Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Autogenes Training...?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 68775, 14 April 2008.

  1. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Nuuun, ich steh schon wieder kurz vor einer Gastritis, weil ich mich nur noch ärgere grad - Studium is Stress pur, nichts klappt organisatorisch und mögicherweise geht mir die Woche ein Jahr drauf, mein Freund is so unglaublich lieb und verständnisvoll und versucht mich afzubauen, dass es mich ziemlich nervt, weil ich dann ein ganz schlechtes Gewissen hab, dass er so bedrückt is, da er mir nicht helfen kann...
    Ständig will jemand etwas von mir - Trost Beistand Hilfe Geld etc - und ich weiß selbst nicht wo mir der Kopf steht, tausend Dinge zu erledigen, am besten bis gestern... naja, das übliche Alltagschaos.

    Aber weil ich ziemlich alle bin vom Dauerlernen kann ich eh nicht mehr gescheit essen was zusätzlich zum tiefen Groll grad dazu führt, dass mein Magen mehr als nur am Stock geht... er ist unterwegs zum exitus letalis...

    Zu mir meinte mal ein lieber Arzt, ich müsste mehr zur Ruhe kommen in solchen Zeiten, wie wäre es mit autogenem Training...
    Ich muss gestehen, mir schossen so Dinge wie umarme den Baum und sei ein Kranich durch den Kopf und ich wies es weit von mir...

    Aber im Moment, so mit heißem Anis Fenchel Kümmel Tee und Wärmflasche frag ich mich obs nicht doch eine Möglichkeit wäre...
    So als akut Notfallhilfe? Oder ist das eher eine Langzeitbehandlung?

    Wäre lieb, wenn mir hier evtl jemand mehr dazu sagen könnte - hab ja hier bisher nur positive Erfahungen gemacht und würde mich echt freuen, was zu lernen :smile:

    Danke schon mal fürs Lesen und Gedanken machen :smile:
     
    #1
    User 68775, 14 April 2008
  2. sandrina43
    sandrina43 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    Single
    das hab ich selbst auch gemacht. in verbindung mit jacobson bewirkt das wahre wunder! :smile: du musst aber auch wirklich daran glauben. am besten ist, du lässt es dir von jemandem zeigen, wie das alles funktioniert. ganz wichtig ist, dass du es regelmäßig machst. ich bin mir sicher, du fühlst dich viel besser :smile: naja behandlung...ich sehe es als einschlafhilfe und mentales beruhigungstrainig. es brauch uch nicht viel zeit. wenn du es im bett vor dem einschlafen machst, dann finde ich es am allerbesten. probier es aus, vielleicht willst du gar nicht mehr aufhören! ;-)
    ich habe jetzt auch mit pilates begonnen. das ist auch wie ein heilmittel. dazu gibt es auch ein tolles buch von gu.

    lg sandra
     
    #2
    sandrina43, 14 April 2008
  3. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Ich habe mal eine Zeitlang autogenes Training aus dem Buch geübt. Es ist eigentlich nichts anderes als meditative Autosuggestion, bei der man sich gerade nicht bewegt. Meistens sitzt man auf einem Stuhl oder man legt sich hin.
    Interessant sind dabei die Körpererfahrungen, die man macht. Mit der Zeit konnte ich bei mir ein Gefühl der Schwebe erzeugen, begleitet von kribbelndem Mund.
    Hinterher ist man zumindest etwas ruhiger und entspannter, das stimmt schon.
    Es dient in erster Linie dem seelischen und psychosomatischen Wohlbefinden. Wenn Stress die Ursache für Gastritis ist, dann solltest du dir auch stresslösende Übungen aneignen. Und da ist AT in der Tat eine Möglichkeit.

    Ich rate dir aber, nicht aus dem Buch autodidaktisch zu lernen, sondern einen Kurs zu besuchen, wo du AT professionell unterrichtet bekommst. Ist immer besser als aus allein aus einem Buch zu lernen, und die Motivation ist auch gleich eine andere.

    Viel Spaß.
     
    #3
    spätzünder, 15 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test