Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Autoradio wann verstärker

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von snake_vn, 1 März 2007.

  1. snake_vn
    snake_vn (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hy ich Plane mir ein Paar neue Lautsprecher ins Auto zu bauen. Ich denke da an die Pioneer TS-G1749.
    Sie haben 35 Watt Nennbelastung
    170Watt Max. Belastung
    35 irgentwas Freguenzbereich
    90 db Wirkungsgrad
    170mm durchmesser

    Ich möchste mir entweder 2 oder 4 davon einbauen. Ich weis aber nicht ob ich da einen Verstärker für brauche. Ab wieviel Watt braucht man das überhaupt. Und noch eine :zwinker: was ist der Unterschied zw. Nennbelastung und Max. Belastung.

    Kennt ihr vllt noch eine gute Alternative sagen wir bis ca. 80€ pro Paar

    schon mal danköööö
     
    #1
    snake_vn, 1 März 2007
  2. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallöchen

    Eine gute Alternative kann ich dir grade nicht nennen, denn meine die ich habe sind schon was älter und nicht mehr erhältlich.
    Aber Pioneer ist im Allgemeinen in Boxen sehr gut.

    Die Nennbelastbarkeit ist einfach das, was am Ende wirklich aus den Boxen rauskommt.

    Also, die Boxen die du dir da ausgesucht hast, benötigen absolut keinen Verstärker, oder Endstufe.

    Schon mal über eine Bassrolle nachgedacht?
    Magnat ist da sehr gut oder Pyle.

    Und wenn dann würde ich mir eh nur eine Endstufe holen, denn Verstärker verstärkt und Endstufe hast viel mehr Möglichkeiten, um gewisse Einzelelemente zu steuern.

    Beim richtig guten Sound nimmst 2 sehr gute Bassreflexboxen, 2 Hochtönder, 2 Mitteltöner und ne Bassbox/Rolle. Die lassen sich dann super über eine Endstufe einstellen.

    Und wie gesagt, immer auf die Nennbelastbarkeit achten.

    Hab da etwas gefunden

    http://www.zumi.ch/zumidetail01.cfm?Type=Utopia%20BE%20Kit%20No.%207%20Active&Brand=Focal&Category=Auto%20Boxen"]http://www.zumi.ch/zumidetail01.cfm?Type=Utopia%20BE%20Kit%20No.%207%20Active&Brand=Focal&Category=Auto%20Boxen[/URL]
     
    #2
    BeastyWitch, 2 März 2007
  3. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    Musikleistung, bzw. Max.Belastung kannst Du vergessen,
    das ist die maximale Leistung, die die Box kurzzeitig kann bevor sie
    in Rauch aufgeht.

    Immer nach Nennleistung, bzw. Sinuswatt gehen.
    Und 35 Watt RMS ist nicht die Welt.

    Richtig, solange Dein Autoradio mindestens 2x40 W Sinus
    hat. Es ist immer besser mehr Verstärkerleistung als
    an den Lautsprechern zu haben. Von den Pioneer würde ich Dir
    jedoch abraten...

    Verschwende bloss keinen Gedanken daran.
    Eine Bassrolle ist das schlechteste was Du
    Dir antun kannst. Resonanz und Klang fürn A...
    Besser ist eine kleine Bassreflex

    Völliger Quatsch :zwinker:
    Nimm einen Vollverstärker, der hat den Preamp schon integriert.
    Ausserdem spielt ein 20 W Röhrenverstärker jede
    300 Watt Sinus Poser-Endstufe unter den Tisch.

    Richtig guter Sound??? :eek: :eek:
    Ich bezweifle, dass Du schonmal richtig guten Sound gehört hast...

    Für halbwegs gutem Sound nimmst Du einen High-End Amp
    z.B. von Helix, dazu ein 2-Wege System Front, z.B. von Canton
    mit 16er Mitteltöner und separaten Tweetern (Hochtöner)
    die Du über Frequenzweiche schaltest.
    Im Heck brauchst Du keine Lautsprecher, die Bühne ist immer vorne, nur einen Bass
    im Kofferraum. Z.b. Bassreflex Kiste oder Bandpass.
    Ground Zero, Helix, JBL, Hifonics sind hier gute Marken

    das ganze kostet nicht die Welt und bringt vernünftigen Klang.

    allerdings
    die Canton QS2.16 sind für den aktuellen Marktpreis unschlagbar
    http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/detail/offer-listing/-/B000308WFM/new?tag2=mainseek-new-21

    hier reden wir von 2x90 Watt RMS (Sinus)
    dazu einen kleinen Amp und Du wirst erstaunen :zwinker:
     
    #3
    haXor, 2 März 2007
  4. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Also dass 35 Watt Sinusleistung wenig sind, wage ich zu bezweifeln...
    Damit kann man schon ganz schön Krach machen, wenn man auf Krach und nicht auf Sound aus ist...

    Lieber etwas weniger, aber dafür mehr!
    Also ich meine halb so viele Boxen in die Karre knallen, die aber optimal einstellen bzw. in einer guten Qualität kaufen! Türen Dämmen und eine evtl. selbst gebastelte Hutablage für die Boxen auch mit speziellem Dämmstoff beziehen, damit die Qualität nicht leidet und möglichst wenig mitvibriert, wenn du mal lauter machst...

    Laute Musik schön und gut, aber wenn dann doch bitte in hoher Qualität!
     
    #4
    keep0r, 2 März 2007
  5. snake_vn
    snake_vn (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    aha is ja schonmal gut zu wissen. !!
    Also meint ihr die reichen aus wenn man Musik in guter Qualität höhren will. Ich hör gern mal etwas lauter Musik und das in gutet Quail ohne das es rauscht oder verzerrt klingt
     
    #5
    snake_vn, 2 März 2007
  6. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Also die Pioneer sind doch etwas sehr günstig und ein bissl schwach.
    Für ~80 Euro bekommst Du z.B. auch Coaxial-Lautsprecher von Hertz, z.B. die DCX 165 mit 60W RMS.

    Möglichkeiten gibts halt viele.
    Wenn Du dann mal erweitern möchtest, kaufst Du Dir nen günstigen 4-Kanal-Verstärker (z.B. von Carpower Monacor und nicht von Magnat und Konsorten!) und einen Sub.
    Dann kannst Du z.B. mit 2 Kanälen das Frontsystem versorgen und mit den beiden anderen Kanälen gebrückt den Subwoofer.

    Aber ohne Verstärker werden es die neuen "Boxen" für normale Ansprüche sicherlich auch besser als die Originalen tun.
     
    #6
    User 63483, 2 März 2007
  7. snake_vn
    snake_vn (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    es ist glaub ich alles besser als das was dadrin is :tongue:
     
    #7
    snake_vn, 2 März 2007
  8. Mario'87
    Mario'87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich glaube das was haXor geschrieben hat geht dann schon eher in die richtung 500-700€ :cool1: ob du das bereit bist auszugeben wage ich, in anbetracht deiner lautsprecherwahl im untersten preissegment, zu bezweifeln. wie schon gesagt, vorne spielt die musik, daher eine 2wege compo mit frequenzweiche vebauen, wers mag (so wie ich) kann hinten noch zur unterstützung tiefmitteltöner+mitteltöner verbauen, die kann man getrost über einen verstärker laufen lassen (spart kabelsalat und nerven :grin: )

    bassrolle: hmm da gibts geteilte meinungen, ich zum beispiel mag meine magnat, da sie auch mal hochbässe mitspielt (allerdings sollte man sich im klaren sein, dass viele "billige" bässe über 25cm durchmesser flattern oder nachbrummen, da der magnet zu schwach zum rückholen und stillen der membran ist)

    ein ideal gibts da nicht, der eine will, dass es rummst, dann eben kickbässe verbauen, der andere hört meinetwegen klassische musik und möchte gleichbleibende, stabile bässe, am besten probehören.

    aber bitte keine bassreflex von macaudio oder so :zwinker:

    canton als frontsystem ist ne möglichkeit, axton fällt mir ein baut gerade eine ziemlich gute serie. hifonics hingegen ist mit der momentanen serie "cs" eher schlecht als recht, mehr als blau leuchten tun die auch nicht... :grin:

    was allerding das wichtigste und noch nicht genannte ist, ist das radio: mit dem standart ding wirst du nicht viel reißen können, die bringen wenns hoch kommt 15w sinus, da kommt das rauschen in den boxen nicht von denen, sondern direkt vom radio... *gg*

    spare lieber dein geld und lass erstmal alles so wie es ist, und kaufe dir später ein ordentliches alpine radio (neu ~400€) aber gebrauchte sind imho allemal besser und ausreichend, als neue blaupunkt oder sony xblöd. bedenke: wer bei audio billig kauft, kauft zwei mal!

    was fährst du denn, wenn man fragen darf?! (man muss ja auch noch türen dämmen und geschlossene gehäuse für die tmt berechnen---wenn dann richtig :tongue: )

    mario
     
    #8
    Mario'87, 3 März 2007
  9. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    nein da reichen keine 500 - 700 Eu :cool1:

    das war aber auch nur ein Quervergleich für
    "halbwegs" guten Sound.
    Ich red immer von annähernd audiophil.
    Krach bekommt man auch für weniger Geld.

    Ausserdem würden bei der Konfig noch einiges an Geld
    für gute Verkabelung (das wichtigste überhaupt !!!) fehlen.
    Minimum 100 Euro für ordentliche Cinch, Strom und Lautsprecherkabel müssten
    schon angesetzt werden.

    Wie Du auch sagst, mein Tipp:
    gutes Radio und gutes Frontsystem, das ist ne ordentliche
    Basis und sollte mal ein Bass hinzukommen, ist ein
    Verstärker eh erforderlich.

    btw Hifonics ist wirklich nur im Bandpass-Bereich zu gebrauchen :smile:

    Anbei mal meine Konfig:
    Verkabelung ca. 250 Euro (inkl. Powercap, Bitumenmatten etc)
    Radio: Pioneer DEH-P88RS 479 Euro
    Frontsystem: Canton CS 2.16 139 Euro
    Bass: Ground Zero Hydrogen GZHB 38BT 499 Euro
    Verstärker: Helix A4 Competition Silver 599 Euro

    Summa Summarum ca. 2000 Euro und bin halbwegs
    zufrieden.

    Quervergleich: In meinem Firmenwagen ist ein Bose-Soundsystem
    für 6.000 Euro und meine private Anlage ist
    wesentlich audiophiler :cool1:
     
    #9
    haXor, 6 März 2007
  10. Mario'87
    Mario'87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    stimmt, an die verkabelung hab ich gar nicht gedacht. wobei vergoldete chinchstecker nun wirklich nicht sein müssen. dann kauf ich mir lieber zwei rauschunterdrücker und gut ist. dass man mit den kabel sets ausm baumarkt nicht weit kommt ist klar, aber ich galube für einen anfänger in sachen audio ist da kein bis gar kein unterschied hörbar :cool1:, bzw. nur im geldbeutel spürbar :grin:

    für 2000€ bekommt man schon etwas ordentliches! solange es kein frontsystem mit dash-in und touchscreen ist sollte da vieles realisierbar sein. immerhin entscheidet das gehör mit, und ich muss zugeben mir gefallen auch lautsprecher im low-budget segment, weil eineige einfach klarere höhen spielen können, wobei "teure" lautsprecher eher auf eine harmonie von tiefmittelton und hochton abzielen. ich zum beispiel lege wenig wert auf tmt, sodass sich teure für mich nicht wirklich lohnen.

    powercap wird aber bei der angepeilten leistung wohl pflicht (kenn da jemanden, der hat so was in der art in nem 1,0l corsa, sieht geil aus wenn bei jedem bass die scheinwerfer dimmen :grin: ganz nebenbei bekomm mal 20mm² kabel durch den motorraum :grin: :grin: )
     
    #10
    Mario'87, 6 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Autoradio verstärker
brainforce
Off-Topic-Location Forum
13 März 2006
19 Antworten
unbekannte
Off-Topic-Location Forum
9 März 2006
4 Antworten