Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bald Abteilungswechsel - habe richtig Schiss!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SearchingLove, 19 Juni 2009.

  1. SearchingLove
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    Verliebt
    Hallo liebe Leser,

    ich komme nun bald ins dritte Lehrjahr und lerne Industriekaufmann. Nach den Ferien steht ein Abteilungswechsel in die Vertriebsleitung an, die Hälfte meiner Ausbildung war ich nun im Verkauf und es hat mir bis jetzt viel Spaß bereitet. Wir Azubis sind sehr selbstständig und arbeiten quasi wie einen vollständiger ausgelernter Innendienst. Wir haben viel Verantwortung und arbeiten sehr selbstständig. Ich war nun sogar über die Hälfte meiner Ausbildungszeit im Verkauf und nun steht nach den Sommerferien der Abteilungswechsel bevor.

    Ich habe richtig Schiss, das ist die erste Sache in meinem Leben, die mich bedrückt und fertig macht. Am Mittwoch hab ich den Plan gesehen, ich kann seitdem nicht schlafen, essen und die Gedanken verfolgen mich. Habe mich wegen des Frustes am Mittwoch richtig zulaufen lassen. Die Assistentin der Verkaufsleitung ist ein schwerer Mensch(Erfahrungsberichte anderer Azubi, die dort waren) betreut den Innendienst und steckt dem Azubi die ganzen Aufgaben und Verantwortung zu. Man wird als AZUBI sofort angemacht und muss sich rechtfertigen, wenn man mal Mist gemacht hat, was ja nicht so selten in der Ausbildung passiert. Dem Verkaufsleiter wird alles mitgeteilt und man wird schlecht vorgestellt. Zudem muss man wirklich viel knechten, wir Azubis machen jetzt schon im Vergleich zu anderen Lehrlingen aus unserer Schule sehr viel. Überstunden, Stress und Anschiss sind an der Tagesordnung. Zudem gibt es immer wieder dumme Sprüche wie man sei nicht flexibel, schnell überfordert und unfähig, obwohl unsere Azubis ihre Arbeit in der Regel gut machen. Die Anforderungen sind überproportional hoch.

    Dazu kommt noch, dass es mein letztes Jahr ist und ich 6 Monate dort verbringen muss, abends um 10 lernen wird dann wohl an der Tagesordnung, wenn bis 6 auf der Arbeit ist. Es gibt keine Freizeit unter der Woche mehr. Zudem stehen dann im Mai nächsten Jahres die Abschlussprüfungen an und man will die ja gut bestehen.

    Nicht alle Azubis mussten in diese Abteilung, da manche es vom Charakter nicht schaffen und es dem Azubi und der Abteilung nichts bringt. Der Rest wird an die Grenze gebracht. Ich habe zudem nicht alle Abteilungen durhlaufen, mir fehlen noch einige.

    Ich möchte da nicht, es ist der Horror (wirklich!!!) aber was habe ich für Argumente. Meine Ausbilderin lässt nicht mit sich reden. Sie sagt bestimmt, jeder müsse da durch, obwohl 2 unserer Azubi nicht da waren. Es macht mich fertig! Ich habe keine Argumente eigentlich und möchte da nicht hin. Es macht mich jetzt schon kaputtt....:-( Was kann ich machen?
     
    #1
    SearchingLove, 19 Juni 2009
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich würde dir raten: Versuch es erstmal.
    Vorher jammern, auch wenn alle anderen sagen, dass es da schlimm ist, ist nie gut.
    Wenn du da bist und wirklich feststellst, dass du es nicht packst, dann kannst du immer noch zu eurer Ausbildungsleiterin gehen. Dann hast du handfeste Argumente, warum du es nicht durchstehst 6 Monate in der Abteilung zu bleiben.

    Außerdem: Es wird auch immer viel geredet. Vielleicht wird es viel weniger schlimm, als du jetzt denkst *Mut mach*
     
    #2
    Schmusekatze05, 19 Juni 2009
  3. Megaman
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    103
    1
    nicht angegeben
    Mach dir ein eigenes Bild, und danach ne eigene Meinung. Jammern kannst du DANACH immernoch.
     
    #3
    Megaman, 20 Juni 2009
  4. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Vielleicht kann ich dir deine Ängste etwas nehmen.

    Ich hab meine Ausbildung im öffentlich Dienst gemacht und wurde alle 4-6 Monate in einem anderen Bereich eingesetzt.

    Klar tauscht man sich mit anderen Azubis, die da schon eingesetzt waren, aus und macht sich schon ein (zugegeben manchmal nicht ganz so tolles) Bild davon. Auch bei mir war das der Fall, als ich dem Bauamt zugeordnet wurde.

    Aber ich kann dir sagen: Alles halb so schlimm. Nicht jeder kommt mit jedem klar - geht auch gar nicht. Auch ich hatte richtig bammel vor der Abteilung, aber ich muss sagen, so "schlimm" wie die anderen das gesagt hatte, war es noch lange nicht. Meine Arbeitskollegin und zuständige Ausbilderin war ein Mensch für sich und bestimmt auch nicht einfach, aber im Großen und Ganzen kam ich wirklich sehr gut mit ihr aus.

    Versuch es und wenn du nach ein paar Wochen merkst, dass du wirklich gar nicht zurecht kommst, kannst du bestimmt mit deiner Ausbilderin reden und versuchen mit ihr eine gemeinsame Lösung zu finden.

    Ausbilder sind auch nur Menschen und wollen ihren Azubis nichts schlechtes und helfen, wo sie können. Zumindest ist das die Erfahrung, die ich gemacht habe.

    Ich wünsch dir viel Glück für den Rest deiner Ausbildung und: Kopf hoch! :smile:
     
    #4
    User 88035, 20 Juni 2009
  5. Trek-stor
    Trek-stor (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    mein tipp: geh zu deinem verantwortlichen ausbilder und schilder deine ängste/sorgen,
    ich kenn das alles, hab in zwei tagen meine ausbildung zum groß/aussenhandels kaufmann hinter mir, und ich hatte auch immer bange als ich in eine neue abteilung kahm, irgendwann wurde mir alles zuviel und ich habe mit meinem ausbilder und geschäftsführer gesprochen, als sie bescheid wussten gings mir besser und sie haben mir versichert das ich nicht an aufgaben gestellt werde die ich nicht bewältigen kann, also mir haben diese gespräche weitergeholfen
     
    #5
    Trek-stor, 21 Juni 2009
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    aber nicht schon im Vorfeld!

    Ich würde es auch erstmal (wenn gleich mit mulmigen Gefühl) angehen! Das Leben ist kein Ponyhof - es wird immer Prüfungen zu bestehen geben.

    Also erst machen - dann jammern - alles andere wirft (zurecht) ein schlechtes Bild auf dir!
     
    #6
    brainforce, 21 Juni 2009
  7. SearchingLove
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    195
    101
    0
    Verliebt
    hallo,

    @brainforce: du hast ja verdammt recht, und dass es auf mich nen schlechtes bild wirft.

    es sollte nochmal geklärt werden, ob ich "dahin" muss weil mein zurzeit vorgesetzter in meiner abteilung sich für mich einsetzen wollte, auch weil er mich behalten wollte und mit meiner arbeit sehr zufrieden ist.

    leider hats nicht geholfen, der geschäftsführer möchte mich selber "testen". es scheint aussichtslos. ich habe jetzt schon tierische angst und dass obwohl ich noch 3 wochen urlaub habe, das versaut mir alles.

    was soll ich machen? vielleicht könnt ihr euch in mich hineinversetzen, ich habe nicht keinen bock, sondern es wird richtig hart und stressig. was soll ich machen, wenn ich das nicht packe?

    gebt mir bitte Tipps :-(((
     
    #7
    SearchingLove, 12 Juli 2009
  8. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Wie kommst du darauf, dass es hart und stressig wird? Nur weil andere das erzählt haben? Du hast doch noch gar keine eigenen Erfahrungen mit der Abteilung gemacht, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Was du machen kannst, wenn du es wirklich nicht packst, dass kannst du lieber dann hier fragen, weil es dann konkrete Probleme gibt, die du anpacken kannst.
    So ist das doch reine Spekulation.

    Ich bin mir immer noch sicher, dass es nur halb so schlimm wird, wie du denkst, wenn du einfach offen an die Sache rangehst und dein Bestes gibst.
     
    #8
    Schmusekatze05, 12 Juli 2009
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    also ich finde auch das du verdammt viel jammerst! Sorry aber geh da hin und heul nich vorher schon rum!

    Wenns einen KONKRETEN Anlass gibt für den du Hilfe benötigst dann frag nach! - aber das ist bisher nicht der Fall...

    Was du machen sollt fragst du - hingehen und das Jammern lassen bzw. geh mal in dich und überlege wie lächerlich deine vermeindliche Angst erscheinen muss...
     
    #9
    brainforce, 12 Juli 2009
  10. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Was mir gerade noch aufgefallen ist beim lesen:
    Ich würde das als tierisch geniale Chance ansehen an deiner Stelle. Dein jetziger Abteilungsleiter ist sehr zufrieden mit dir. Nun möchte die Geschäftsleitung dich und deine Arbeitsweise kennenlernen. Wenn die genauso zufrieden sind, dann hast du doch die allerbesten Chancen auch nach der Ausbildung dort arbeiten zu können.

    Nutz deine Chance!!!
     
    #10
    Schmusekatze05, 12 Juli 2009
  11. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich muss den Thread nochmal hoch holen. Wie ist es dir denn jetzt eigentlich in der Abteilung ergangen?
     
    #11
    Schmusekatze05, 19 September 2009
  12. donmartin
    Gast
    1.903
    Off-Topic:
    Find ich ja schön, dass du dich da nochmal erkundigst.....:zwinker: mich interessiert das auch.......



    An den TS:

    Erinnert mich irgendwie an unsere Abteilung.....

    Wir sind zu 4. in der Abteilung. Unser Chef gilt auch als "schwierig", ist, was die Arbeit anbelangt auch etwas sonderbar.

    Menschlich - fast einwandfrei.

    Wir sind aber nicht da, um Händchen zu halten oder dem anderen den ganzen Tag "Heile Welt" vorzugaukeln.


    Wie die Anderen schon gepostet haben, sieh es als Chance und auch als Test. Du wirst in deinem Arbeitsleben mit Gewissheit einige Menschen und Abteilungen kennen lernen, den Umgang mit Kollegen lernen und vor Situationen stehen, die dich fast verzweifeln lassen.

    Wegrennen kann man nicht, sollte man nicht.
    Du wirst beobachtet, sicher. Du wirst getestet. Aber zu einer Ausbildung und zu einem Ausbilder gehören auch die Schwächen und Stärken des jungen Menschen zu erkennen und ihn zu fördern oder negativen Entwicklungen entgegen zu steuern. "Ausbilden" heisst auch, dich ein wenig auf das zukünftige Arbeitsleben vorzubereiten und dich Charakterlich zu prägen.

    Denke immer daran, du bist nicht in einer Kaserne. Suche dir immer "verbündete", nicht um GEGEN irgendwas zu sein, sondern um zu reden, Meinungen auszutauschen und dir eine Meinung zu Bilden.

    Gehe Vorbehaltlos auf andere Situationen und Menschen zu!

    Nimm auch diese (Ängste, Erfahrungen) mit! Ich erinnere mich auch nach über 30 Jahren an Alle Menschen und an viele Worte meiner Ausbilder/Meister.

    Damals hätte ich sie "in die Fr*****" hauen können, heute denke ich dass es eigentlich OK war.....:zwinker:

    Das Erste, was wir unserem Azubi gesagt haben (Chef ist immer spät da)...
    "Keine Panik!"

    Mein Kollege und ich fordern auch, aber sehen das alles lockerer und "bereiten" die Azubis ein wenig vor......und kümmern uns, wenn Cheffe raus ist...:zwinker:.....(Mittlerweile lacht der Azubi auch mal....)

    Nur "Eigeninitiative" und Fragen....das ist gefragt - viele vergessen halt, dass ein Azubi noch nicht die Schule des Arbeitsalltags durchlaufen hat und sich auf einen Abschluss konzentrieren muss......

    Bin mal gespannt......
     
    #12
    donmartin, 19 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bald Abteilungswechsel habe
Idiot
Kummerkasten Forum
13 Januar 2016
3 Antworten
heinrich2908
Kummerkasten Forum
15 August 2014
5 Antworten