Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Auslandszivi

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Linguist, 15 November 2008.

  1. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    so arg lang ist es ja nicht mehr bis Abi 2010, also möchte ich schon mal ein wenig für die Zukunft planen. Wehrdienst kommt für mich nicht in Frage, ich möchte meinen Zivildienst ableisten. Nun habe ich erfahren, dass ich statt dem faden Zivi in Deutschland auch einen Ersatzdienst im Ausland ableisten kann, ADiA=Anderer Dienst im Ausland. Das finde ich sehr interessant, ich könnte so mein Englisch noch weiter ausbauen oder eine komplett neue Sprache lernen und raus aus Deutschland.

    Problem: Vor meiner Musterung gehen Trägergesellschaften keine verbindlichen Vereinbarungen ein. Den Brief vom Kreiswehrersatzamt habe ich schon bekommen, die erforderlichen Dokumente ausgefüllt, eine Bestätigung das ich noch Schüler bin drangehangen und abgeschickt. Muss ich mich jetzt melden um die Musterung möglichst schnell über die Bühne zu bringen? Je früher ich nach passenden Trägern suche, destso besser.

    Wie "umkämpft" ist der Markt? Wie stehen die Chancen auf eine Stelle? Würde am liebsten im englischsprachigen Raum arbeiten, bin da aber auch nicht so wählerisch.

    Linguist
     
    #1
    Linguist, 15 November 2008
  2. Lumba
    Lumba (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    Kannst da ja mal anrufen und Fragen ob Sie dich zum nächst moeglichen Termin zur Musterung holen koennen.
    Bei mir ging das nach meinem 18 Geb. recht schnell mit der Musterung, aber ruf da am besten mal an.
    Kannst ja auch schonmal ne KDV schreiben, fals du net ausgemusstert wirst :smile:

    Mache Statt Zivi mom. nen Freiw. Soziales Jahr, was seid 2002 auch anerkannt wird, wie nen Zivildienst.
    Und es gibt auch FSJ's im Ausland, musste mal nach googlen.
    z.B.: Link

    mfg
    Lumba
     
    #2
    Lumba, 15 November 2008
  3. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Umkämpft kann man diesen Markt nichtmal nennen. :zwinker: Also keine Angst.

    Wie das jetzt allerdings mit ausländischen Zivistellen abläuft, weiß ich auch nicht.

    Ich kann dir nur sagen, das von 50 anderen Jungs die bei meiner Musterung dabei waren keiner Dienst im Ausland machen wollte oder das überhaupt in Betracht gezogen hat.
     
    #3
    nik3air, 15 November 2008
  4. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten. Parallel erkundige ich mich ja auch bzgl. Work&Travel in Australien. Folgende Probleme tauchten auf: Ich brauche, zumindest in Australien, 3100 Euro + Flugtickets als Nachweis meiner Finanzen. Das kann ich definitiv nicht aufbringen und sollte ich nicht im Lotto gewinnen, wird das auch nicht in 1,5 Jahren der Fall sein. Ich habe zwar schon einiges gespart, würde das aber lieber für mein Studium aufheben.

    Brauch ich auch in den USA ein entsprechendes Startkapital? Oder läuft das da anders, weil man von vornherein einen Arbeitsvertrag mit dem Träger abschließt? Wenn ich "nur" die Flugtickets bezahlen müsste, könnte ich das finanziell noch stämmen, aber fast 5000 Euro wie für Australien ist echt nicht zu bewältigen.

    Linguist
     
    #4
    Linguist, 17 November 2008
  5. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.686
    348
    3.387
    Verheiratet
    @Linguist: Wenn du eine solche Summe hast, aber fürs Studium verwenden willst, ist das ja kein Problem - du musst nur nachweisen können das du im Falle eines Arbeitsplatzverlustet (z.B.) die Möglichkeit hast, dich selbst zu unterstützen.
    Du musst es ja dann nicht ausgeben :smile:
     
    #5
    User 39498, 17 November 2008
  6. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Selbst 5000 Euro anzusparen wird schwer. Würde ich monatlich ca. 200 Euro zurücklegen, wäre ich gerade mal plus Ersparnisse bei 3000 Euro. Aber es ist schaffbar. Nur folgendes: Ich würde mich viel früher um einen entsprechenden Aufenthalt kümmern. Das heißt konkret, dass ich schon um Weihnachten rum mit einer Freundin die nötigen Vorkehrungen treffen wollte. Bis dahin steht mir das Geld aber auf keinen Fall zur Verfügung. Kann ich z.B. einen verbindlichen Vertrag eingehen, dass ich bis Sommer 2010 auf jeden Fall die nötigen finanziellen Mittel aufbringen kann? Ansonsten kann ich mich im besten Falle erst in einem Jahr kümmern und das ist mir sehr knapp... Würde das gerne unter Dach und Fach haben, dann bin ich auch nochmal zusätzlich motiviert n' gutes Abi zu machen.

    Linguist
     
    #6
    Linguist, 17 November 2008
  7. objekt.f
    objekt.f (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    103
    4
    Single
    Da ich mich auch für das Thema interessiere, habe ich mich vor einiger zeit schonmal informiert und so wie es aussieht, ist das nicht nur verdammt schwer da ran zu kommen, sondern auch ziemlich teuer.
    Soll heißen, dass man sich wohl in den meisten Fällen einen privaten Förderkreis aufbauen muss, der das ganze dann mit monatlichen Zahlungen unterstützt.
    Es gibt zwar scheinbar auch Plätze ohne einen benötigten Förderkreis, allerdings sollen die wohl sehr selten sein

    hah das gleiche hab ich auch vor ^^
    also in australien sieht das so aus, dass man 3000 australische dollar braucht, was umgerechnet etwas weniger ist.
    das einzige land, für das man meines wissens nach, noch kapital nachweisen muss, ist neuseeland und da sind es imo nur so ca 1500€.
    Über Work & Travel kannst du dich ganz gut bei den Veranstaltern informieren (zb. "Step in"), die senden dir auch alle kostenlos irgendwelche kataloge und prospekte zu

    achja noch was zu work&travel:
    man MUSS nicht mit einer Organisation fliegen. Die bieten zwar nen haufen Service nebenher an, aber ein guter Freund war vor kurzem ein Jahr lang in Neuseeland, Thailand und Laos ohne so eine Organisation.
    Er meint er hätte da auch viele, die von diesen Organisationen kommen, getroffen, die der Meinung waren, dass man sowas nicht wirklich braucht
     
    #7
    objekt.f, 17 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten