Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • kleineUlknudel
    Benutzer gesperrt
    444
    0
    0
    Single
    16 Mai 2006
    #1

    Bauchspiegelung Hilfe....!

    ich war heute nochmal beim Fa da ich immer noch unterleibsschmerzen habe...die entzündungswerte waren beim letztern mal ja leicht erhöht...mir ging es dann aber wieder besser ohne behandlung und dann kam wieder der rückfall...meine ma meinte, dass eine entzündung ja nicht von alleine heilt und ich muss nochmal hin bevor es wieder schlimmer wird...!
    so dann wurde wieder US gemacht, es konnte ein wenig freie Flüssigkeit gesehen werden aber wirklich nicht erwähnenswert...sie meinte wir warten erstmal aufs Blut ob der Wert höher - gleich - oder gesunken ist....Dann vll AB und wenn das nicht geht sollte eine Bauchspiegelung gemacht werden...
    Was ist das genau ??? Hab da irgendwie Angst vor..
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    16 Mai 2006
    #2
    Guck mal hier

    Da steht einiges dazu!

    Brauchst keine Angst haben... passiert ja unter Narkose ist nicht so arg schlimm, aber halt ne OP.
    Meiner Schwester wurde auf die Art der Blinddarm rausgemacht.
    Des sind winzige Einstiche die da gemacht werden und die verheilen auch sehr gut.
    Das einzig ungute daran ist, wenn das Gas wieder aus dem Bauch rausgeht. Kann 2-3 Tage dauern dann ist alles wieder ok.

    Ich drück aber trotzdem mal die Daumen dass es mit AB weggeht und du keine Bauchspiegelung brauchst!!
    Gute Besserung!
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    16 Mai 2006
    #3
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Mai 2006
    #4
    Man kennt so eine Spiegelung normal von Knie. Athroskopie wird es dort genannt. Wie Mietze schon schrieb, ist es keine gefährliche Sache. Sie läuft unter Narkose ab, und es werden nur 2 kleine Schnitte gemacht.

    Wenn sich allerdings noch mehr Flüssigkeit ansammelt, könnte man auch erstmal eine Aszitispunktion machen und die Flüssigkeit untersuchen. Lässt häufig auch schon Rückschlüsse zu. Da muss sich aber wie gesagt schon einiges für ansammeln.
     
  • kleineUlknudel
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    444
    0
    0
    Single
    16 Mai 2006
    #5
    danke euch da sberuhigt mich schon etwas...ist das denn die letzte Möglichkeit die mir offen steht ?
    ich habe ja schmerzen besonders beim sitzen..halt wie blinddarm als wenn etwas eingequetscht wäre....

    und einfach ab zu geben ohne genau zu wissen was sache ist ???
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Mai 2006
    #6
    Blinddarmentzündung und Dünndarmentzündung kannst du von einem Chirurgen abklären lassen. Vor der Laparoskopie wirst du aber eh gründlich untersucht. Die können das dann direkt ausschließen oder verifizieren. Schon allein durch palpetieren.

    Lass es einfach mal auf dich zukommen. Mehr als die Spiegelung wird ja nicht kommen. Und die ist schonmal nicht so schlimm wie man denkt.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    16 Mai 2006
    #7
    dein arzt wird schon wissen, wann er dir antibiotika verschreibt.

    warts doch erst mal ab (blutwerte-ergebnis), statt dich jetzt schon verrücktzumachen deswegen.
     
  • kleineUlknudel
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    444
    0
    0
    Single
    16 Mai 2006
    #8
    ich mache mich nicht verrückt !!! ich wollte nur wissen, welche Möglichkeiten noch zur debatte stehen wenn alles andere nichts bringt....und ich bin wirklich beruhugt wenn hier viele sagen, dass es nicht schlimm ist wenn das gemacht wird...
    ja wegen verdauung hat sie mich auch gefragt aber da ist wirklich alles ok
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    16 Mai 2006
    #9
    Warum stellst Du diese Frage nicht Deinem behandelnden Arzt? Dafür ist er schließlich da und er kann diese Frage sicher kompetenter beantworten.

    Eine Laparoskopie ist wirklich nicht schlimm. Das einzig unangenehme danach könnte nur sein, daß Du danach noch einige Schmerzen unter der Zwerchfall oder in den Schultergelenken hast.
    Die Narben sieht man kaum. Ein Schnitt wird im Bauchnabel gemacht und eventuell zwei kleine im Unterbauch.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    16 Mai 2006
    #10
    doch, mädel, du machst dich sehr wohl verrückt. mal wieder.

    frag deinen arzt, was es für möglichkeiten gibt, der ist da kompetent. ja, lupus ist auch ärztin und schreibt hier eben, aber sie kennt ja deinen fall nicht genau.

    beruhigt wurdest du jetzt, dass es nicht schlimm ist, damit ist das thema erledigt und geschlossen.

    wenn es zur selben sache noch mal fragen von dir gibt, schreib eine PN, damit das thema wieder geöffnet wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste