Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Auslandsaufenthalt & Beziehung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von manager, 30 Dezember 2003.

  1. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Da ich zur Zeit gerade in den Bewerbungsvorbereitungen für ein Auslandssemester stecke, habe ich mich gefragt, wie man in Beziehungen mit sowas umgeht.

    Habt ihr solche Situationen schon mal erlebt bzw. hat eure Beziehung das überlebt? Habt ihr vielleicht wegen eures Partners auf einen Auslandsaufenthalt verzichtet?
    Und wie würdet ihr reagieren, wenn euer Partner euch mitteilen würde, dass er/sie ein halbes oder ein Jahr ins Ausland gehen möchte?
     
    #1
    manager, 30 Dezember 2003
  2. mephistopheles
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    103
    1
    Single
    Also da kann ich jetzt mal aus dem Nähkästchen plaudern. Bin 9 Monate in London (nein, sie ist nicht schwanger) und sie wohnt die Zeit als Schülerin in Leverkusen (ist allerdings grad hier :zwinker: ).
    Haben uns erst kurz vorher gefunden, daher wussten wir worauf wir uns einlassen. Ich habe ihr dann - kurz bevor ich gefahren bin - in dem das Zitat von Konstatin Wecker 'Leben ist Brücken schlagen, über Ströme die vergeh'n' erwähnt habe. Genau das versuche ich zu tun. Ich versuche sie ca. alle 3-5 Wochen zu sehen und telefoniere, E-Maile, SMS'e (meine Rechnungen haben sie gesteigert, das glaubt ihr nicht!!! Aber, das hat ja auch seine Vorteile) und auch Briefe soviel wie möglich mit ihr.
    Denke im Moment kriege ich es ganz gut geschafft. Für sie ist es sicherlich auch sehr schwierig. Besonders kritísch ist es immer, wenn sie Probleme mit Eltern oder Freunden/Klassenkameraden o.ä. hat und ich nicht bei ihr sein kann.

    Naja, sie hat letztens über ein halbes Jahr in Rumänien nachgedacht. Ich habe erst mal nichts dazu gesagt, weil irgendwo konnte ich ja nichts dazu sagen. Gottseidank hat sie sich aber von selbst dagegen entschieden (relativ schnell), weil ich glaube das ich das nicht wirklich überstanden hätte (das hätte so ca. 1 Monat nach meiner Rückkehr begonnen -> und da wäre die Kommunikation weitaus schwieriger gewesen als von der Weltstast London mit Internet am Arbeitsplatz).
     
    #2
    mephistopheles, 30 Dezember 2003
  3. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ich hatte anfangs auch überlegt ein Semester im Ausland zu verbringen. War mir aber noch nicht ganz sicher.

    Jetzt bin ich allerdings in einer Beziehung und dann fällt das für mich flach. Mal abgesehen davon, wie mein Freund das finden würde, könnte ich nicht ein halbes Jahr ohne ihn leben. Ich würd dann im Ausland nicht glücklich werden.

    Eigentlich denke ich aber, dass man da auf eine Beziehung keine Rücksicht nehmen sollte. Wenn die Beziehung gut ist, wird sie das überstehen. Wobei es natürlich auch davon abhängig ist, wie lange man schon zusammen ist.
     
    #3
    User 7157, 30 Dezember 2003
  4. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo.

    Es wäre schon sehr schwierig, wenn mein Partner mir so einen Entschluss offenbaren würde. Erstmal hat das Ganze immer auch einen finanziellen Aspekt (welchem ich eine nicht unbeträchtliche Bedeutung zumesse) und außerdem bin ich sowieso überfahren, wenn ich vor vollendetem Entschluss stehen würde. Ich möchte bei solchen Gedanken immer lieber von Anfang an involviert sein.
    Es wäre irgendwie sicherlich machbar 1 Jahr - nicht länger - zu überstehen mit einem Partner, dem man vertraut und sofern ich weiß, dass es für ihn persönlich oder auch seine berufliche Zukunft von großer Bedeutung ist, dann denke ich, würde ich ihn auch unterstützen so gut es nur irgend geht.

    Herzlichst
    Tres
     
    #4
    User 10541, 30 Dezember 2003
  5. glashaus
    Gast
    0
    Ich würde das von Anfang an mit meinem Partner besprechen.
    Ich für meinen Teil würde meinen Partner nicht davon abhalten, ein Semester oder eine längere Fortbildung ins Asuland zu gehen, weil ich es wichtig finde, dass man sich Wünsche und Träume erfüllt. Genauso würde ich aber dann auch erwarten, dass derjenige es versteht wenn ich diese Wünsche hätte.
    Vielleicht kommt das aber auch immer auf die jeweilige Situation an...
     
    #5
    glashaus, 30 Dezember 2003
  6. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ja, hab ich erlebt, mein Freund ging 7 Monate weg. Und nein, wir haben es nicht überstanden und uns nachdem er 6 Wochen weg war getrennt.

    Ich wusste es von Anfang an (also dass er weggeht), bin die Beziehung aber trotzdem eingegangen. Ich bereue es nicht, aber es hätte mir verdammt viel Schmerz erspart, wenn ich damals nicht mit ihm zusammengekommen wäre. Ich leide teilweise heute noch darunter und es ist jetzt bald ein Jahr her, aber man steckt das nicht so leicht weg, also ich zumindest nicht. Wir waren an und für sich so was von happy zusammen und haben eigentlich auch an eine gemeinsame Zukunft gedacht. Jedoch wurde der Druck immer grösser, je näher der Tag rückte, an dem er fortgehen wollte. Wenn wir gestritten haben, dann nur deswegen, wir konnten beide einfach nicht damit umgehen.


    Jetzt bin ich wieder in einer ähnlichen Situation, denn derjenige, mit dem ich evtl. eine Beziehung eingegangen wäre, geht in einem Jahr für ein paar Monate weg. Aber dieses Mal bin ich schlauer und höre auf meinen Verstand.

    Es muss nicht immer so sein, logisch, aber das ist meine Erfahrung und ich würde sowas um keinen Preis ein zweites Mal mitmachen.


    Natürlich ist es was anderes, wenn man schon lange zusammen und sich einer überlegt, ne Zeitlang wegzugehen. Was das anbelangt kann ich nicht wirklich mitreden, aber ehrlich gesagt: ich denke ich würde - sofern ich mir sicher bin was die Beziehung bzw. Liebe anbelangt - nicht weggehen. Oder nur mit ihm/ihr, sofern dies möglich ist. Dies hat aber nichts damit zu tun, dass ich ihm im Weg stehen möchte oder meine eigenen Träume vergesse. Aber ich weiss FÜR MICH, dass ich damit kein zweites Mal zurecht kommen würde. Falls mir der Auslandaufenthalt aber absolut wichtig ist, ich glaube, dann würde ich die Beziehung eher beenden.
     
    #6
    Dawn13, 30 Dezember 2003
  7. daPepper
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    101
    0
    nicht angegeben
    also ich kenn das nur von freunden...
    von einer guten freundin ist der für ein halbes jahr nach japan geflogen zum studieren... hm... naja... und im moment ist sie bei ihm... da war sie sehnsucht so groß, dass sie alles zusammengekratzt hat was sie hatte um den flug zu bezahlen...
    eine andere freudnin ist jetzt zwei jahre in england, wo sie ihr abi macht... und kommt vielleicht alle vier bis fünf wochen für n wochenende her oder auch mal in den ferien oder an feiertagen...
    zwar haben sie und ihr freund beschlossen die beziehung so gut es geht weiterzuführen aber so toll stell ich mir das alles auch nich vor...
    und eine andere freundin besucht auch im moment ihren freund in neuseeland, wo der an nem austausch teilnimmt... und da war die sehnsucht so groß dass sie ihre flugangst überwunden hat...

    hm, aber bei allen merkt man, so tapfer sie auch tun, dass sie darunter leiden... und ich würde meinem partner solang sich das nicht vermeiden lässt das nie antun... vorallem wenn man sich für einen auslandsaufenhalt entscheiden, sollte man doch wenigstens keine beziehung davor anfangen...
     
    #7
    daPepper, 30 Dezember 2003
  8. Miezerl
    Gast
    0
    da ich sowieso eine fernbezieung für ist er ja sogesehen im ausland und ich komm gut damit klar..einziges Problem wäre nur verpflichtet er sich ernsthaft 8 jahre bei der marine...-.- Sorrry so lang hält es doch keiner aus auf den andern zu warten...das hat jetzt nichts mit egosimus zu tun..aber wer hält so was bitte so lange aus?? :eek:
     
    #8
    Miezerl, 31 Dezember 2003
  9. born2bloved
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    Single
    Er- und überlebt.

    Also ich kenne das. Waren 5 Monate. Die Beziehung hats ohne größere Problme überlebt, was wohl daran liegt das wir beide irgendwie ziemlich treue seelen sind. Natürlich wars schwer, und teuer (telefongespräche, email, sms aiaiai), aber hat sich gelohnt :tongue: . War allerdings auch ein Besuch dazwischen so etwa bei der Hälfte. Das Land war übrigens Frankreich. (Bretagne)

    In meinem Fall hab ich sogar das Gefühl das wir uns in manchen Punkten noch besser verstehen als vorher.

    bye
    born2bloved
     
    #9
    born2bloved, 4 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Auslandsaufenthalt Beziehung
386
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Mai 2016
2 Antworten
Angsthase86
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Dezember 2006
7 Antworten
Seppfel
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2005
6 Antworten