Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

BAföG?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Rainbow_girl, 19 September 2005.

  1. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich frage für eine Freundin:
    Ihr Vater ist Lehrer an einer Berufsschule, Alleinverdiener (Mutter = Hausfrau), 3 Kinder zuhause (die beiden jüngeren auf dem Gymnasium, meine Freundin studiert). Sie besitzt kein eigenes Geld (bzw. nicht über 5000 Euro) und verdient auch nix im Monat.
    Müsste sie nicht eigentlich BAföG bekommen?
    Sie meinte sie kriegt eh keins und will es gar nicht erst probieren.
    Ich denke aber, dass sie Chancen haben müsste, welches zu bekommen, oder?
     
    #1
    Rainbow_girl, 19 September 2005
  2. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Es gibt verschiedene Freibeträge.

    Zum einen der Freibetrag für die Eltern. Der liegt bei 1440€

    Dann pro Kind noch 435€.

    1. vom Einkommen der miteinander verheirateten Eltern, wenn sie nicht dauernd getrennt leben, 1440 Euro

    2. für Kinder des Einkommensbeziehers sowie für weitere dem Einkommensbezieher gegenüber nach dem bürgerlichen Recht Unterhaltsberechtigte um je 435 Euro


    Übersteigt das gehalt des Vaters diesen gesamten Freibetrag wird die Differenz vom bafög-Höchstsatz abgezogen. Der Höchstsatz liegt bei knapp 580€. Natürlich kommt es drauf an, ob sie zu Hause wohnt oder ne eigene Wohnung hat. Aber sie dürfte laut meiner Rechnung auf jeden Fall Bafög bekommen.
     
    #2
    StolzesHerz, 19 September 2005
  3. glashaus
    Gast
    0
    Wenn sie nicht mehr zu Hause wohnt würde ich es auf jeden Fall probieren, dann stehen die Chancen nicht schlecht wie StolzesHerz schon schrieb!
    Sooo viel Arbeit macht so ein Antrag nicht und für ein paar Kröten würd ich das schon machen.
     
    #3
    glashaus, 19 September 2005
  4. SvenN
    SvenN (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    551
    101
    0
    Single
    ich bekomme 192€ im Monat :smile:

    Wollte ich nur mal so sagen :grin:

    sVen

    P.S. Sorry für off topic
     
    #4
    SvenN, 19 September 2005
  5. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe das mit den Freibeträgen nicht ganz.
    Dürfen die Eltern (bzw. im Falle meiner Freundin ja nur der Vater) also 1440 Euro + 3x 435 € (für 3 Kinder) = 2745€ verdienen, damit meine Freundin BAföG bekommt? Ist das das Nettogehalt?
    Und wenn der Vater mehr verdient, dann bekommt sie gar nichts?

    ...Sie wohnt noch zuhause, möchte aber gerne ausziehen. Ohne BAföG wird das aber finanziell nicht hinhauen, dann wird sie zuhause wohnen bleiben.

    Mir fällt gerade noch ein: Einem Freund von mir stehen 2€ BAföG zu. *gg* Ne Megasumme, da kann man sich richtig viel von kaufen. Und die Hälfte muss er noch zurückzahlen. :tongue: Aber wenn BAföGempfänger zukünftig von den Studiengebühren befreit werden, dann lohnt es sich natürlich auch für die 2€. :smile:
     
    #5
    Rainbow_girl, 19 September 2005
  6. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Es ist weder Brutto noch Netto, sondern das "Einkommen im Sinne des Bafögs"

    Hier erläutert:

    Welches Einkommen wird angerechnet?

    -> § 21 BAföG, § 22 BAföG, § 24 BAföG
    Berechnungsgrundlage ist in aller Regel die Summe der positiven Einkünfte im Sinne des § 2 Abs. 1 und 2 des Einkommensteuergesetzes. Davon sind abzuziehen die Einkommen- und Kirchensteuer, pauschal festgesetzte Beträge für die soziale Sicherung (also insbesondere Kranken-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung) sowie der Altersentlastungsbetrag. Bei selbstgenutzten Eigentumswohnungen oder Einfamilienhäusern werden außerdem die nach dem Einkommensteuergesetz als Sonderausgaben berücksichtigten Beträge abgezogen. Hinzuzurechnen sind weitere Einnahmen, die nach § 21 Abs. 3 BAföG ebenfalls als Einkommen gelten. Der sich dann ergebende Betrag ist das Einkommen im Sinne des BAföG. Für die Berechnung und Anrechnung des Einkommens des Auszubildenden ist das aktuelle - im Bewilligungszeitraum erzielte - Einkommen maßgebend. Bei den Eltern und dem Ehepartner ist grundsätzlich vom Einkommen im vorletzten Kalenderjahr vor Beginn des Bewilligungszeitraums auszugehen. Das Amt für Ausbildungsförderung geht bei der Berechnung des Einkommens regelmäßig von den Feststellungen aus, die die Finanzbehörden in den vorliegenden Steuerbescheiden der Einkommensbezieher getroffen haben. Ist das aktuelle Einkommen voraussichtlich wesentlich niedriger als das regelmäßig der Einkommensanrechnung zugrundeliegende (z. B. wenn ein Elternteil arbeitslos wird oder in den Ruhestand tritt), wird auf besonderen Antrag des Auszubildenden das aktuelle Einkommen angerechnet (§ 24 Abs. 3 BAföG). Dann wird Ausbildungsförderung unter dem Vorbehalt der Rückforderung geleistet. Die endgültige Leistungsberechnung erfolgt später.


    So dann wird es so gerechnet:

    Grundbetrag für deine Freundin: 348€ (weil sie noch zu Hause wohnt)

    Einkommen der Eltern im Sinne des BAfögs: ???

    Grundfreibetrag für die Eltern: 1.440 €
    Grundfreibetrag für Schwester 1: 435,00 €
    Grundfreibetrag für Schwetser 2: 435,00 €
    Grundfreibetrag für Schwester 3: 435,00 €
    Grundfreitbetrag für sie selbst: 0,00 €

    Macht zusammen 2.745,00 € an Freibeträgen! Diesen Berag ziehst du von dem Einkommen des Vaters ab! Das ist dann das was sie bekommt!
     
    #6
    StolzesHerz, 19 September 2005
  7. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    'Den Betrag ziehst du vom Einkommen des Vaters ab...'

    Meinst du das vielleicht andersrum? So wie du es geschrieben hast müsste man ja rechnen: Gehalt des Vaters minus 2745€ = BAföG; und das hieße ja, dass sie mehr bekommt je mehr der Vater verdient.
    Andersrum könnte ich es mir eher vorstellen, also 2745€ - Gehalt des Vaters. Ja, ergibt auch Sinn.
    Dankeschön, ich werde es meiner Freundin sagen und sie soll einfach mal den Antrag ausfüllen. Müsste eigentlich doch klappen.
    Und 'verlieren' kann man dabei doch nichts, oder? Schlimmstenfalls wird er halt abgelehnt.
     
    #7
    Rainbow_girl, 19 September 2005
  8. ~sica~
    Gast
    0
    hmm und wie sieht das dann aus wenn der vater schon in pension ist?meiner is glaub schon 67 und schon in rente. meine eltern sind getrennt, ich lebe bei meiner mutter und die verdient auch net viel (erzieherin).wie sieht das dann bei mir aus?
     
    #8
    ~sica~, 19 September 2005
  9. Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    566
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bereue ehrlich gesagt, daß ich BaföG beantragt habe - und auch bekommen habe... beginne dann später mein Berufsleben mit 6000 EUR Schulden... :grrr:
     
    #9
    Lisa, 19 September 2005
  10. glashaus
    Gast
    0
    Wenn mans sich nicht anders finanzieren kann....ich werd da auch in den sauren Apfel beißen müssen. Aber ohne geht es bei mir einfach nicht.
     
    #10
    glashaus, 19 September 2005
  11. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Sorry, hatte das vorhin während meiner Arbeitszeit geschrieben gehabt und habe es deswegen zu schnell abgeschickt gehabt!

    Also der Freibetrag liegt bei 3 Kindern (ohne deine Freundin) bei 2745€. Nehmen wir mal an er verdient 3000€ (na ja als Lehrer sehr unwahrscheinlich, aber egal), Dann ziehst du von dem Gehalt den Freibetrag ab! Also 3000-2745. Das macht dann 255€! Das ist jetzt der Betrag, den der Vater (theoretisch) für sie übrig hat. Ihr Höchstsatz an Bafög ist 348€ weil sie zu Hause wohnt. Jetzt ziehjst du von dem Höchstsatz das Geld ab, was der Vater für seine Tochter übrig hätte, also als Untehralt zahlen kann (348-255=93 €) Also würde sie in diesem Fall 93€ Bafög bekommen! Aber da ihr Vater niemals 3000€ verdienen wird, wird sie wohl um schon einiges mehr bekommen!

    Ähm ich hoffe, dass ich es einigermaßen verständlich erklärt habe. Bafög ist in der Tat ne komplizierte Sache. Da spielen einige Faktoren mit.
     
    #11
    StolzesHerz, 19 September 2005
  12. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Doch, genauso so viel (bzw. noch etwas mehr) wird er bekommen. Er ist Lehrer an einer Berufsschule.
     
    #12
    Daucus-Zentrus, 19 September 2005
  13. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    :eek: Ich glaub ich werd Lehrerin! Aber wir sprechen natürlich von 3000€ Brutto?!!

    In NRW (sowie in ganz Deutschland) werden glaub ich gerade 40 000 Lehrer händeringend gesucht!
     
    #13
    StolzesHerz, 19 September 2005
  14. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @StolzesHerz: Ach so, jetzt hab ich es kapiert. :eckig: Aus diesem Amtskauderwelsch, also aus den offiziellen Seiten, hätte ich nie rausgekriegt was eigentlich Sache ist. :schuechte
    Ich weiß nicht was ihr Vater verdient. Aber 3000€ wären ja 'Wahnsinn'. Ich hab die Familie immer für ziemlich arm gehalten, deshalb wollte ich meiner Freundin BAföG 'ans Herz legen'. Aber mit 3000€ wären die ja schon relativ wohlhabend. Falls das netto wäre. :ratlos: Na ja gut, davon müssen die drei Kinder auch noch ernährt werden.
     
    #14
    Rainbow_girl, 19 September 2005
  15. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Lehrer werden vom Land bezahlt, das sind Nettogehälter. - Aber teil das durch 5, dann liegt das knapp über dem, was ein Hart4-er bekommt (Milchmännchenrechnung).
    Hier
    kann man nachlesen, was verbeamtete Lehrer verdienen (A12- A14 bzw. A15). Ich bezweifel, dass die Freundin BaFöG bekommt...
     
    #15
    Daucus-Zentrus, 19 September 2005
  16. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich find es immer wieder Lustig wie Leute sagen das sie kein Bafög bekommen weil die und die das gesagt haben.
    Die 4 Zettel ausfüllen ist ja echt nicht schwer und richtig entscheiden kann das nunmal nur das Bafögamt.

    @Lisa
    Naja musst ja erst nach 5 Jahren zurückzahlen und nur mit 105 Euro im Monat. Und wenn du dann doch zuviel Geld hast kannst ja alles auf einmal zahlen, da bekommst noch bissel Rabatt.
     
    #16
    mhel, 19 September 2005
  17. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Das ist ja wohl ein Scherz, dass das Nettogehälter von Lehrern sind!?!? Dann verstehe ich nun wirklich nicht wieso soviele Lehrer gesucht werden, wo dieser Job doch so ausgesprochen gut bezahlt wird!
     
    #17
    StolzesHerz, 20 September 2005
  18. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denk eher das ist brutto, oder? :ratlos: Netto wär es wirklich sehr sehr viel!
     
    #18
    Rainbow_girl, 20 September 2005
  19. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wo sieht man denn, wie qualifiziert ein Lehrer für die einzelnen Gruppen sein müsste?

    3000 € wären ja durchaus normal als Lehrer, aber 5000 finde ich auch etwas hoch gegriffen. Vielleicht handelt es sich da auch schon um "Lehrer", die an einer Fh oder so arbeiten?
     
    #19
    User 18889, 20 September 2005
  20. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben

    Na ja selbst 3000€ netto finde ich für einen Lehrer schon ganz schön viel. Das heißt ja er müsste so um die 5500-6000€ Brutto bekommen. :ratlos: Könnte mir vorstellen, dass das in den letzten JAhren des Lehrerberufs vielleicht so ist. Also, wenn Lehrer wirklich so gut verdienen wundert es mich, dass die Lehrer bei uns meist mit alten Kisten rumgefahren sind und auch sonst nicht so aussahen als hätten sie Geld im Überschuss. Ich würde es natürlich verstehen, wenn Lehrer in den Ferien und das sind ja nun mal 12 Wochen im Jahr keine Gehalt bekommen würden. Dann rechnet sich das wieder. :cool1:
    Von wegen wer nichts wird, wird Lehrer! Wer sich vom Staat reichlich bezahlen lassen will, wird Lehrer! :grin:
     
    #20
    StolzesHerz, 20 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - BAföG
JessiiMausii
Off-Topic-Location Forum
8 Juni 2015
2 Antworten
MietzeMatze
Off-Topic-Location Forum
8 Juli 2013
5 Antworten
deziana
Off-Topic-Location Forum
2 August 2011
38 Antworten