Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Böse Welt...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Der Dumme, 31 Juli 2004.

  1. Der Dumme
    Gast
    0
    Hi…

    Obwohl ich schon seit längerer Zeit dieses Forum lese, habe ich mich heute erst angemeldet. Zuerst einmal: Ein großes Lob für diese Plattform! Ich persönlich halte es für den richtigen Platz, mein Problem zur Debatte zu stellen und tue das hiermit einfach mal, in der Erwartung, ein paar Meinungen und vielleicht Ratschläge zu bekommen. Dafür schon mal jetzt Danke :smile: Vorab zu meiner Person: 21 Jahre, 1,80m, 110kg (jaja, recht fett, ich weiss, habs aber von 140kg soweit reduziert…), erfolgreich selbstständig, nettes Autochen, mehr als tageslichttauglich wie ich denke, alles in allem aber „normal“, wie man es desöfteren als Definition vorfindet. Bis auf eine Sache: Frauen, die ich (mittlerweile… aber dazu später mehr) attraktiv und liebenswert finde, könnten sich nie mit der Art Mann „abgeben“, wie ich es bin.

    Wie Andere (auch Frauen) mir immer wieder sagen, bin ich ein lieber Mensch, charmant, höflich, zuvorkommend, großzügig, gelegentlich aber hochmütig und arrogant (glaube ich von mir selbst). Anscheinend passt das beziehungstechnisch aber für die Frauengruppe, die mich anspricht, absolut nicht… die schüchterne Bibliotheksmaus mit den schönen roten Haaren, das „Schulklassenaschenputtel“, die süße, aktensortierende „Dienstkrabbe“ eines Büros, o.ä., eben das krasse Gegenteil von der typischen Disko- und Geldschnecke, mit denen ich bis vor 3 Jahren aber ganz gut leben konnte (im Nachhinein würde ich mich als „Macker“ bezeichnen… hatte viele wechselnde Beziehungen selten länger als zwei Wochen). Mit 18 kam ein Schnitt in meinem Leben und ich dachte das erste mal wirklich über das nach, was hier in meinem Leben los ist und wie Scheiße und seelisch kalt diese kurzen Affären doch sind. Dies geschah, als ich plötzlich DAS Mädchen fand und mich in sie verliebte; Sie war ein solches „Mauerblümchen“. Weil ich wusste, dass sie niemals meinen Lebenstil für gut befinden würde, wandte ich mich von der bisherigen Lebensausrichtung ab, ohne aber dabei meine Leidenschaften (Autos, Technik, aufwendige und exzessive Partys) großartig zu ändern, ich habe sie lediglich ergänzt (Kunst, „gehobene Partys“ bzw. anderes Klientel, Architektur, Politik u.a.) und, genau wie mein Umfeld, geändert, alles in Richtung „akademisch-normal“. Wir haben über Monate Gespräche geführt, am Telefon und persönlich, und hatten eine tolle Zeit zusammen. Sie hatte ein Problem in ihrem Leben („das große prägende Erlebnis, welches sie introvertiert und schüchtern macht“), machte sich darüber sehr viele Gedanken und hat sich neben mir nur zwei anderen Personen „geöffnet“, nämlich denen, die ihr Vertrauen geniessen und die sie auch ein Stück weit gern hat (denke ich mir zumindest). Sie kannte mich aber auch ganz gut, sprich, meinen Stil, meine Erfahrung und meine Einstellung, wir redeten ja miteinander. In gewisser Weise könnte man sagen, sie klammerte sich daran und richtete sich mit meiner Hilfe auf, löste langsam den Knoten ihres Lebens, so zumindest habe ich viele Gespräche mit ihr empfunden, und sah das Helfen beim Lösen auch in gewisser Weise als meine Aufgabe an. Nur, als sie dann ihre Probleme gelöst und „ihren Wert“ erkannt hatte, sagte sie „Danke und lebe wohl“ und zog mit ihrem neuen Freund von dannen. Ihr laste ich das nicht an, im Gegenteil, mich freut es ja, wenn sie nun glücklich ist. Das Problem dabei ist nur, dass ich nicht glücklich bin (besser gesagt, ich bin daran kaputtgegangen und habe 40kg zugenommen…) und ich – ganz nüchtern und überspitzt betrachtet – gerade fertiggestellte, monatelange harte Entwicklungsarbeit mit Überstunden ohne Lohnausgleich an die Konkurrenz verschenkt habe. Dies empfand und empfinde ich nach wie vor als äußerst unbefriedigend! Denn: Ein „Mauerblümchen“ kann ich ohne Probleme ansprechen (also ich habe da nicht soooo die Hemmungen, wenn sie mir gefällt und der Blickkontakt funktioniert) und, sofern ich keinen Korb bekomme, sie auch öfter treffen, mit ihr reden, schöne Abende verbringen usw., und das bei anhaltender Sympathie auch über Monate hinweg. Aber: Es ist mir schon zweimal ebenso gegangen wie beim ersten Mal. Sechs bzw. neun Monate eine tolle Zeit gehabt, sich verliebt, und wieder auf die Schnauze gefallen. Aber gelernt habe ich trotzdem nichts; Das letzte Mal ist nun über ein Jahr her und ich habe mich vor kurzem wieder verliebt – und natürlich wieder in eine wunderschöne Mauerblume mit einem großen Problem… Wir kennen uns über drei Jahre, haben eine gemeinsame Leidenschaft und sind uns in einem Forum zum Thema begegnet. Zuerst war es nur Geplänkel, dann sehr persönliche Gespräche, dann ein Spontantreff (immerhin 250km einfache Strecke für mich zu fahren!) und immer vertrautere Gespräche und/oder nette SMS/Grußmails, im Übrigen täglich, wenn nicht stündlich. Sie hat in mir wohl ihren besten Freund gefunden (so zumindest hat sie mir das durch die Blume gesagt), da ich sie durch eine schwere Zeit begleitet habe, für sie da war und alles versuch(t)e, ihr bei ihrem Problem zu helfen. Auch von meiner Seite aus ist es ernst gemeint, ich fühle mich sehr zu ihr hingezogen und würde alles für sie tun. Ein innigeres Verhältnis hatte ich noch nie zu einer Frau. Nur befürchte ich, dass es mir diesmal genauso gehen wird – ich werde wohl wieder alleine bleiben. Sie hat mittlerweile erkannt, dass die Männerwelt sich durchaus für sie interessiert und die Konkurrenz (online wie offline) ist bekanntlich stark… Sie weiss nicht, dass ich sie liebe, aber seid sie mir (wenn auch nur im Spass) die Frage gestellt hat, ob „ich Interesse hätte“, bin ich stark ins Grübeln gekommen und wusste auch keine Antwort… Den täglichen Kontakt lasse ich momentan schleifen, ich weiss nämlich schlicht nicht, was ich sagen/schreiben soll, nicht nur auf die Frage, sondern auch allgemein. Im Prinzip ist doch alles falsch. Schreibe ich ihr nette Worte, „baut sie sich wieder ein Stück dran auf“ (ich finde keine bessere Formulierung dafür, sorry!) und das Risiko steigt, dass sie mit dem Hauptkonkurrenten (der auch noch 200km näher zu ihr wohnt) was anfängt. Rede ich mit ihr über unsere Interessen, ist es nur „blödes Gequatsche“ (zumindest empfinde ich das momentan so), aber sage ich ihr, dass ich sie liebe (und damit die Wahrheit), zerstöre ich die Freundschaft. Lügen oder „Storys“ kommen selbstredend nicht in Frage. Ich bin so oder so Der Dumme und habe also die Wahl, ob ich mich selbst in den Abgrund stürze oder ob ich das (wieder einmal) von der Dame meines Herzens erledigen lasse…

    Was mache ich bitte falsch, dass mir dieses Schicksal zuteil wird? Ich will nicht nur ein guter Freund sein, ich möchte eine glückliche, dauerhafte Beziehung :frown: Welche Attribute werden für eine Beziehung verlangt, die ich nicht erfülle? Hat jemand von euch etwas ähnliches mal erlebt und/oder kann mir einen Ratschlag geben?

    Danke für eure Aufmerksamkeit und kommende Postings!

    Viele Grüße,
    Der Dumme
     
    #1
    Der Dumme, 31 Juli 2004
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    wie ich schon in einem anderen tread sagte,musst einer frau spätestens beim 2-3 date klarmachen das du auch ein sexuelles interesse an ihr hast!wenn du das verpasst,unweigerlich kumpelschiene!und du darfst dir dan anschauen wie andere sie bekommen!iund ich weis wovon ich rede!bin nämlich selber so wie du und versuch jetz mich zu ändern!
     
    #2
    User 12216, 31 Juli 2004
  3. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    @ der Dumme..

    also erstmal.. Du hast Dir echt nen schönen Schreibstil angeeignet.. :zwinker:

    nun warum muss es immer ein Mauerblümchen mit einem großem, prägendem Problem sein?? Ziehst Du immer viel Aufmerksamkeit und "Sendezeit" auf Deine Seite, so das introvertierte Damen sich zu Dir hingezogen fühlen??

    Ich denke mal das viele Damen Deines Geistes nicht mächtig sind, wenn Du verstehst was ich meine.. Es beängstigt sie, die Frauen die auch mal sagen wollen/können wo es lang geht, die wissen was sie wollen und Dir nicht aus "Hilfsbedürftigkeit" Gemeinsamkeit schenken..
     
    #3
    Baerchen82, 1 August 2004
  4. Der Dumme
    Gast
    0
    Hallo!

    Danke!

    Müssen muss gar nichts, ich habe aber diesen Typ Frau für mich entdeckt... Andere Frauentypen schliesse ich deswegen nicht aus, nur "machen sie nicht (mehr) so an". Was die Aufmerksamkeit angeht: Ich schenke gerne jenen meine Aufmerksamkeit, die selbige nicht erwarten... Die, die sie erwarten, bekommen sie auch, nur ist es da nur halb so interessant... Die Einstellung mag mit meiner Lust zusammenhängen, gerne zu überraschen.

    Also DAS habe ich nu wirklich nicht verstanden... "Sie sind meines Geistes nicht mächtig"? Inwiefern?

    @Bigsnoopy

    Ich hab das so oder so ähnlich auch mal praktiziert, nur ist das nicht erstens niveaulos und zweitens beängstigend, (wieder) so werden zu müssen, um nicht alleine zu sein? Hmm... *grübelnd*
     
    #4
    Der Dumme, 1 August 2004
  5. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    sehe ich das richtig? du scheinst mal wieder nur verlieren zu können? Dann sags ihr doch einfach! Wenn es sowieso schiefzugehen scheint, dann mach das gefälligst selbst.
     
    #5
    User 18780, 1 August 2004
  6. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Wenn eine Frau fühlt das sie im allgemeinen Geschlechterkampf gegen Dich verlieren würde, dann ist Frieden angesagt, der dann aber so aussieht das man sich aus dem Wege geht..

    Sogenannte "Mauerblümchen" sind das resignieren ohnehin gewohnt und können von sich soeinem starken Charakter sicher noch ne Scheibe abschneiden.. wenn sie davon genug haben und das Problem halbwegs gelöst wurde, suchen sie sich dann einen Mann den sie auch mal wirklich "führen" können.. dem sie eventuell sogar in irgenteiner Form überlegen sind und sei es nur der Abwechslung halber..
     
    #6
    Baerchen82, 1 August 2004
  7. shabba
    Gast
    0
    Dein "Problem" scheint recht offensichtlich: Du geraetst einfach immer auf die gute-Freund-Schiene. Dein Fehler, wenn Du es Deinen Holden nicht frueh genug klar machst, dass Du mehr als nur Freundschaft willst......

    Gruß
     
    #7
    shabba, 1 August 2004
  8. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    @der dumme:

    mag sein das es für solche wie uns beängstigend ist,aber so is es mal nun!und es is ja nun nich so das ich mir das einfallen lassen habe oder von anderen männern gesagt wurde,nein das haben mir frauen gesagt!
     
    #8
    User 12216, 1 August 2004
  9. Der Dumme
    Gast
    0
    Hi!

    Danke für Eure Antworten. Hmm, es scheint tatsächlich so zu sein, dass ich nur noch den Weg wählen kann, wodurch die Freundschaft in die Brüche geht. Es ist doch wirklich eine böse böse Welt... :cry: Aber was soll ich ihr schreiben? Dass ich ihr etwas mitteilen muss und dann...die Wahrheit? Ich mein, ich kenne sie nun drei Jahre, das ist eine verdammt lange Zeit und ich würde sie ungern "einfach so" fallen lassen, zumal es ihr sicherlich auch einen Schlag ins Gesicht verpassen würde... Sie hat sonst eigentlich niemanden, mit dem sie vertraut reden kann, selbst DER Konkurrent ist noch nicht "so weit" wie ich und geniesst noch nicht ihr vollstes Vertrauen...


    @Baerchen:

    *klick* Danke, nu ist der Cent gefallen... Es klingt einleuchtend und nachvollziehbar. Besteht denn Deiner Meinung nach überhaupt noch eine Chance, mit ihr zusammenzukommen? :schuechte Eigentlich ist der Käse ja dann gegessen und "Päppler" wie ich kommen nach dieser Theorie grundsätzlich und immer zu kurz. Es wäre wohl zynisch zu behaupten, dass man(n) so den Begriff "soziales Engagement" neu definieren könnte...

    @BigSnoopy & shabba:

    Ich verstehe, was Ihr sagt, aber ich kanns einfach nicht glauben... Ich nehms aber als Tip für die Zukunft mit und versuche es, sollte ich meinen bevorstehenden Korb überstehen und nicht schwul werden. Danke!
     
    #9
    Der Dumme, 1 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Böse Welt
lachenderclown
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2016
7 Antworten
columbus
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
26 Antworten
Thomas1995
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juli 2015
6 Antworten
Test