Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Babyvogel.. bitte lesen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Drops, 8 Juni 2004.

  1. Drops
    Drops (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Also ganz kurz nur:
    Unsere Katze hatte gestern einen kleinen Vogel geschnappt (er kann nicht mal fliegen, so klein ist er noch) und wir haben ihn ihr weggenommen (klar wer kann da schon zusehen!).
    naja und jetzt haben wir ihn erstmal in einen "käfig" gesetzt, weil er doch n bissl angekratzt war.. (also offene wunden hat man jetzt nicht gesehen). und natürlich braucht ja so ein kleiner vogel auch was zu essen/trinken...

    wäre schön, wenn es hier leute gibt, die n bissl ahnung davon haben, wie man mit so einem kleinen umgehen muss. meine mum hat ihn schon versucht mit ner pnzette zu füttern (nen regenwurm kleingeschnitten und gegeben.. jetzt katzenfutter... kleine körner...) .. klappt auch relativ gut...
    aber wie sieht das mit dem trinken aus? haben da ne scharle wasser reingestellt (also flacher teller) .. aber trinken die dnen schon von selbst?
    Und braucht er i-was bestimmtes? Im moment sitzt er ja einfach nur auf Wiesenheu von meinen Hamstern. reicht das?
     
    #1
    Drops, 8 Juni 2004
  2. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    ich würde ihn zum Tierarzt bringen.. die kümmern sich doch um sowas..
     
    #2
    User 12616, 8 Juni 2004
  3. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    moin,

    oder tierheim....meine große macht gerade praktikum da. die haben ne ganze menge von so kleinen dingern. ansonsten ist das schon ok, wie du das machst. wenn er frisst, ist das schon die halbe miete. wenn er die flüssigkeit allein erreichen kann, wird er auch trinken.

    LG
    Dirk
     
    #3
    ninja, 8 Juni 2004
  4. morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    Wir hatten letztes Jahr einen kleinen Vogel, der leider nicht zu füttern war. Tierarzt und Tierheim waren >nicht daran interessiert<, da es zu zeitaufwändig wäre. Wir haben dann in einer Tierhandlung nachgefargt, die ihn auch aufgenommen hat und sich liebevoll darum kümmerte. Sie meinte aber, es wäre sehr schwer, solche Vögel wieder >auszuwildern<!!!
    Wegen dem Wasser würde ich ihm im Notfall mit einer kleinen Spritze (ohne Nadel) einige Tropfen einfllössen.
    Viel Glück
     
    #4
    morea, 8 Juni 2004
  5. Drops
    Drops (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    208
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Das ist mit der Spritze ist ne gute Idee.... danke
     
    #5
    Drops, 8 Juni 2004
  6. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    schön, dass Du Dich so lieb um den Kleinen kümmerst.
    Wir hatten früher auch so ein paar Kandidaten (aus dem Nest gefallen usw.).
    War leider meist wenig erfolgreich, weil die meist nicht trinken und essen wollten. Hängt natürlich davon ab, wie klein der nun ist, ob der überhaupt allein leben kann. Kenne mich da aber auch nicht so aus.
    Wünsche Dir aber weiterhin viel Glück! Wenn Du natürlich irgendwen mit Ahnung finden würdest, wäre das wahrscheinlich das Beste.
    Kannst ja nochmal berichten.
     
    #6
    darksun, 8 Juni 2004
  7. weibchen
    Gast
    0
    Wir hatten auchmal einen kleinen Spatzen. Gegessen hat er auch garnicht, bis wirs irgendwann mit einem gelben kugelschreiber versucht haben. da ginggs (wegen der farbe ?!)
    getränkt haben wir ihn anfangs mit einer pipette pis er es selbst geschafft hat. er wurd irgendwann immer unzahmer bis wir in haben fliegen lassen...
    also machbar isses
    wir haben ihn mit maden gefüttert hauptsächlich und mit spezialfutter, wo wir das herhatten weiß ich aber nichtmehr
     
    #7
    weibchen, 8 Juni 2004
  8. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    oder tunk brotstückchen in wasser, so bekommt er auch flüssigkeit
     
    #8
    bunnylein, 8 Juni 2004
  9. Potti
    Potti (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab nen problem mit meinem rechner mein bildschirm geht net mehr... wer weiss was ich falsch mache???
    hallooo??? das ist ein KUMMERkasten....maan was hier für threads auftauchen.... glaub ich mach auch einen auf: ich hab nen problem mit meinem rechner mein bildschirm geht net mehr... wer weiss was ich falsch mache???
     
    #9
    Potti, 8 Juni 2004
  10. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    och potti -du must ja nicht alles lesen was andere hier schreiben - ob man sich mit Rheumasalbe statt mit viagra auf hochtouren bringt intressiert mich auch herzlich wenig....dann laß ich den thread eben außen vor und geb keinen dummen komentar ab..

    wegen deinem bildschirm - versuch es mal mit stecker in die steckdose stecken und ann den "power" knopf drücken...

    -----------------

    für den vogel...

    wasser würde ich mit einer pimpette geben notfalls kann man auch die spitze einfärben - das erzeugt dann wie bei dem kulli eine art signalwirkung
     
    #10
    chriane, 8 Juni 2004
  11. Matzakane
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    vergeben und glücklich
    realistsch gesehen ist das doch irgendwie sinnlos... wie willst du dem kleinen Vogel später fliegen beibringen? Wie willst du ihm beibringen was er fressen soll oder wie er jagen soll?

    ich könnte den kleinen nicht quälen, weil wirklich auch die liebgemeinteste Hilfe bei wilden Tieren nicht wirklich hilft. Tut mir leid, wenn ich das so sage.
     
    #11
    Matzakane, 8 Juni 2004
  12. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Ich hab schon einige Vögel aufgepäppelt - und ausgewildert..

    Die Kleinen brauchen quasi ständig Futter, gut hat bei mir immer in Wasser aufgeweichte Haferflocken auf dem Finger geklappt (gibt auch gleich Flüssigkeit). Vorsichtig mit frischem Brot - das kann im Magen verkleben. Auch Milch ist keine gute Idee, das gibt eventuell Durchfall.

    Aber mach dir nicht zu viele Hoffnungen, so junge Tiere überleben selten in Handaufzucht..

    @Eric und Matzakane
    Und nun? Vogel verhungern lassen? Mit der Schippe draufschlagen? Der Vogel ist da, jetzt kann man wenigstens versuchen ihn zu retten.
     
    #12
    User 505, 8 Juni 2004
  13. weibchen
    Gast
    0
    Lieber Eric Draven.
    1. Ist es auch unter aller Sau einer Katze eine Glocke umzuhängen, denn in der ersten Zeit dürfte dieser das gebimmel unheimlich auf den Sack gehen
    2. Lernen Katzen irgendwann zu gehen ohne zu Bimmeln, was die Warnfunktion ausschaltet
    3. Erlegt die normale Durchschnittskatze nur Kranke / Alte Vögel, wenn sie nicht grad ein Baby findet... zu mehr sind da nur ganz wenige fähig - und das alte und kranke Tiere sterben, das ist Natur ...
     
    #13
    weibchen, 8 Juni 2004
  14. weibchen
    Gast
    0
    Vögel gehören auch nicht in diesen Lebensraum, wenn man es so sieht gehören nur Menschen in diesen Lebensraum. Und verhindern das eine Katze mit Freigang Vögel und Mäuse fängt dürfte kaum möglich sein. Und wenn man sie nicht rauslässt schreien wieder andere Tierquälerei !
     
    #14
    weibchen, 8 Juni 2004
  15. Matzakane
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja super! streitet euch wegen nen Vogel-thread :rolleyes2 :tongue:
     
    #15
    Matzakane, 8 Juni 2004
  16. User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    Meinst du nicht, dass du dir damit selbst widersprichst?
    Es ist nun mal natürlich dass eine Katze auch Vögel fängt.
    So eine Glocke ist für die Katze echt das Letzte. Es wird immer wieder davon abgeraten den Tieren das anzutun, weil sie sich damit an irgendwelchen engen Stellen festhängen können und elend verecken. Aber es gibt ja immernoch irgendwelche selbsternannten Vogelschützer, die eine Katze nicht einfach so machen lassen.

    Es ist auch kein Gerücht, dass eine Katze nur schwache und junge Vögel bekommt. Ein ausgewachsenener, gesunder Vogel ist viel zu schnell.
    Und auch die Jungvögel haben eine gute Verteidigung, da ihre Eltern die Katze ja ablenken und vom Nest weglocken. Sowas hab ich schon öfters beobachtet.

    Noch was dazu dass Katzen hier nicht her gehören.
    Vor 100 Jahren hat bei uns noch der Lux gelebt. Langsam breitet er sich im südlichen Deutschland auch wieder aus. Also erzählt mir nicht, dass dies nicht der natürliche Lebensraum für Katzen ist.
     
    #16
    User 9364, 9 Juni 2004
  17. SchwarzeFee
    0

    Das ist totaler Blödsinn. Katzen schauen nicht, ob ein Tier gesund oder krank ist. Sie nehmen das, was sie bekommen, egal ob krank gesund oder noch ein Kind.

    Ich persönlich kann nur sagen, dass ich es ungerecht finde, wenn man der Katze das Tier wegnimmt. Gerade WEGNEHMEN geht doch vollkommen gegen die Natur. Ich selbst habe nun auch seit einigen Jahren eine Katze, die ständig irgendwelche Tiere anschleppt. Klar, zu Beginn ist das noch hart, wenn man zuschauen muss, wie sie mit der noch halb lebenen Maus rumspielt usw., aber man kann das nicht ändern. Dann darf man seine Katze eben nicht rauslassen, sondern muss sie zur Hauskatze machen, wenn man nicht will, dass sie Tiere jagt.
    Ich persönlich habe meiner Katze noch nie ein Tier, welches sie gefangen hat, weggenommen. Man verwirrt die Katze damit auch vollkommen, da sie das EUCH, also dem Herrchen mitbringt und dafür eigentlich belohnt werden will. Und ihr nehmt ihr das einfach weg und schimpft vielleicht noch mit ihr. Nur dann bringt sie immer mehr, weil sie glaubt, dass euch das Gefangene nicht reicht und sie mehr bringen muss.
    Ich weiß noch, dass unsere Katze zu Beginn mal ein ganzes Vogelnest zerlegt hat. Sie brachte ein Kleinvogel nach dem anderen an einem Tag. Sie wollte die aber nicht fressen, sondern verletzte sie und ließ sie dann liegen. Nach 3 Kleinvögeln brachte sie das ganze Nest. Die Vögel waren so schwach, dass wir sie ertränken mussten. (Sicher war das hart, aber was willst du machen, wenn sie sie nicht fressen will, sondern einfach liegen lässt.)
    Ihr persönlicher Rekord lag bei 5 Vögeln an einem Tag (da war erst vor 3-4 Tagen), weil sie eine Stelle im Garten gefunden hat, wo Vögel immer hinter einer Weinmauer fressen und sie somit nicht sehen, sie aber sieht die Vögel und schon hat sie einen neuen.
    Wie gesagt, dass ist die Natur und man darf nicht in die Natur eingreifen!

    Wie lange hast du denn deine Katze schon?
     
    #17
    SchwarzeFee, 9 Juni 2004
  18. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Eine Glocke am Katzenhalsband schaedigt das Gehoer der Katze und bringt beim anschleichen an Voegel rein gar nichts, weil sie in dem Fall nicht bimmelt, erst wenn sie loswetzt und dann bemerkt der Vogel sie so oder so. Auf gut deutsch: Glocke am Halsband ist Tierquaelerei.

    Luchs =/= Wildkatze. Und Wildkatzen sind schon immer auf Baeume geklettert und haben Voegel aus Nestern gefressen, es ist halt so, eine Katze ist teilweise Nestraeuber (wobei sie nicht darauf spezialisiert ist, sondern normalerweise jagt, aber wenn es sich dann mal zufaellig anbietet...). Und wo ist nun das Problem? Es ist die Natur, dass es Raubtiere gibt und Raubtiere schaffen es fuer gewoehnlich nicht andere Arten auszurotten, im Gegenteil, sie sorgen fuer natuerliche Auslese und dafuer, dass eine Art nicht ueberhand nimmt. Das Ausrotten macht ein anderes Wesen auf diesem Planeten.
    Das ganze beruht auch auf den Darwinismus, Voegel die an leicht erreichbaren Stellen brueten, leben gefaehrlicher und somit bestimmt die Evolution, dass die Nester an sichereren Stellen gebaut werden, was im weiteren Verlauf dann sogar wieder den Voegeln zugute kommt.
     
    #18
    daedalus, 9 Juni 2004
  19. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Das ist definitiv falsch, Wildkatzen sind (und waren) auch in Deutschland heimisch. Wildkatzen sind auch keine augewilderten Katzen (ich weiss, das hast Du nicht gesagt, ich wollte es nur sagen, weil ich eigtl. damit rechne, dass das Argument bald kommt)
    Frag mich aber bitte nicht was fuer natuerliche Feinde die Wildkatzen hatten (oder ob sie wirklich welche hatten, weil nicht jedes Tier hat natuerliche Feinde)

    Das bezieht sich auf die Katzen, richtig, bei denen greift der Darwinismus durch die von Dir genannten Argumente nicht, ich redete aber von dem Darwinismus bei den Voegeln.

    Zum Nahrungsmangel: Das ist fuer die Voegel doch nur gut. Die Katzen werden von den Menschen gefuettert (eigtl. ueberfuettert, die sind fast alle zu dick) und somit fangen sie nicht noch mehr Tiere, als wenn sie Hunger leiden.
     
    #19
    daedalus, 9 Juni 2004
  20. SchwarzeFee
    0
    Doch, die Möglichkeit gibt es durchaus. Zum Beispiel kommen Katzen nicht an Nistkästen ran. Wir haben selbst auch einen und diesem extra so gehängt, dass unsere (und auch andere Katzen) keine Chance haben, diesen herunter zu reissen. Dieses Jahr haben dann auch zum ersten Mal Meisen dort drin genistet und vor 2 Tagen sind die kleinen Vöglein fröhlich davon geflattert. :jaa:
    Es gibt also durchaus Möglichkeiten die "vor dem Ausrotten bedrohte" Vogelwelt zu schützen.


    :grin: Ich werde mich heute gleich der Polizei stellen und gestehen, dass meine Katze erst vor kurzem einen Singvogel gefressen hat. :grin: Ich werd sicher ne Freiheitsstrafe bekommen. :jaa:
    Ich denke, eh man über Bestrafungen für Katzenhalter nachdenkt, weil deren Katzen Singvögel fressen, sollte man sich lieber erst mal um Personen kümmern, die Tierversuche vollbringen.
    Katzen waren schon immer Jadttiere und werden es auch immer bleiben. Du kannst einer Katze nicht beibringen, dass sie keine Vögel/Mäuse/Insekten fressen soll. Das funktioniert nunmal nicht. Von daher ist es einfach mal schlicht und einfach der Lauf der Natur, dass Katzen Vögel fressen. Vögel fressen auch Regenwürmer und ist das etwa nicht schlimm??? :zwinker: Ein regenwurm ist nicht weniger wert als ein Singvogel :jaa:
    Desweiteren hat es Daedalus schon gesagt: Katzen sind nicht dazu im Stande eine ganze Art auszurotten! Zumal sie ja nun nicht nur Singvögel fressen, sondern auch anderes Kleingetier.


    Ohja, und am besten auch keine Hunde mehr, denn die beissen ja nur und verdrecken die Strassen. :rolleyes2 Am besten die Menschen halten gar keine Tiere mehr, damit auch Kleine Kinder nicht mehr lernen vor Tieren respekt zu haben und zu lernen, wie man mit ihnen lebt und wie wichtig sie doch für die Menschen sind. Am besten alle Tiere einsperren und nie wieder angucken (ausser natürlich die Singvögel), weil die ja sowieso nur die Arten ausrotten. :rolleyes2

    Desweiteren: KEIN Katzenhalter ist froh darüber, wenn eine Katze einen Vogel oder eine Maus anschleppt und sie bis in den Tod noch quält. Glaub mir, auch mir sind schon die Tränen gekommen, weil ich daneben stand und das pfiepen der Maus bis es verstummt ist gehört habe. Doch was willst du machen? Es ist udn bleibt der Lauf der Natur und niemand kann diesen Lauf aufhalten. Und keine Tiere mehr zu halten ist da ganz sicher der schlechteste Weg.
     
    #20
    SchwarzeFee, 9 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Babyvogel bitte lesen
Tahini
Off-Topic-Location Forum
8 Dezember 2016 um 10:44
67 Antworten
Trouserbond
Off-Topic-Location Forum
14 Oktober 2016
36 Antworten
CookieLin99
Off-Topic-Location Forum
22 Februar 2015
5 Antworten