Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    11 Oktober 2006
    #1

    Autounfall -> Überwinden

    Hallo comm

    ich hatte am montag einen verkehrsunfall

    als ich die autobahn hochgefahrne bin und in den anschliesenden tunnel fuhr wurde ib von einem laster erwischt und imer wieder gegen laster und wand geschleudert bis ich zum stehen kam

    der wagen ist ein totalschaden den laster hab ich nicht gesehen

    da ich ins krankenhaus kam weil ich am arm verletzt wurde

    das armband meine uhr hat sich in mein arm gebohrt bis es abriss

    jedenfalls bin ich jetzt irgendwie nervlich drauf nicht immer aber wenn ich drn denken muss und ich konfrontiert werde ich komm nicht ganz klar aber ich hab auch keine angst irgendwie fühlt sich einfach leer an ich kann es nicht besser beschreiben

    ich weis nicht was ich machen soll

    vor allem ich weis nicht genau was passiert oder wie ich weis nur das ich dwn beschleunigungsstreifen hoch kam in den tunnel fuhr und duch die ggend geschleudert wurde


    danke an euch im vorraus

    ubk
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Autounfall
    2. Autounfall...
    3. Überwindungstipps!!
    4. tödlicher autounfall...
    5. Autounfall verursacht
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Oktober 2006
    #2
    Sei erst mal froh, dass nicht mehr passiert ist.
    Dann werde erst mal wieder gesund.

    Im Moment wird die Polizei wahrscheinlich noch mit dem Unfallhergang beschäftigt sein. Und die Versicherung regelt die Sache wahrscheinlich ziemlich geräuschlos. Ich würde also erst mal abwarten. Das kommt schon alles auf Dich zu und die Leute werden schon sagen, was Du im Einzelnen tun sollst.

    Und dann fahr so schnell wie möglich wieder.
     
  • nighti
    nighti (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    11 Oktober 2006
    #3
    Genau, bitte so schnell wie möglich ins Auto setzen und fahren, sonst baust du eine so grosse Angst auf dass du es möglicherweise garnichtmehr tust...ansonstne meinen Glückwunsch dass es so glimpflich abgegangen ist, hast nen guten Schutzengel, in nem Tunell kann soviel passieren....
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2006
    #4
    Wie schon gesagt wurde, solltest du versuchen wieder langsam anfangen zu fahren! Du brauchst ja nicht gleich wieder dieselbe Strecke fahren oder auf die Autobahn...sondern fahr erstmal ein wenig bei dir in der Stadt rum,, das vermittelt dir wieder Sicherheit und dann traust du dich auch irgendwann wieder wieder auf die Autobahn!

    Es ist klar, dass du jetzt noch unter Schock stehst, du wurdest gegen die Wand geschleudert und hast dich dabei verletzt, was soll man da erwarten? Man denkt wahrscheinlich hinterher desöfteren dran aber das vergeht ganz sicher wieder, das braucht nur etwas Zeit.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    11 Oktober 2006
    #5
    wie gesagt ich hab nicht unbedingt angst naja ein wenig mulm aber nicht angst das ich garnicht mehr fahren würd eher eine leere

    auch das ich das nicht mehr weis was passiert ist lässt mich so komisch fühlen
     
  • User 63857
    User 63857 (54)
    Sehr bekannt hier
    790
    178
    530
    Single
    11 Oktober 2006
    #6
    Hab die Radiomeldung auf Spreeradio gehört gehabt. Ist schon merkwürdig, dass es ausgerechnet du warst. Gibt hier so vile User und auch so viele Leute in Berlin aber ausgerechnet du musst in dem Unfall verwickelt gewesen sein. Na mach dir mal keine Sorgen das kriegste alles wieder auf die Reihe. Hatte auf der A100, Richtung Süd, auch schon nen Ding mitbekommen. Nicht so dolle wie du aber der hatte mir auch gereicht.

    Bei meinem Unfall, wurde auch gleich die ganze A100 ab 300m vor Jakob-Kaiserplatz gespert. Son Blödie ist mit vollen (min.) 90kmh, voll auf meinen Hintermann, im Stau, und hat den völlig zerlegt gehabt. Meinen hats die linke C-Säule, auf Höhe Oberkannte Rücklicht, gerissen (Renault Rapid Kastenwagen.). Der bums hat meinen Hintermann mal eben um einiges angehoben und dann noch 90° rumgedreht. Dem sein Kofferaum war mal völlig zusammengedrückt und die Hinterräder lagen auch extra rum. Zum Glück, ist keinem was passiert. Naja nen leichtes Schleudertrauma hatte mein Hintermann. Aber das wars dann auch schon.

    Dass du zur Zeit ne Blockade hast, ist wohl eher normal, denke ich. Versuche nicht so krampfhaft dran zu denken, dann kommt es ganz von alleine wieder. Ist gerade ein reiner Selbstschutz von dir, der ist rein psychologisch bedingt. Je mehr du daran versuchts dich zu erinnern, um so grösser wird die Blockade nur. Lass das mal ganz in aller Ruhe sacken, dann wirds auch wieder. Mach dir da mal erst Sorgen drüber, wenns in einigen Wochen noch immer so ist.

    Ich wünsche dir ne gute Besserung und wie gesagt, denke nicht so verkrampf daran.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    12 Oktober 2006
    #7
    ich war im radio?

    was wurde den gesagt? oder nur das ein unfall war und behinderungen?
     
  • alex-b-roxx
    0
    12 Oktober 2006
    #8
    Da darf man sich jetzt nicht dran aufhalten. Da muss man gegensteuern, denn sonst kommt man echt in so ne Phase, so nen Zustand, der einen irgendwann davon abhält, Auto zu fahren. Mein Fahrsicherheitstrainer sage: Nach einem Unfall am besten sofort wieder fahren. Sonst hat das Gehirn als letzte Fahrhandlung den Unfall abgespeichert und bekommt Probleme mit dem normalen Fahren.
     
  • D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.113
    123
    2
    in einer Beziehung
    12 Oktober 2006
    #9
    Du hattest echt verdammtes Glück.Es hätte viiieel mehr passieren können.
    Aber das letzte was du machen kannst ist,das du nicht mehr Auto fährst.Sobald du wieder auf dem Damm bist,solltest du es versuchen.2 Mädels aus meiner Klasse hatten ein Frontalzusammenprall mit einer LKW in einem Auto das noch nichtmal Airbags hatte,weils so klein & alt war.Die eine hatte einen Handbruch der so stark war,dass sie eine Metallschiene eingesetzt haben,weil sonst die Hand nur noch an den Bändern hängen würde.Die andere hatte einen Halswirbel gebrochen und es bestand die Gefahr,dass sie Querschnittsgelehmt bleiben würde.Zum Glück ist dies nicht der Fall gewesen...Trotzdem haben sich beide direkt nach der Genesung wieder hinters Steuer gesetzt.Die beste Therapie darüber hinweg zu kommen!
     
  • User 63857
    User 63857 (54)
    Sehr bekannt hier
    790
    178
    530
    Single
    12 Oktober 2006
    #10

    Also genau habe ich die Meldung nicht mehr im Kopf aber sie war so ähnlich wie das hier:

    --> Schwerer Verkehrsunfall im Tunnel Insbruckerplatz. Ein LKW hat einen PKW an die Tunnelwand gedrückt. Dann noch die Meldung über die Sperrung zweier Fahrspuren, wegen dem Unfall. Aber die Fahrtrichtung und welche Fahrspuren gespert wurden, weiss ich nicht mehr. Ach und dass es einen Notarzteinsatz deswegen gibt. <---

    Ja das war so sinngemäss die Radiomeldung auf Spreeradio 105,5.

    Aber ist echt schon klein, diese Welt. Man hört diese Meldung und hofft, dass nicht zu dolle was passiert ist und dann erfährt man, dass es einer aus diesem Forum hier erwischt hat. Ist echt klein, diese Welt.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    12 Oktober 2006
    #11
    Dein Gehirn will sich schützen, deshlab kannst du dich nicht mehr erinnern! Ist vielleicht auch besser so !
    Sei froh, dass du alles so gut überstanden hast und werde gesund !
    Gute Besserung!
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    12 Oktober 2006
    #12
    naja das problem ist der lkw fahrer sagt ich hab ihm die vorfahrt genommen ich kann dagegen nicht wirklich angegen kann mich sowieso nicht erinnern

    kann also teuer werden
     
  • User 63857
    User 63857 (54)
    Sehr bekannt hier
    790
    178
    530
    Single
    12 Oktober 2006
    #13

    Das ist das Problem dieser Zeit. Da haben dutzende hinter dem Unfall angehalten und minsestens zwei oder drei Leute haben den Unfall gesehen. Aber melden die sich? Nein ganz sicher nicht. Dabei müssten sie schon alleine deshalb anhalten, um Erstehilfe zu leisten. Und wenn ich nun eh schon dabei bin, dann kann ich mich doch auch gleich als Zeuge melden. Aber ne...... Naja ist eben so, da ist nichts dran zu drehen.

    Halt den Kopf hoch. Wird schon irgentwie werden. Hauptsache du kommst wieder auf die Beine und behälst nichts zurück.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    13 Oktober 2006
    #14
    kleiner nachtrag

    hab heute post bekommen vom polizeipräsidenten

    mir wird vorgeworfen die vorfahrt des fließenden verkehrs nicht beachtet zu haben und damit einen unfall verursacht zu haben

    diese handlung ist mit einer geldbuße bedroht. es wird ein ermittlungsverfahren eingeleitet

    jedenfalls steht da ja geldbuße heißt es punkte sind ausgeschlossen? und wenn ich meine aussage mache wird das von neuen beblickt?

    meiner mutter hat die polizei gesagt das ich wohl keine chance habe das ich ein "unschuldig" bekomme weil ich jung bin zu fahranfänger zähle und soweiter

    danke für unterstützung
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #15
    Ach du Schande...
    Bin ich froh, dass mein letzter (miterlebter) Totalschaden schon etwas zurückliegt:ratlos: .

    Soweit ich weiß, schließt eine Geldbuße Punkte in Flensburg nicht aus. Im Gegenteil...
    Mensch Mensch Mensch:knuddel:
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    13 Oktober 2006
    #16
    danke ich hatte nur mal gelesen das da dann steht "diese handlung wird mit bußgeld und punkten bedroht" also mit dem zusatz das es punkte gibt

    naja mal sehen kann mir eh erst nach dem studium in drei jahren frühstens ein auto leisten hab heute gelesen punkte verfallen nach 2 jahren

    7 punkte auf einmal wäre aber auch ganz schön hart
     
  • User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    890
    113
    65
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2006
    #17
    Ohje, da habe ich aber gerade einen ziemlichen Schreck bekommen.
    Das tut mir schrecklich leid ubk, was dir da passiert ist und ich bin einfach nur froh, dass dir nicht mehr passiert ist.
    Der Schrott ist zwar ärgerlich, aber nicht so wichtig wie dein Leben.:knuddel:

    Diese Leere, die du erwähnst, kann ich gut verstehen, hatte ich nach meinem Totalschaden auch und du brauchst auch eine gewisse Zeit, bis du das verarbeitet hast. *Daumen drück*

    Das deine Erinnerung im Moment nicht da ist, muss nicht heißen, dass es so bleibt.
    Du könntest aber auch noch eine Anzeige in der Zeitung aufgeben, um nach Zeugen zu suchen bzw. auch bei diesem lokalen Radiosender fragen, ob sie einen Aufruf im Radio starten, am besten um die Uhrzeit, wo dein Unfall war.

    Ich wünsche dir alles Gute und halt den Kopf oben :knuddel:
     
  • User 63857
    User 63857 (54)
    Sehr bekannt hier
    790
    178
    530
    Single
    13 Oktober 2006
    #18

    Hmmm... Naja.... Also bei Bussgeldern ab einer bestimmten Höhe, kommen automatisch Punkte dazu. Aber ich weiss es so genau auch nicht. Ich habe meinen "Lappen" zwar schon seit anfang der 80er aber noch nie damit "gepunktet".

    *Dummfrag an* Kriegt man eigentlich auch Paybackpunkte, für jeden Punkt in Flenzburg? *Dummfrag aus*

    Hat sich den so gar kein Zeuge gemeldet? Nicht? Das ist ganz grosse Scheisse.

    Sage mal..... Dein Fahrzeug haben die doch sicherlich Sichergestellt oder? Würde mich nicht wundern, wenn ich deinen Wagen auf dem dafür vorgesehenen Platz, in der Cecilienstr. / Blumberger Damm sehen werde. Habe da eine Messtelle zu betreuen und bin einmal im Monat da und muss dabei immer an diesen ganzen Sichergestellten Fahrzeugen vorbei.


    Na hoffentlich erwischt es mich nicht mal. Bei meinem bisherigen Glück, habe ich den Kopf dann unter dem Arm und nicht mehr auf dem Hals.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    298
    113
    20
    Verlobt
    14 Oktober 2006
    #19
    die haben den wagen voralbergstr auf der brücke abgestellt

    da wo die ganzen polen die autos plündern und man danach ne anzeige bekommt weil man geplünderte autos stehen gelassen hat...

    deswegen haben wir es gestern noch gerade rechtzeitig wie es scheint zur presse gebracht wo die es ausschlachten und es dafür umsonst pressen

    und ob ich mich an den unfall noch erinnern werd... es kommt mir vor als wäre es jahrzehnte her dann seh ich was was mich dran erinnert (meinen arm zb) und hab halt leere

    naja mal sehen was da auf mich zu kommt

    punktemässig hat hier wohl noch niemand erfahrung
     
  • User 63857
    User 63857 (54)
    Sehr bekannt hier
    790
    178
    530
    Single
    14 Oktober 2006
    #20

    Na ich drücke dir mal die Daumen, dass es dir nicht zu sehr die Hosen auszieht. Wenn sich doch wenigstens ein paar Zeugen melden würden.....? Kannste da nicht mal einen Aufruf in der BZ starten? Die wird ja viel gelesen und da wäre es durchaus möglich, dass sich da doch noch ein Zeuge meldet.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste