Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bürgerkrieg

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Dreamerin, 14 November 2004.

  1. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich habe in letzter Zeit irgendwie von verschiedenen Leuten gehört, dass sie glauben, dass es bald einen Bürgerkrieg in Deutschland geben wird.

    Weil durch Harz IV viele Leute nichts mehr haben. Und wer nichts mehr hat, hat auch nichts zu verlieren.

    Und mich beunruhigt die momentane Situation irgendwie. Erinnert mich an "damals". Da gings der Wirtschaft auch schlecht und dadurch hat sich einer wie unser Führer nach vorne bringen können...

    Was meint ihr denn?? :ratlos:
     
    #1
    Dreamerin, 14 November 2004
  2. muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Ich glaube das eher weniger. Das ist so eine typisch deutsche Tugend: Alles möglich ankündigen was man machen wird, aber dann wenns um die konkrete Umsetzung des ganzen geht, dann verkriecht sich jeder auf seine Couch und schaltet die Glotze ein.
    Ich kann mir das nie im Leben vorstellen, dass es einen Bürgerkrieg geben wird. Dafür sind die Deutschen viel zu unengagiert und teilnahmslos. Auch wenn mit Hartz IV angeblich die Massen verarmen. Hier macht sich doch niemand die Finger schmutzig und zettelt einen Bürgerkrieg an. Und eine "Führer" wird es auch nicht geben. Die (meisten) Leute haben von "damals" gelernt (außer ein paar Spinner im Osten).
     
    #2
    muenti, 14 November 2004
  3. ATS21
    ATS21 (34)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich bezweifle einen Bürgerkrieg innerhalb Deutschlands aufgrund Hartz4 oder ähnlichem,......... was jedoch einen solchen auf Europa Basis nicht ausschliesst.

    Und wie sagte doch ein Belgier den ich kenne: "Napoleon hat es mit Kanonen, Kaiser Wilhelm hat es mit Giftgas und Hitler hat es mit Panzern versucht, aber heute soll es mit Diplomatie funktionieren?"


    Und etwas steht fest, der Mensch ist effektiv das blödeste Geschöpf dieser Welt...... Nur wir sind in der Lage einen ca. 4 fachen overkill auf nuklearer Basis loszutreten.....
     
    #3
    ATS21, 14 November 2004
  4. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Ähm......am Freitag stand in der FA, dass das Wachstum stagniert sei (=0)...
    Ansonsten kann ich dir nur beipflichten, dass das Sozialsystem völlig überlastet ist.

    Lg Sara
     
    #4
    Sahneschnitte1985, 14 November 2004
  5. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    loooooooool, so ein Blödsinn, aber echt. Hier wird es so schnell zu keinem Bürgerkrieg kommen; wer erzählt so nen Quatsch? Selbst wenn ein paar tausend "arme Opfer" von Hartz IV auf die Idee kämen, eine Revolution oder sowas anzetteln zu wollen, hätten die doch gar nicht die Mittel dazu. Die Polizei und notfalls die Bundeswehr hätten das schnell im Griff.
     
    #5
    Dirac, 14 November 2004
  6. Dreamerin
    Gast
    0
    Notverordnungen wie in der Weimarer Republik?

    In letzter Zeit finden viele merkwürdige Aktivitäten in Deutschland statt.
    Während man in den Medien über Harz IV debattiert, die Mitteldeutschen zu "Buhmännern" abstempelt und die NPD als die "neuen Monster des 21. Jahrhunderts" darstellt, gehen zwar nicht geheim, aber medial unbeachtet, die fragwürdigsten Aktivitäten seitens der BRD-Regierung von statten.

    Die Notstandsgesetze aus dem Jahre1968 wurden in den letzten Monaten einer großen Überarbeitung unterzogen.
    Weshalb?
    Befürchtet man internationale kriegerische Auseinandersetzungen oder gar soziale Unruhen in Deutschland?
    Bereits im November 2003 hat die Bundesregierung Änderungen im wirtschaftlichen Teil der Notstandsgesetze beschlossen, die ohne öffentliche Debatte im Bundestag am 12. August 2004 formell erlassen wurden.
    Hierbei handelt es sich um die "Verordnung über die Sicherstellung von Leistungen auf dem Gebiet der gewerblichen Wirtschaft (Wirtschaftssicherungsstellungsgesetz)", die den wirtschaftlichen Teil der Notstandgesetze von 1968, das sog. "Wirtschaftssicherungsstellungsgesetz", erweitert und präzisiert. Diese Verordnung wurde nun von Bundeskanzler Schröder und Bundeswirtschaftsminister Clement unterschrieben und am 17. August 2004 im Bundesgesetzblatt
    (Jahrgang 2004, Teil I, Nr. 43) veröffentlicht.
    Hier die Adresse zum Bundesanzeiger:
    www.bundesanzeiger.de/index.php?main=5&sub=2&link=../menu/0003/bgbl/b1index.php

    Noch viel verwunderlicher ist aber der Inhalt.
    Für die Zwecke der Verteidigung, insbesondere die zur Deckung des Bedarfs der Zivilbevölkerung und der Streitkräfte erforderliche Versorgung mit Gütern und Leistungen werden folgende Maßnahmen ergriffen werden:

    So müssen Unternehmer der gewerblichen Wirtschaft (§1 Abs. 1 WiSiV) Verträge vorrangig erfüllen (§2 WiSiV), für die eine "Vorrangerklärung" vorgelegt wird. Diese Vorrangerklärung kann nur vom Bund, den Ländern, Gemeinden und sonstigen juristischen Personen des öffentlichen Rechtes beantragt werden (§3 Abs. 1 und 2 WiSiV). Faktisch haben diese Körperschaften damit ein Vorrecht bei der Wirtschaft.
    Wer eine solche Vorrangerklärung erhalten hat, kann diese sogar auf weitere Unternehmen weiterverteilen, wenn er nur auf diese Weise die geschuldetete Leistung erbringen kann (§ 4)

    Aber es kommt noch besser: Auch ohne "Vorrangerklärung" kann einem Unternehmer eine bestimmte Erfüllungszeit befohlen werden - und die Erfüllung anderer Verträge durch den Unternehmer darf verboten werden (§6 WiSiV).
    Damit nützt ihm die rein theoretische Möglichkeit der Ablehnung einer Vorrangbestellung gar nichts (§ 5).
    Schließlich ordnet §7 WiSiV Möglichkeiten zur umfassenden Warenbewirtschaftung an.
    Dies gilt für alle Waren der gewrblichen Wirtschaft, Werkleistungen zu Instandsetzungen aller Art, auch Bauanlagen und technische Anlagen sowie alle Produktionsmittel der gewerblichen Wirtschaft.
    Um die für Zwecke der Verteidigung erforderliche Versorgung mit Waren sicher zu stellen, haben Unternehmen, der Behörde alle Bestände unverzüglich zu melden.
    Eine Verteilung der Waren zur Deckung des Bedarfs wird durch Bezugsscheine erfolgen. Die Bezugsscheine dürfen nicht übertragen werden. Für Lebensmittel des regelmäßig wiederkehrendes Bedarfs können besondere Abschnitte auf den Verbraucherkarten (§ 7 Ernährungsbewirtschaftungsverordnung) bestimmt werden.
    Diese "Bezugsscheine" und "Zuteilungsnachweise" (§9 WiSiV) sind nichts weiter als die Wiedereinführung der Lebensmittelkarten.


    Interessant ist, daß sich nicht alle Menschen durch die öffentlichen Medien mit oberflächlichen Themen einlullen lassen.
    Mitglieder im Tagesschau-Forum diskutieren über dieses geänderte Notstandsgesetz:
    http://forum.tagesschau.de/archive/index.php/t-2880.html



    Doch es kommen noch weitere ähnliche Aktivitäten.
    Am 2. 9. 2004 brachte die Tagesschau folgende Meldung:
    "Das Verbraucherministerium rät - Notvorrat für Krisenzeiten anlegen".
    ( www.tageschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3576352_TYP6_THE_NAVSPM1_REF1_BAB,00.html )
    Dort wurde den Bürgern geraten, sich für mindestens 14 Tage einen Vorrat im Hause anzulegen.
    Es sei nicht auszuschließen, daß es Krisensituationen geben könne, die zu einer Verknappung von Lebensmitteln führen würden. Krisensituationen wären u.a. eine Naturkatastrophe oder ein Atomreaktorunfall.
    Mehr dazu unter: www.ernährungsvorsorge.de
    Seit 60 Jahren kümmerte sich niemand mehr um irgendwelche Krisenfälle, doch auf einmal soll man wieder Vorsorge betreiben. Warum?



    Am 22.9.2004 kam noch eine interessante Meldung im Hamburger Abendblatt (auszugweise):
    "Die Dänen kommen
    Nach Übung: Schnellboote und Korvetten besuchen Hamburg
    Erschöpft von einer mehrwöchigen Übung in der tobenden Nordsee und orkanartigen Stürmen im Nacken werden am Freitag gegen 10 Uhr, falls Neptun es will, acht graue Schiffe der Königlich Dänischen Marine an der Überseebrücke festmachen. 450 Seeleute auf zwei Korvetten, fünf Flügkörper-Schnellbooten und einem Minenleger machen in der Hansestadt Manöverurlaub bis zum Wecken und Auslaufen am Montag, 27.September, 9 Uhr.
    Den haben sie sich nach einem Seemanöver mit deutschen Schiffen und unter deutscher Führung redlich verdient."

    Und weiter:

    "Höhepunkt des vierwöchigen Manövers wird, laut Plan, eine hoch aktuelle Evakuierungsübung vor Wilhelmshaven sein:
    In einem fiktiven, aber jederzeit möglichen Bürgerkriegsszenario sollen heute und morgen 150 bedrohte Staatsbürger in der Operation "Schneller Seewolf" befreit und aufgenommen werden.
    Eingesetzt werden 26 Schiffe, Düsenbomber, Kampfschwimmer, ein Objektschutzbataillon, 100 deutsche Matrosen, die als "agressive Störer" die Einschiffung behindern, sowie das größte Schiff der deutschen Marine, der Einsatzgruppenversorger "Berlin"
    Experten erwarten von dieser Übung auch Erkenntnisse, die der Bekämpfung von künftigen Natur- und anderen Katastrophen zugute kömmen könnten."


    Dieser Bericht wird auch vom "Presse- und Informationszentrum der deutschen Marine" bestätigt (auszugsweise):
    "Abschluß des Manövers ist die Durchführung einer simulierten Evakuierung deutscher Staatsbürger aus "Wilford" (sonst als Wilhelmshaven bekannt) in der letzten Manöverwoche, vom 20. bis 24. September. Ein solches Szenario, in dem Bürger aller EU-Staaten rasch und sicher aus einem Bürgerkriegsland evakuiert werden müssen, kann heutzutage mit geringer Vorwarnzeit eintreten. Höhepunkt wird dabei am 22./23. September zweifellos die Anlandung von Infanterieeinheiten der Marine und der Luftwaffe sein, welche die Evakuierungsoperation gegen gewaltsame Übergriffe sichern sollen. Sobald diese Truppen in "Wilford" ein sicheres Umfeld geschaffen haben, werden die von Soldaten der Marineoperationsschule, Bremerhaven dargestellten deutschen Bürger durch deutsche und dänische Kriegsschiffe evakuiert."
    www.deutschemarine.de/80256B100061BA9B/vwContentByKey/67AD846C2648BB97C1256EF900243BE5


    Fazit:
    Auch der unbedarfteste Bürger muß erkennen, daß diese drei Aktivitäten innerhalb so kurzer Zeit keine Zufälle sind.
    Offenbar bereitet sich die Bundesregierung auf größere Katastrophen vor (eventuelle Evakuierungspläne für sich?), läßt jedoch den Bürger vollkommen im Dunkeln, was denn da nun auf ihn zukommen wird. Worauf sollen wir uns einstellen?
    Am ehesten hört es sich nach einem Szenario nach einem Wirtschaftszusammenbruch an. Wenn die Banken geschlossen sind, keine Lebensmitteltransporte mehr stattfinden und keine Waren mehr hergestellt werden, dann könnte wohl so eine Maßnahme wie sie im "Wirtschaftssicherungsstellungsgesetz" vorgesehen wurde, Wirklichkeit werden.
    Wenn uns die offizielle Presse im Stich läßt, sollten wir uns bemühen, soviel Menschen wie möglich hierüber selbst zu informieren.


    Eure W.F.G.-Gruppe





    Zusatzmitteilung vom 24.9.2004
    Heute sendete uns ein interessierter Leser unserer Seiten folgenden Link:
    www.zivilschutz-online.de/zfz/index.html
    dort steht u.a. folgendes: "Am 1.Mai 2004 wurde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Inneren das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe errichtet."
    Es passt zu den obigen aufgeführten Aktivitäten und ist sicherlich auch kein Zufall.
    Nachdem man den Zivilschutz in den letzten Jahren fast völlig abgebaut hat, wurde dieser nun (auf einmal!) wieder eingeführt. Was kommt in Zukunft auf uns zu?
     
    #6
    Dreamerin, 15 November 2004
  7. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    a) Nicht alles, was auf irgendwelchen Internetseiten steht, muss man unbedingt glauben. Ich hab von den ganzen Sachen jedenfalls nie was gehört.
    b) Selbst wenn manche so vorausschauend sind, das Szenario eines Bürgerkrieges zu planen und Vorsorgemaßnahmen zu treffen heißt das noch lange nicht, das sowas unmittelbar bevorsteht. Und was z.B. diesen Aufruf zum Anlegen von Vorräten angeht: denkst du nicht, dass die Urheber desselbigen eher terroristische Aktivitäten in Deutschland und einen evtl. Krieg gegen die arabische Welt befürchten als einen Bürgerkrieg?
     
    #7
    Dirac, 15 November 2004
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Bürgerkrieg wegen Hartz 4? Hmm, naja - lol.
    Wenn ich mir die Menschenmassen (ca. 10 aberwitzig aussehende Gestalten) bei den Darmstädter Montagsdemos ansehe ... hab ich da nur eine verschwindend geringe Angst vor.

    Dass "die Leute" wegen Hartz 4 nichts mehr haben ist Panikmache und nichts anderes. Wer bedürftig ist dem wird geholfen. Nur wer das nicht ist der möge sich bitte selbst helfen. Der Staat sichert die Grundversorgung - einen Vollkaskoschutz für das Leben kann und soll er nicht bieten.
     
    #8
    Mr. Poldi, 15 November 2004
  9. *Mario*
    *Mario* (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Da sollte man sich erstmal die genaue Quelle anschauen. Welche Interessen verfolgt die merkwürdige "W.F.G.-Gruppe"? Schließlich kann sich jeder die Wahrheit so drehen, wie sie einem passt. Zu einem Bürgerkrieg braucht man immer noch die Bürger, die den Krieg anfangen. Und da sehe ich im Augenblick keinen Anlass.
    Zum Thema Zivil- und Katastrophenschutz habe ich folgende Meinung: er wurde in den vergangenen Jahren so gekürzt, dass der Katastrophenschutz heute größtenteils nicht oder nur stark dezimiert einsatzbereit ist. Wenn ich sehe, was mir für Fahrzeuge fahren und welche Ausrüstung wir haben (bin ehrenamtlich beim DRK), wird mir echt schlecht. Der Katastrophenschutz wurde echt kaputtgespart, Zentralwerkstätten aufgelöst, Fahrzeugbestand nicht ausgetauscht, Aussonderungen nicht ersetzt usw. Insofern ist es gut, den Zivil- und Katastrophenschutz nun wieder mit Geldmitteln zu füttern.
     
    #9
    *Mario*, 15 November 2004
  10. *Achtung, Achtung! Es wird ausdrücklich vor übermäßigem Konsum der
    Bild-Zeitung gewarnt, denn übermäßiger Konsum der Bild-Zeitung kann zu neurotischen, paranoiden Wahnvorstellungen führen*
    Bürgerkrieg? Hab ich was verpasst?
    Die Hartz VI- Demonstranten und die Uri Geller-Anhänger, mit ihren
    :anbeten: unglaublichen Löffelbiegerfähigkeiten :anbeten:, rotten sich zusammen. Ein wahres Pulverfass. :downunder
     
    #10
    Safer Sephiroth, 15 November 2004
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    Also jetzt keine falschen Unterstellungen hier. ICH bin sicher die letzte, die einen Krieg will. Und von Harz IV bin ich nicht betroffen. Ich will es auch nicht loswerden... okay?

    Des weiteren ist alles, was in diesem Beitrag steht, nicht von mir. Ich habe es komplett rauskopiert und hier eingefügt.

    Und drittens lese ich nicht die Bild-Zeitung. Sondern ich habe mich am Samstag unterhalten und einer hat mir den ganzen Abend nur vom Bürgerkrieg erzählt. Also dacht ich mir, ich guck mal im Netz nach, was da steht. Und prompt habe ich x Sachen drüber gefunden. Und der, mit dem ich am Samstag geredet hab, war nicht der einzige, der das denkt. Er hat sein Wissen aus Sendungen im TV, wo irgendwelche "unabhängigen Experten" diskutieren.

    So, mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich wollt eure Meinung hören über Bürgerkrieg, aber nicht wirklich mich angreifen lassen! :tongue:
     
    #11
    Dreamerin, 15 November 2004
  12. Und dieser Jemand, ist der nur für dich sichtbar oder können den auch
    Andere sehen ... :grin:
    Wenn ich unter Matrix 4 oder Titanic 2 nachschaue, find' ich auch so einiges :grin:.
     
    #12
    Safer Sephiroth, 15 November 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ähm ... Matrix ist ne Trilogie und die Titanic ist mitsamt Leo untergegangen wenn ich mich recht erinnere?
     
    #13
    Mr. Poldi, 15 November 2004
  14. *Ironie brüll* Da steht dir aber grad mächtig einer auf der Leitung.
     
    #14
    Safer Sephiroth, 15 November 2004
  15. Dreamerin
    Gast
    0
    Och menno...
    Ein bisschen mehr ernst kann man mich schon nehmen, oder? :hmm:
    Mag sein, dass ich mich hier durch manche Beiträge irgendwie lächerlich gemacht habe. Aber so auf der Brennsuppe daher geschwommen bin ich nicht!
    Diesen Typen gibt es natürlich! Ich habe es nicht geträumt und ich habe nicht mit Vicky dem kleinen Vickinger geredet! :flennen:

    Ich bin halt grad was sowas angeht interessiert und auch... ängstlich??

    Und mal im Ernst: So toll schauts doch wirklich bei uns nicht aus. Warum denken so viele Leute an einen Bürgerkrieg, wenns soooooooo abwegig ist? Sind diese Leute dann alle bescheuert?

    Man sagt, man hat aus Fehlern gelernt. Aber wenns weiter bergab geht, dann denk ich, würden die Leute genauso wieder an jemanden glauben, der verspricht, alles besser zu machen.
    Noch sind rechte Parteien nicht dabei. Aber die Zahl der Wähler steigt.
    Warum? Weil viele denken, Ausländer nehmen die Arbeit weg! z. B.

    Ich weiß nicht, wer kämpft. Ost gegen West, arm gegen reich, deutsch gegen alles andere...
    Aber ich schließe nicht aus, dass es irgendwann wieder schäppert!

    Und ja, ich weiß, ich habe hier Bürgerkrieg und Länderkrieg durcheinander gewürfelt!

    Ich könnte außerdem noch viel mehr "schimpfen". z. B. über Ärzte, die in ihre Rechnungen "Kosten für überlange Behandlung" aufschreiben. In Wirklichkeit ist der PC abgestürzt und der arme Patient musste noch länger in der Röhre liegen (ist mir passiert)! Die 30,-- € absahnen, nur weil man anruft und ein Rezept möchte! Das ist eigentlich Betrug, was die machen, mit Privatpatienten.

    Nicht Untersuchungen werden gemacht, die wichtig sind. Sondern die, die Geld bringen! Bei Privatpatienten jeder Klacks, dass man nicht eine Stuhlprobe nimmt, obwohl einer Kopfweh hat, ist schon alles. Kassenpatienten kriegen dafür kaum was bzw. immer weniger.

    Vielleicht soll man sich in Zukunft die Krankheiten "ansammeln" und immer nur pro Quartal zum Arzt gehen.

    Warum machen wir nicht Gen-Forschung in Deutschland? Wir lassens im Ausland machen und kaufen es zurück!

    Warum müssen immer noch x Beiträge gezahlt werden, die das böse Deutschland im 2. Weltkrieg verursacht hat? Die ganze Welt lach über uns! Man darf keinen Nationalstolz haben, sonst ist man ein Nazi.

    Es gibt doch echt viel, was schief läuft... :grrr:
     
    #15
    Dreamerin, 15 November 2004
  16. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Aso. Bitte in Zukunft [Ironie]-Tags setzen wenn das nicht offensichtlich ist :zwinker:
     
    #16
    Mr. Poldi, 15 November 2004
  17. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Ein Sezessionsszenario ist ein sehr unwahrscheinlicher Fall, aber keines Falls so eindeutig geregelt wie du es darstellst. Sezession ist überhaupt nicht geregelt, das müsste man also implizit aus anderen Artikeln des Grundgesetz herleiten. Einseitiger Austritt ist schwer denkbar, allerdings die Strukturprinzipien werden ja nicht angegangen, das restliche Bundesgebiet könnte sich nach Austritt eines Landes immer noch ein demokratischer, sozialer Rechtsstaat mit föderaler Ordnung bleiben. Grundsätzlich ist das Völkerrecht Teil des GG und nach dem Selbstbestimmungsprinzip der UN Charta Art. 1 (2) kann sich ein Staat gründen. Wenn ein Staatsvolk auf einem Gebiet eines der Länder formieren würde und einen Staat in freier Abstimmung gründen würde könnte der Bund dem problemlos zustimmen und Austrittsmodalitäten festlegen. Warum um alles in der Welt willst du da gleich Bürgerkrieg machen, zumal es wenn der Bund das nicht wollte noch andere Möglichkeiten gäbe als die Bundeswehr einzusetzen (z.B. Polizei des entsprechenden Landes unter Weisung des Bundes stellen).

    Man sieht Bürgerkrieg ist hierzulande kaum zu bewerkstelligen, was soll da das bisschen Hartz IV schon beitragen?
     
    #17
    deBergerac, 15 November 2004
  18. Wird gemacht :grin:.
    Okay, ab jetzt nehm ich dich richtig dolle ernst. Versprich mir aber, dass du mich nich' immer ganz so ernst nimmst. :zwinker:
    Das war mir noch gar nicht bekannt. Ich werd' auf jedenfall Nachforschungen anstellen.
    Ganz ehrlich. Die Leute sind doch viel zu faul und zu feige für 'nen Bürgerkrieg, den Kopf für seine Ideale hinzuhalten hat in Deutschland nicht gerade Hochkonjunktur.
    Naja, die Leute wählen nicht rechts, weil sie von heute auf morgen die Xenophobie packt. Wie argumentierte die NPD so schön "Schnauze voll", genau das haben sich die Leute auch gedacht. Da steckt keine Ideologie dahinter. Viel bedrückender ist doch zu sehen, dass die Alt- und Neusozialisten der PDS seit Jahren zweistellige Prozentzahlen bei den Wahlen im Osten einfahren. Und so krass es sich anhört, vielleicht muss einfach mal etwas Extremes passieren, damit die Leute aufwachen (ohne Bezug auf Bürgerkrieg, etc. zu nehmen). Extreme Situationen führen zu extremen Veränderungen und dass sich was ändern muss ist klar.
     
    #18
    Safer Sephiroth, 15 November 2004
  19. ATS21
    ATS21 (34)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich schlage Dir vor, Du stellst mal ein paar Nachforschungen an,....... Ich habe diese Statistiken im Kopf weil ich die immer so gerne Polizeibeamten unter die Nase Halte: ~20Millionen ILLEGALE Waffen sind in der BRD...... Nur mal so nebenbei gesagt.... das ist erheblich mehr wie sämtliche Länderpolizeien und die Bundeswehr zusammen haben..... :grrr:

    Desweiteren bräuchtest Du, so traurig es ist, keine 20 (ausgebildete) Leute um die GESAMTE Infrastruktur der BRD lahmzulegen! Und Spezialisten beim Bund und BKA / BMI wissen das auch, gerade weil Deutschland so eine gute Infrastruktur hat ginge das kinderleicht..................
    Da brauchst Du keinen Bürgerkrieg anzetteln, der käme von alleine.
     
    #19
    ATS21, 15 November 2004
  20. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das glaube ich dir gerne. Einen Bürgerkrieg gibt es deshalb noch lange nicht, dafür sind insbesondere wir Deutsche viel zu faul.
    Meckern ja, was tun nein.

    Naja, das dürfte in jedem gut entwickelten Industriestaat ähnlich sein.
     
    #20
    Mr. Poldi, 15 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test