Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bahn - Streik - WARUM?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Drachengirlie, 21 Juli 2007.

  1. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich bin eine Freitags- und Sonntagspendlerin. Wohne im Internat und im August fängt die Schule wieder an. Jetzt hab ich gelesen, dass die Bahn im August streiken will... :ratlos:

    Wieso streiken die denn überhaupt?? Ich mein, die müssten doch eigentlich genug Geld zum überleben haben und 31% Gehaltserhöhung ist doch total viel... Ich kenn da einen Mann, der hat n Haus, zwei Autos und eine adoptierte Tochter aus Brasilien... seine Frau ist übrigens nur Putzgehilfin... Wie können die sich das denn alles leisten, wenn die Lokführer doch angeblich soo wenig verdienen??? Reichen denn nicht minimale Gehaltserhöhungen, anstatt einen über 30% zu fordern??

    Ich hoffe, mich kann da jemand aufklären, so dass ich etwas mehr Verständnis für die Streiks habe und mich nicht dauernd ärgern bzw. wundern muss, warum die jetzt schon wieder streiken.

    Und ich hoffe für mich, dass ich da heil zuhause bzw. im Internat mit dem Zug ankomme ...

    lg,
    drache
     
    #1
    Drachengirlie, 21 Juli 2007
  2. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    ja, zum ÜBERleben, vielleicht aber nicht genug zum LEBEN.
    Keine Ahnung, ich kenn mich nicht aus, bin aus Ö, aber wenn dass so ein grosser streik ist werden sie wohl ihre gründe haben, dann werden sie wahrscheinlich wirklich schlecht bezahlt. sowas macht man ja nicht aus jux und tollerei.
     
    #2
    Aurinia, 21 Juli 2007
  3. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    ja und was ist mit dem bekannten und seinem haus, den zwei autos und der adoption???
     
    #3
    Drachengirlie, 21 Juli 2007
  4. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Stellst Du Dich so doof?
    Vielleicht hat der geerbt, oder Mordsschulden, Glück mit Aktien, vielleicht verrät er Betriebsgeheimnisse oder ist nebenbei kriminell, wer weiß das schon?

    Ich würd mich auch net abzocken lassen.
     
    #4
    Novalis, 21 Juli 2007
  5. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    ist es überhaupt sein haus? vielleicht zahlt er ja miete, oder es wurde ihm vererbt, oder er zahlt es mit einem kredit ab.
    was sind das für autos? vielleicht sind es ja auch schrottkarren?
    hm, wüsste nicht dass man für adoptionen geld bezahlt - das wäre doch illegal, man kann doch sein kind nicht kaufen.
    weisst du überhaupt ob er lokführer ist? vielleicht arbeitet er ja bei der db an höherer stelle?
     
    #5
    Aurinia, 21 Juli 2007
  6. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Er ist Lokführer,
    er ist extra nach Brasilien geflogen um das Kind zu holen,
    Die haben erst vor einem Jahr das Haus GEBAUT und können es somit nicht vererbt bekommen haben. Die Eltern der beiden leben noch immer...

    Und nein, ich stell mich nicht doof, okay.
    Jedes Kind weißt doch, dass wenn man ein Kredit aufnimmt auch gewisse Sicherheiten da sein müssen und das man auch nicht Unmengen an Geld geliehen bekommt, nur um sich das Ganze finanzieren zu können. Und wenn beide jetzt so wenig Geld kriegen, dann könnten sie sich eigentlich selbst mit einem Kredit kein Haus finanzieren und nicht einen Flug mit zwei Personen für hin- und zurück finanzieren. Die Autos, das sind zwei Durchschnittsautos... Nicht teuer und auch nicht billig...

    Und soweit ich weiß, hat der auch nichts vererbt bekommen.

    Und was tut das schon zur Sache? Ich will jetzt nur die Gründe für den Streik erfahren... 30% sind schon der Hammer, man muss es ja auch nicht übertreiben und man kann auch Stück für Stück, also Jahr für Jahr die Gehälter erhöhen lassen...
     
    #6
    Drachengirlie, 21 Juli 2007
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Weißt du, wieviele Banken Kredite an junge Familien vergeben - und wenn die dann irgendwann nicht mehr zahlen können (wobei die Tilgungs(!)rate ohnehin minimal ist - 1 Prozent Tilgung im Jahr z.T., d.h. das Haus gehört einem in 100 Jahren!), geht das Grundstück mit Haus an die Bank - so einfach ist das. Das Haus IST also quasi die Sicherheit für den Kredit.

    Weißt du, wie viele Eltern es gibt, die ihre Kinder auch zu Lebzeiten kräftig unterstützen? Gerade wenn's darum geht, was zum Hausbau dazuzugeben... oft ist auch schon das Grundstück in der Familie und muß nicht mehr gekauft werden...

    Soweit DU weißt, aha... glaubst du, die Leute binden jedem Bekannten gleich ihre gesamten Vermögensverhältnisse auf die Nase?

    Hast du eine Ahnung, was man alles finanzieren kann...

    Ja, das wurde aber nunmal über die letzten Jahrzehnte versäumt...
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 21 Juli 2007
  8. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Ja, am liebsten würdest Du den Mann stellvertretend aufhängen, nur weil Dir der Streik ein paar Probleme bereitet :wuerg: .

    Ansonsten sei ergänzend zu meiner Vorrednerin gesagt: Wer heute 7 % fordert, kann froh sein, wenn er 1,5% mehr bekommt.
     
    #8
    Novalis, 21 Juli 2007
  9. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Mein Gott, was regt ihr euch denn so darüber auf...

    So genau weiß ich das ja natürlich nicht...
    Es sollte ja nur ein Beispiel sein und jetzt kein Angriff sein...
     
    #9
    Drachengirlie, 21 Juli 2007
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, aber du bist 19 Jahre alt, dir muß doch klar sein, daß die Tatsache, daß dein Bekannter nach außen hin Geld zu haben scheint, nicht automatisch bedeutet, daß Lokführer alle sowieso schon genug verdienen und sich nicht zu beschweren haben.

    Daß es eben offensichtlich NICHT nur ein Beispiel sein sollte, erschließt sich ziemlich klar aus deiner ersten Reaktion. Aurinia hat gesagt, daß in der Regel ja nicht ohne Grund gestreikt wird und daß ÜBERleben eben noch lange nicht LEBEN heißt - von dir kam gleich wieder "und was ist jetzt mit meinem Bekannten". Ja, das ist EINER. Der ist für diese Situation ganz schlicht und einfach nicht repräsentativ.
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 21 Juli 2007
  11. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Und nein - ich will den Mann nicht aufhängen, nur weil er ein paar Probleme macht...

    Ich hab auch kein Problem damit, dass die streiken, ich will doch nur verstehen WARUM die streiken.

    Aber so weit ich jetzt aus den Beitragen hier herauslesen konnte, haben die jetzt jahrelang nie Gehaltserhöhungen bekommen und wollen deshalb so eine hohe Gehaltserhöhung bekommen, oder?

    Und danke, für die überaus freundlichen Antworten... :kopfschue

    P.S.:
    Ja gut, vielleicht hab ich mich mit der zweiten Antwort doof ausgedrückt... Aber ich wollte da nur mal doof hinterfragen, ob die jetzt wirklich soo arm dran sind, obwohl es da doch EINEN gibt, der sich so viel leisten kann... sogar mehr als meine familie, die auch ein kredit aufgenommen hat um ein VERERBTES haus zu finanzieren, aber nur ein Auto hat und sich mein Studium demnächst nur sehr sehr knapp finanzieren kann ^^

    Ich hab zudem den Anfang der Streiks nicht so ernst genommen und mir somit auch nicht die Gründe durchgelesen, warum die jetzt streiken. Deswegen frag ich jetzt auch, mit meinen 19 Jahren, so doof, warum die streiken. Aber ich glaube das hat sich schon geklärt und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann hab ich auch Verständnis dafür, warum die streiken!

    Lg,
    Drache
     
    #11
    Drachengirlie, 21 Juli 2007
  12. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei den Lokführern muß man differenzieren.

    Einerseits gibt es die Beamten. Die sind noch aus Bundesbahnzeiten übergeblieben. Die haben mit dem Streik und mit der Forderung nichts zu tun und die dürfen auch nicht streiken. Dafür verdienen sie mehr als ihre angestellten Kollegen.

    Die widerum haben ein Brutto-Maximalgehalt von 2142€ und ein Einstiegsgehalt von brutto 1970€. Die Forderung ist nun, diese Stufen auf 2999€, bzw 2500€ zu erhöhen.

    Wenn man sich mal überlegt, daß netto je nach Zuschlägen bisher 1500 - ca. 1800 € über bleiben, kann ich die Forderung vollauf verstehen. Denn eine Familie zu ernähren, ist mit diesen Beträgen schwer. Und um die Zuschäge zu bekommen, muß der Lokführer zu relativ ungewöhnlichen Zeiten arbeiten.

    Hier nochmal detailliert:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrpersonaltarifvertrag

    Ich hätte nie gedacht, daß das mal passiert, aber in den grundlegenden Punkten steh ich voll hinter der GDL. So bitter auch ein Streik für mich wäre, weil ich selbst viel fahre.
     
    #12
    User 24257, 21 Juli 2007
  13. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    aaahhh...
    Ok, jetzt versteh ich das viel viel besser.
    Dann glaub ich, ist dieser Mann von dem ich sprach, ein Beamter, denn meine Freundin sprach nie davon, dass er streikt oder so (nur so nebenbei erwähnt).

    Ich wusste nicht, dass es da verschiedene Arten gibt.

    Vielen Dank für die informative und aufschlussreiche Antwort @ XIII

    Jetzt kann ich das richtig nachvollziehen und brauch nicht immer mit Lücken im Wissen zu denken, jetzt streiken die, aber wieso...?

    Nochmals vielen Dank,
    Drache
     
    #13
    Drachengirlie, 21 Juli 2007
  14. glashaus
    Gast
    0
    Dito, so sehe ich das auch.

    Außerdem muss man auch noch beachten, dass nicht nur für mehr Geld sondern vor allem auch für einen gesonderten Tarifvertrag für die Lokführer und eine neue Regelung der Arbeitszeiten gestreikt wird.
     
    #14
    glashaus, 21 Juli 2007
  15. Dante22
    Dante22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    Single
    Diese Geiselnahme der Kunden ist einfach skandalös!

    Die fordern einen eigenen Tarifvertrag?! 31% mehr Lohn?! Es kann einfach nicht jede Randgruppe einen einfachen Tarifvertrag bekommen. Wer sich mit dem System auskennt weiß das auch.

    Man stelle sich vor die Bahn geht drauf ein, dann streiken nächste Woche die Leute von den Stellwerken und fordern ebenso aberwitzige Zugeständnisse.
    Und da ohne ihre Arbeit die Bahnverkehr flach liegt stimmt die Bahn auch zu...

    ... etc. pp. ...

    Es ist einfach eine Frechheit das auf dem Rücken der Kunden auszutragen.
     
    #15
    Dante22, 21 Juli 2007
  16. Anny18
    Anny18 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    103
    3
    nicht angegeben
    Kann sein, dass ich das falsch sehe, aber ist Lokführer nicht ein Hauptschulberuf mit normaler Lehre? Ich werde auf Lehramt studieren, muss dazu Abitur machen und wie gesagt studieren und bei meinem Einstiegsgehalt bekomme ich netto auch nur um die 1400€ raus. Dazu bin ich dann allerdings noch schön verschuldet(studiengeb., bafög), wenn ich mit 24 anfangen darf zu arbeiten... so gesehen haben die jungen Lehrer noch mehr Grund zu streiken.
     
    #16
    Anny18, 21 Juli 2007
  17. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Und da wird es dann immer unübersichtlich: In den ca. 298347 Zeitungsartikeln über Lokführer und ihre Gehälter, die in der letzten Zeit veröffentlicht wurden, wird als Verdienst immer nur das Grundgehalt ohne Zuschläge genannt, andererseits beschweren sich alle befragten Lokführer, wieviel Sonderschichten nachts und am Wochenende sie doch machen müssten ... wenn das wirklich so ist, dürfte da doch zum Grundgehalt nochmal einiges an Zuschlägen hinzukommen, ergo muss da deutlich mehr rauskommen als die vielzitierten 1500€ netto. Wieviel das Grundgehalt beträgt, ist gar nicht so interessant, sondern viel mehr das konkrete Endgehalt inkl. Zuschläge, das der Lokführer netto auf die Kralle kriegt.

    Ich finde das ganze sehr schwierig; einerseits verdienen Lokführer natürlich nicht die Welt, haben aber einen sehr anstrengenden Beruf, der natürlich auch honoriert werden sollte. Andererseits ist es nunmal ein Ausbildungsberuf, und sowas kann man eben auch nicht mit einem fürstlichen Gehalt bezahlen, das dem eines Studierten entspricht. Abgesehen davon finde ich es schon fast unprofessionell, dass die Gewerkschaft mit einer völlig absurden Forderung auf Konfrontation geht und versucht, das auf Biegen und Brechen durchzudrücken, inklusive Erpressung des Arbeitgebers - wie soll man denn da vernünftig verhandeln und sich auf einen Kompromiss einigen? Sowas kann ich nicht nachvollziehen, und deswegen geht mir auch allmählich das Verständnis für den Streik aus.
     
    #17
    User 4590, 21 Juli 2007
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Das stimmt so aber auch nicht immer. :zwinker: Normalerweise STARTET man mit 1% Tilgung (die Regel sind eher 2%) und man hat ein Annuitäten-Darlehen und da liegt der Trick dabei. ;-) Das heißt nämlich, die monatliche Rate bleibt immer gleich. Man tilgt dann im 1. Jahr 1%, der Rest der Rate setzt sich ja aus den Zinsen zusammen. Im Jahr drauf zahlt man wieder Zinsen aus dem RESTBETRAG (der nun ja nur noch 99% sind) und den Rest tilgt man (man tilgt also über 1%, weil die Rate ja gleich hoch bleibt, die Zinsen aber niedriger sind). Von Jahr zu Jahr zahlt man anteilig in der Annuität weniger Zinsen, dafür immer mehr Tilgung. Das Haus gehört einem dann also nicht in 100 Jahren, sondern deutlich weniger Zeit... ;-)
     
    #18
    SottoVoce, 21 Juli 2007
  19. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Soweit mein Informationsstand bekommen Lokführer in anderen Ländern halt höhere Gehälter im Verhältnis zum übrigen Bahnpersonal bis zu das doppelte. Hier in D ist aber fast kein Unterschied zwischen dem Schaffner und dem Lokführer und das kann natürlich irgendwo nicht sein.
    Ein Pilot verdient ja auch viel mehr als die Flugbegleiter und ich finde das auch gerechtfertigt!
     
    #19
    Gucky, 21 Juli 2007
  20. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Moin,

    also so ganz nachvollziehen kann man einiges was hier geschrieben wurde nicht...

    Erstens muss man nicht nur zwei Gruppen von Lokführern unterscheiden sondern vier...

    1. Gruppe : Beamte (Auslaufmodelle) verdienen mit Sicherheit nicht wirklich viel, alles mittlerer Dienst, jahrelange Nullrunden, demnächst 1,9%
    2. Gruppe : Angestellte, Angehörige der Transnet (eine Bahngewerkschaft), haben eine Lohnerhöhung von 7% gefordert und (ich meine) 4,5% bekommen, nach jahrelangen Nullrunden.
    3. Gruppe: Angestellte, ohne Gewerkschaft
    4. Gruppe: Angestellte, Angehörige der GDL, haben besagte 31% gefordert, gehen demnächst in den Streik.

    Ob nun die Erhöhung von 31% gerechtfertigt ist, möchte ich nicht beurteilen, Tatsache ist aber, das auf einem Lokführer eine erhebliche Verantwortung lastet (der Vergleich mit dem Piloten ist wohl recht treffend), und diese Verantwortung sollte auch dementsprechend vergütet werden.
    Hinzu kommen die natürlich die sonstigen Arbeitsbedingungen, ein Lokführer kann eben nicht Pause machen wenn er es für erforderlich hält, er kann nicht mal eben auf Toilette gehen, und Gleitzeit geht bei ihm wohl schon gar nicht. Dazu kommt der Schichtdienst, verbunden mit dem Wechseldienst.
    Und damit hat er schon eine erheblich schwerere Arbeit als die meisten in D beschäftigten. Dafür bekommt er aber derzeit eine ganze Menge weniger als viele in D Beschäftigte.

    Und nur weil jemand eine Immobilie besitzt, bedeutet das nicht das er vermögend ist, in vielen Fällen ist die Finanzierung einer Immobilie eine geringere monatliche Belastung als eine vergleichbare Miet-Immobilie...
    Und zwei Autos in eienr Familie zu haben hat auch immer was mit dem Wohnort zu tun, ein Zeichen für Reichtum ist das mit Sicherheit nicht.
    Wenn man seinem Kind das (auswärtige) Studium finanziert, ist die monatliche Belastung wahrscheinlich höher als die Immobilienfinanzierung.

    Für mich spricht aus der Threadstarterin der pure Neid, nicht mehr und nicht weniger. Wenn Ihr das Streikrecht, wegen ein paar persönlichen Unannehmlichkeiten nicht passt, dann soll sie doch in die Politik gehen, die Bahn wieder verstaatlichen und dann die Lokführer wieder alle verbeamten. Dann streikt niemand mehr, daher war das früher ja mal so....

    Gruß Koyote
     
    #20
    Koyote, 21 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bahn Streik
NagiNago
Off-Topic-Location Forum
29 November 2016 um 07:16
6 Antworten
Drachengirlie
Off-Topic-Location Forum
11 November 2007
8 Antworten
Test