Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • RubyTuesday
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    93
    22
    nicht angegeben
    28 Mai 2009
    #1

    Ausreden für "Ich habe keine Lust"?

    Jeder kennt das bestimmt - seit Wochen hat man einer Unternehmung sein Ja-Wort gegeben, aber plötzlich, am Tag des Geschehens, überfällt einen die absolute Unlust oder es meldet sich etwas an, das mehr Spaß verspricht.

    Wie sagt ihr ab? Denkt ihr euch eine Ausrede aus? Wenn ja, nehmt ihr die harmlose Variante wie "Mir ist übel" oder darf es auch mal etwas dramatisches sein, die Oma ist gestorben, man liegt wegen nen Autounfall im Krankenhaus? Seid ihr ehrlich und gebt offen zu, dass ihr heute einfach nicht wollt? Oder zwingt ihr euch trotzdem zu gehen, weil ihr es eben versprochen habt?
    Macht es einen Unterschied bei der Entscheidung für eine Absagenvariante, ob es sich bei der Unternehmung nur um ein normales, kleines Treffen oder um ein großes Event handelt?

    Bin gespannt :grin:
     
  • *PennyLane*
    0
    28 Mai 2009
    #2
    Bei guten Freunden gehe ich entweder trotzdem mit, oder, wenn es mit der Unlust wirklich ganz schlimm ist und ich weiß, dass es die Unternehmung für die anderen nicht weniger schön macht (v.a. wenn es mehrere sind) wenn ich nicht mitgehe, sage ich einfach, dass ich keine Lust habe. Versteht jeder, kommt ja bei den anderen auch mal vor.

    Bei Bekannten ist es dann meistens meine Migräne (die ich dann auch regelmäßig wirklich bekomme wenn ich keine Lust habe) oder so viel zu tun für die Uni (was auch meist stimmt, aber was ich schon zu einer anderen Zeit hätte machen können :zwinker:).

    Was richtig dramatisches würde ich nie vorschieben, das wär mir dann doch zu makaber und ich hätte Angst, dass es als eine Art "Strafe" für die Lüge wirklich eintritt.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    28 Mai 2009
    #3
    Es gibt kaum Dinge, die ich längerfristig plane. Abendliches Ausgehen oder Kinobesuche werden normal erst am entsprechenden Tag besprochen, genauso Essengehen oder was anderes. Also weiß ich dann auch, ob ich wirklich Lust habe.

    Das einzige, wo ich mich desöfteren entschuldigen lasse, sind langweilige Familientreffen. Da nutze ich die beste Ausrede überhaupt: Ich muss arbeiten! Weiß ja keiner, ob's stimmt.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.822
    298
    1.140
    Verheiratet
    28 Mai 2009
    #4
    Bei guten Freunden sag ich dann schon meistens dass ich total müde bin, oder dass ich kein Geld habe, mir nicht gut ist etc. Was auch immer der Wahrheit entspricht zumindest das mit dem Geld. *g*

    Bei Fremden Leuten (Termine etc.) gehe ich hin oder ich vergesse drauf, was auch schon vorkam aber nicht mit Absicht.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    28 Mai 2009
    #5
    Hab ich mir abgewöhnt. Es gibt keine Ausreden und keine Notlügen.

    Wenn ich keine Lust habe, hab ich keine und zwinge mich zu nichts nichts. Dann sage ich das auch.
    Es hat ja nichts mit der Person/den Personen zu tun, sondern
    dass ich mich in meiner Haut nicht wohlfühle und auch nicht lügen möchte.

    Bei guten Freunden...ja da lasse ich mich auch schon mal aufmuntern und überreden.
     
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.094
    348
    4.925
    nicht angegeben
    28 Mai 2009
    #6
    Ich überleg nochmal gründlich, ob es sich nicht doch lohnt mich aufzuraffen (das is erstaunlich oft so, DASS es sich lohnt! :zwinker: ) oder sag selten, dann aber ehrlich ab, sprich, keine Lust, bin müde oder wie's eben grade ist. Bei Leuten die ich so gut wie nicht kenne, aber nicht vor den Kopf stossen will, gibt's vielleicht mal ne Ausrede... Wie arbeiten müssen oder ähnliches. Zu großen Events hab ich mich aber bisher so gut wie immer aufgerafft - und zu Dingen bei denen anderen meine Anwesenheit wirklich was bedeutet auch.

    Große Lügen bring ich nie, bringt doch nur Stress wenn es rauskommt, außerdem find ich's nicht schlimm wenn man mal keine Lust auf etwas hat - geht doch jedem mal so. Lieber ehrlich sein und damit stressfrei leben. Ab und zu Nein sagen ist eben auch erlaubt. :smile:
     
  • 28 Mai 2009
    #7
    So siehts aus.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #8
    neulich hatte ich echt keine lust auf etwas. meine beste freundin wollte nicht aufhören mich zu überreden, aber mir war einfach nicht danach. weils nich anders ging hab ich dann noch gesagt, dass ich auch auf mein geld achten muss. tja, dann wollte sies mir bezahlen :what: also wenn ich nicht grad arbeiten muss zieht bei meinen freunden weder die wahrheit noch ne ausrede *g*

    am ende isses ja doch immer lustig, bin ganz froh öfter in den arsch getreten zu bekommen :zwinker:
     
  • Final_Dream
    Benutzer gesperrt
    355
    0
    43
    Single
    28 Mai 2009
    #9
    Hmm, das ist unterschiedlich.

    Ich sehe es als Notlügen an. "Ausreden" gefällt mir nicht.

    Wenn ich absolut keine Lust habe, wenn mein Freund was machen möchte (z.B. wenn er zu seiner Schwester will, wo ich mich mehr als überflüssig fühle, da eh keiner mit mir spricht) sage ich, daß es mir schlecht geht ...
    Will meinen Freund nicht kränken.

    Bei Freunden sage ich ehrlich, daß ich keine Lust habe ...
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    28 Mai 2009
    #10
    Kommt drauf an-entweder ich sag das ich keine Lust habe oder ich stelle mich krank-oder ich benutze "meine kranken Kinder" als Vorwand :-D
     
  • Riot
    Gast
    0
    28 Mai 2009
    #11
    Ich verstehe nicht, wieso man sich immer für alles entschuldigen muss. Wenn ich keine Lust habe, kann ich ja auch nix dafür und muss mir keine Ausrede dafür einfallen lassen!

    Natürlich ist es etwas anderes, wenn man nur zu 2. etwas vorhatte, aber wenn es mehrere Leute sind, sage ich ganz einfach, dass ich kaputt bin und deshalb keine Lust habe. Andernfalls gehe ich aber natürlich der anderen Person zuliebe mit, ich will ja keinem den Abend verderben, wenn man die Unternehmung schon länger geplant hatte. In größerer Runde aber klinke ich mich öfters mal aus.
     
  • Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.139
    133
    57
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2009
    #12
    Normalerweise sage ich nicht kurzfristig ab. Wenn ich mit jemandem schon was ausgemacht habe, ziehe ich es meist durch. Nur wenn mir absolut nicht danach ist, lass ich es mal kurzfristig bleiben. Aber nur, wenn meine Anwesenheit nicht essentiell für die Unternehmung ist.

    Wenn ich von vornherein keine Lust habe, schiebe ich meist irgendwas vor. Meine Freunde verstehen "Ich hab keine Lust" meistens nicht so gut, als dass das genügen würde und ich hab auch wenig Lust auf lange Diskussionen oder 200 mal "Ach kooooomm". Daher bin ich dann meist schon verabredet, mein Vater kommt zu Besuch, ich muss arbeiten, etc...
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.428
    Single
    30 Mai 2009
    #13
    Ich komme so gut wie nie in die Situation. Wenn ich irgendwo einmal fest zusage, dann ziehe ich das durch - alles andere finde ich sehr unhöflich.

    Wenn man mich aber zu einer Sache überreden möchte, zu der ich keine Lust habe und ich weiß, das mir die Person das verzeihen wird, dann sage ich das auch direkt bzw. vertröste.

    Wenn man mich zu einer Sache überreden möchte, zu der ich keine Lust habe und wenn ich darüberhinaus keine Lust drauf habe, darüber endlos zu diskutieren warum ich keine Lust drauf habe, dann habe ich fürchterlich viel zu arbeiten... :zwinker:
     
  • Batrick
    Batrick (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.277
    121
    0
    nicht angegeben
    30 Mai 2009
    #14
    Wenn ich keine Lust habe, dann sag ich das auch. Habs mir abgewöhnt, mir irgendwelche Ausreden auszudenken, is mir viel zu anstrengend.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    30 Mai 2009
    #15
    Egal ob Wahrheit oder Vorwand, meine Freunde werden so oder so sauer, also habe ich mir angewöhnt einfach klar zu sagen, dass ich keinen Bock habe.
     
  • Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    1
    Single
    30 Mai 2009
    #16
    da ich vorher überlege, ob ich "das" auch machen will, gibts nur eine ausrede und die ist krank zu sein! wobei das dann wieder keine ausrede sondern eine tatsache ist!

    da ich es hasse, wenn mir die leute bei irgendetwas absagen und noch dazu mir breit "in die fresse lügen" mache ich es selbst nicht und eigentlich kann man auch seinen "termine" halten!

    wenn man ein bisschen ahnung hat, weiss man wenn man belogen wird! und sie haben das pech, dass ich sie direkt und gleich darauf anspreche!interessant sind die reaktionen!:zwinker:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2009
    #17
    Wenn ich lange etwas ausgemacht habe, und dann keine Lust mehr habe, überwinde ich mich zumeist und hab dann doch Spaß, es ist halt meist nur der Sprung über den eigenen Schatten der einen aufhält.

    Ansonsten wäre "Ich hab keine Lust" eine gute Alternative.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste