Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bald 21... und jetzt?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von fef1989, 20 Januar 2010.

  1. fef1989
    fef1989 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    24
    28
    1
    Single
    Erstmal ein hallo an alle die sich die Mühe machen sich meiner anzunehmen...

    Zu Beginn kann ich direkt mal sagen was mein eigentliches Problem ist, oder welches übergeordnete Problem sich dort befindet. Meine Frage an mich selbst ist "Bin ich glücklich?". Und wenn ich sie mir selbst stelle muss ich diese Frage eigentlich mit "Nein" beantworten.
    Dahinter verstecken sich nicht nur (vergleichsweise) kleine Probleme wie Schwierigkeiten mit meinem Stiefvater (die eher selten auftreten) oder Sorgen wegen anstehender Semesterprüfungen.

    Als ich wieder ein mal (wie vor einigen Jahren) dieses Forum aufgesucht habe, damals mit einem anderen Zugang, und auch solche geschichten von glücklich verliebten, verlobten oder gar verheirateten gelesen habe, musste ich feststellen das meinem Leven etwas essenzielles fehlt. (Die) Liebe.

    Es ist keinesfalls so das ich in einer schrecklichen Familie lebe, im Gegenteil es ist eine Super Familie. Aber das ist nicht das ich will. Eigentlich ist es eher eine Beziehung zu einer Frau.

    Leider kann ich praktisch nichts vorweisen was Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht angeht, und das macht mich traurig. Und wenn ich sage "nichts" das ist das wirklich wörtlich so gemeint. 20 Jahre alt, nicht eine ansatzweise Beziehung, nicht ein Kuss, nicht ein mal Sex (auch wenn das nicht das wichtigste ist, es fehlt dennoch irgendwo).
    Bisher war ich mit meinem Leben an sich zufrieden. Habe mich selbst immer damit "getröstet" das mir meine Karriere im Moment wichtiger ist, aber das macht halt nicht auf Dauer glücklich.

    Abgesehen davon das ich eher der "introvertierte" Typ bin, und auch nicht viele (aber dafür um so bessere) Freunde habe, bin ich auch kein Party Typ. Was nicht heißen soll das ich nicht auf Partys gehen würde, aber es gab bisher nicht viel Anlass dazu.
    Außerdem bin ich mit dem Studium... naja nicht überfordert... aber es fordert einen schon sehr.
    Wenn es wenigstens die Gelegenheit gäbe während des Studiums jemanden kennenzulernen wäre es auch noch etwas anders, aber da ich Informatik studiere, und an einem Campus bin der zu 99,9% nur von Männern betreten wird (dank fächern wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik) bietet sich diese Gelegenheit auch nicht.

    Im großen und Ganzen fehlt doch etwas in meinem Leben. :frown:


    Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit, und bin froh mal meinen Frust von der Seele schreiben zu können.

    LG
    Fank
     
    #1
    fef1989, 20 Januar 2010
  2. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Hey,
    Erst mal: Vorweisen musst du keine Erfahrungen. Wenn etwas mit einer Frau laufen würde, dann würdet ihr euch im Normalfall (wenn es den bezüglich diesem Thema überhaupt gibt) erst mal nicht über Exfreunde und Sexerfahrung sprechen. Solche Fragen tauchen eher auf, wenn ihr quasi schon zusammen seid. Wenn du da für sie ein attraktiver, reifer Typ bist, dann ist es für sie vielleicht sogar erfreulich, dass sie die erste in deinem Leben sein darf.
    Du bist ein introvertierter Typ. Stellt sich die Frage, ob du glücklich bist oder ob es dich in Wirklichkeit doch einschränkt. Mit einem solchen Konflikt lebt jeder Mensch. Öffnest du dich, wirst du verletzlicher, empfänst aber auch positive Gefühle. Bist du verschlossen, macht es dich unverletzlich, jedoch wird auch "deine Seele nicht genährt" wenn man das so ausdrücken darf. Deshalb suche dir einfach die richtigen Leute. Mit denen kannst du über das Thema, was du hier schon beschrieben hast, reden und musst es nicht alleine mit der rumschleppen. Vielleicht könnt ihr auch mal auf eine Party gehen. Da wirds von Vorteil sein, wenn du tanst und Spass hast. Oder ihr könnt mal eine WG-Feier oder so machen.
    Wenn du willst, dass Frauen auf dich stehen, brauchst du einen ordentlichen Schuss Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Wenn du dich zu sehr verschliesst, wirst du auch nciht spürbar und du kannst so nciht interessant wirken. Was jetzt nicht heisst, dass ruhige Männer keine Freundin haben können. Schau einfach ob du mit deiner Introvertiertheit auch authentisch bist oder ob es doch ein jetzt dich hindernder seelischer Selbstmechanismus ist. Verstehst du was ich meine?

    Viel Glück :zwinker:
     
    #2
    Luc, 20 Januar 2010
  3. overlord78
    overlord78 (38)
    Benutzer gesperrt
    3
    0
    0
    nicht angegeben
    Deine Probleme kommen mir sehr bekannt vor - die hatte ich in deinem Alter auch - mit der Zeit hat sich dann aber doch noch alles geregelt und mit 23 dann die erste feste Beziehung, die dann auch mehrere Jahre gehalten hat.
    Das wird schon keine Sorge!!
     
    #3
    overlord78, 21 Januar 2010
  4. Zabron
    Zabron (26)
    Benutzer gesperrt
    20
    0
    1
    nicht angegeben
    Hm..irgendwie wenn ich im Forum so lese ist es komisch, dass es meistens die Männer sind die so ,,spät" keine Beziehung usw hatten. Naja deine Introvertiertheit ist ein großer Minuspunkt was Frauen angeht. Und beschreib mal wie du aussiehst, denn das ist zu 80% der ausschlaggebende Punkt auch wenn hier viele rumnörgeln würden nein nein blabla ..das zu hören ist zum Kotzen.
     
    #4
    Zabron, 21 Januar 2010
  5. fef1989
    fef1989 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    24
    28
    1
    Single
    Nunja ich bin nicht der schlankeste wenn man es mal so beschreiben will, auch wenn ich persönlich finde das es sich noch in grenzen hält. Könnte hier mal ein etwas älteres Foto Posten:

    [​IMG]

    Naja denke mal das optisch irgendwo schon der erste Punkt ist den jemand sieht, aber schlussendlich wird doch die persönlichkeit überwiegen (auch wenn das vielleicht etwas naiv gedacht ist).

    Edit: Merke grade das dieses Foto etwas unvorteilhaft geschossen wurde :zwinker: muss mal irgendwann ein neues machen
     
    #5
    fef1989, 21 Januar 2010
  6. Dark84
    Meistens hier zu finden
    748
    128
    182
    in einer Beziehung
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, indem ich sage:

    "Das wird schon keine Sorge!!"

    Bitte tu mir den Gefallen (den du mir jetzt ja schuldest, weil ich dir diese kapitale Empfehlung gegeben habe) und denk jedes Jahr an diesen Satz, wenn du immer noch Single bist.

    "Das wird schon keine Sorge!!"

    Ich bin davon überzeugt, dass du in spätestens 4 Jahren eine Beziehung hast. Du musst dein momentanes Verhalten auch überhaupt nicht abändern, weil das ja anscheinend nicht das Problem ist.

    "Das wird schon keine Sorge!!"

    Bei diesem Satz könnte ich jedes mal ausflippen. Was ist das, eine Art Vorratshaltung für die Typen, die Angst haben, sie könnten sich nicht durch genügend Frauen durchrammeln? Müssen darunter andere Männer in ihrer Art künstlich aus dem Rennen gehalten werden? Oder zeugt es nur davon, dass ebend jene Männer selbst keine Ahnung haben, wie sie es geschafft haben und glauben den Schrott wirklich?

    --------------------------

    Ich entschuldige mich an dieser Stelle für mein Auftreten. Das ändert aber nichts an meiner Überzeugung von einigen Aussagen, die hier getroffen wurden. M. E. sind diese in ihrer Art schlimmer als mein Auftreten, aber ok...

    --------------------------

    Ok, du hast gemerkt, dass du mit deiner jetzigen Situation unzufrieden bist. Dir fehlt etwas nach deinem Empfinden und es ist nichtmal die Frau, soviel nehme ich dir vor dem Geschenkeauspacken schonmal vorweg.

    Zuerst einmal solltest du analysieren, was genau dich stört. Du sagst, du bist der introvertierter Typ. Das ist an und für sich nicht schlimm. Andererseits ist das keine Ausrede dafür, keine Leute kennen zu lernen, weil auch introvertierte Menschen haben Bekannte und Freunde. Der introvertierte Mensch braucht lediglich mehr Freiraum für sich selber, also mehr Zeit mit sich allein. Am Freitagabend geht er dennoch gerne mit (seinen) Leuten raus, mehr in kleiner Gruppe, aber das ist O.K. Du sagst selbst, dass du eigentlich nie rausgehst und nur deine Bücher für das Studium studierst. Mein Tipp: mach dir nette Abende mit Studienkollegen, Freunden und/oder Bekannten. Geh in Bars mit gemäßigter Lautstärke und trink etwas mit deinen Leuten. Egal ob Cola, Korn oder Cola-Korn. Wie du magst. Es geht nicht ums Besaufen, sondern nur darum, beisammen zu sitzen. Alternativ kannst du auch mit Freunden einen DVD-Abend bei dir zuhause machen.

    Nach kurzer Zeit wirst du feststellen, dass du neben deinem Studium einen Ausgleich mit Sozialkomponente geschaffen hast. Ich bin davon überzeugt, dass dir das nicht missfallen wird, vor allem, weil du deine Batterien wieder aufgetankt hast um effektiver lernen zu können.

    Zeitgleich solltest du deine Antennen sensibilsieren, was deine Mitmenschen angeht. Registriere sie. Oder kaufst du morgens deine Brötchen am Automaten? Nein, das nette Fräulein wird ungefähr zur gleichen Zeit wie du aufgestanden sein, hat vllt. 10 Minuten länger im Bad gebraucht (oder verschlafen? *Achselzuck*), gefrühstückt und ist dann zur Arbeit gefahren/gegangen. Jetzt stehst du vor ihr und kaufst Brötchen. Vielleicht hat sie um 17 Uhr Feierabend.

    Der ältere Herr an der Bushaltestelle ist vllt. ne halbe Std. früher aufgestanden. Witwer? Möglich... Jahrein jahraus ist er morgens aufgestanden und ist seinen Weg gegangen.

    Das sind Menschen wie du, schonmal daran gedacht? Ich meine, ist dir das schonmal wirklich aufgefallen? Nicht irgendwelche Fleisch- und Zellklumpen, die maschinell ihrer Arbeit nachgehen. Sie haben Interessen und wollen wie du nur ihren Weg in dieser Welt gehen. Möglichst angenehm, wieder vermutlich auch jeder andere. Schritt 2: Registriere sie als Menschen, schaue ihnen in die Augen. Lächle die Bäckerin an, nachdem du bezahlt hast und sage vollen Bewusstseins "Danke, und Ihnen noch einen schönen Tag." während du ihr in die Augen schaust. Meine es auch so, sei dir dessen BEWUSST. Das können auch introvertierte Menschen.

    Wenn du dahingehend deine Antennen sensibilisiert hast, wenn du offen und ehrlich auf die Menschen zugehst und diese auch als solche registrierst, werden ganz automatisch die Menschen dir freundlicher entgegenkommen.

    Ein Beispiel von mir: War im Ikea und hatte den Wagen mit ca. 50 kg beladen, aber nur 5 Teile, wovon das schwerste 38kg wog und ganz oben lag. An der Expresskasse wollte ich die Artikelnummern eingeben, weil die schweren Teile anzuheben und dann den Barcode einzuscannen wäre mir zu umständlich gewesen, ja ich spreche von einer Zumutung (ich war allein). An den 4 Expresskassen steht immer ein Mitarbeiter von Ikea, der den Leuten helfen soll, bzw. kontrollieren muss, dass keiner "schummelt". Diese Mitarbeiterin hat mir gesagt, ich muss das einscannen. Ich beharrte darauf, die Artikelnummer einzugeben, weil mir das oberste Packet zum Anheben zu schwer sei. Von meiner Meinung ließ ich mich in dem Moment auch nicht abbringen und sie rief den Sicherheitsdienst. Dieser kam auch und fragte, wo das Problem sei. Ende des Lieds: er half mir, das oberste Packet abzunehmen, damit die Mitarbeiterin die Ware kontrolliert. Ok, da war viel Lärm um nichts.

    Ich kann jetzt denken: Blöde Schlampe, nerv nicht und lass mich machen.
    Oder: Tut nur ihren Job.

    Nein, ich hatte Mitleid, wenn ich ehrlich bin. Versetzt euch mal in die Lage dieser Mitarbeiterin. Es gibt Protokolle, die eingehalten werden müssen, sonst kriegt sie Ärger. Aber wie herabwürdigend ist es, den ganzen lieben langen Tag an der Kasse stehen zu müssen um... nichts zu tun? Gut, das könnte jetzt in einem ganz anderen Thema abdriften, deshalb verabschieden wir uns wieder von diesem Beispiel.

    Ok, gehen wir weiter. Du registrierst du Menschen um dich herum, dir ist klar, dass jeder von denen, die gerade in der Innenstadt um dich herumlaufen, ihre eigene kleine Geschichte schreiben. D. h. du bist offen. Dafür erstelle ich dir noch kein Sozialkompetenzzertifikat, aber du bist aus einem Stück Kohle in einen ungeschliffenen Diamanten geworden.

    Jetzt kannst du anfangen, Frauen "aufzureißen" :zwinker: Du suchst ne Freundin, gute Sache das. Du wirst Frauen ansprechen, bzw. es anfangen zu lernen. Du wirst flirten. Vor allen Dingen wirst du Körbe kriegen, aber lass dich von diesen nicht unterkriegen. Es gibt Körbe, die tun weh, weil du auf ziemlich dreiste und respektlose Weise abgefertigt wirst. Denk da nochmal drüber nach. Wieso sind sie dreist und respektlos? Evtl. weil sie dich nicht als Person identifiziert haben mit eigener Geschichte, sondern als Fleisch- und Zellklumpen, der sich gerade rüberschleimt, aber diesen Frauen bist du schonmal vorraus. Während du beginnst, deine Kanten des Diamanten zu schleifen, bröckeln bei ihnen gerade Ecken aus der Kohle. Die andere Körbe, die du abkriegst, sind deutlich respektvoller und diese fördern dich. Klingt komisch, ist aber so. Denn je freundlicher und offener du in ein Gespräch reingehst, desto höher ist die Warscheinlichkeit, dass der Korb mit einer plausiblen Begründung zusammenhängt. Begründung? Ja, du hast dich mit deinem Set unterhalten.

    3. Schritt: Das ist kein Korb sondern: wir haben uns nett unterhalten. Du hast gelernt, dass jeder Mensch seine eigene kleine Geschichte schreibt und in einem Set hat dich eine Frau daran teilhaben lassen, du durftest in "ihrem Buch lesen". Nicht selbstverständlich, aber auf alle Fälle ein vertrauensbeweis.

    Weiter gehe ich hier nicht ins Detail, weil es nicht möglich ist. Eine Freundin zu finden ist Feintuning, aber dieses Tuning musst du selbst lernen und das ist immer wieder Situationsbedingt. Es ist auch keine politisch festgelegt Sache á la "Ich deklariere hiermit, der Kosovo ist selbstständig." Sowas entwickelt sich und irgendwann stellt man fest, dass es so ist. Es geht immer über die "Sensibilisierung deiner Antennen" und es ist ein ewiges, fortlaufendes Geschäft. Mal ein WE sozial machen und dann 1 Monat nicht... das läuft nicht. Es ist wie ein Muskel, er muss ständig trainiert werden.

    Sei jetzt bitte nicht erschlagen von all den Informationen :grin:
    Wenn du Fragen hast oder uns mitteilen möchtest, wie sich das ganze Entwickelt, mache es ruhig :smile:
     
    #6
    Dark84, 21 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  7. fef1989
    fef1989 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    24
    28
    1
    Single
    Mein erster Gedanke nach dem ich diesen Text gelesen habe war:"Bist du Psychologe, oder willst einer werden?" Ich finde deine Tipps ganz gut, und werd auch versuchen, nein ich werde an den angesprochenen Punkten arbeiten. Werde möglicherweise mal irgendwann (wenns soweit ist) eine art "Tagebuch" schreiben welches auch jeder (möglicherweise Hier im Forum) lesen kann, einfach der Sache wegen. Kann sicherlich nicht verkehrt sein.

    So nu erstmal Freund anschreiben was er am Wochenende vor hat... vielleicht ergibt sich ja was :zwinker:

    Danke euch allen
     
    #7
    fef1989, 21 Januar 2010
  8. Tornadin
    Benutzer gesperrt
    287
    0
    38
    vergeben und glücklich
    Nein, er ist PUler, aber ich kann dir nur wärmstens empfehlen, seinen Rat hier anzunehmen und dein Leben so selbst in die Hand zu nehmen, das ist vielleicht nicht der bequemste Weg, aber was besseres und spannenderes kann dir nicht passieren und es wird dir auch beim Umgang mit anderen Problemen wie zum Beispiel deinem Übergewicht helfen.

    Aber du scheinst die richtige Einstellung zu haben, deswegen wünsch ich dir viel Spaß, bin überzeugt davon, dass du das packst.
     
    #8
    Tornadin, 21 Januar 2010
  9. Susi-Maus
    Susi-Maus (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    194
    43
    3
    Single
    So, nu muss sich auch ma eine weibliche Person miteinmischen (haben wir ja eh oft so an uns)^^

    Deine Probleme kenne ich auch nur zu gut, nur bei mir kommt halt dazu, dass ich viele Kumpels habe und auf die auch viel Wert lege, das kann auch schonmal anders rüberkommen, und ansonsten bin ich schon relativ anspruchsvoll (finde ich zumindest) und im Sommer sind mir die Männer auch egal. Winter ist halt so die typische Zeit für Kuscheln und Gemütlichkeit. Aber viele haben auch Probleme mit meinen Hobbys bzw. dass diese über sehr vielem anderen stehen
     
    #9
    Susi-Maus, 21 Januar 2010
  10. fef1989
    fef1989 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    24
    28
    1
    Single
    Nunja ich habe heute abend den endgültigen Entschluss gefasst etwas an meiner Situation zu ändern. Deshalb werde ich (vielleicht als inspiration für User mit ähnlichen Problemen) einen Blog schreiben. Dazu mache ich auch noch mal einen Extra Post auf (weis nur noch nicht wo) wo alles nachgelesen werden kann, praktisch wie ein Tagebuch.

    Hier schon einmal der erste Link (ist noch etwas provisorisch eingerichtet :zwinker:
    I change my life – ein Tagebuch
     
    #10
    fef1989, 21 Januar 2010
  11. Dark84
    Meistens hier zu finden
    748
    128
    182
    in einer Beziehung
    Guter Mann :smile:

    Der Blog füllt sich ja langsam. Bleib dran!
     
    #11
    Dark84, 28 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bald
Idiot
Kummerkasten Forum
13 Januar 2016
3 Antworten
heinrich2908
Kummerkasten Forum
15 August 2014
5 Antworten
Matrix21
Kummerkasten Forum
7 Juni 2014
10 Antworten