Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Auslandsjahr: Amerika

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Philip, 12 Juni 2010.

  1. Philip
    Philip (23)
    Öfters im Forum
    225
    53
    49
    Single
    Hey Leute :smile:
    da planet-liebe doch einige member hat wäre es keine große überraschung für mich wenn einige mal ein auslandsjahr hatten oder noch vor sich haben...
    Wie ist das bei euch? Habt ihr vor eure Beziehung, wenn ihr denn eine habt, durchzuhalten, es zu versuchen um anschließend einfach "weiter zu machen"?
    Ich glaube das ich richtig fertig wäre wenn meine Freundin in der Zeit mit mir Schluss machen würde, klar das die Beziehungen immer individuell sind und man nie genau sagen kann ob sie halten aber ich kenne schon sehr viele wo es geklappt hat oder es eben nicht funktioniert hat :frown:

    Schreibt doch einfach mal eure Meinung oder Erfahrungen, wenn ihr ein Jahr hattet, dazu :smile:

    Euer Philip
     
    #1
    Philip, 12 Juni 2010
  2. glashaus
    Gast
    0
    Mein Freund ist gerade für insgesamt 6 Monate in Indonesien. Es war von vorneherein klar, dass ich warte und dass die Beziehung danach weitergeht. Aufgeben wäre nie in Frage gekommen, auch wenn es sehr schwer war/ist, weil die Kommunikation natürlich sehr schlecht ist und sich eigentlich auf 2-3 SMS und 1 Telefonat pro Woche beschränkt (wenn's gut lief, manchmal hab ich auch 3 Wochen gar nichts gehört).

    Ich glaube es kommt sehr auf die Erwartungen der Beteiligten an. Wenn jemand ins Ausland geht um sich nochmal so richtig auszuleben und auch weiterzuentwickeln wirds m.E. für die Beziehung schwierig. Bei uns ist es eigentlich ein Arbeitsaufenthalt, ihm blieb quasi nichts anderes übrig. Hätte er nur seinen Spaß haben wollen wäre es für mich als daheimgebliebene auch nochmal schwerer gewesen.
     
    #2
    glashaus, 12 Juni 2010
  3. Daphne
    Daphne (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    174
    43
    13
    Single
    Ich gehe im Sommer auch für 10 Monate in die USA.
    Mein Freund ist der Meinung, dass wir es schaffen. Er will auch 1-2 mal rübergeflogen kommen, auch wenn das ja eigentlich nicht erlaubt ist :zwinker:
    Ich selbst denke allerdings nicht wirklich, dass es funktionieren wird. Zwar wünsche ich es mir so sehr, allerdings bin ich der Meinung, dass man sich während eines Auslandsjahres doch sehr verändert, besonders, wenn man noch jung ist. Ich denke, ich werde völlig neue Eindrücke bekommen, selbstbewusster werden usw.
    Vielleicht haben wir das Glück und verlieben uns nochmal neu, wenn ich wieder in Dtl. bin :smile:
     
    #3
    Daphne, 12 Juni 2010
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich bin mit 15 Jahren für ein Jahr nach Amerika, mit 19 Jahren und fliege im Dezember mit 23 wieder hin. Bei den ersten zwei Malen habe ich kurz vorher immer jemanden kennengelernt und bin keine Beziehung mehr eingegangen. Jetzt bin ich in einer Beziehung, und auch wenn sie offen ist, werde ich wohl vor meinem Abflug Schluss machen bzw. eine Pause einlegen. Ich finde es ist anstregend eine Beziehung über eine solche Distanz zu führen, auch wenn ich dann z.B. jemanden in den USA kennengelernt habe und Fernbeziehungen nach Deutschland und in den Irak hatte. Es ist anstregend, auch durch die Zeitverschiebung und den unterschiedlichen Alltag, sich oft - wenn möglich täglich - zu melden. Ich vergesse meine Freunde zu Hause nicht, aber ich mag es nicht, mich verpflichtet zu fühlen zu emailen oder zu einem bestimmten Zeitpunkt online zu sein um skypen zu können. Im neuen Land gibt es auch immer so viele neue aufregende Menschen und Abenteuer, auf die ich mich einlassen möchte. Ich möchte nicht, dass mein Freund monatelang warten muss und vllt. nichts neues eingeht, weil er ein schlechtes Gewissen hat.

    Ich kenne viele Menschen, die wie ich für 3, 6, 12 oder 24 Monate im Ausland wahren. Bei manchen hat die Beziehung gehalten, bei anderen nicht. Manche haben sich hinterher wiedergesehen und sich neu verliebt. Das kann man nicht sagen und ich weiß auch nicht, von was genau der Erfolg abhängig ist.
     
    #4
    xoxo, 12 Juni 2010
  5. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    als ich mich für das Auslandssemester entschiede hatte, war ich in einer Beziehung und wollte die auch weiter führen. es kam dann allerdings so, dass ich mich kurz vorher in jemand anderen verknallt habe und die 4,5-jährige Beziehung beendet habe. während der Zeit in England war ich dann also single. ich habe auch viele Beziehungen zerbrechen sehen...
    mit meinem Ex hatte ich per Email noch guten Kontakt und wir sind dann in den Weihnachtsferien auch wieder zusammen gekommen. wir haben uns beide in der Zeit zum positiven verändert und haben uns neu ineinander verliebt. :smile: (danach war ich nur noch einen Monat weg). ca. ein Jahr später is die Beziehung dann aber endgültig in die Brüche gegangen...

    wie sich die räumliche Trennung letzendlich auf eine Beziehung auswirkt, kann man schlecht sagen.

    oh, ich sehe, dass du erst 16 bist. wie lange seid ihr denn schon zusammen? wie sieht sie die Stabilität der Beziehung? wer geht weg?
     
    #5
    User 85539, 12 Juni 2010
  6. Philip
    Philip (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    225
    53
    49
    Single
    Wir sind zusammengerechnet etwa 1 Jahr und 5 Monate zusammen.. dazwischen lag eine kleine Beziehungspause, deswegen. Ich werde für ein Jahr nach Amerkia fliegen und sie meint auch das wir es auf jeden Fall versuchen müssen und sie möchte natürlich auch nicht das deswegen alles kaputt geht..
     
    #6
    Philip, 12 Juni 2010
  7. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Ich war für 10 Monate in Canada. Habe mich während dieser Zeit so verändert, dass wir schon relativ schnell nichts mehr miteinander anfangen konnten und ich mich getrennt habe.
     
    #7
    Zwergenfrau, 12 Juni 2010
  8. Aliena
    Aliena (38)
    Sehr bekannt hier
    1.506
    198
    560
    vergeben und glücklich
    Ich war mit meinem damaligen Freund ca. 3 Jahre zusammen und bin nach dem Studium für ein 12-monatiges Praktikum nach Australien gegangen. Wir sind zusammen geblieben, haben uns aber in den 7 Monaten, bis er mich besuchen kam, auseinander gelebt, getrennt und sind nach meiner Rückkehr wieder zusammen gekommen :zwinker: Inzwischen sind wir aber kein Paar mehr.

    Fazit: wenn man wirklich will, kann es klappen. Wichtig ist meiner Meinung nach nur, dass man jeweils den anderen möglichst an seinem Leben teilhaben lässt. Sonst entfremdet man sich schnell.
     
    #8
    Aliena, 12 Juni 2010
  9. Erdbeerfee
    Erdbeerfee (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    113
    36
    Verheiratet
    Ich bin mit 16 auch für ein Jahr in die USA gegangen. Damals war ich auch in einer Beziehung. Ich fand es sehr, sehr anstrengend und habe die Beziehung nur noch als Belastung und nicht mehr als etwas positives empfunden. Außerdem habe ich mich weiter entwickelt und er ist eben "stehen geblieben". Es hat einfach nimmer gepasst und ich habe es bereut nicht gleich vor Beginn meines Auslandsaufenthaltes zumindest eine Beziehungspause eingelegt zu haben.
    Aber es gibt bestimmt auch Beziehungen, die sowas durchhalten.
     
    #9
    Erdbeerfee, 12 Juni 2010
  10. Kuschelwolf
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Iwie scheint es eher eine Frage des Außeinanderlebens zu sein, weniger die der Treue.
    Je länger man nicht aufeinander wirkt (von jemanden hört/ ihn sieht) desto weiter lebt man sich außeinander. Man lebt einfach getrennte Leben und man hat aufeinander keinen Eiinfluss.
    Das ist leider in den meißten Beziehungen (Liebe und normale Freundschaft) der Fall. So weit wie ich es in Erfahrung gebracht habe, sieht man nach einer Zeit solch eine Beziehung als Last und sogar als Verpflichtung.
    Natürlich will man einen geliebten Menschen nicht verlieren, aber einander unter Druck zu setzen führt meißtens zum falschen Ziel.
    Jedoch muss ich sagen, dass es bei vielen glaub ich nicht klappt, aber es ist ja vlt das Ideal der Liebe das zählt und, wenn es so sein soll, findet man wieder zueinander. Aber man sollte sich nicht verpflichten, da sont nur Last entsteht.
     
    #10
    Kuschelwolf, 12 Juni 2010
  11. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.687
    348
    3.387
    Verheiratet
    Ich hab' nach 4 Monaten in den USA meine damalige Beziehung beendet. Es hat die restlichen 7 Monate sehr viel schöner gemacht als vorher und war die richtige Entscheidung. Es war die falsche Entscheidung, MIT Beziehung in die USA zu gehen und mir vor zu machen, ich würde mich mit 16 nicht so sehr ändern und natüüürlich ist es die Liebe des Lebens, die man unbedingt behalten musst.
     
    #11
    User 39498, 12 Juni 2010
  12. Philip
    Philip (23)
    Öfters im Forum Themenstarter
    225
    53
    49
    Single
    So. Mein erstes Thema hier, und damals habt ihr mir echt geholfen :jaa: danke nochmal dafür. :smile:

    Ich möchte mir das alles grade nochmal von der Seele schreiben was so abgeht, wer möchte kann ja das ein oder andere Kommentar einfach loslassen :zwinker:

    Alsoooooo, erstmal vorweg. Sie & Ich. Wir beide sind seit einem Jahr, drei Monaten und einundzwanzig Tagen ein Paar. Und ich muss sagen, es läuft gut. Sehr gut sogar wenn man das in diesem 6300km-weitem-ohne-Besuche-Zustand mal so sagen darf.
    Aus meinen damals nachfolgenden Threads (Petting .. ) ist mitlerweile nicht sehr viel mehr geworden - wie auch? Sitze ich doch hier und sie bei euch in Deutschland. Jedoch habe ich sie am allerletzten Abend vor meinem Flug das erste mal befriedigt.. man war das Abschiedsnehmen ein Drama. Naja, jedenfalls hat sich dann alles einfach entwickelt wie es sich halt entwickelt hat, es lief den ersten Monat nur mäßig, ich war abgelenkt, einfach nur mies drauf wegen der Umstellung und dem Gewissen hier nichts falsches zu tun um sie ja nicht zu enttäuschen.. das hat uns beide sehr belastet :hmm:

    Nunja, es kam wie es kommen musste, irgendwann gabs den ersten Streit.. beruht auf Gegenseitigkeit. Die Umstände die eh schon da waren, und das man sich dann noch wegen vermeintlichen "Kleinigkeiten" wie das nicht einhalten von Chat-Zeiten o.ä. zofft, kamen nicht gut. Wir haben uns dann einfach mal ausgesprochen, reden ist eh das einzige was wir großartig tun können und auch noch machen werden. Seitdem haben wir uns immer mehr gegenseitig geöffnet, und ja, irgendwann kamen die ersten sms-"gespräche" oder Chat´s indem es um gemeinsame (sexuelle) Erfahrungen ging. Das ging dann soweit, bis wir uns einfach ausgefragt haben :grin: Von Fragen wie oft wir uns selber befriedigen über spezielle Vorstellungen wie das erste Mal sein bestenfalls sein solte, bis hin zu unseren Ängsten, das Jahr nicht zu überstehen und/oder den Partner im Falle des Ersten Males wehzutun, zu enttäuschen etc pp. Ich muss sagen, manchmal geilen wir uns einfach gegenseitig auf. Und genau das führt bei mir dann dazu hier am liebsten überstürmisch alle Zelte abzubrechen um sie zu dem Zeitpunkt einfach (sorry^^) durchzunehmen.

    Aber neben diesen Sachen, plagt vor allem sie diese eine Sache die einfach nicht in meinen Kopf rein möchte. "Auseinander leben". Das, wenn ich wieder komme, wir nicht mehr zueinander passen. Wir uns nicht mehr so verstehen wie vorher. Ich meine klar, wir können jetzt nicht einfach da weitermachen wo wir aufgehört haben und nach einer Woche unser erstes Mal haben (.. naja wer weiß :confused:). Aber ich verstehe nicht was sie damit andeuten will.. "auseinander leben". Sich nicht mehr verstehen, miteinander harmonisieren.. dabei sagen wir "Sachen" wie Ich liebe dich; planen einen Urlaub; sprechen über unsere Zukunft. Und trotzdem, "auseinander leben". Was heißt das? :kopfwand Ich zerbreche mir den Kopf darüber ..

    Ansonsten, kann ich nur sagen, dass gegen sämtliche Zweifel und Vorwürfe. Gegen unsere Ängste und unseren Verstand zu scheitern, letztendlich bisher unsere Liebe gesiegt hat. Und weiterhin siegen wird. Die letzten Monate sind angebrochen, wir haben Februar, bald März. Ab dann sind wir in den 100ern (Tage). Es ging so schnell (oh mein Gott wenn ich mir das jetzt nochmal vor Augen halte, Halloween, Thanksgiving, Christmas, New Year, Valentines Day; alles schon vorbei).

    Das alles geht und ging mir durch den Kopf, ich bin mir sicher, Teile davon auch ihr.

    Ich liebe Sie, wirklich.
     
    #12
    Philip, 19 Februar 2011
  13. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Ich nehme an, dass du im Sommer wieder zurückkommst, richtig?
    Also das Auseinanderleben ist auch etwas, was du nicht steuern kannst, du kannst nur eins: dran arbeiten und die Bez nicht schleifen lassen.
    Muss aber auch echt sagen, dass du hier immer ziemlich vernünftig klingst bzw eure Beziehung. Ihr könnt es wirklich schaffen.
    Im Umfeld habe ich schon alles erlebt. Die Meisten machen jedoch vor nem Auslandsaufenthalt Schluss oder gehen keine Bez mehr ein. Meine Freundin ist jetzt 2 J mit ihrem Freund zusammen, geht in einem Jahr für ein J nach Australien und wird Schluss machen, ABER er ist eh nicht so die große Liebe. Mein Ex zb war jetzt 1 Jahr in Argentinien, er war 4,5 Jahre mit seiner Freundin zusammen, Schluss gemacht wurde 3 Monate vor seiner Rückkehr. Sie hatten schon in Deu ne Fernbeziehung, war schon traurig nach fast 5 Jahren. JEtzt hat er s noch schwerer: seine Jetzige wohnt in Argentinien. Aber es gibt auch Beziehungen, die es überlebt haben.
    Viel Glück.:smile:
     
    #13
    User 46728, 19 Februar 2011
  14. Ich war ja mit 15 auch ein Jahr in Amerika und mein Freund und ich waren knapp 2 Jahre zusammen. Ich hab mit ihm einmal im Monat kurz telefoniert und habe mir auch sehr große Sorgen gemacht das ich wiederkomme und wir uns beide zu sehr verändert haben... letztendlich hat das aber gut geklappt, vielleicht auch nur weil ich meinen freund so oder so nur einmal im monat für ein wochenende sehen konnte/kann. Jetzt war er selbst die letzten 5 Monate in Australien und ist erst letzten Montag zurückgekommen. Wir sind trotzdem immernoch zusammen immerhin schon 4 Jahre.

    Ich denke das wenn man Kontakt hält irgendwie (telefonieren, chat, e-mails, etc.) dann lebt man sich auch nich so schnell auseinander. Das man vielleicht nicht direkt da wieder anfangen kann wo man aufgehört hat ist irgendwie logisch aber bei mir und meinem Freund hat das ein Wochenende gedauert um wieder "zur normalität" bzw. zur vorherigen situation zurückzukehren und außerdem ist die Vorfreude dann seinen Freund/ seine Freundin nach einem Auslandsaufenthalt wiederzusehen so ungemein groß, dass das alles auch von selbst wiederkommt.
     
    #14
    ChocolateChipCookie, 19 Februar 2011

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Auslandsjahr Amerika
engel...
Liebe & Sex Umfragen Forum
26 September 2005
28 Antworten