Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mehlbombe
    Gast
    0
    12 April 2005
    #1

    Böhse Onkelz

    Also, mich würde doch mal interessieren, was ihr von den böhsen onkelz haltet.
    sie waren früher definitiv rechtsradikal und haben zB lieder gemacht, wie "onkelz feat. störkraft - ein zug nach mekka" oder "türke türke". (angeblich) haben sie ja ihr image total gedreht und meinen jetzt links zu stehen .... aber irgendwie kann ich ihnen das nich wirklich annehmen. entweder sind es nazis, die nur einem verbot ihrer band aus dem weg gehen wollen oder es sind leute, die absolut keine ahnung haben, was sie da eingetlich singen, wenn sie plötzlich von den nazis zu den linken wechseln. die linken sind auch nich das wahre (siehe 1. mai in berlin ...) aber immernoch besser als nazis und hooligans ....
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    12 April 2005
    #2
    Da bin ich deiner Meinung...
    Ich denke, wer wirklich 100 % ig rechts eingestellt ist, der dreht sein Denken nicht um 180 °.
    Die haben entweder jetzt ihre Einstellung dem Geschäft angepasst oder sie haben früher das gemacht, wo sie meinten, das beste Geschäft damit zu machen.
    Ich mach denen deswegen keinen Vorwurf - guckt Britney Spears an - auch die hat vorher andere Musik gemacht als jetzt.

    Was die Onkelz angeht - ein rechtes Lied von denen habe ich nie gehört. Ich kenne nur Lieder, wo ich die Richtung nicht heraus höre. Ich finde die Lieder regen zum Nachdenken an. Ist für jede Stimmung eins dabei. Ich hör das gern.

    PS Vielleicht haben sie auch ihre Meinung wirklich geändert :eek4: Ich kreuz also an "Leute, die den richtigen Wert erst finden mussten".
    Weil so nehmen die sich ja kein Blatt vorn Mund! :grin:
     
  • xross
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 April 2005
    #3
    Der Sänger von Subway to Sally hat es in meinen Augen ziemlich gut auf den Punkt gebracht:
    "Die Musik finde ich absolut schrecklich und textlich.... die sprechen halt die Sprache des kleinen Mannes und erzählen die Geschichte des kleinen Mannes. Sie sprechen das aus, was viele denken, aber rechts ist das nun mal nicht!"
    Und das sie früher Naziparolen gegröhlt haben weiß auch jeder
     
  • matzeballen
    0
    12 April 2005
    #4
    "kleiner mann" ist natürlich ziemlich euphemistisch ausgedrückt... proletige vollidioten könnte man auch sagen
     
  • ruhepuls
    ruhepuls (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    837
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 April 2005
    #5
    also ich kenn subway to slly jetzt nicht, aber diese Beschreibung der Onkels gibt es schon sehr lange....und sie ist sehr treffend
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    12 April 2005
    #6
    Lol, die Onkelz linksradikal?

    Ne, ich denke, wer einmal so eine extreme Meinung hat, ändert die nicht plötzlich in die komplett andere Richtung.

    Für mich sind es Nazis. Vl. haben sie selbst gemerkt, wie scheiße die Einstellung ist und möchten sich ändern. Das kann ich nicht beurteilen, weil ich mich mit dieser Band nicht näher beschäftige(n möchte)
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    12 April 2005
    #7
    *hust*

    ach solln die amchen was sie wolln!ich mag die musik ,aber mit den meisten texten kannich nix anfangen!und ich geb zu,ich hab mich mit den onkelz nie genug beschäftig um ne findierte begründete meinung über deren politische einstellung haben zu können!
     
  • Santa
    Santa (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Single
    12 April 2005
    #8
    Von rechts nach links und wieder zurück, oder einfach nur zum Anarchistentum und retour wird ziemlich oft gewechselt, weil viele von den Radikalos einfach nur doof sind, und irgendwelchen Idolen nachplappern. Mal davon abgesehen, dass es auch ideologische Überschneidungen zwischen den beiden Extremen gibt. Auch die Nationalsozialisten des dritten Reichs (wie zum Teil auch die heutigen) vertraten "linke", (eben sozialistische) Elemente, also kann man da gar nicht so deutlich trennen. Die äußere und oberflächlich ideologische Abgrenzung erfolgt m.E. nur, damit sich die Mitglieder der jeweils einen Gruppierung nicht gegenseitig verprügeln, sondern immer nur die der anderen Gruppe (klappt aber trotzdem nicht immer). So hat doch alles seine Ordnung. Und auf welcher Seite die Onkelz gerade stehen, ist mir egal.
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    12 April 2005
    #9
    ich find nichts in der abstimmung was ganz meine meinung wiederspiegelt. ich finde die machen gute musik, haben ihren weg auch geändert, aber es ist nicht mehr ihr eigener. ich glaube im herzen sind sie nazis wenn man das so sagen kann... aber sie spielen sich selbst und anderen was anderes vor.

    es ist mir ziemlich egal was sie nun wirklich denken, hauptsache die mukke stimmt!
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    12 April 2005
    #10
    Könnte es nicht auch pure Dummheit an Stelle eines Charakterfehlers sein? Ich kenne Die Onkelz nicht allzu gut, das was ich gehört habe fand ich peinlich und pubertär und ich habe mich daher auch nicht gut genug mit ihnen beschäftigt um ihre derzietige Gesinnung beurteilen zu können. Aber ich meine mich daran zu erinnern, dass es anno dazumals, als ich noch jung und schön war, im Metal Hammer eine Diskussion darüber gab, wie denn mit den damals gerade frisch "konvertierten" Onkelz umzugehen sei. Und ein in meinen Augen guter Punkt, der da vorgebracht wurde, war, dass wenn man sich engagiert, Jugendliche, die auf den rechten Weg geraten sind, zurückzuholen, dann auch Nazi-Bands, die sich bessern wollen eine Chance geben muss.
    Deine Argumentation, dass jemand der auf der Seite von Völkermord steht, charakterlich so dermassen daneben sein muss, dass eine Besserung nicht zu denken ist, ist eigentlich recht naheliegend. Es wäre aber eine traurige Grundannahme für den Umgang mit Rechtsradikalismus, weil die Konsequenz dann sein muss, dass die einzige Lösung darin besteht, die entsprechenden Leute lebenslänglich einzusperren. Alle Anstrengungen rechte Jugendliche zu "missionieren" wären damit für sinnlos erklärt.
     
  • Rhovanion
    Gast
    0
    12 April 2005
    #11
    ich sag nur: weg mit dem dreck :zwinker:
     
  • ange
    ange (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    Single
    12 April 2005
    #12
    Sie haben ihr Image gedreht, aber sie haben niemals behauptet jetzt links zu sein! Sie sind weder rechts noch links.

    Überlege mal, es ist mittlerweile 19 Jahre, seitdem sie ihre rechtes Image abgelegt haben. Ich verstehe nicht warum darauf immer noch rumgeritten wird! Jeder macht einen Fehler! Ich finde, dass was sie damals gesungen haben, war totaler Schwachsinn, doch sie tun es nicht mehr und haben diesen Fehler schon etliche Male eingestanden!
    Sie waren in ihrer Entwicklung und sind einem damaligen Trend hinteher gelaufen, bevor sie wussten was die richtige Richtung ist!

    Und ich finde, eben mal zu behaupten die Onkelz sind rechts, waren es und werden es immer bleiben, nur weil man es irgendwo aufgeschnappt hat und es alle anderen auch sagen, echt Schwachsinn!
    Wenn man dazu was sagt, sollte man sich mit diesem Thema schon ein bißchen beschäftigt haben.
    Und wen es nicht interessiert, der soll es ganz lassen.

    Ich habe nichts angekreuzt, weil meiner Meinung nach, keine der Antworten zutrifft.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    12 April 2005
    #13
    Dito. Desweiteren keine Lust auf Diskussionen.
     
  • Korsan
    Gast
    0
    28 Mai 2005
    #14
    Allso die Onkelz machen schon richtig gute Musik.
    Früher (in den 80er'n) warn sie so eine der bekanntesten rechten gruppen - aber dann wollten sie wohl geld verdiennen, und haben ihr image halt total verändert.

    Heute sind sie 100% keine rechte Band mehr...sondern mehr Links :wuerg:

    Allso wer heute noch sagt "Onkelz? Das sind doch diese Nazis..." der hat überhaupts keine Ahnung.
     
  • 28 Mai 2005
    #15
    Wenn du öfter mal Nasenbluten hast, solltest du doch mal zum Arzt gehn, dein Gehirn versucht sich wahrscheinlich selbst zu verdauen. :kopf-wand

    Mit Verlaub, du hast keine, KEINE Ahnung. Weder über die Onkelz noch über politische Ausrichtungen oder jugendliche Subkulturen.
    Nur weil du den Begriff "Onkelz" mal bei Emule eingetippt hast und da dann lauter selten blöder Schwachsinn stand, heißt das noch lange nicht, dass diese Lieder existieren oder von den Onkelz aufgenommen wurden. Kleiner Tipp, gib doch einfach mal Matrix 4 oder Spiderman 6 ein, da findest du genauso viel Schrott.
    Es gab niemals eine Zusammenarbeit mit Störkraft, Landser, den Zillertaler Türkenjägern und anderen rechtsextremen Bands.
    Das Lied heißt auch nicht "Türke, Türke", wie du bei Emule recherchiert hast, sondern "Türken raus" und ist nicht rechtsradikal, sondern "lediglich" ausländerfeindlich. Für dich gibt es da vielleicht keinen Unterschied, zur Verdeutlichung ein kleines Beispiel. Ein Jude empört sich über Palästinesner in seinem Land und skandiert "Palästinenser raus". Ein rechtsradikaler Jude also?
    Das Lied nahmen sie als Punks auf, da sie in dieser Zeit immer wieder von türkischen Gangs auf die Schnauze bekamen, weil denen ihre bunten Haare und das asoziale auftreten nicht gefiel. So viel zum Thema Rechtsradikalismus bei den Onkelz.

    Ihr Image haben sie auch nicht gedreht. Sie haben lediglich die Szene gewechselt, da die Skinheadszene zu dieser Zeit von rechtsextremen Gruppierung immer mehr unterwandert wurde, außerdem hatten sie von dem Uniformzwang der Szene genug.

    Dass man sie mit dem Begriff "rechts" (im Sinne von konservativ bis nationalistisch) in Verbindung bringt ist verständlich. Aber "rechtsradikal" oder "faschistoid" ist Schwachsinn. Sie mit linkem Gedankengut in Verbindung zu bringen ist genau so kurios.
    Das Klischee "zuerst auf der rechten dann auf der linken Seite Geld verdient" ist genau so unsinnig. Bis in die 90-ziger sah die Band für ihre Alben, etc. so gut wie gar kein Geld.

    Die Medien brauchten für den braunen Ruck der 1992/93 durch die BRD ging einen Sündenbock und machten aus den Onkelz die bösen Rechtsrocker.
     
  • theSkyIsDark
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    91
    0
    nicht angegeben
    29 Mai 2005
    #16

    Endlich jemand hier, der weiß, wovon er spricht, und mal ein paar Fakten in die Diskussion bringt.

    Davon ab: Was ich nie verstehen werde: Warum gibt es so furchtbar viele Leute, die zwar einerseits - sympathischerweise - Nazis hassen und ihnen den Kampf ansagen, dann aber - irritierenderweise - hauptsächlich auf Leute drauf hauen, die sich als Zielscheibe objektiv gesehen nicht (oder nicht mehr) eignen? Wieviel Kraft und Energie da sinnlos vergeudet wird!
     
  • Julia716
    Julia716 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 Mai 2005
    #17
    also dass sie mal rechte waren, streitet auch keiner ab! was mich nur stört, ist wenn leute über etwas reden, dass sie nicht kennen! das soll jetzt keinen persönlich angreifen, aber alle meinen, die onkelz sind rechte obwohl sie von den neuen liedern wahrscheinlich kein einziges gehört haben! das ist meine meinung! ich und mein freund zum beispiel sind totale onkelz fans, was aber nicht heißt, dass wir rechte sind!
    aber das wird meist gleich von onkelz-fans angenommen!! und das ist das, was mich extrem stört!!
    und die songs der onkelz haben wenigstens einen sinn und sie singen über wahre sachen des lebens, nicht so wie der sch*** teenie-pop!
    im übrigen stimme ich meinen beiden vorrednern zu!
    ausserdem würden die onkelz ihren stil bestimmt nicht ändern, nur weil es irgendeinem plattenboss nicht passt! das passt vielleicht zu britney spears, aber nicht zu ihnen
     
  • Quarry
    Quarry (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    nicht angegeben
    29 Mai 2005
    #18
    Die meisten hier wissen echt null vovon sie reden.

    Nach eurer Meinung müßte jeder der mal was unrechtes getan hat lebenslänglich in den Knast, weil man kann sich ja nicht und nie ändern.
    Zu dem Song Türken raus hat zum Glück ja schon Safer Sephiroth was sinnvolles geschrieben.
    DEUTSCHLAND IM HERBST
    Ich sehe alle gegen alle, jeder gegen jeden
    keine Achtung vor sich selbst, keine Achtung vor dem Leben
    Ich sehe blinden Hass, blinde Wut
    feige Morde, Kinderblut
    Ich sehe braune Scheiße töten
    Ich sehe dich
    Refrain:
    Deutschland im Herbst
    Ich höre weiße Geräusche, rassenreine Lieder
    Ich höre hirnlose Parolen von Idioten und Verlierern
    Ich höre die Lügen der Regierung
    die Lüge eures Lebens
    die Lügen über uns
    ich höre dich

    Dieser Text is ja auch sehr rechts...
    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten.
    Irgendwann mal irgendwas gehört und sich ne Meinung bilden die durch fast null Info gebildet wird.
    Das ist mal wieder sehr bezeichnend für die Meinungsmache gewisser Medien.
    Ich werde es nie verstehen, warum diese Diskussion immer drauf hinausläuft Onkelz waren sind und werden immer rechts sein, wegen EINEM Song von vor 20 Jahren.
    Kann mir prima vorstellen wie Nazis auf nem Rock gegen Rechts Festival spielen....
    Viele hier ach so allwissende werden als das schwarze und weisse Album rauskam auf dem sich die Onkelz gegen rechts ausgesprochen haben noch mit der Rassel um den Weihnachtsbaum gelaufen sein, wenn überhaupt.
    Himel hilf...
     
  • User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    659
    101
    0
    nicht angegeben
    29 Mai 2005
    #19
    Hab bisher nicht viel von denen gehört.
    Habe ich aber auch kein interesse dran.
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    29 Mai 2005
    #20
    In der Umfrage oben trifft leider nichts zu, kann also nicht abstimmen.

    Ich finde die Jungs lächerlich. Nach über 10 Jahren könnten sie ihr peinliches "Wir armen verkannten Rockrebellen" langsam mal einstellen, es interessiert echt keinen mehr.

    Ob sie mal Nazis waren oder nicht oder überhaupt juckt mich gar nicht. Die Texte sind konservativ, die Musik ist gähnend langweiliger Stadionrock. Damit hat sich das Thema für mich sowieso erledigt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste