Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

autoaggression - keine zukunft

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von carbo84, 31 März 2007.

  1. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    nachdem ich letztens von jemanden, die mich bisher immer ziemlich akzeptiert und gemocht hat und auch auf mich zugegangen ist dann doch abgelehnt wurde entwickle ich wieder eine immer stärkere ablehnung gegen mich selbst und auch aggressionen gegen mich selbst die in gewaltausbrüchen gegen mich enden. habe echt angst mich mal "aus versehen" schwer zu verletzen.

    sehe für mich und mein leben auch keine zukunft. glaube, ich komme einfach nicht an bei menschen. (was so auch nicht stimmt, aber bei frauen zumindeste auf jeden fall). finde mich hässlich. furchtbar hässlich. zwar sagen mir schon viele frauen ohne dass ich sie frage dass sie mich recht gutaussehend finden usw aber ich kann es gar nicht glauben. es ist für mich wie verarschung und hohn,denn wirklich haben will mich ja auch keine !!! und wenn ich dann denke dass es stimmt, denke ich mir dann muss ich einen widerlichen charakter haben, doch auch den finden ja so viele toll (ich bin ja so fröhlich, lebendig, man kann gut mit mir reden, ich bin für alles mögliche zu haben, spontan, offen für neues,zuverlässig, blablalbla ) ! ich könnte kotzen !!!!!!
    und nach außen bin ich meistens nicht so extrem selbstverunsichert wie hier, also selbst wenn ich mich zusammenreisse aus mir raus gehe usw hab ich keinen erfolg.
    kann auch nicht mit kritik und ablehnung umgehen, wenn sie von leuten kommt, die mir emotional näher stehen (z.b. gute freunde, familie, mädchen an denen ich interessiert bin). kleinste kritik mit der ich nicht umgehen kann weil ich es nicht ändern kann dass es so ist führen zu totalem hass auf mich. ich habe das irgendwie so gelernt in meiner kindheit weil ich ständig abgelehnt wurde und kriege es auch nicht mehr weg...
     
    #1
    carbo84, 31 März 2007
  2. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    mach doch ma ne therapie. ich wüsste sonst nicht wie man dir helfen kann.
     
    #2
    Decadence, 31 März 2007
  3. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    hab ich schon. naja erfolg mäßig. trotzdem danke.
     
    #3
    carbo84, 31 März 2007
  4. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Nun auch ohne Freundin sollte man(n) im Leben gut zurecht kommen.. Ich kenne viele Leute die aufgrund dessen eine Musterkarriere hingelegt und ganz nebenbei eben auch eine klasse Frau kennengelernt haben..

    Mann kann schon ne ganze weile ohne Frau auskommen, aber man darf dabei nie vergessen das Frauen auch relativ viel Zeit für sich in anspruch nehmen.. das alles unter einen Hut zu bringen ist auch kein Kinderspiel.. Von daher gesehen solltest Du eben deine Freiheit weitestgehend ausnutzen, bis Du denn in festen händen bist.. :zwinker:

    Zeitlich gesehen, sind wir alle nur Besucher auf dieser Erde.. :schuechte
     
    #4
    Baerchen82, 31 März 2007
  5. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich komme ja auch ohne ne Frau aus, nur ganz ohne natürlich nicht auf ewig, sonst bräuchte ich ja echt nie eine ! Irgendwie gehört es für mich schon dazu und im Übrigen habe ich schon seit 3 Jahren kein richtige Beziehung, das müsste doch eigentlich reichen oder ?!

    Vor allem wenn sich dann eine für mich interessiert die ich sogar richtig toll finde und die so ziemlich das ist was ich will und ich kurzzeitig nicht alleine bin und sehe wie es wäre und dann doch wieder, das ist so als dürfte man nur mal kurz durchs Küchenfenster lunzen was es schönes zu essen gibt wovon man aber nix abbekommt. ... Naja so in etwa halt.
     
    #5
    carbo84, 31 März 2007
  6. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    überleg doch mal..welche frau soll mit nem mann klarkommen, der sich selber hasst und nur rumjammert? sorry auch wenns hart klingt, aber das hält doch keine Beziehung aus, wenn son krankhafter selbsthass da ist. :kopfschue
     
    #6
    Decadence, 1 April 2007
  7. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    ja danke dass du mir auch noch die schuld gibst.


    ich habe es ihr doch nicht gezeigt dass ich mich selbst hasse.. außerdem hätte sie mich ja dann nicht so toll gefunden wenn ich so rumjammere und so scheisse wirke. kenne sie ja schon fast 1 jahr. ich laufe ja nicht so rum. ich verstecke das schon sehr.
    es kommt meistens wenn ich alleine bin.
    wenn sie bei mir war wurde der selbsthass ja auch deutlich weniger, weil sie mich so akzeptiert hat, habe ich mich dann auch immer mehr akzeptiert und wurde zufriedener mit mir.
    es wurde immer besser. sie hat vielleicht gemerkt dass ich nicht immer mit mir zufrieden bin, aber sie hat auch gemerkt, dass es besser wurde. ausserdem ist ja auch niemand immer mit sich zufrieden. ich habe ihr bloß gesagt, dass ich manchmal ein problem damit habe, weil ich früher oft auf äußerlichkeiten reduziert wurde von meinen eltern und verwandten und abgelehnt wurde. sooo viel davon hat sie nicht mitbekommen und sie hatte in ihrem leben auch ne phase in der sie sich selbst sehr abgelehnt hat, weil sie andere nicht akzeptiert haben, müsste es also eigentlich wissen.


    und jetzt hat sie mich abgelehnt und es hat sich ins gegenteil verkehrt.
    eben hat mir ein "freund" (eigentlich ist das traurigerweise sogar so mit der beste den ich habe) gesagt, dass er doch keinen bock hat, heute abend was zu machen. dabei hatte der mich vor ka 2 wochen oder so gefragt wegen heute abend.
    und das potenziert sich wirklich dann. fühle ich mich noch mehr abgelehnt.
    ich brauche akzeptanz von anderen ohne das komme ich nicht da hinaus... mich muss ja nicht JEDER akzeptieren, lediglich die leute, die mir wichtig sind... sonst habe ich echt keinen halt...

    aber vielleicht hast du auch echt recht, ich bin beziehungsunfähig. so wie ich jetzt bin kann ich keine Beziehung führen und mache mir alles kaputt. toll was soll ich denn nun machen ?!
     
    #7
    carbo84, 1 April 2007
  8. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich habe das hier letztens schon mal in nem ähnlichen Zusammenhang geschrieben und ich schreibe es gern wieder, weil ich finde, dass es stimmt:

    Partnerschaften sind nicht deine Daseinsberechtigung auf dieser Erde, das bist allein du

    so, nebenbei bemerkt habe ich ähnliche Probleme und habe schon zwei stationäre Therapien gemacht, bin gerade bei meiner zweitem ambulanten und war auch schon einige male in der Psychatrie....du darfst di eFlinte nicht ins Korn werfen...jahrelang angehäufte Probleme lassen sich nicht in ein paar Therapiesitzungen aus der Welt schaffen, dafür braucht man viel Geduld und Zuwendung für sich selbst...

    Ich persönlich bin ganz froh, dass ich gerade keinen Freund habe, den wenn dann brauche ich einen Freund, keinen Sozialarbeiter oder Therapeuten.

    Siche rist die Liebe ein wichtiger Punkt im leben, abe rsie ist kein Allheilmittel, dieses kann nur aus dir kommen, mit Hilfe von professionellen Menschen, die dir da raus helfen..

    Wenn du noch Fragen hast,frag ruhig..
     
    #8
    klatschmohn, 1 April 2007
  9. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    wenn ich wenigstens freunde hätte, die mich "korrekt" behandeln, dass heisst mich nicht erst dauernd fragen ob ich zeit habe und dann absagen...(oder dann doch kein bock haben und sich erst gar nicht mehr melden) dann könnte ich noch sagen, okay ich habe keine partnerschaft aber es gibt auch andere leute die mich so nehmen wie ich bin.

    für mich sind zwischenmenschliche beziehungen (also freundschaften und beziehungen) das wichtigste, und deswegen gehe ich mit ihnen sorgsam um, und das erwarte ich auch von meinen freunden. die sehen freundschaften aber oft glaube ich eher als notwendiges übel an ... so kommts mir vor.

    dieses mädchen war ja jetzt keine therapeutin für mich, wir haben solche dinge nur mal ganz ganz ganz weit am rande angeschnitten. es war eher so dass allein durch die nähe und akzeptanz die ich von ihr gespürt habe, es mir besser ging. es tat mir echt gut, wenn sie bei mir war und so zufrieden aussah, allein nur weil sie bei mir ist. das hat mich echt gepusht. das war halt wie eine hand die mir hilft mich aus dem sumpf zu ziehen. nur leider hat sie zu früh wieder losgelassen. sie hat ja nicht mal richtig gemerkt, dass sie mir damit hilft, es war also nicht mal eine belastung für sie, weil sie gar nicht wusste was sie mir da gutes tut.
    sie hat mich behandelt, wie ich es mir wünsche. habe mich noch von niemandem vorher so akzeptiert gefühlt.

    muss jetzt erst nochmal nachdenken.


    also nochwas :

    ich höre immer ich komme gut an, auch bei frauen usw. aber irgendwas muss ja nicht stimmen an mir, ich habe immer so den eindruck irgendwas ist falsch, wenn echt alles so toll ist, warum bin ich dann was zwischenmenschliches angeht so ein armer mann. ich gehe ja auch mehr auf leute zu, doch kommt auch von leuten die sich meine freunde nennen oft kein feedback.

    ich bin auch irgendwie zu korrekt. wenn ich nicht kann sage ich ab. ich versuche andere nicht wie etwas unwichtiges zu behandeln, wenn sie mir etwas bedeuten . ich finde das eigentlich selbstverständlich.
    aber irgendwie gibt es kaum solche leute. die meisten scheinen keinen wert zu legen auf sowas. ich verstehe es irgendwie nicht.
    ich mache das weil ich auch so behandelt werden will.
    mir sind spielchen zu blöd, zumindest bei meinen engsten freunden. aber vielleicht stehe ich damit alleine und keine ahnung.
     
    #9
    carbo84, 1 April 2007
  10. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    sorry, aber jetzt klingst du wie ein bockiges kleines Kind...kenne das von mir :tongue:

    Sicher, mir sind Freundschaften auch extrem wichtig, und ohne menschliche Wärme ist das alles nicht viel wert, sehe ich genauso. Aber ich denke du solltest an dir arbeiten, um das alles gemießen zu können und den anderen wirklich was geben zu können. Jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll, auch du!Nimm nicht immer alles zu persönlich...das mache ich auch oft, aber es bringt nichts...

    Was hälst du den davon noch ne Therapie zu machen??
     
    #10
    klatschmohn, 1 April 2007
  11. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Verstehe ich nicht. Wieso bockig :tongue: ?
    Ok, ich nehme das jetzt nicht persönlich :zwinker: .

    Wahrscheinlich hast du recht, dass ich viel persönlich nehme. Ich habe das von meiner Mutter, bei ihr war es so :Entweder man ist für sie, oder man ist ihr Feind.

    Meine Therapie ist noch nicht zu Ende. Mache noch ein paar Stunden. Hatte jetzt aber etwa 5-6 Wochen Pause.
     
    #11
    carbo84, 1 April 2007
  12. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    was ist das denn für ne therapie? Tiefenpsychologie<ß <verhaltenstherapie? wie lange machst du es schon? ich wollte dich mit dem bockigen Kind nicht verärgern, aber es hat mich sehr an mich erinnert und das fand ich irgednwie witzig.

    Meine Therapeutin hat letztens zu mir gesagt, dass ich jetzt in einem Alter bin, wo man die zuneigung die man bekommt, nun mal nicht mehr nur von einer Person bekommt, sondern sich von mehreren Menschen einsammeln muss. Mach bitte nicht alles so davon abhängig, ob du einen Partner hast oder nicht :smile: erzähl doch mal von deiner Therapie, wenn du magst auch per PN :smile:
     
    #12
    klatschmohn, 1 April 2007
  13. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Also man muss sich selbst mögen, damit ander Menschen einem wirklich mögen können. Dein Selbsthass strahlst du aus und die Mitmenschen nehmen die unbewusst wahr. Also möglichst schnell was ändern. ^^
     
    #13
    Luc, 1 April 2007
  14. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    @ luc : stimmt wohl, man kann es nicht ganz verbergen. zumindest umso näher mich jemand kennt desto eher bricht es auch mal durch und derjenige bekommt es mit..

    ok ich werd mir mühe geben.
     
    #14
    carbo84, 1 April 2007
  15. Limi
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Single
    er macht das natürlich auch nur, weil es ihm so spaß macht.
    du hast recht. das ist ja voll das doofe hobby; "sich selbst hassen", schon ey, hör mal auf dich zu hassen das ist scheiße!

    nein ernst. carbo84 du tust mir so leid. nicht weil du keine freundin hast oder so, ich kann mit dir so mitfühlen, wenn ich das lese.

    wenn einem das im leben fehlt, was einem am wichtigsten ist. keine zwischenmenschlichen beziehungen.
    ich weiß zwar nicht was es zu tun gibt, du bist schon 24 und ich glaube da müssten einige unglaublich tolle leute plötzlich in deinem leben auftauchen, die dich verstehen und denen du wichtig bist, damit du vielleicht wieder lernen könntest, dich selber ein bisschen mehr zu mögen.
    aber das ist leider unwahrschienlich.

    wahrscheinlich zieht dich das, was ich schreibe eh nur noch merh runter aber einen guten ratschlag kann ich dir leider auch nicht geben...
     
    #15
    Limi, 3 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - autoaggression keine zukunft
Privi
Kummerkasten Forum
15 März 2016
13 Antworten
problemeinmeinemkopf
Kummerkasten Forum
13 August 2015
4 Antworten
Sulux
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
41 Antworten
Test