Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ausland - oder daheim bleiben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ertzu, 1 März 2006.

  1. ertzu
    Gast
    0
    xxxx
     
    #1
    ertzu, 1 März 2006
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich kann nur sagen, ich bin in derselben Situation wie du, und ich werde gehen, erfahre hoffentlich nächste Woche, ob ich einen Auslandsplatz bekommen hab. :smile:

    Klar wird das hart, aber ich denke, die Beziehung wird es überstehen. Und ich denke auch, ich würde es später bereuen, wenn ich diese Möglichkeit nicht genutzt hätte, und das unabhängig davon, ob unsere Beziehung bestehen bleibt oder vielleicht auseinandergeht. Denn so eine Möglichkeit hat man so in seinem Leben vielleicht nie mehr wieder, nicht so ohne Verpflichtungen, so problemlos...

    Wenn du jetzt wirklich keine Lust mehr hast... na ja, zwingen kann dich keiner. Aber es garantiert dir eben auch keiner, daß du nicht in fünf Jahren, wenn du voll im Arbeitsalltag feststeckst und dein "geregeltes Leben" hast, denkst: "Scheiße, wär ich damals nur gegangen, jetzt kann ich nicht mehr einfach so...".

    Ist es denn nur der Freund, der dich hier hält?

    Sternschnuppe
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 1 März 2006
  3. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!


    Ja, ich kann das nachvollziehen!!

    Bei mir hat sich zwar alles nur in nem kleineren Rahmen abgespielt, aber ich hab mich bewusst gegen eine Ausbildungsstelle entschieden, wo ich z.B. zwischendurch für 2 Monate durchgehend auf Seminar musste und immer zwischendrin auch noch für nen Monat nach Hamburg. Nicht allein nur aus dem Grund, dass ich mir nicht vorstellen konnte, so lange von meinem Schatz getrennt zu sein (sind 1 Jahr und 1 Monat zusammen), ich war immer schon sehr heimatverbunden und in mir hat sich alles gesträubt dieses Angebot anzunehmen - ich hab mich einfach nicht wohl gefühlt bei dem Gedanken, genau wie du jetzt.
    Zum Glück hatte ich noch ein anderes Stellenangebot und somit fiels mir auch nicht wirklich schwer, das andere abzusagen....

    Aber ich kann dir nur raten: Lass es! Ein Auslandsemester ist zwar sicherlich förderlich, aber was nützt es dir, wenn du dich da nur durchquälst und nur darauf wartest, dass du endlich wieder nach Hause kannst? Da bringt dir das Semester doch auch nicht viel...

    Klar, ihr seht euch fast täglich - du hast dich da einfach dran gewöhnt. Wenn du erstmal weg wärst, würdest du dich wahrscheinlich auch an diesen Zustand relativ schnell gewöhnen, aber wenn dein Herz dir klar sagt, dass es besser ist, hier zu bleiben, dann tu das auch!
     
    #3
    Cinnamon, 1 März 2006
  4. ertzu
    Gast
    0
    xxxx
     
    #4
    ertzu, 1 März 2006
  5. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich


    Ich hab das Gefühl, du bist genauso wie ich :zwinker: ! Ich denke und fühle nämlich genauso wie du....
    Mir ginge es nicht primär um meinen Freund, sondern auch um mein jetziges Leben was ich führe und mit dem ich total zufrieden bin - wenn ich ein halbes Jahr im Ausland wäre, hätte ich Angst, dass hier alles zusammenbricht, wenn ich weg bin und das würd ich nicht wollen...

    Aber du siehst ja, ertz, hier schreiben dir 2 verschiedene Personen mit zwei verschiedenen Meinungen und im Endeffekt kann dir keine die passende Lösung nennen. Nur weil mein Kopf mir sagt, es ist richtig, heißt das noch lange nicht, dass ich es auch wirklich mache. Oft weiß der Verstand, dass es richtig und wichtig ist, etwas zu tun, aber man stirbt auch nicht, wenn man es nicht tut und dann überwiegt einfach bei mir die emotionale Seite.

    Ich versuche mein Leben so gut zu leben wie nur möglich, aber dass ich mich bei irgendwelchen Sachen quäle, die ich früher mal unbedingt machen wollte, aber jetzt vielleicht nicht mehr, das gehört nicht zu diesem Plan.

    Finde deine idee mit dem Sprachkurs aber sehr gut und hilft dir bestimmt bei deiner Entscheidung! Viel Glück....
     
    #5
    Cinnamon, 1 März 2006
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, zumindest bei einem einmonatigen Kurs verlierst du ja nix...

    Bei mir war's in der Schule immer so, daß ich gesagt hab, ich will mal weg ins Ausland für ein halbes Jahr oder Jahr. Dann kam ich mit 17 mit meinem Ex zusammen und konnte mir das plötzlich auch überhaupt nicht mehr vorstellen, das war irgendwie gar keine echte Option. Und irgendwie hatte ich in der Zeit wohl auch ein bißchen Angst vor einem Auslandsaufenthalt und davor, komplett auf mich allein gestellt zu sein, da war das vertraute Leben zu Hause mit Freund natürlich auch "bequemer".

    Dann hab ich angefangen zu studieren, mich auch ein paar Monate später von meinem Freund getrennt... ein knappes halbes Jahr später kam ich mit meinem jetzigen Freund zusammen, einige Kommilitonen hatten sich da schon für das jetzige Wintersemester für's Ausland angemeldet (ERASMUS), ich hatte das irgendwie "verschlafen"... war mir irgendwie nicht so ganz bewußt, daß man sich da nur einmal im Jahr bewerben konnte und daß der Auslandsaufenthalt auch nur immer zum Wintersemester geht im Regelfall...

    Na ja, und plötzlich hat's da bei mir irgendwie "klick" gemacht, ich hab gemerkt, ich will ins Ausland, und wenn ich das nicht dieses Jahr mache, hab ich zumindest vor dem ersten Staatsexamen keine Möglichkeit mehr dazu. Klar, natürlich hab ich mir auch über die Beziehung Gedanken gemacht... aber irgendwie war das auf einmal nicht mehr sooo das "Hindernis" wie bei meiner letzten Beziehung... Vielleicht auch deshalb, weil ich mir einfach sicher war, daß wir auch ein halbes Jahr überstehen würden...

    Du hast selbst geschrieben, daß du immer brauchst, um dich zu überwinden - und dann aber hinterher doch froh bist, es gemacht zu haben. Ich meine, wenn du schon mit der Einstellung "ist eh scheiße, ich will wieder heim, mein Freund fehlt mir so" ins Ausland gehst, wird's nicht schön werden, soviel ist klar. Andererseits - wo ist die Abenteuerlust geblieben? Keine Lust mehr auf was Neues, neue Sprache, neue Leute? Oder nur zu "träge", zu ängstlich (jetzt, wo's ernst wird und das ganze in greifbare Nähe rückt, so war's bei mir zumindest... :schuechte_alt: )?

    Sternschnuppe
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 1 März 2006
  7. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Mach's (außer du stellst während dem Sprachkurs fest, daß du die Spanier nicht magst :zwinker: )

    Spanien ist nicht weit weg (dank Billigflieger - hier fliegen fast jede Woche Leute kurz nach Hause oder kriegen Besuch), da kann man sich durchaus jeden Monat sehen. Ansonsten, die Erfahrung ist es üblicherweise wert. Als Student kannst du ziemlich leicht mal für eine Weile ins Ausland gehen, später nicht mehr unbedingt.

    Außerdem ist Spanien toll :!_alt:
     
    #7
    CharlySchneider, 1 März 2006
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich hatte den "luxus", dass ich grade Liebeskummer hatte, als ich ins ausland ging - erster beziehungsversuch war gescheitert. somit war ich solo, als ich nach frankreich ging...

    ich finde, dass ein auslandssemester einfach sehr sehr sehr wichtig ist. ich rate auf jeden fall dazu.

    klar kannst du das auch erstmal testen, indem du einen ein-zweimonatigen kurs machst...aber das ist immer noch anders als ein richtiges semester, in dem du eine ganze menge lernen wirst.

    klar ist dir deine Beziehung wichtig. aber dein studium und deine berufliche zukunft eben auch... heimatverbundenheit ist schon "schön", aber andererseits steht dir jetzt im studium halt die welt offen.

    klar kannste auch erst später im job ins ausland gehen, wirst auch eventuell einfach ins ausland geschickt werden...jetzt hast du noch mehr möglichkeiten, deinen auslandsaufenthalt selbst zu gestalten. was ist mit deinem freund, will der nicht vielleicht auch mal raus?

    studiert er auch?

    klar können sich pläne ändern. aber mach dir bewusst, dass du JETZT während des studiums die möglichkeit hast - und später vielleicht bedauern könntest, NICHT ins ausland gegangen zu sein....
     
    #8
    User 20976, 1 März 2006
  9. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich

    Das ist halt immer die Schwierigkeit im Leben: Abzuwägen, was man umsetzen will und was nicht... Wenn die Beziehung gut läuft und er ihr demnächst nen Heiratsantrag macht, wird sie's wohl eher nicht bedauern, wenn er allerdings in der Zeit Schluss macht, wo sie im Auslandssemester gewesen wäre, könnte sie es vielleicht schon bereuen...

    Aber so ist das Leben halt....
     
    #9
    Cinnamon, 1 März 2006
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Wieso? :confused_alt: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Kann's nicht genauso sein, daß sie - nur mal so als Beispiel - zusammenbleiben und heiraten und sie erst in fünf Jahren, trotz gut laufender Beziehung/Ehe denkt: "Ach, scheiße, wär ich bloß gegangen damals, jetzt kann ich nicht mehr...". Abenteuerlust hat man doch nicht notwendigerweise nur als Single...

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 1 März 2006
  11. Wüstensand
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde sagen mach es - die relevanz eines aufenthaltes willst du wohl unterbewusst verringern, um mit dir selbst im reinen zu bleiben - du bist gerade in einem Alter, wo du sowas als letztes in deinem leben machen kannst - später werden aufenthalte im ausland beruflicher oder urlaubs-natur sein (schön und gut), doch nie wieder so herrlich befreiend wie als schüler/student :smile:
     
    #11
    Wüstensand, 1 März 2006
  12. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ich hatte auch in den ersten Semestern meines Studiums mit dem Gedanken gespielt ein Sem. ins Ausland zu gehen.
    Als es die Beziehung mit meinem Freund dann aber immer enger und er mir immer wichtiger wurde, ist diese Idee mit dem Auslandssem. immer mehr in die ferne grückt.

    Ich denke, wenn ich es wirklich wollen würde, würde mein Freund mich auch darin unterstützen und mir keine Steine in den Weg legen. Aber bei mir ist es wie bei dir... Ich will einfach nicht so lange ohne meinen freund sein. Ich denke ich hätte gar nicht mehr so wirklich Spaß daran, sondern würde schon recht schnell die tage zählen, bis ich wieder zu Hause bin.

    Mag sein, dass ich irgendwas wichtiges verpasse, könnte aber auch sein, dass ich hier was verpassen würde, wenn ich ins Ausland gehen würd.
    Und zur Not habe ich nach meinem 1. Examen immer noch zeit die fremde Welt zu erkunden.
     
    #12
    User 7157, 1 März 2006
  13. Tweety
    Gast
    0
    Hi!

    Ja, ich kann dich gut verstehen. Mir ging es ähnlich, ich wollte nie ins Ausland, hauptsächlich wegen meinem Freund. Schließlich ist er für seine Ausbildung weggezogen und ich stand mehr oder weniger alleine da - bei uns krieselte es ziemlich. Ich habe mich dann relativ spontan für das ERASMUS-Programm beworben und einen Platz in Spanien bekommen.

    Ich bin soo froh, meine urspüngliche Meinung geändert zu haben! Die Erfahrungen, die ich in Spanien gemacht habe, haben mir persönlich echt viel gebracht. Es war eine superschöne Zeit und ich hätte mich wahnsinnig geärgert die Chance nicht genutzt zu haben.

    Also, an deiner Stelle würde ich gehen. Du meinst, dass eure Beziehung das aushalten wird und der Kontakt zu Familie / Freunden ist doch per Telefon und Mail auch nicht schwierig zu erhalten. Außerdem gibt es doch die ganzen Billig-Flieger, gerade in die spanische Mittelmeerregion, falls du dorthin gehen solltest.

    Vermutlich wirst du eine solche Gelegenheit so nie wieder haben und so ein Auslandsaufenthalt bringt nicht nur für den Lebenslauf etwas... Der Sprachkurs ist eine prima Idee, du kannst testen, ob du es in Spanien "aushältst" und besserst noch deine Sprachkenntnisse auf, was dir dann beim längern Aufenthalt dort viel bringen würde.

    Wo in Spanien möchtest du denn hin?
     
    #13
    Tweety, 1 März 2006
  14. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke, du wirst für dich am besten wissen, ob du gehen willst oder nicht. Und wenn dein Gefühl "nein" sagt, dann wirst du dich dort bestimmt nicht wohlfühlen.
    Ich mein, klar hast du nur jetzt diese Chance (und ich würds z.B. auf jeden Fall machen), aber wenn du hier glücklich bist und dir ziemlich sicher bist, dass du es anders nicht wärst, dann solltest du es lassen.
    Man muss nicht alles im Leben gemacht haben, auch wenn es für die meisten Menschen eine tolle Erfahrung ist. ...aber eben nur für die meisten. Ich kenne auch ein Mädel, die ist gar nicht glücklich mit ihrer Entscheidung ins Ausland gegangen zu sein (und sie ist Single) und sie wartet nur noch auf den Tag ihrer Rückreise.

    Verstehst du, was ich meine? Du solltest deine Entscheidung nicht darauf gründen, wie viele Leute dir sagen, dass du es machen oder lassen sollst, sondern deinem Gefühl vertrauen. Und wenn dein Gefühl in der nächsten Woche sagt: Okay, machs, DANN mach es.
     
    #14
    Finja, 1 März 2006
  15. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Auch wenn meine Ausgangsposition von daher etwas anders ist, dass ich keine (wirkliche, Ausführung würde zu weit führen *g*) Freundin zu Hause hatte:

    Ich habe mich vor gut einem Jahr relativ kurzfristig und spontan zu einem Erasmus-Auslandssemester angemeldet. Nicht mal, weil es mich unbedingt weggezogen hätte oder ich sonderlich Lust drauf gehabt hätte, eher im Gegenteil. Es fällt mir generell ziemlich schwer, mich auf neue Umgebungen, neue Menschen einzustellen und ich bin oft ein ziemlicher Einzelgänger. Aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass ich, wenn ich erstmal der Situation "ausgesetzt" sein würde, etwas Gutes daraus machen würde, ja machen müssen würde. Brauche halt oft den Anreiz, einer Situation gar nicht entgehen zu können, um sie Positiv zu nutzen.
    Also habe ich mich dort verbindlich angemeldet, das ganze vorbereitende Procedere mitgemacht und wusste wirklich nicht was mich erwarten würde, und wie es mir dabei ergehen würde.

    Und jetzt bin ich seit ziemlich genau einem Monat im Auslandssemester und was soll ich sagen; das Leben in der Stadt ist total spannend, ich habe in der kurzen Zeit schon einige tolle Freunde gefunden, eine tolle WG, meine Sprachkenntnisse zeigen erste neue Blüten und es ist (mit) die beste Zeit meines Lebens bisher!

    Kann also nicht direkt abraten! ;-)
     
    #15
    since.the.day, 1 März 2006
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    bei cinnamons einwand stimme ich sternschnuppe_x zu.


    so ein auslandssemester kann man als herausforderung sehen. grad wenn man eben eher der "regionale typ" ist und eher nicht wegwill. aber wenn man um keinen preis weg will, dann ist natürlich die frage, inwiefern ein auslandssemester sinnvoll ist... je nachdem, wie stark das sträuben dagegen ist.

    klar musst du SELBST entscheiden, was du willst...du wirst es wohl eh nicht von der anzahl der hiesigen pro- und contrastimmen abhängig machen, nehme ich mal an.

    ich rate zu. heute kann man allein durch internet, mailen, webcam und eben günstige flüge anderen menschen sehr viel näher sein, auch wenn man in verschiedenen städten/ländern lebt... und sooo fern ist spanien ja nicht.

    für mich war es eine gute erfahrung, es war eine herausforderung - ich bin dran gewachsen. grad, weil es nicht immer alles super und einfach war, sondern ich auch mal einsam war und auf dieses beschissene französischen wohnheim fluchte...ich habs überstanden.

    ob ein monat ausreicht, um zu wissen, ob man in spanien für ein semester leben will, weiß ich nicht - aber ein versuch ists wert.
     
    #16
    User 20976, 2 März 2006
  17. Gelini21
    Gelini21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    101
    0
    nicht angegeben
    Meine Meinung: Geh! Liegt aber auch daran, dass ich zweimal echt große Sachen wegen einer Frau nicht gemacht hab, und ich ärger mich jetzt schwarz. Ich kenn allerdings nicht die andere Seite, vielleicht würde dir jemand, der mal so etwas riskiert und ne große Liebe verloren hat genau das Gegenteil sagen.

    Kann dir nur den Rat geben, das nicht als Verpflichtung gegenüber deinem Freund zu sehen (vielleicht, weil er nicht nach England gegangen ist). Wenn du es nicht machst, weil du es selbst nicht möchtest, weißt du wenigstens, warum du es nicht gemacht hast, selbst wenn du irgendwann nicht mehr mit deinem Freund zusammen bist.
     
    #17
    Gelini21, 2 März 2006
  18. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Jetzt hast du schon beide Seiten an Meinungen gehört, und kannst dich wahrscheinlich immer noch nicht entscheiden:zwinker:
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen, es ist bitter, wenn man wegen einem Partner auf irgendwas verzichten muß, und sich danach schwarz ärgert. Mir ging es selbst auch schon oft genug so.

    Erfahrungsgemäß kann ich dir aber sagen, daß die Chance so gut wie sicher ist, daß du deinen Freund verlierst. Ist einfach so.
    Wenn der eine Partner weg ist, hat jeder wieder Zeit für sich, man hat seinen eigenen Alltag, man kann wieder neue/alte Dinge alleine unternehmen, man spricht wieder mit anderen Leuten oder lernt gar neue kennen.
    Die Zeit macht leider vor keinem halt, und wegen dir bleibt sie auch nicht stehen.
    Ich sag das jetzt alles nur, weil ich das schon sooo oft erlebt habe, wie Beziehungen wegen solcher Situationen auseinander gegangen sind. Oder so viele gehen fremd oder fangen einfach wieder für sich ein neues Leben an, denn man ist jung und will nichts verpassen..

    So. Und ich selbst stand auch schon selbst zwischen solchen Entscheidungen, aber habs echt gelassen. Mir hätte es damals vielleicht neue Erfahrung gebracht, aber mehr nicht. Bringt eigentlich keinem Menschen was so ein Auslangsding. In paar Jahren interessiert sich sowieso keiner dafür, und wenns noch hinkommt hast dein Freund zudem auch verloren und dann bereust du es vielleicht, daß du nicht hier warst.

    Aber falls du doch gehen solltest, dann wünsch ich dir dennoch viel fun:zwinker:
     
    #18
    Witwe, 2 März 2006
  19. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Sagt jetzt jemand, der's NICHT gemacht hat. Alle, die ich kenne, die im Ausland WAREN, waren absolut begeistert, wollten die Erfahrung nicht mehr missen, hatten sehr wohl das Gefühl, daß es ihnen viel gebracht hat (und das meist nichtmal unbedingt nur so sehr in "akademischer" Hinsicht).

    "Kenn ich nicht - brauch ich nicht"... auch 'ne Einstellung... mein Fall wär's nicht, aber gut, hat wohl auch ihre Berechtigung...

    Sternschnuppe

    PS: Also ein Paar kenne ich auf alle Fälle, das den Auslandsaufenthalt überstanden hat. :zwinker:
     
    #19
    Sternschnuppe_x, 2 März 2006
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich kenn auch paare, denen eine räumliche trennung durch ein jahr im ausland nicht geschadet hat.

    eine bekannte war hier in berlin, während ihr freund für zehn monate nach indien ging. klar wars manchmal blöd für sie...aber nachdem er zurück war, sind sie in eine gemeinsame wohnung gezogen (hier bei mir in der straße) und, wie sie meinen, noch glücklicher als vorher...war ne belastungsprobe, die gut ausging. sie hat in der zeit viel gelernt fürs medizinstudium und meinte, angesichts des stresses rund ums physikum war es fast gut, dass er in indien war...

    es kann schon klappen. wenn man sich seiner gefühle sicher ist und optimistisch ist zumindest. wer eh denkt "er wird ohne mich nach anderen weibern schauen" und angst hat, dass es ohne kuscheln nicht auszuhalten ist und gelegentliche besuche kein ersatz sind..tja, der bleibt vielleicht wirklich besser zuhaus. es muss natürlich nicht jeder ins ausland gehen.

    ob sich irgendwer anders dafür interessiert, dass ich mal in frankreich war, ist mir ehrlich gesagt nicht egal. ich weiß, was es mir gebracht hat, es ist eine wichtige phase in meinem leben gewesen.
     
    #20
    User 20976, 2 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausland daheim bleiben
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2016
4 Antworten
ThePlaya
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Mai 2016
4 Antworten
nati.bosna
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2015
15 Antworten
Test