Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    30 Juli 2008
    #1

    Beckenbodentraining/Geburtsvorbereitung

    Ich hab letztens im Internet gelesen dass man 4-5 Wochen vor der Geburt nicht nur den Damm durch Massage für die Geburt vorbereiten kann, sondern dass es auch sogenannte Trainingsgeräte gibt, um den Beckenboden zu trainieren und die Geburt zu simulieren. Auf einer Seite wurde da der Epi-No empfohlen.
    (http://www.epino.de/img/EPI-NO_01.jpg)
    Allerdings ist das Teil mit 71,90 Euro ganz schön teuer...

    Habt ihr schon Erfahrung mit so etwas gemacht? Könnt ihr was empfehlen? Oder sagt ihr "das braucht man nicht"?
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    30 Juli 2008
    #2
    Wir hatten das Ding im GVK, die Hebi hatte auch mal eine Schwangere, die es ausprobiert hat und wir waren nicht überzeugt. Die, die es ausprobiert hat, war auch nicht überzeugt, es hat wohl nicht wirklich was gebracht, gerissen war sie trotzdem.

    Ich würde das Geld nicht ausgeben
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    30 Juli 2008
    #3
    Mhm.. hab ich schonmal was von gehört, aber weiß nicht, ob das funktioniert!

    Für den Beckenboden helfen auch Liebeskugeln :zwinker: sollen auch gut sein, um ihn hinterher wieder etwas zu stärken!

    Das mit dem Damm massieren ist ja auch umstritten, ich hab schon von Hebammen gehört, die sagen, vom Massieren kann er auch zu "dünn" werden, also die Haut und dann noch eher reißen... hab da aber keine ahnung von!

    Lillaja
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    31 Juli 2008
    #4
    soll man aber nicht in der Schwangerschaft benutzen.
    Für nach der Schwangerschaft kann man ganz normale Liebeskugeln zur Stärkung nutzen. Es gibt aber auch so Sets die speziell für "nach der Geburt" sind (sogar von Fun Factory) da sind die gleichen Kugeln drin, aber noch ne Broschüre oder sowas dabei :ratlos:
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    31 Juli 2008
    #5
    Ah gut, das wäre meine nächste Frage gewesen.
    Warum darf man die denn in der SS nicht benutzen?

    Hat sonst keiner Erfahrungen mit solchen Übungen?
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    31 Juli 2008
    #6
    Ich denke, dass sich durch die doch starke Belsatung eventuell der Muttermund öffnen könnte (meine ich mal gelesen zu haben)!

    Ich denke du fährst wirklich besser, wenn du erst hinterher trainierst! Ich hab jetzt mal ein bisschen rumgegoogelt und ein zu starker Beckenboden kann auch hindern! Frag doch deine Hebi, vielleicht kann sie dir dazu was sagen...

    Lillaja
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    31 Juli 2008
    #7
    Ich wüsste nur die Dammmassage. In wiefern die hilft, weiß ich nicht. Ich habs nicht/nicht wirklich gemacht. Ich bin geschnitten worden aber die Ärzte und Hebis meinten, um einen Schnitt/Riss wäre ich auch mit Massage nicht rum gekommen. (Hab nen hohen Damm + sehr festes Bindegewebe)
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    31 Juli 2008
    #8
    nie im leben würde ich so viel geld, bzw überhaupt irgendwelches geld für so ein gerät ausgeben
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    11 August 2008
    #9
    Und was haltet ihr von Geburtsvorbereitung mit Himbeerblättertee, Heublumensitzbad etc.?
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    11 August 2008
    #10
    Also ich habe Himbeerblättertee getrunken, hat mein Frauenarzt empfohlen! Zwei Tage hab ich es genommen, dann kam Finja :zwinker: Ob es am Tee lag weiß ich nicht! Mein Muttermund war nach dem Blasnsprung aber schon 2 cm auf und der Gebärmutterhals komplett verstrichen!

    Heublumenbad habe ich nicht gemacht! Kann also nichts dazu sagen!


    Lillaja
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.230
    398
    4.466
    Verliebt
    11 August 2008
    #11
    Beckenboden (mit Kugeln) würde ich erst nach der Geburt trainieren, wenn alle Geburtsverletzungen abgeheilt sind und der Wochenfluss verheilt ist und sich die Gebärmutter ordnungsgemäß zurückgebildet hat.
    Normale Beckenbodenübungen (Fahrstuhl:zwinker: ) kann man natürlich immer machen.
    Z.B. an jeder roten Ampel, die dir in den nächsten Jahrzehnten begegnet, das wirkt wunder.:grin:

    Zu starker Beckenboden ist nämlich gar nicht sooo gut für die Geburt, das spüren vorallen Ruderinnen oder Reiterinnen, da ist der Beckenboden oft zu stark und reißt übler.:zwinker:

    Himbeerblättertee hab ich auch getrunken, schmeckt ja auch nicht so übel und schaden tut es auch nix, obs was genützt hat weiß ich nicht, aber mein Muttermund war ratzfatz offen und ich hatte eine sensationell schnelle Geburt fürs erste Kind, kann aber auch an anderen Faktoren (Einleitung) gelegen haben.:zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste