Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ausziehen aber wie ? - ist wirklich wichtig !

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von firespawn, 13 Mai 2003.

  1. firespawn
    Gast
    0
    hey hallo
    sagtmal habt ihr informationen oder sowas wie ich meinen auszug vielleicht planen kann ?!

    also ich bin schüler und gehe auf ein OSZ bin jetzt in der 11 Klasse, meine eltern sind geschieden, ich lebe bei meiner mom doch es gibt in letzter zeit nur noch stress

    ich würde gern wissen wie ich es schaffe auszuziehen ? - ich brauche also eine wohnung - möbel - küche und sowas ?! und zudem verdiene ich ja nicht wirklich geld - weil ich ja noch schüler ibn - ich würde ja dann sicher von meinem vater ALIMENTE bekommen und das kindergeld doch das reicht doch sicher nicht für eine wohnung - essen - und das was ich sonst noch so brauche sei es ... sei es ...

    bitte helft mir !

    danke
     
    #1
    firespawn, 13 Mai 2003
  2. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Also ganz genau weiß ich´s nicht, aber bei einem Freund von mit isses so,d ass dort das Jugendamt für ihn das Sorgerecht übernommen hat. Er wohnt jetzt allerdings mit seinem großen Bruder zusammen inner Wohnung und bekommt 60 Euro Sozialhilfe im Monat.
     
    #2
    Chérie, 13 Mai 2003
  3. feiermausi
    feiermausi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    soviel ich weiß kann man sich da mit dem jugendamt in verbindung setzen...
    oder aba du suchst dir nen nebenjob...
     
    #3
    feiermausi, 13 Mai 2003
  4. Lila
    Lila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ist doch richtig, dass Du 18 bist, oder?

    Also als Schüler kannst Du doch bestimmt noch einiges nebenher machen, bis Du aus der Schule raus bist. Such Dir einfach ein, zwei Nebenjobs und das mit dem Geld dürfte kein Problem sein.

    Ansonsten musst Du einfach mal nach passenden Wohnungen gucken, also ich kenne das von Studentenwohnungen bzw WGs, dass die schon möbliert vermietet werden, dann bräuchtest Du auch keine neuen Möbel und so.

    Normalerweise gibt es in jeder Familie auch so (Uralt-)Möbel, die von keinem mehr gebraucht werden, uns die könntest Du ja dann mitnehmen. Auf Trödelmärkten könnte man ja auch mal schauen, falls man noch nicht genug Geld hat. Und n paar Schränke usw. wirste ja in Deinem jetzigen Zimmer auch haben, nehme ich mal an.

    Ach ja, hast Du nicht einen Freund/eine Freundin, mit der Du zusammenziehen könntest?
     
    #4
    Lila, 13 Mai 2003
  5. firespawn
    Gast
    0
    hey
    also ich bin 18 habe eine freundin mit der ich aber nicht zusammen ziehen würde ... egal warum

    also jepp ich habe möbel in meinem zimmer, aber wir haben keine alten-möbel zum mitnehmen

    also sollte ich zum jugendamt ? naja also es ist ja so das die schule um 7:30 beginnt und um 16:30 endet also ich habe dort den ganzen tag zutun, wir schreiben massig arbeiten, test und klausuren - bin an einem OSZ für ECON. - also sieht das irgendwie schlecht mit einem nebenjob aus ... :-( ich habe auch keine freunde, verwandte oder geschwister zu denen ich ziehen könnte .. ?

    danke für die antworten doch - sozialamt + 60€ das geht so leider nicht ... :-(
     
    #5
    firespawn, 13 Mai 2003
  6. Lila
    Lila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Darf ich mal fragen, was ein OSZ ist?

    Und was ist Econ.? Bei uns ist das Economics, aber ich weiss ja nich...

    Und wegen dem Nebenjob: Hast Du denn überhaupt keien Zeit neben der Schule? Ich mein, es würde ja schon reichen, wenn Du jeden zweiten Abend 2,3 Stunden an der Tanke arbeitest oder nur am Wochenende oder so.
     
    #6
    Lila, 13 Mai 2003
  7. firespawn
    Gast
    0
    hey
    also es ist so OSZ (OberStufenZentrum) Econ - Economics (Ekonomie) - und ja leider habe ich sehr wenig zeit, schule und sowas und zudem arbeite ich nen bisschen bei uns in der firma, doch dort werde ich ja nicht wirklich bezahlt :-(

    aber wenn ich ausziehe werde ich dort sicher nicht mehr arbeiten :-( dann habe ich vielleicht doch nen bisschen zeit - also am WE habe ich normalerweise nichts vor - nur wenn ich hier weiter wohnen bleibe denn dann werde ich immer beansprucht oder ich treffe mich mit meiner freundin - shit

    naja also ich muss mal gucken ob hier jemand einen arbeiter sucht
     
    #7
    firespawn, 13 Mai 2003
  8. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    warum? was ist mit 60 Euro Sozialihilfe? Das ist rein zum Geldausgeben, nicht für Miete oder so. Klar, man bleibt knapp bei Kasse, aber bei ihm funktioniert es auch.

    Und jetzt mal meine Meinung: Entweder, Dir ist es wirklich wichtig mit dem Ausziehen, dann wirst Du auch mal einen Nachmittag nach der Schule einen Termin bekommen. Da Du ja 18 bist, wäre das Jugendamt wohl weniger Deine Adresse. Aber eben dann das Sozialamt. Wenn Du wirklich so große Probleme hast, dann ist das ja wohl echt kein Hindernis.
     
    #8
    Chérie, 13 Mai 2003
  9. firespawn
    Gast
    0
    hey hallo
    netter spruch - stimmt und stimmt auch wieder nicht - ich muss einfach mal gucken - ich dachte vielleicht an BföG oder sowas - mal sehen wie ich das organisieren kann, und vielleicht wohngeld - und sowas - BföG + Wohngeld + Kindergeld + Alimente = hoffentlich ausreichend das ich ne wohnung habe - nen bisschen geld für mich selbst - und ich schau mich mal nach nen kleinen job um beidem ich nicht Bfög und sowas gleich wieder zunichte mache weil ich über eine gewisse grenze komme

    danke
     
    #9
    firespawn, 13 Mai 2003
  10. Lila
    Lila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Nur mal so ne Anmerkung: Wenn Deine Eltern zuviel verdienen (und diese Grenze ist nicht soooo hoch), dann bekommst Du kein BaFög. Ausserdem ist Dir hoffentlich klar, dass man das auch zurückzahlen muss ne!?
    Und es kann sogar passieren, dass sich das Sozialamt das Geld, das sie Dir gibt, wieder zurückholt von Deinen Eltern.

    Ich wäre also mal vorsichtig mit solchen Vorhaben. Ausserdem denke ich so ganz allgemein, dass du dir dein Geld selber verdienen solltest, anstatt einfach die Hand aufzuhalten. Ich weiss ja nicht, in welcher Situation genau du steckst, aber für mich klingt es so, als hättest Du einfach keine Lust mehr, zuhause zu wohnen. Nur wenn das wirklich so ist, solltest Du schauen, dass Du Dein Leben selber geregelt kriegst - oder eben bei den Eltern wohnen bleibst.
     
    #10
    Lila, 13 Mai 2003
  11. glashaus
    Gast
    0
    Wo wohnst du denn eigentlich? Ich ziehe im sommer nach Hannover und eine Wohnung dort ist nicht wirklich billig. Denk daran, dass eine Whg nicht nur Miete kostet, sondern auch Strom, Wasser, Müll etc. Da kommt ganz schön was zusammen. Ohne einen Nebenjob in dem du halbwegs ordentlich verdienst wirst du eher schlecht als recht über die Runden kommen, auch wenn du bei allen Ämtern die Hände aufhälst.
    Du solltest deine 'Einnahmen' wirklich einmal ganz streng kalkulieren und überlegen ob es sich wirklich lohnt auszuziehen und ob du auch die Kosten tragen kannst.
    Dabei solltest du darauf achten, dass du z.B. kein Kindergeld + Bab/Bfög oder ähnliches gleichzeitig bekommst. Hängt natürlich auch vom Nebenjob ab.
    Da du außerdem gerade 18 bist, wird deine schulische Karriere ja nicht mehr allzulang dauern. Falls du eine Ausbildung beginnst, hast du ja ein geregeltes Einkommen - das macht vieles leichter. Falls du studieren willst und nicht schon in deiner gewünschten Unistadt wohnst, denk daran, dass du dann nocheinmal umziehen musst - auch wieder anfallende Kosten.
    Überleg es dir also gut...
     
    #11
    glashaus, 13 Mai 2003
  12. firespawn
    Gast
    0
    hey hallo
    also das ich nicht alles vom staat bekommen sollte ist mir ja schon klar - doch ich arbeite vom prinzip her schon seit 4 jahren in unserer firma, und ich habe nenbenbei auch schon gearbeitet also ich habe mich NIE auf kosten anderer ernährt ! doch jetzt momentan wäre es sicher angebracht nen bisschen unterstützung vom staat zu erhalten, weil schule echt stressig ist und arbeiten fast unmöglich macht !

    ich werde es NATÜRLICH versuchen, doch wenn ich jetzt die schule abbreche dann ist doch vom prinzip her alles verloren, ich bin jahrgangsbester, bin jetzt in der 11, und möchte mein abi mögl. schnell erledigen um dann zu studieren, ich hatte mich ja schon so einige male bei firmen beworben doch diese möchten gern studenten weil da die steuerpflicht höher ist oder sowas :-(

    also ich weiss auch nicht, ich habe momentan viel stress mit meiner mom, doch wenn es wirklich so weiter geht, muss ich mir wohl eine lehrstelle suchen, und etwas machen was eigentlich nicht so ganz zu mir passt :-( und das ist das wieso ich nen bisschen traurig bin

    also ich könnte auch bei meiner mom leben, stress haben, ... aber dafür mein abi beenden und dann studieren - doch - ich möchte dann nicht danke sagen müssen, ich war schon immer sehr sehr selbstständig, das jahr im ausland hat mich warscheinlich auch sehr geprägt ...

    also ich weiss nicht - vielleicht ... ich muss mich einfach umschauen

    danke für die postings
     
    #12
    firespawn, 14 Mai 2003
  13. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    ganz ehrlich, ich würd mir überlegen, ob du es nicht noch anderthalb jahre zu hause aushälst, denn wenn du studieren gehst, ziehst du sowieso aus! und das mit der staatlichen stütze ist alles gar nicht so leicht! um kindergeld zu bekommen, darfst du grad mal etwas mehr wie 7.000 euro einkommen haben, da gehört auch staatliche unterstützung dazu oder zinseinkommen!

    wenn du es irgendwie zu hause noch aushälst, dann bleib da wohnen, geh deiner ma aus dem weg und leg dir geld an die seite! eine wohnung will eingerichtet werden und du brauchst auch lebensmittel und bücher etc.

    ach ja und dann solltest du dir noch überlegen, ob es der richtige weg ist, wegen noch ausstehender anderhalb jahre die schule abzubrechen und für immer sauer auf deine eltern zu sein, weil irgendwann wirst du es ihnen vorhalten, das du nicht das werden konntest, was du woltest, nur weil es ständig streß bei euch gab!
     
    #13
    twinkeling-star, 14 Mai 2003
  14. Brezelhasi
    Gast
    0
    ich wohne so!

    also,

    ich wohne aus dem grunde das meine eltern geschieden sind und meine mutter krank wurde seitdem ich 16 bin alleine.

    ich bekomme die "alimente" von meinem dad und auch kindergeld, das würde auch reichen, aber weil mein vater auch geldnot hat habe ich noch bafög was er mir aber immer vom unterhalt(gerichtlich festgelegt auf 500€ - also sehr hoch) abzieht.

    falls dein vater weniger verdient solltest du wohngeld beantragen, denke das ist kein problem.
    geht nur nicht zusammen mit bafög(ist übrigens schülerbafög - ich muss also nichts zurück zahlen!!!).

    wegen möbeln usw. weiß ich nicht, aber denke da könntest du beim sozialamt mal fragen, oder bei der wohngeld stelle, dafür müsstest du einmalige extra gelder kriegen können.

    ich brauchte das ja alles nicht, konnte das mitnehmen von meiner ma.

    falls du noch fragen hast mail mir einfach (oder PN), da wir ja scheinbar eine ähnliche situation haben werden.

    ich bin jetzt übrigens 19.

    lg dat hasi
     
    #14
    Brezelhasi, 14 Mai 2003
  15. Mäutzi
    Gast
    0
    ich würde an deiner Stelle echt mal beim Jugendamt anfragen, udn bei der sozialhilfe.
    Die überprüfen dann erst die Finanzen deiner Eltern, und wenn die genug über haben, MÜSSEn die dir unterhalt zahlen, solange du eine Ausbildung machst und folglich nicht selbst für deinen Lebensunterhalt sorgen kannst.
    Wenn deine Eltern selbst nicht genug haben, bekommst du Sozialhilfe.
    Außerdem gibt es noch soetwas wie Wohngeldzuschuß für die Miete, was du extra beantragen kannst.
    Ich würde das aber auf jeden Fall vorher alles mit deiner Ma durchsprechen, damit ihr nicht im völligen Streit "auseinander geht", sondern euch eher darauf einigt, dass es für beide besser wäre.

    Wenn du in einer Großstadt wohnst, würde ich vielleicht auch mal versuchen, ein Zimmer in einer WG zu bekommen. Dann bist du nicht ganz alleine (weil das schon ne ganz schöne Umstellung ist!) und die Kosten sind auch geringer.



    Mäutzi
     
    #15
    Mäutzi, 15 Mai 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ausziehen wirklich wichtig
FollowLove
Kummerkasten Forum
25 März 2016
3 Antworten
Privi
Kummerkasten Forum
15 März 2016
13 Antworten
gulcanp
Kummerkasten Forum
12 März 2015
22 Antworten
Test