Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bauchtraining zuhause

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Planet-kid, 30 Dezember 2009.

  1. Planet-kid
    Sorgt für Gesprächsstoff
    124
    43
    2
    vergeben und glücklich
    ]Hey Leute,
    ich hab ma ne frage,
    Ich bin ja nicht gerad die dünnste naja eig schon aber ich finds nich schön wen ich sitz oder so dass ich dan voll viel bauch hab.
    Mein freund wünscht sich so sehr das ich mal ein kleid anziehn würde
    doch leider hatt er mich noch nie in einem gesehn außer in meinem Abschlussball kleid.

    Ich wollte euch nun mal fragen,
    ob ihr villeicht ein paar Tipps habt wie ich meinen bauch trainieren kann,
    Fitnesscenter kommt nicht in frage weil ich kein geld dafür hab
    & ich will es nicht machen weil mein freund es sich wünscht sondern weil ich es selber nicht schön finde.
    Ich esse schon relativ wenig und alles was dazu gehöhrt.

    Nun sagt einfach ein paar tipps wenn ihr paa habt.
    wär echt nice.
     
    #1
    Planet-kid, 30 Dezember 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Relativ wenig essen und alles was dazu gehört ? Was gehört denn dazu ? Wenig essen vielleicht nicht. Nur weil man wenig ist, heißt dass nicht, dass man abnimmt/einen flachen Bauch bekommt. Möglich, dass du sogar zu wenig isst und der Körper Fett einspeichert. Du kannst nicht gezielt am Bauch abnehmen, nur gezielt deine Muskeln dort trainieren, die Fettschicht bleibt drüber, wenn du nicht deinen ganzen Körper trainiert.

    Einfach mal bei Google und/oder YouTube "flacher Bauch" eingeben, dann werden dir Übungen gezeigt.
     
    #2
    xoxo, 30 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Nur den Bauch trainieren ist Schwachsinn. Der Körper sollte schon ein gewisses Gleichgewicht haben.
    Also am schlauesten ist es ein Ganzkörpertraining anzugehen. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind dazu genauso geeignet wie Übungen mit Maschienen.
    Ein Basistrainingsprogramm

    Dazu eher eine gesunde Ernährung als eine Diät wählen und man ist auf dem richtigen Weg.
     
    #3
    Reliant, 31 Dezember 2009
  4. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Ja, das FF-Basisprogramm ist als Einstieg recht gut geeignet.
    Ist halt wichtig, das mal ein paar Wochen konsequent durchzuziehen. Erfolge gibt's nicht von heute auf morgen, das braucht etwas Zeit und Arbeit. Aber man gewöhnt sich körperlich und mental daran.
    Der Rest wird dann, wie Reliant schon gesagt hat, in der Küche gemacht.
     
    #4
    neruda, 31 Dezember 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ein paar Wochen ? Lieber gleich daran gewöhnen, in den Alltag einbauen und nicht bloß ein paar Wochen durchziehen, sonst baut man nach dem Aufhören die hart antrainierten Muskeln auch wieder ab.
     
    #5
    xoxo, 31 Dezember 2009
  6. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Du hast mich missverstanden. Ich meinte damit eigentlich in etwa das, was du sagst. Es benötigt einfach ein paar Wochen, um sich Training oder was auch immer zur Gewohnheit zu machen. Man darf sich eben keine Illusionen bezüglich schneller Erfolge machen, die einem oftmals diverse Werbeangebote oder auch Studios weis machen wollen. Ich glaube aber, wenn man mal einige Wochen konsequent dran bleibt, wird man erste Erfolge bemerken. Müssen nicht unbedingt körperlich sichtbar sein, ich denke da eher an ein gesteigertes körperliches Wohlgefühl etc. Wenn man das mal erschmeckt hat, denke ich, wird es leichter bzw. akzeptabler, ein entsprechendes Training in den Alltag zu integrieren. Daher seh ich die ersten Wochen und vor allen den inneren Schweinehund dabei als so enorm wichtig an..
     
    #6
    neruda, 1 Januar 2010
  7. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.269
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Machst du sonst irgendeinen Sport? Du solltest besser Ausdauertraining machen, anstatt Muskelaufbau. Laufen gehen, radfahren, schwimmen, etc. Man wird am Bauch nicht dünner, bloß weil man dort Muskeln aufbaut (außerdem ist das schlecht für den Rücken, wenn man nur Bauchmuskeltraining macht).
     
    #7
    User 91095, 1 Januar 2010
  8. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Krafttraining + Ausdauertraining. Neben dem beim Krafttraining nicht unbeträchtlichen Verbauch an Kalorien wirkt sich mehr Muskelmasse auch erheblich auf den Energie- bzw. Kalorienbedarf aus. Supplementiert mit sinnvollem Ausdauertraining (am effektivsten anaerob) kommt man zum Ziel. Bringt aber halt nur wenig, wenn in der Küche nicht auch entsprechend vorgegangen wird.

    Link hierzu: The 7 Rules of Good Nutrition

    Bzgl. dem isolierten Training hast du natürlich recht, ausgewogenes Training aller Körperpartien ist ein Muss.
     
    #8
    neruda, 1 Januar 2010
  9. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Meinst du wirklich an-aerob? Es kursieren zwar einige Mythen über den optimalen Fettverbrennungspuls etc., aber dass man jetzt gezielt ins Laktat gehen soll, um schlank zu werden, das wär mir dann doch neu ;-)
     
    #9
    Miss_Marple, 1 Januar 2010
  10. Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Hab ich auch gerade gedacht. Soweit ich weiß zum Fett verbrennen an der Schwelle zum anaeroben Bereich. Also das noch gerade genug Sauerstoff vorhanden ist. (Steady state)
     
    #10
    Tessi, 1 Januar 2010
  11. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Japp, ich meine anaerobes Training. Zum Beispiel HIIT, Intervallläufe, Bwe-Zirkel usw. Gibt einige Studien bzgl. der Effektivität von anaeroben Training im Vergleich zu aeroben Training. Der Nachbrenn-Effekt ist eine entscheidende Komponente dabei. Ich hab die Studien sicherlich noch irgendwo in meinen Lesenzeichen rumliegen, bei Interesse kann ich die mal raussuchen. Ich trainiere ab und an auch aerob, aber nichts hat mir das Fett so von den Rippen gerissen wie Intervallläufe & Hügelsprints :drool:
    Ich hab vor ca. 2 Jahren nach einer längeren Trainingspause innerhalb einiger Monate etwa 10 kg Fett reduziert und dabei selten länger als 15 Minuten/Tag trainiert..

    Hier zwei interessante Links dazu:
    http://knallwade.de/doc/Smith-HIIT.pdf
    http://www.cbass.com/INTERVAL.HTM
     
    #11
    neruda, 1 Januar 2010
  12. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    In bodybuilder kreisen wird oft anaerobes training empfohlen um den stoffwechsel anzukurbeln. DOrt hat man angst das ausdauersessions die muskelmasse angreifen.

    Im Prinzip ist es aber eig. egal was man macht, es kommt auf das kaloriendefizit an.

    Wobei zu beachten ist das so späße wie HIIT keinesfalls für untrainierte geeignet ist sondern eher für leistungssportler.

    Die TS mit ihren zielen sollte mit einem guten GK workout 2 mal die woche und 2 mal die woche etwas joggen bei guter ernährung mehr als gut bedient sein.
     
    #12
    diskuswerfer85, 2 Januar 2010
  13. Joppi
    Gast
    0
    :jaa::jaa::jaa:
     
    #13
    Joppi, 7 Januar 2010
  14. Hotboxx
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    93
    1
    vergeben und glücklich
    So... jetzt lass ich mal den Sportstudenten raushängen :tongue:
    Da ich neben dem Studium als Personal-Trainer arbeite kann ich dir paar Tipps mitgeben :zwinker:



    Also bevor du deinen Bauch definieren kannst, ist es erstmal sinnvoll den Bauchspeck / Fettdepots am Bauch zu reduzieren.
    Am besten eignet sich dafür ein aerobes Ausdauertraining im Bereich von 60-70% des Maximalpulses. Dafür musst halt zuerst deinen Maximalpuls rausfinden indem du mit höchster Intensität 10- 20 Sek einen Berg hochrennst und danach die deinen Puls misst. Bei untrainierten liegt dieser zwischen 180-200. Davon ca 60% nehmen und du hast deinen Trainingspuls.

    Aber nicht nur der Sport macht das Abnehmen aus, sondern auch die Umstellung der Ernährung. Einfaches Prinzip: Mehr Kalorien verbrennen als du zu dir nimmst. In der Woche ist ein Energiedefizit von 500 bis 800 kcal akzeptabel.
    Was du auch berücksichtigen solltest... viele Getränke sind ebenfalls sehr kalorienhalt. In der Abnehmphase ist Mineralwasser und 40-60 Apfelschorlen wohl das beste :smile:

    Viel Erfolg :smile:
     
    #14
    Hotboxx, 29 Januar 2010
  15. flotter2er
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    113
    25
    vergeben und glücklich
    Kaloriendefizit + 30 minuten intensives Krafttraining :zwinker: Den Bauch am besten "passiv" trainieren da er die Aufgabe hat den Rumpf zu stützen.
    So nimmt man richtig ab

    Nicht vergessen auch den Rücken zu trainieren sonst ensteht ein Defizit.

    lg, er :smile:
     
    #15
    flotter2er, 29 Januar 2010
  16. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Welcher Pulsbereich liegt nochmal bei 60-70% des Maximalpulses?
    Und was passiert da?
     
    #16
    Reliant, 31 Januar 2010
  17. Hotboxx
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    93
    1
    vergeben und glücklich


    Also die Intensität von 60% - 70 % ist normalerweise die Phase, in der am meisten Fett verbrannt wird. Bei untrainierten Menschen beträgt dieser Puls ca. 130 - 140 Schläge/Minute.
     
    #17
    Hotboxx, 31 Januar 2010
  18. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Das ist leider nur halb richtig wenn nicht sogar falsch.
    Bei 60-70% des maximal Pulses, liegt der sogenannte Fettverbrennungspuls. Das deswegen, weil in diesem Bereich sowenig Energie benötigt wird, das die meiste aus Fettreserven gewonnen werden kann.
    Das Training in diesem Pulsbereich ist wichtig für Marathonläufer, die ihre Energieeffizienz verbessern wollen, zum Abnehmen aber gänzlich ungeeignet.

    Mathematisch gesehen läufst du eine halbe Stunde bei niedriger Anstrengung im Fettverbrennungsbereich.
    Du verbrauchst etwa 280 KCal 75% davon aus Fett, also 210 Kcal 70 aus den Glucosespeichern.
    In der nächsten Einheit läufst du schneller und intensivierst dein Training und läufst über dem Fettverbrennungspuls.
    Du verbrauchst jetzt in einer halben Stunde 500 KCal davon 50% aus Fett und 50% aus den Glucosespeichern.
    Macht 250 KCal Fett, und 250 KCal Rest.
    Absolut hast du schon mehr Fett abgebaut als im Niedrigen Pulsbereich, und das ganze wird noch aufgewertet durch den Nachbrenneffekt also dem gesteigerten Energieumsatz nach der intensiven Trainingseinheit.

    Also um deine Aussage richtig zustellen.
    Bei 60-70% des Maximalpulses wird die meiste Energie aus der Fettverbrennung gewonnen in zahlen 75%.
    Das meiste Fett verbrennt man aber in einem höheren Pulsbereich durch den erhöhten KCal Verbrauch und den Nachbrenneffekt.

    Beim Rest stimm ich dir allerdings zu.
    Man sollte noch erwähnen das beim Abnehmen durch Sport nach einer Phase des Erfolges eine Phase der Stagnation kommt. Man nimmt zwar weiterhin Fett ab, aber durch den Muskelaufbau wirkt es auf der Waage langsamer als am Anfang. Deswegen wenn man unbedingt messen will, Massband zur Handnehmen.
     
    #18
    Reliant, 1 Februar 2010
  19. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Naja, so stimmt's dann aber auch nicht. Das Training im Fettstoffwechsel ist ganz sicher nicht der Weisheit letzter Schluss für einen Abnehmwilligen, auch wenn das jahrelang so propagiert wurde uind noch in vielen Köpfen feststeckt. Jetzt ist halt HIIT und wie das alles heißt gerade "in", aber das heißt nicht, dass ruhiges Ausdauertraining beim Abspecken gar keinen Platz mehr hat.
    Es gibt keinen Königsweg zum Idealgewicht oder der Traumfigur, sondern -zum Glück- mehrere Möglichkeiten.
    Ein Untrainierter ist mit moderater Intensität und langsam gesteigerter Dauer sicher besser beraten als mit Training im anaeroben Bereich, auch wenn er bei letzterem zweifellos mehr Kalorien raushauen könnte. Hat er aber nix davon, wenn er fast umkippt und hinterher tagelang platt ist.
    Wer schon fit ist, profitiert meiner Meinung nach am meisten von einer Mischung - sehr intensives Training und Krafttraining auf der einen Seite, ruhiges Ausdauertraining auf der anderen.
    So hast du beides - gesteigerter Grundumsatz durch mehr Muskelmasse, Ausschüttung von Wachstumshormon und bessere Kapillarisierung der arbeitenden Muskulatur, Erhöhung der Mitochondrienzahl etc., wodurch der Körper "lernt" effektiv Fett als Brennstoff zu verwenden. Das geht im aeroben Bereich nunmal deutlich besser.
    Ist aber alles ein bisschen OT, finde ich.
     
    #19
    Miss_Marple, 1 Februar 2010
  20. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Der Untrainierte stößt schneller an seine Grenzen, was nicht heißt das er nicht an seine Grenzen gehen sollte. Entwicklung kann es nur dann geben, wenn man Reize sendet.
    Aber du hast recht, ich hab mich falsch ausgedrückt. Gänzlich ungeeignet ist es nicht, nur nicht Ziel optimiert.
    Und Moderate Intensität liegt trotzdem über dem Fettverbrennungspuls.

    Aber ich hab schon gesehen woran es liegt, das der Fettverbrennungspuls hier sehr schön wirkt.
    500-800 KCal von seinem Arbeitsumsatz die Woche ist etwas wenig zum Abnehmen, das sollte man am Tag schaffen. In der Woche sollte man sich demnach ein Ziel von 0,5 - 0,8 Kg setzen. Das entspräche 3500 oder 5600 Kcal die Woche. Da wirkts dann doch interessanter am Tag mit intensiverem Training in der Stunde 1000 KCal einzusparen als mit weniger intensiven 560.
     
    #20
    Reliant, 1 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bauchtraining zuhause
Noir Désir
Lifestyle & Sport Forum
27 April 2013
11 Antworten
dudy
Lifestyle & Sport Forum
5 Oktober 2011
7 Antworten
TanjaPopanja
Lifestyle & Sport Forum
7 Juli 2011
7 Antworten
Test