ob es in anderen Positionen etwas anders ist, das weiß ich nicht genau.
     
    #2
    krava, 28 Februar 2010
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Einige aus meiner Klasse arbeiten bei einer bekannten Fast Food Kette. Dort steigt der Stundenlohn offenbar mit der Beschäftigungszeit. Wer schon länger dort ist, verdient irgendwas zwischen 7 und 7,50 Euro. Zumindest bekommen die aus meiner Klasse das.

    Bei einigen Klamottenketten gibt's um die 5 Euro. In einem Studentenforum haben sich mal ein paar Leute zu ihren Verdiensten geäußert und da war das dabei.

    Ich finde 8 Euro schon recht viel für eine ungelernte Aushilfe. Das bekommt man wohl eher selten. Ich arbeite als Aushilfe in meinem Ausbildungsberuf und bekomme 7,50 Euro plus Fahrtkosten von 30 Cent pro km. Ich empfinde das schon als gute Bezahlung, da ich nur 12 Stunden Schichten mache, dort auch schlafen kann und so mit drei Diensten monatlich meine 400 Euro voll habe. Die Bekannten, die bei der Fast Food Kette arbeiten, müssen aufgrund der kürzeren Schichten viel öfter arbeiten.
     
    #3
    User 18889, 28 Februar 2010
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Das ist richtig ja.

    Off-Topic:
    Ich muss sagen, dass ich da meinem Job echt großes Glück habe - mit fast 10 Euro pro Stunde.


    Von den deutschlandweiten Sachen, weiß ich es ansonsten nur von Aldi genau.
    Die zahlen super: 11 Euro für Regale auffüllen etc. und 13 an der Kasse.

    Die anderen Discounter zahlen bei weitem nicht so gut.


    Nur nach dem verdienst würd ich aber nicht schauen.. schließlich musst du da einige zeit verbringen - also solltest du der Arbeit nicht ganz unabgeneigt sein und das ist je nach Sparte ja schon was anderes. Außerdem musst du ja auch schauen, wo sie jemanden suchen :zwinker:
     
    #4
    User 48246, 28 Februar 2010
  5. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich habe mal zeitweise in einer bekannten Fast-Food-Kette gearbeitet und irgendwas um die 6,63€ bekommen.. Auf jeden Fall keine 7€. Eine Freundin von mir arbeitet noch immer dort und bekommt auch mehr, das scheint sich wirklich nach der Beschäftigungszeit zu richten.
     
    #5
    Loomis, 28 Februar 2010
  6. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    in meiner schulzeit habe viele bei paketzustellern gejobbt. da gab es, je nach dem wo man war, zw. 5 und 8 euro (in der nachtschicht 11). schwere arbeit, aber gut verdientes geld. die bewerbung war eigentlich nur formal, die haben so gut wie jeden genommen.
     
    #6
    User 90972, 28 Februar 2010
  7. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Ich hab mal bei einer sehr großen und bekannten Fastfoodkette gearbeitet, die nicht Burger King hieß.
    Dort bin ich niemals an die 8€ pro Stunde rangekommen. Es war ziemlich stressig. Es ist aber auch die Frage, ob du bei einem Franchise-Unternehmer arbeitest, oder bei der XX-Company selber. Die Franchiser sind meist vom Personal knapper und damit ist die Arbeit anstrengender.
     
    #7
    BrooklynBridge, 28 Februar 2010
  8. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Warum willst du denn bei einer Kette arbeiten?

    Ich kann nur kellnern empfehlen. Wenn du da auf einen Job achtest, bei dem du das Trinkgeld behalten darfst, verdienst du in fast keinem anderen Nebenjob mehr.
    Off-Topic:

    Beispiel: Ich durfte 10% vom Umsatz plus Trinkgeld behalten und mein Stundenlohn lag immer zwischen 10 und 20 Euro, im Schnitt waren es meist 13.
     
    #8
    User 12900, 28 Februar 2010
  9. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Bei nem 400€ Dingen ist doch der Stundenlohn mehr oder weniger egal, weil man einfach nix an Abgaben bezahlt. Alles über 6 Öcken die Stunde ist doch da leicht verdientes Geld.
     
    #9
    Schweinebacke, 28 Februar 2010
  10. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Es gibt auch Billigketten, die einen für 400 Euro Vollzeit arbeiten lassen. Und da kommt man dann auf 2-3 Euro die Stunde.
     
    #10
    krava, 28 Februar 2010
  11. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Na als egal würde ich das nicht bezeichnen. Ich arbeite für meine 400 Euro wegen des Studenlohnes und Fahrgeldes nur 36 Stunden im Monat. Andere müssen für's gleiche Geld 60 Stunden ran...
     
    #11
    User 18889, 28 Februar 2010
  12. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Wie soll das gehen, bei einem 400 Euro Job?
     
    #12
    Sit|it|ojo, 28 Februar 2010
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Warum? Bei 400 Euro monatlich entsprächen 60 Arbeitsstunden einem Studenlohn von 6,66 Euro.
     
    #13
    User 18889, 28 Februar 2010
  14. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Sorry :grin: Ich ging von einer wöchentlichen Arbeitsleistung von 60 Std aus :rolleyes: :schuettel:
     
    #14
    Sit|it|ojo, 28 Februar 2010
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ah. Ja ne, also bei 60 Stunden pro Woche wären 400 Euro dann doch etwas mager. :zwinker:
     
    #15
    User 18889, 28 Februar 2010
  16. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    Will ich garnicht unbedingt, aber ich kann euch ja schlecht fragen, was man beim Tante Emma Laden in meiner Nachbarschaft verdient ^^

    Ich hab längere Zeit gekellnert und mir eigentlich gesagt, das am besten nie wider zu tun. Das Arbeitsklima war miserabel, Trinkgeld gab es wenn man Glück hatte nur alle paar Wochen mal und man hat sich für 6€ die Stunde wirklich tot gerannt. Nach 5 Stunden Arbeit haben mir da wirklich alle Knochen weh getan.
    Aber mal sehn, vlt ist es woanders besser :hmm:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:38 -----------

    Hat noch jmd Tipps für mich, wie man an die "guten" Aushilfsjobs kommt?
    In der Zeitung steht da meistens kaum was. Oft bekommt man die Jobs eher über Bekanntschaften.
     
    #16
    Malin, 28 Februar 2010
  17. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Also ich hab bisher in 3 verschiedenen Läden gekellnert, in einem gab es auch Stundenlohn und Trinkgeld wurde aufgeteilt. Das hat sich für mich nicht gelohnt.
    Wenn man aber am Umsatz beteiligt wird und Trinkgeld kriegt, verdient man idR mehr als in einem andern Nebenjob (außer du hast das Glück, Werksstudent o.ä. zu sein). Darauf würde ich eben unbedingt achten, ansonsten würde ich auch keinen Kellnerjob annehmen.
    Aber körperlich anstrengend ist es auf jeden Fall, ja.

    Bei uns gibts ne Seite von Studenten für Studenten im Internet, da gibts auch eine Jobbörse, vielleicht hat eure Uni das ja auch?
    Ansonsten sehe ich sehr oft Zettel in den Schaufenstern, dass ne Aushilfe gesucht wird (Klamottenladen, Supermarkt, Copyshop, Cafés usw.).
     
    #17
    User 12900, 28 Februar 2010
  18. User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Einfach mal in die entsprechenden Läden gehen und dort anfragen? Oder anrufen und fragen, ob Aushilfskräfte benötigt werden. Meist hängen aber auch in den Ketten Zettel aus, auf denen steht, dass dieses und jenes gesucht wird (also für Kasse, als Putzkraft etc.).
    Ich arbeite bei einer großen Einzelhandelkette und verdiene 6,75€ die Stunde für 7 Stunden Arbeiten in der Woche.
     
    #18
    User 65149, 28 Februar 2010
  19. User 78196
    Meistens hier zu finden
    721
    128
    189
    nicht angegeben
    Ich bin bei einer Leiharbeitsfirma und fülle für diese die Regale im Supermarkt auf. Verdiene 6 Euro die Stunde. Den Job habe ich nur auf Nachfrage erhalten, es gab keine Stellenausschreibung.
    Deswegen würde ich dir, Malin, empfehlen, einfach mal in Geschäften nachzufragen.
     
    #19
    User 78196, 28 Februar 2010
  20. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.378
    Verheiratet
    Du bist doch Studentin, oder?
    Wir wärs dann mit 'nem HiWi Job? Ich bekomme 8 Euro die Stunde, Masterstudenten kriegen 12. Dafür, dass ich hauptsächlich Recherchen mache, an Papers schreibe und ab und zu mal ein paar Bücher scanne, ist es echt gut bezahlt :zwinker:

    Kellnern würde ich auch nie wieder - dafür muss man echt der richtige Typ sein, egal wie viel Geld es dafür gibt. Ich hab' 7 Euro verdient pro Stunde und sein Trinkgeld hat man selber behalten.

    Übrigens finde ich es überhaupt nicht "komisch", Aushilfslohn unter 8 Euro abzulehnen.. in anderen Ländern (Frankreich z.B.) könnte man, dank Mindestlohn, niemals für 5 Euro die Stunde arbeiten und das würde ich auch mit über 20 nicht mehr machen.

    Ansonsten hat Nachhilfe auch einen ziemlich guten Stundenlohn, den du dir meist selber setzen kannst.
     
    #20
    User 39498, 1 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aushilfsjobs großen Ketten
Xerlocapis
Off-Topic-Location Forum
12 Juni 2014
47 Antworten
oOmuffinOo
Off-Topic-Location Forum
25 Mai 2012
16 Antworten
Jolle
Off-Topic-Location Forum
18 November 2009
5 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.