Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Auswandern

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Chumana, 18 Mai 2008.

  1. Chumana
    Chumana (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich bin seit 1 1/2 jahren mit meinem freund zusammen und vor ca. einem halben jahr hat er mir erzählt das sein lebenstraum ist auszuwandern. er will weg aus deutschland und kann sich überhaupt nicht vorstellen hierzubleiben. seine Eltern sind grad dabei nach Frankreich auszuwandern (er wohnt in einer eigenen wohnung). wenn ich nicht gewesen wäre, wäre er nach seiner Ausbildung weg (er hat die abschlussprüfung dieses jahr im sommer).

    wenn dieses thema aufn tisch kommt streiten wir uns nur noch. momentan telen wir nicht miteinander und schreiben kaum sms weil wir mal wieder thema zukunft, auswandern und son scheiß hatten.

    kennt ihr sowas oder ward ihr in einer ähnlichen situation? ich kann/will doch niemanden daran hindern seinen lebenstraum zu verwirklichen... :frown:
     
    #1
    Chumana, 18 Mai 2008
  2. someone2love
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    Was wäre am Auswandern so schlimm?
     
    #2
    someone2love, 18 Mai 2008
  3. Chumana
    Chumana (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde mich überall als "fremde" fühlen. ich weiß die sprache und so kann man ja lernen aber trotzdem. seiner meinung nach wird es mit deutschland nur noch bergab gehen und daher will er weg. ich kann mir nicht vorstellen das es in anderen ländern nicht so ist. da bekommt auch keiner sein geld geschenkt, oftmals gibt es nichtmal soziale absicherungen...

    würdest du einfach auswandern?
     
    #3
    Chumana, 18 Mai 2008
  4. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Hmm.Ich würd ihn auf jeden Fall begleiten.
    Und ich denke auch, dass du dich nach einer gewissen zeit dich noch als Fremde ansiehst.Das geht alles vorbei und die hauptsache ist doch, dass du denn mit deinem Freund zusammen sein kannst.
     
    #4
    RedRosex3, 18 Mai 2008
  5. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    es ist einfach eine komplette Umstellung und nicht so leicht wie viele vielleicht glauben. Man muss sich erstmal mit der neuen Kultur auseinander setzen und gegebenenfalls erstmal die Sprache lernen .
    Warum denken alle das es mit auswandern bereits getan ist ? :ratlos:
    Dazu gehört mehr als nur ein Traum sondern auch das nötige Kleingeld und gewisse Beziehungen um Fuss fassen zu können.
     
    #5
    Pink Bunny, 18 Mai 2008
  6. Marco07
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    4
    vergeben und glücklich
    @TS

    Dein Freund hat schon recht, mit Deutschland geht es den Bach runter. Und das ist nicht nur Stammtischgerede, sondern leider Realität. Dazu muss man sich nur die Wirtschaftsdaten, Gesetze, Kriminalitätsraten, Pisa-Studien, etc. anschauen und Vergleiche aufstellen.

    Jedem Hochqualifizierten würde ich deshalb raten auszuwandern. Natürlich gehört da auch eine ordentliche Portion Mut dazu und gerade am Anfang ist es eine enorme Menge an Fleiß, die da aufgebracht werden muss - aber es lohnt sich.

    Gerade Deutschland verwandelt sich seit Jahre in eine Gesellschaft, in der Leistung nichts mehr zählt, die Freiheiten des Einzelnen beschränkt werden und der Staat seine Bürger ausplündert.

    Ich würde dir raten, dich mit deinem Freund zusammenzusetzen und zu reden. Anders bekommt Ihr das nicht gelöst. Auswandern ist ein großer Schritt und wenn du ihn liebst und mit ihm gehen willst, müsst Ihr das klären. Frag ihn doch mal, wie er sich das konkret vorstellt. Wenn er übrigens geringer qualifiziert ist, kann auswandern ein großer Schuss nach hinten werden, oder aber auch, wenn er sich nicht genügend informiert hat.
     
    #6
    Marco07, 18 Mai 2008
  7. Chumana
    Chumana (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    aber sieht es in anderen ländern nicht ähnlich aus?
    ich mach erst mal mein abitur fertig und möchte dann gerne studieren. leider weiß ich noch nicht genau was. dazu kommt das ich in sprachen nicht grade meine stärke habe sondern eher naturwissenschaften mein gebiet sind. daher will ich was in dieser richtung machen. studieren im ausland? glaub ich nicht das ich dann den leistungen gerecht werde, wenn ich mir erst alle texte übersetzen muss um überhaupt den sinn zu verstehen.
    mein freund ist berufskraftfahrer. er bekommt eigentlich überall arbeit, aber ich wäre dann die ganze woche über allein, in einem fremden land...
     
    #7
    Chumana, 18 Mai 2008
  8. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich kann gar nicht nachvollziehen, wieso das hier scheinbar so locker gesehen wird. ich würde genauso reagieren wie die ts. und würde angst haben, dass die bezihung vllt in die brüche geht, nachdem man hier alles aufgegeben hat.
     
    #8
    erbsenbaby, 18 Mai 2008
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Hat dein Freund schon mal eine längere Zeit im Ausland verbracht ? Warst du schon mal für längere Zeit in einem fremden Land ? Wohin würde er denn am liebsten auswandern ? Es macht einen großen Unterschied, ob er in Europa bleiben will oder sich einen anderen Kontinenten vorstellt.

    Ich werde in einigen Jahren nicht einfach auswandern, sondern auswandern. Ich kann die Gedanken deines Freundes also nachvollziehen, in die USA zu gehen ist ein Teil meines Lebenstraumes und du solltest ihn in der Tat nicht daran hindern, weil dies Menschen überaus unglücklich machen kann und es die Beziehung beeinflusst.

    Das du dich fremd fühlst ist nicht zu pauschalisieren, es gibt auch genug Länder in denen ausreichend Deutsche angesiedelt haben, wenn man will könnte man in einer Stadt mit hohem Deutschen-Anteil ziehen. Du kannst auch nicht behaupten, dass es mit jedem Land bergab gehen wird, einige Nationen werden in den nächsten Jahren aufsteigen, die westliche Welt wird sich den wirtschaftlichen Kuchen mit anderen Nationen teilen müssen.

    Ich war übrigens auch immer naturwissenschaftlich auch um einiges begabter als in Sprachen, aber die Sprache eines Landes zu lernen indem man direkt lebt fällt viel einfacher als nur so in der Schule. Da ist das ganz was anderes. Sowas würde für mich nicht als Argument zählen, da ich das ganze eben schon miterlebt habe. Zum Beispiel: Ich war früher eine Englischniete, jetzt studiere ich Amerikanistik.
     
    #9
    xoxo, 18 Mai 2008
  10. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du nicht auswandern willst, dann solltest du auch dabei bleiben und nicht für jemand anderen mitgehen. Ich stimme dir eigentlich zu, er sollte auch nicht wegen dir seinen Lebenstraum aufgeben...aber das ist seine Entscheidung!!! Daran hast du nichts zu beschließen, wenn er das möchte, dann ist es so. Nur solltest du ihm vorher klar machen, dass er dir niemals vorwerfen darf "wegen dir bin ich damals hier geblieben".
    Vielleicht ist ja auch später noch Zeit dafür?
    Übrigens, wenn du Naturwissenschaften studieren willst solltest du dir schon im Klaren sein, dass sehr viele Fachtexte dort auf Englisch geschrieben sind. Je nach Naturwissenschaft sogar alle, und wenn du veröffentlichen möchtest, musst du auch auf Englisch schreiben um wirklich anerkannt zu werden. Sprachen bleiben dir also nicht erspart.
    Wo will er denn eigetnlich hin? In der Schweiz zum Beispiel müsstest du zumindest das Geschriebene nicht mehr "übersetzen" (im deutschsprachigen Teil), und es scheint ja eine neue Mode zu sein, dorthin auszuwandern.
     
    #10
    starlight169, 18 Mai 2008
  11. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Gute Entscheidung !



    Ja das siehst du richtig. Du musst die Sprache ausgezeichnet beherrschen damit du im Ausland einen guten Abschluss bekommst.

    Das ist noch ein Punkt bei dem ich überlegen würde ob ich das wirklich will .Ich will deinem freund nicht vorwerfen egoistisch zu handeln, jedeoch solltest du dich nicht aufopfern.
    Mache es nur wenn du 100 % sicher bist und dich auch 100% darauf vorbereitet hast . Ansonsten geht das in die Hose.

    Ich kann auch nicht verstehen warum es alle so locker sehen. Ich könnte auch nicht einfach so meine Familie hier lassen. Wer sich anstrengt kann auch hier in Deutschland was erreichen und wennd er Wunsch zu stark ist kann man auch noch später auswandern.
     
    #11
    Pink Bunny, 18 Mai 2008
  12. Marco07
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Kommt drauf an, wohin er will... :zwinker:

    Als "einfacher" Kraftfahrer würde ich mir das an seiner Stelle noch einmal überlegen. Ich meine klar, Arbeit würde er wohl finden, aber vom finanziellen her würde es keinen soo großen Unterschied machen, wie gesagt, kommt drauf an wohin er will.

    Wie gesagt, setz dich mit ihm zusammen und redet und sag ihm deine Bedenken ganz offen und ehrlich.

    Geht ja nicht nur drum, was man erreichen kann (wobei die Abgabenlast in Deutschland schon an Diebstahl grenzt), sondern auch um Gesetze, Freiheiten, Mentalität, Demokratie, etc.
     
    #12
    Marco07, 18 Mai 2008
  13. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich kann deinen Freund sehr gut verstehen, dass er auswandern will.
    Dier derzeitige politische Situation und Entwicklung in Deutschland ist einfach katastrophal:
    - Anti-Terror-Gesetze schränken jeden Bürger massiv in seinen Grundrechten ein
    - Das Schulsystem ist eine einzige Katastrophe, was die Zukunftschancen unserer Wirtschaft extrem verschlechtert
    - Das gute Studiensystem (Diplom) wird zu Gunsten eines deutlich schlechteren EU-Einhetssystems (Bachelor / Master) abgeschafft
    - Das Rentensystem ist nicht zukunftsfähig
    - Der extreme Föderalismus verursacht immense Kosten, die sinnvolle Investitionen verhindern
    - etc. (ich könnte noch einige Seiten damit füllen)

    Mich würde es wirklich sehr wundern, wenn der gute Lebensstandard in Deutschland auch noch in 50 Jahren besteht.
    Wenn die politische Entwicklung so weitergeht wie in den letzten Jahren sehe ich Deutschland in 50 Jahren eher auf dem Niveau eines Schwellenlandes, während uns die derzeitigen Schwellenländer überholen.

    Auch ich sehe mich dazu gezwungen, auszuwandern, wenn ich nicht mit meinem Heimatland bergab gehen will, sondern ein gutes Leben führen will und vor allem auch meinen Kindern eine gute Zukunftsperspektive bieten will.

    Allerdings gibt es nur sehr wenige Staaten, die für mich als Auswanderungsziel überhaupt in Frage kämen... derzeit tendiere ich am ehesten in Richtung Nordeuropa (insbesondere Norwegen, da kein EU-Mitglied) oder Schweiz.

    Allerdings kann ich gut verstehen, dass man das Risiko einer Auswanderung nicht eingehen will.
    Nur ich persönlich sehe keine Möglichkeit, meine Lebensziele in Deutschland richtig zu verwirklichen (insbesondere möchte ich Kinder haben und diesen eine gute Zukunft bieten, was in Deutschland wohl ziemlich unwahrscheinlich ist).
     
    #13
    User 44981, 18 Mai 2008
  14. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Sorry, also wie kann man nur so eine s..... erzählen? Durchs Auswandern wird Deutschland auch nicht besser...

    Ich würde nicht mehr auswandern... aber einem gewissen Alter baut man sich ja auch einen Standpunkt im Leben auf, und dann kann man nicht einfach von heute auf morgen hinschmeißen weil man gerade so lustig ist.

    Ausland käme für mich auch nie und never in Frage, wenn ich die Sprache nicht 100%ig beherrsche. Mir würde ein großer Teil an Lebensqualität verloren gehen, wenn ich mich so verständigen kann wie ich es will.
    Zumal ich es ziemlich assi finde, Kopf über Fuss in ein Land zu gehen um zu denken, man hätte dort ein schöneres Leben, aber überhaupt nichts über Land und Kultur weiß oder wissen möchte ...


    Würde mir an deiner Stelle ernsthaft deinen Freund zuziehen und ihn mal fragen wie er sich das vorstellt mit dir... Wenn ich einen Partner habe, dann käme so ein Gedanke gar nicht erst auf den Tisch. Ist ja klar, daß das keine Zukunft hat.. Oder wollt ihr eine Fernbeziehung führen? Du weißt ja "aus den Augen...aus dem Sinn".
     
    #14
    Witwe, 18 Mai 2008
  15. Shaelyn
    Shaelyn (39)
    Benutzer gesperrt
    97
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich kann absolut jeden verstehen der an das Auswandern denkt. Liege zur zeit in den letzten Zügen meiner Doktorarbeit und werde dann danach auch gucken ob sich die Chance ergibt ins Ausland zu gehen.

    Allerdings bringt das relativ wenig wenn dein Freund wegmöchte du dich aber damit absolut nicht anfreunden kannst. Nur aus Liebe mitzugehen kann fürchterlich enden.

    Vor allem dieser Schritt sollte bis ins letzte Detail durchdacht sein, bei den ganzen Sendungen zur zeit im TV kriege ich nur noch Brechanfälle.

    Als Berufskraftfahrer bist du in Deutschland mittlerweile ein armes Schwein, aber in den meisten anderen Ländern auch oder noch schlimmer. Ich habe leider keine Ahnung von dieser Branche wie es z.b. in Norwegen/Finnland oder Kanada z.b. aussieht.
     
    #15
    Shaelyn, 18 Mai 2008
  16. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Als jemand, die selbst ausgewandert und auch nach inzwischen fast vier Jahren immer noch begeistert ist, kann ich deinen Freund gut verstehen. Bei diesen ganzen Auswanderserien bekomme ich aber auch die Krise. Ohne perfekte Fremdsprachenkenntnisse und eine gute Qualifikation waere ich nicht ausgewandert. Wenn man nicht hoch qualifiziert ist, ist es gar nicht so einfach genug zu verdienen, dass man trotz oft hoeheren Lebenshaltungskosten mehr Geld hat.

    Fuer mich hat sich das Ganze auf jeden Fall gelohnt, weil mein Stipendium viel hoeher ist, als das was ich als Doktorandin in Deutschland bekommen haette und ich dazu eine sehr renommierte Betreuerin und top Ausstattung habe. Ich brauche auch keine Adminarbeiten oder Hilfsjobs fuer meine Professorin zu erledigen und kann mir einen ziemlich hohen Lebensstandard leisten.

    Ich waere nicht abgeneigt nochmal in ein anderes Land zu gehen (ist fuer einen Forschungsaufenthalt auch schon wieder in Planung) und haette deshalb auch keine Probleme mit einem Partner, der diesen Wunsch haette. Wenn man aber gar keine Freude und Abenteuerlust fuer's Auswandern mitbringt, wird man sicher ungluecklich, wenn man es nur dem Partner zuliebe macht. Ausserdem muss sowas gut vorbereitet sein und man sich bewusst sein, dass man viele Schwierigkeiten bewaeltigen muss. Allein ein Bankkonto und eine EC-Karte im Ausland zu bekommen, kann z.B. schon eine Herausforderung sein.
     
    #16
    User 29290, 18 Mai 2008
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    denke dein Freund geht etwas "blauäugig" an die Sache ran... zumindest seinen Aussagen nach zu urteilen...:kopfschue

    In anderen Länder fließt auch kein Milch und Honig... und sorry als Berufskraftfahrer wirst du in anderen Länder genauso der Mittelschicht angehören wie in Deutschland v.a. ist es als eingewanderter "Ausländer" doppelt und dreifach schwer...:ratlos:

    Es gibt nur wenige Länder die industriell und sozial so hervorragend sind wie Deutschland :smile: - die Länder die "besser" sind liegen auch alle in Europa - und manche Träumer denken wohl das die Unterschied gewaltig sind.:kopfschue
    Dabei muss man gerade als Einwanderer damit rechnen das man erstmal "klein" anfangen muss...:zwinker:

    Denke der Wunsch nach auswandern ist bei vielen "frustbedingt" oder entsteht aus dem (falschen) Glauben heraus das andere Länder das "Schlaraffenland" schlechthin darstellen - resultierend aus zwei/drei pos. Fernesehberichten über diese Länder o.ä.:kopfschue

    Möchte betonen das ich vor jeden Respekt habe der dieses Wagnis auf sich nicht - allerdings nicht vor Leuten die ernsthaft glauben ihnen ginge es anderswo soviel besser und nur deswegen auswandern - das zeugt von ausgemachter Dummheit und Naivität m.M. nach.:kopfschue

    eben das ist in anderen Länder auch nicht anders... bzw. bist du als unerfahrener Ausländer sicher der letzte der nen super Job in dieser Branche bekommt...
     
    #17
    brainforce, 18 Mai 2008
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    also ich finde es etwas viel verlangt, zu sagen, sie soll einfach mit auswandern - andersrum gefragt - wieso sollte sie? Wieso bleibt er nicht hier :zwinker:?

    Nein, aber jedenfalls geht doch nichts über ein prima Pauschalurteil - wer meint, in Deutschland ginge es so rapide bergab, der soll mal in anderen Ländern schauen - gerade im Hinblick auf bspw. Gesetze.

    Ich kann mir genügend Länder vorstellen, wo es ähnlich oder schlimmer aussieht - was Gesetze angeht kann ich es zumindest mit Studiumsschwerpunkt Rechtsvergleichung relativ sicher sagen - und gerade Daten und Statistiken sind doch immer recht unterschiedlich, je nachdem, woher sie kommen.
    Davon abgesehen können sich derartige Vergleiche ja wohl nur auf andere europäische Länder beziehen, woanders tun sich da nämlich immense Unterschiede auf, gerade vielleicht auch für Frauen.

    Fakt ist doch, dass zahlreiche Leute meinen auswandern zu müssen, dann in Spanien am Strand stehen, sich wundern, dass alle nur spanisch sprechen und nach einem Jahr sind viele weinend wieder hier, vollkommen pleite und vielleicht noch nen Batzen Schulden, weil das soziale Netz doch nicht so das Wahre ist und man auch gar nicht mehr verdient hat, als in Deutschland. Von daher doch löblich, wenn man sich sowas gut überlegen will.

    Im Schlimmsten Fall ist sie hinterher in einem fremden Land, die Beziehung ist gescheitert und man kann gucken, wo man sich nun eine Existenz aufbaut.

    Gerade in Frankreich ist das Studiensystem ganz anders als hier, wage zu bezweifeln, dass man damit zurecht kommt, wenn man damit nicht aufgewachsen ist - z.B. durch entsprechende Schulbildung. Kenne genügend Leute mit Auslandssemester in Frankreich, die jetzt wieder hier sind und nicht gut damit zurecht kamen- nicht weil es schwieriger ist, sondern eben komplett ANDERS.

    Dem Posting von brainforce habe ich im Übrigen nichts hinzuzufügen.

    Man sollte sich sowas gut überlegen. Am Stammtisch schreit es sich leicht, wie schlimm alles ist, man kann unterstützend noch ein bisschen Bildzeitung lesen :zwinker: Aber ich möchte meinen, die Länder, wo es nun wirklich besser ist, kann man an einer Hand abzählen - und da muss man dann auch wirklich differenzieren, welche Berufsgruppe. Sicherlich kann es ein Arzt in Australien oder Nordeuropa besser haben, als hier, aber ob es einem Kraftfahrer in südeuropäischen Ländern besser geht - ich wage es zu bezweifeln.

    Ich würde jedenfalls hier bleiben, und wenn der Freund ungare Pläne hat, viel Spaß - wenn er so naiv ist, wie er klingt, wird eine gemeinsame Zukunft eh schwierig. Erst recht, wenn man studieren möchte, was für eine Beziehung ja sowieso eine große Veränderung ist und viel Verständnis vom Partner erfordert - weil es eben einen Umzug erfordern kann, viel Zeit verlangt und eben nicht mehr wie in Schulzeiten abläuft.

    Und: So gut wie es in anderen Ländern sein mag, ein deutsches Studium ist immer noch - trotz aller Änderungen - eine gute Sache und in anderen Ländern hoch angesehen. Gerade naturwissenschaftliche Fakultäten gibt es in Deutschland sehr gute, und zum Teil durch die Studiengebühren auch gut ausgerüstet.

    Viele Grüße
     
    #18
    User 20579, 19 Mai 2008
  19. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Es ist einfach nur falsch, auszuwandern weil Deutschland ja soo schlecht ist. Auswandern sollte man weil es schon immer ein Lebenstraum war in ein anderes Land zu ziehen, und nicht aus so banalen Gründen wie D geht den bach runter. Ist doch überall das gleiche, die anderen Länder haben genauso ihre Probleme.

    Ich an deiner Stelle würde ihm klarmachen dass du nicht mitgehst und ihn dann seine Entscheidung treffen lassen. Wenn er sich gegen dich entscheidet kann die Liebe ja leider nicht so groß sein.
    Ansonsten hat es Witwe gut auf den Punkt gebracht.
     
    #19
    Aurinia, 19 Mai 2008
  20. Marco07
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Das ist auch nicht der Sinn...
    Der Sinn ist, das es einem persönlich deutlich besser geht.

    Ich möchte nochmal betonen, dass es für Hochqualifizierte sehr interessant ist auszuwandern. Selbstverständlich muss man die Sprache sehr gut können und auch das Land und seine Kultur verstehen und lieben.

    Gerade dieses "Soziale System" was wir momentan haben, zerstört alles, was wir uns die letzten Jahrzehnte aufgebaut haben. Aber die Regierung ist leider völlig reformunfähig.
     
    #20
    Marco07, 19 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Auswandern
Luby87
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 September 2011
6 Antworten
Tiffi
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Dezember 2003
41 Antworten
Test