Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ausziehen-jugendamt und sonstige probleme!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Sonata Arctica, 28 April 2005.

  1. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    624
    vergeben und glücklich
    als ich das letze mal (minderjährig) beim jugendamt war,meinten diees bestönde keine notwendigkeit dass ich ausziehe blablaba!!

    für mich ist es ja bekanntermaßen zu hause immer noch nicht auszuhalten und ich wollte nochmal hingehen und fragen was mir nun zusteht!!

    hat jemand irgendwie ahnung von sowas?

    wo muss ich hingehn wenn ich als schülerin jetzt von zu hause weg will?....was steht mir zu?braucht es eine notwendigkeit (die besteht zwar,doch das liegt scheinbar im auge des betrachters)
     
    #1
    Sonata Arctica, 28 April 2005
  2. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    sozialdienst beim amt für soziale dienste
     
    #2
    Cats, 28 April 2005
  3. Kater Brumm
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ähhm, 19 ist doch volljährig, oder? Oder hast Du etwa beim Alter geschummelt? :eek:

    auf jeden Fall kann man das auch gerichtlich durchsetzen. Wenn das Gericht eine Begründung sieht, kann es Dich vorzeitig volljährig erklären. Habe aber keine Ahnung, ob es Möglichkeiten gibt, den Rechtsanwalt finanziert zu bekommen. Probier mal diverse Beratungsstellen, z.B. Jugendsorge-Telefondienste etc.
     
    #3
    Kater Brumm, 28 April 2005
  4. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich

    sie hat doch geschrieben, dass sie nachgefragt hatte als sie minderjährig WAR und jetzt wollte sie wissen welche Rechte sie hat, jetzt wo sie volljährig ist...
    Zum Thema : Das würde mich allerdings auch interessieren. Ich werde auch bald 18 und wenn es irgendwie unterstützung gibt für Jugendliche, die es schwer zuhause haben, würde ich es auch annehmen... vielleicht kennt sich ja jemand aus?
     
    #4
    stella2002, 28 April 2005
  5. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    wie gesagt da hilft das sozialamt. gibt dort ein sozialdienst für genau solche fälle
     
    #5
    Cats, 28 April 2005
  6. Attackgirl
    Attackgirl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Abend,

    Also, ich beschäftge mich gerade mit dem gleichem Thema.
    Du bekommst erst mal die 154 Euro Kindergeld, entweder willigen deine Eltern ein, dass es direkt auf dein Konto kommt oder deine Eltern überweisen es dir. Aber es steht dir auf jeden Fall zu.
    Dann geht man von einem monatlichen Bedraf von 600 Euro aus. Wenn deine Eltern aber nur 1000 Euro verdienen, können sie dir natürlich die 600 Euro nicht bezahlen ...
    Das richtet sich dann nach dem Einkommen deiner Eltern, ob du Geschwister hast und ob du eventuell selbst Einkommen hast.
    Falls deine Eltern es sich leisten können, werden von den 600 Euro 154 Euro Kindergeld und eventuelles Einkommen von dir abgezogen. Was übrig bleibt, steht dir dann zu.
    Außerdem sind deine Eltern verpflichtet dir, nach deinem Wunsch, ihr Einkommen offen darzulegen.
    Du kannst dich auch an die Arbeitnehmerkammer wenden, die helfen dir dann in deinem speziellen Fall, wenn du genau weißt, was deine Eltern verdienen.


    Hoffentlich konnte ich ein bisschen helfen.
    Falls etwas falsch ist, lasse ich mich gerne berichtigen!

    PS: Ich garantiere nicht für 100%ige Sicherhheit, dass es auch genau so ist ... Vielleicht habe ich auch was falsch verstanden.
     
    #6
    Attackgirl, 28 April 2005
  7. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Vielleicht kann ich dir dazu auch etwas sagen... Wenn du möchtest, kann ich dir die Namen von den Personen vom Jugendamt geben, mit denen meine Familie und ich zu tun haben. Mit dem Geld ist es etwas komplizierter. Es müssen auch beispielsweise Anträge gestellt werden (Jugendhilfeantrag bzw. für junge Erwachsene oder so). Wenn du Ersparnisse hast, werden die in die Berechnung einbezogen. Man muss seine Einnahmen und seine Wertgegenstände recht genau auflisten. Was eine Möglichkeit noch wäre, ist in eine WG zu ziehen. Dafür werden die Kosten auch (ich glaube sogar gänzlich) übernommen.
    Viele Grüße
     
    #7
    DieKatze, 29 April 2005
  8. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.329
    248
    624
    vergeben und glücklich
    ich wollte schon gern in eine WG ziehen,weil direkt ganz alleine,das wird schon etwas schwer!ein weiteres problem ist: meine eltern sind geschieden,mein vater verdient grad genug,meine mutter ist arbeitslos,das geld ist also sehr knapp,ich will ja niemanden von den beiden auch noch in die scheiße reiten aber ich halt es nicht mehr aus!

    @ die katze, wäre nett wenn du mir den namen geben könntest ,danke :smile:
     
    #8
    Sonata Arctica, 29 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ausziehen jugendamt sonstige
Wittelwigel
Off-Topic-Location Forum
13 November 2015
7 Antworten
scar_curse
Off-Topic-Location Forum
1 Dezember 2015
6 Antworten
Freak_04
Off-Topic-Location Forum
14 September 2006
24 Antworten