Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Autofahrer: Geht die Rechnung auf? (leider lang...)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Hexchen, 20 Januar 2008.

  1. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    1
    Single
    Haltet mich bitte nicht für völlig durchgeknallt aber ich hab mit sowas keine Erfahrung und würd mich freuen wenn mir hier jemand was raten kann. Ich kanns nicht einschätzen und will nix ausm Bauch machen was der Kopf eigtl verbieten müsste :cool1:

    Ich hab vor kurzem meinen Führerschein bestanden. Hab das auch überall natürlich erzählt (vorher schon dass ich Prüfung hab und so) und dann haben natürlich alle gefragt so: Und hast du bestanden?!

    Naja. Und nun fragen natürlich alle wann ich mir ein Auto kauf. Und da meinte ich dann dass es grad nicht zur Debatte steht weil ich so viel Geld nicht übrig hab. Ich kann mir ja nicht die letzte Mühle kaufen weil ich das umbauen lassen muss und wenn das dann nur 6 Monate hält und ich für den Umbau 2 bis 3 Tausend ausgeben muss ist das albern. Neuwagen kann ich mir nicht leisten und bei allem was so in der Mitte ist weiß man nie welcher Chaot das Auto vorher gehabt hat und was so in den nächsten Wochen und Monaten alles kaputt geht. Also hab ich gesagt: Auto ist erstmal nicht drin.

    So nun sprach mich letzte Woche ein Papa von zwei Mädels an. Das ist ein Zwillingspaar die seit der Geburt durch einen Hirnschaden im Rolli sitzen und spastische Lähmungen haben (also Beine und Arme betroffen). Die sind jetzt 14 und die eine ist wirklich arg eingeschränkt von den Bewegungen und die andere ist ein bißchen fitter. Vom Kopf her sind die beide recht clever also Abi trau ich beiden zu. Ok die sind seit gut 6 Monaten in einer Rolligruppe die ich betreu und die beiden sind ganz neu dazu gekommen. Wurden beide geschoben, Papa zog die Jacken aus und machte alles, die waren nicht mal in der Lage alleine mit ihrem Rolli vorwärts zu kommen.

    Also haben wir erstmal die Rollis vernünftig eingestellt dass man damit auch fahren kann und dann gings los mit einfachen Sachen und irgendwann hab ich Papa vor die Tür gesetzt weil der bei jedem Pups (Kind hatte den Ball fallen gelassen etc.) gleich wieder angelaufen kam um seinen Kindern zu helfen und der wurd ganz ärgerlich der hätte seine Kiddis da bald wieder rausgenommen. Naja nun ist ein halbes Jahr später und die beiden sind nicht wieder zu erkennen. Beide fahren da Slalom durch Pylonenreihen vorwärts und rückwärts, kommen alleine über kleine Schwellen rauf und runter, fahren ne steile Rampe rauf und runter und können alleine vom Fußboden wenn sie rausgefallen sind wieder einsteigen. Dauert zwar alles aber es klappt. In zwei Jahren fahren beide alleine mit Bus und Bahn da glaub ich fest dran. Letzte Woche war schon die Oma da weil die das unbedingt mal sehen wollte und die hätte bald einen Herzinfarkt gekriegt als beide fragten ob ich sie mal rauskippe. Klar, hintenüber gekippt und liegen gelassen. Und tschüss. Den Rest können sie alleine, dauert zwar 5 Minuten aber am Ende saßen beide wieder drin. Und die Oma hatte 5 Minuten beide Hände vorm Gesicht... :grin:

    So ich komm vom Thema ab. Der Vater der beiden meinte dass das bißchen was ich als Übungsleiterin krieg in keinem Verhältnis steht zu dem was meine Arbeit für seine Töchter wert ist. Die sind so aufgeblüht im letzten halben Jahr das wär ein so großes Geschenk das ist mit Geld nicht zu bezahlen. Da ist ihm eine Idee gekommen wie er mir eine Freude machen kann: In seiner Familie verkauft jemand (ein Onkel?) sein Auto weil es zu klein geworden ist weil noch ein Kind unterwegs ist. Das ist ein drei Jahre Alter Renault Modus, Garagenwagen, Scheckheft, 60.000 runter, Automatikgetriebe, ließe sich also umbauen. Die wollen mir dieses Auto schenken. Ja richtig gelesen. Schenken. Er regelt das mit seinem Bruder (?) da hab ich nichts mit zu tun. Ich muss nur Ja sagen und er würde sich freuen wenn ich Ja sagen würde.

    Ich gleich so: Ich bin ja sehr gerührt aber sowas kann ich nicht annehmen. Und er dann: Das war der einzige Satz den ich nicht hören wollte. Ich soll mir den wenigstens mal angucken und mich in ihn verlieben und dann kann ich immer noch NEIN sagen. :engel:

    Naja trifft keinen Armen, ich hab keine Ahnung was Papa macht, aber beide Eltern fahren Mercedes und Volvo und die haben noch einen Mercedes Kleinbus und als ich da beim Geburtstag eingeladen war, das ist ne riesige Villa in Blankenese und irgendwo haben sie ne Yacht liegen und alles sowas. Ich glaub der würd das aus der Portokasse zahlen und deswegen hätt ich nicht wirklich Skrupel.

    So ich hab jetzt einen Kumpel gefragt (ein Kumpel von meinem Kumpel arbeitet bei VW) ob er sich den mal mit mir zusammen anguckt und der hat ihn sich mit mir zusammen angeguckt und meinte der wär tadellos in Ordnung, nur die Bremsen vorne, die Reifen und zwei drei kleine Verschleißteile müssten gewechselt werden und TÜV braucht er neu. Das muss ich dann zahlen plus den Umbau und alles zusammen rechnet er so mit 4.000 Euro.

    Er meinte aber, wenn ich mir das anders überleg und den verkauf, der so schon mindestens 7 Mille wert. Also wenn ich den nicht grad zerlege ist das kein Risiko. Garagenwagen immer zur Inspektion gewesen kein Unfall vernünftig mit umgegangen und er will ihn nur weggeben weil er mehr Platz braucht sonst würd er ihn weiterfahrn.

    Da ich bißchen was auf der hohen Kante hab wäre 4 bis 5000 kein Problem sind ja gut investiert. Aber mit den monatlichen Kosten weiß ich nicht und deswegen würd ich gern mal die ganzen Autofahrer fragen die sich auskennen.

    Ich krieg zur Zeit 400 Euro Unterhalt vom Vater, 280 von der Mutter, 153 Kindergeld und 170 vom Jobben. Das sind gut 1000 Kröten im Monat. Ich zahl knapp 250 Euro Miete warm und so 50 Euro für Telefon und Handy und Internet und so 30 Euro für Strom.

    Ich würd für Vollkasko im ersten halben Jahr im Monat 220 Euro zahlen und danach dann so 120 Euro im Monat. Garagenstellplatz könnt ich so bekommen und Steuern muss ich auch nicht bezahlen. Also nur Benzin und Reparaturen. Bei Reparaturen hat dieser Kumpel-Kumpel aber schon gesagt, dass er mir da auch helfen kann.

    So wenn ich mal rechne 1000 minus 330 minus 220 bleiben 450. Das müsste doch eigtl zu schaffen sein oder? 450 zum Leben mit Benzin und Reparaturen? Oder soll ich das lieber lassen? Ich glaub auf der andern Seite aber auch nicht dass ich nochmal so ein Angebot krieg... :ratlos:
     
    #1
    Hexchen, 20 Januar 2008
  2. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Ich würde das Angebot auf jeden Fall annehmen. So günstig kommst du bestimmt nicht mehr an ein vergleichbares Auto.
    Wenn sichs mal nicht ausgeht mit dem Geld (versicherung) im moment kannst du es ja stehenlassen ein halbes Jahr.
    Wegen dem Tanken kommts ja auch drauf an wieviel du fahren würdest und wohin?

    Ich find das übrigens voll nett von dem Vater! :smile:
     
    #2
    Aurinia, 20 Januar 2008
  3. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben
    Super Geschichte! :smile:

    Würde ich auf jeden Fall machen, denn auch wenn es im ersten halben Jahr bei den höheren Kasko Prämien mal eng werden sollte, kannst du ja notfalls noch ein bißchen von deinem Ersparten reinfüttern.
     
    #3
    Neo2001, 20 Januar 2008
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Würde das Angebot auch annehmen! Und du hast dir das ja schonsuper ausgerechnet,also dürfte das kein Problem sein.

    Ich weiß ja nicht obs das in D auch gibt, aber ich bin bei ner Versicherung wo ich 30€ Vollkasko zahle im Monat. Vielleicht gibts das ja bei euch auch?
     
    #4
    capricorn84, 20 Januar 2008
  5. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Off-Topic:
    welche Versicherung ist das denn?
     
    #5
    Aurinia, 20 Januar 2008
  6. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    101
    1
    Single
    Also ich hab jetzt eine die schon super günstig ist bei einigen muss man viel mehr bezahlen. 30 Euro im Monat ich glaub das kriegt man hier nur wenn man seit 30 Jahren unfallfrei den selben Trabbi fährt oder? Nicht bös gemeint aber ich war schon froh als Fahranfänger eine für knapp über 200 zu kriegen, bis 1000 im Monat war nämlich alles drin.
     
    #6
    Hexchen, 20 Januar 2008
  7. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    450 Für Spirt und Instandhaltung sowie Lebensunterhalt?

    Also der Anschaffungswert ist wirklich gering, da müste man schon zuschlagen. Doch ich weiß nicht so recht. Ok, man kennt dein Tankverhalten nicht. Wenn ich gut bin komm ich auf die 150-200 Euro, ok unser Wagen hat auch nen leichten Motorschaden daher frist er enorm. Du musst bedenken das du monatlich was für Instandhaltung bei Seite packen musst. Wenn ich mir vorstelle das schon über 2000 Euro Reparatur in meinen Wagen gefloßen sind und kein KFZler findet den Fehler. Da merkt man das Auto ein kostspieliges Vergnügen ist.

    mfg
     
    #7
    Sit|it|ojo, 20 Januar 2008
  8. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Die Spritkosten kannst du dir selbst ausrechnen: Der Modus verbraucht schätzungsweise 8l auf 100km, eventuell 9-10l mit Automatik bei gemischter Fahrweise (wenn du vernünftig fährst wohl auch weniger, sind aber die Angaben vom aktuellen Modell). Überlege dir, wohin du fahren willst, rechne ein paar "Spaßfahrten" dazu (also mal eben Freundin besuchen) und such dann den aktuellen Spritpreis raus.

    Für Reparaturen etc. würde ich jeden Monat 50 Euro an die Seite legen, damit kommst du normalerweise und mit den Kleinigkeiten gut hin. Es wäre aber nicht schlecht, wenn du ein bißchen Geld für den Notfall in der Hinterhand hättest. Und ich würde mal überlegen, ob sich Vollkasko bei der Kiste noch lohnt, kommt drauf an, wie viel er tatsächlich noch wert ist - frag jemanden, der sich damit auskennt :zwinker: Eventuell kannst du die Versicherung auch über jemand anderen laufen lassen (Onkel, Tante, ...), der prozenttechnisch schon weiter runter ist.

    Ansonsten: Ich würde das Angebot annehmen, Fahrpraxis ist gerade in der ersten Zeit wichtig und für dich wäre das Auto ein riesen Mobilitätsvorteil. Es sei denn, du kommst mit der Bahn wirklich überall so gut hin, dass es autotechnisch keinen Sinn macht (Parkplatzsuche z.B.)
     
    #8
    User 505, 20 Januar 2008
  9. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    101
    1
    Single
    Nee, Behindiplätze sind doch immer frei :engel:

    Aber mal ernsthaft alleine schon das Rumgeeier mit dem Sportrolli in der Bahn. Wie oft muss ich den mit nach Hause nehmen und schieb dann in der Bahn einen zweiten Rolli vor mir her und hör mir an jeder Ecke einen blöden Spruch an (ein zweiter Rolli nur für die Sporttasche? Wo hast du deine Kollegin gelassen? Unterwegs ausgekippt?) Und dann im strömenden Regen mit zwei Rollis hier übers Kopfsteinpflaster und durch die Aufzüge und weil die Türen nicht breit genug sind muss ich vor jedem Fahrstuhl ein Rad abbauen vom Sportrolli etc. Alleine deswegen würd sich das schon lohnen. Naja und dann Spieltage auswärts wo ich bis jetzt immer wo anders mitfahren muss und so könnt ich mich mal revanchieren. Und einkaufen muss ich auch immer jemand fragen etc. Geht alles auch so aber schöner wärs auf jeden Fall.
     
    #9
    Hexchen, 20 Januar 2008
  10. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Hey, war nur ne Frage :zwinker: In manchen Städten kommt man einfach mit Bus und Bahn besser zurecht als mit Auto - nach Frankfurt fahr ich z.B. grundsätzlich mit der Bahn rein, der Verkehr mit Auto.. Neeeeee.. Und du wohnst ja auch nicht gerade in einer Kleinstadt. Aber klar, sowas wie mit dem Sportrolli hab ich nicht bedacht, da wäre das sicherlich praktisch und größere Einkäufe sind mit dem Auto auch wesentlich stressfreier.

    Es sei denn, so ne Torfnase steht drauf :zwinker: Aber klar, da hast du recht. Wie gesagt, ich würds auch annehmen. Ich hab ein eigenes Auto, allerdings ginge es hier auch nicht ohne, in mein Kaff fährt genau 1 Bus und der Samstag/Sonntag nur alle 2 Stunden.
     
    #10
    User 505, 20 Januar 2008
  11. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    101
    1
    Single
    Nee ist in Hamburg genau so (vor allem fahrn auch viele völlig krank so mit überholen übern Radweg und son Scheiß) und ich glaub ich werd auch weiter hin mit Bus und Bahn fahren weil ich das ja auch im Nahverkehr nicht bezahlen muss und da wär ich ja blöd wenn ich dann Benzin verfahre und die U-Bahn fast vor der Haustür hab aber für alles was mit U-Bahn nicht geht wärs schon ideal.
     
    #11
    Hexchen, 20 Januar 2008
  12. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Klingt nach einer gesunden Einstellung (für den Geldbeutel sowieso).
    Mach et. Hat noch einen weiteren Vorteil: Deine Fahrpraxis wird erhalten. Und das ist wichtig!

    Mein bester Kumpel hat mit 18 seinen Führerschein gemacht (und jetzt ist er 30). In den ersten Wochen konnte er sich das Auto seiner Eltern noch ausleihen. Aber er war keine 19, da fuhr er zum letzten Mal. Wenn er jetzt wieder anfangen würde, würde ich erstmal einige Zeit warten, bis ich zu ihm ins Auto steige. Nix gegen ihn, aber nach 12 Jahren fehlender Fahrpraxis kann er eigentlich gleich zu einer Fahrschule hin und da ein paar Stunden buchen, damit er nicht gleich Scheiße baut, wenn er wieder fährt...
     
    #12
    User 76250, 21 Januar 2008
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ne, das nicht :grin: aber wenn man das Auto auf die Mutter anmeldet die in der 0er Stufe ist dann ist das so. :zwinker:
     
    #13
    capricorn84, 21 Januar 2008
  14. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Du solltest allerdings auf Vollkasko verzichten... VK rechnet sich nur bei höherem Wert des Autos. Haftpflicht und TK sollten ausreichen.
     
    #14
    User 64931, 21 Januar 2008
  15. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Victoria Volksbanken Versicherung.
     
    #15
    capricorn84, 21 Januar 2008
  16. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Ich würde es an deiner Stelle echt machen, ich meine du kennst ja scheinst sogar einen Mechaniker also von daher kleinere Reperaturen bekommst dann ja günstig gemacht :zwinker: und ansonsten muss ich sagen, hab ich so z.B. bei ca 10000 km im Jahr einen Kostenfaktor von 2000 € im Jahr.
     
    #16
    Gucky, 21 Januar 2008
  17. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich habe im Monat 250 Eur für "Spaßfaktoren" ( = Benzin und Hobby). Fahre aber im Schnitt auch nur 15 bis 20 km am Tag (wochentags zum Bahnhof, manche Tage nicht, Wochenende nicht, dafür ab und an Lebensmittel einkaufen oder Shoppen oder zum Sport). Damit komme ich LOCKER so hin, dass ich noch Geld beiseite legen kann. Mein Auto wird nächsten Monat 6 Jahre alt und mit "Auto-Experten" mit Werkstatt waren die Reparaturen okay. Du musst dann aber auch wirklich drauf achten, dass Du regelmäßig was zur Seite legst... UND dass Du nicht letztendlich ZU viel fährst, weil es so bequem ist. Das wird dann teuer :zwinker:
    Ansonsten würde ich auch sagen: Schlag zu!
     
    #17
    Flowerlady, 21 Januar 2008
  18. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Wenn du dir das Auto leisten kannst, würde ich auf jeden Fall zuschlagen! - So ein gutes Angebot bekommst du bestimmt nicht so schnell wieder.
    Fahrpraxis ist durch nichts zu ersetzen... außer durch noch mehr Fahrpraxis!

    Ich würde aber trotzdem weiterhin möglichst viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und das Auto nur nehmen, wenn es sonst zu unpraktisch ist (z.B. wenn du den Sportrolli dabei hast oder größere Sachen einkaufst).
    Bei den aktuellen Spritkosten kann es sonst schon ziemlich teuer werden.
    Du wohnst ja in einer großen Stadt mit einigermaßen ordentlichen öffentlichen Verkehrsmitteln. (In meiner Gegend würde ich ohne Auto nirgends hinkommen und die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel sind bei Einzelfahrten so hoch, dass ich auch mit dem Auto fahren kann)
     
    #18
    User 44981, 22 Januar 2008
  19. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    101
    1
    Single
    Ich habs gemacht! :cool1:

    Der Kumpel-Kumpel hat ihn heute in aller frühe abgeholt, neue Bremsbeläge vorne, 4 neue Reifen und die kaputten Kleinteile ausgewechselt Ölwechsel usw., hat das Auto komplett von innen und von außen sauber gemacht, jetzt steht das Auto bei der Firma die das umbaut die Teile sind auf Lager und morgen nachmittag geht es zum TÜV für die Hauptuntersuchung und die Neuabnahme von den eingebauten Teilen und zur Zulassungsstelle und morgen abend soll ich sie kriegen, die Keksdose :grin:

    Ich hab mir eben von der Versicherung so eine Karte besorgt die bring ich dem Kumpel-Kumpel heute abend noch vorbei und dann hoff ich mal dass das alles klappt! :smile:

    Die von der Versicherung haben mir übrigens auch von Vollkasko abgeraten weil die meinten das würd nur Sinn machen wenn ich das Auto für den Beruf zwingend brauch und keinen Cent mehr an Rücklagen hab. Wenn ich die Karre nicht im ersten Jahr völlig zerlege würd sich das nicht rechnen. Dadurch ist es nur noch halb so teuer.

    Nun war ich vorhin schon bei der Stelle die den blauen Ausweis zum Parken auf Rolliplätzen ausstellt und hab den gleich mitgekriegt für umsonst, gültig bis 30.09.2022 :grin:

    Und noch eine gute Nachricht ist dass es nicht ganz so teuer wird wie wir erst dachten. Der Umbau kostet mit den ganzen Gutachten und so weiter nur 1800 Euro und der Kumpel-Kumpel will für alles zusammen 500 Euro haben und das ist schon mit Anmeldegebühr und Kennzeichen und Material und Arbeitslohn und Steuer. Also "nur" 2300 statt 4000.

    Ich will nicht meckern ich weiß nämlich dass es in andern Städten noch viel schlimmer ist. Aber 2 von 3 Linien lassen sich grad eh nicht benutzen. Da kommt das Auto grad recht. Guckst du:

    [​IMG]
     
    #19
    Hexchen, 22 Januar 2008
  20. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Na dann, herzlichen Glückwunsch und gute Fahrt :grin:
     
    #20
    User 65313, 22 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Autofahrer Geht Rechnung
Shaina
Off-Topic-Location Forum
22 Oktober 2015
39 Antworten
nebro
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
24 Antworten
PHIRAOS
Off-Topic-Location Forum
1 Mai 2015
91 Antworten