Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • büschel
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #1

    bedingungen und geschmack

    warum könnt ihtr eigentlich nicht jeden lieben? oder wenn doch.. warum tut ihr es nicht?

    und warum werdet ihr nicht von jedem geliebt?

    kann man jeden lieben?
    wieso bewertet man überhaupt menschen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Geschmack ;)
    2. "Geschmacksfrage"
    3. Geschmäcker
    4. Geschmacksfrage ;)
    5. bedingungslose Treue?
  • Starla
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #2
    Das ist doch keine bewusste Entscheidung, wie soll man das beurteilen?
     
  • büschel
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #3
    selbst wenn es keine entscheidung ist..
    ist es bedingungslos? nicht gekoppelt an fakten und realität?

    du entscheidest dich auch nicht bewusst luft zum atmen zu brauchen.. trotzdem gibt es nachvollziehbare gründe warum du das tust.. und wann :zwinker:
     
  • Starla
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #4
    Es gibt sicherlich einige Männer, die von den 'Fakten' her zu mir passen würden, aber das garantiert eben nicht, dass ich mich verliebe.

    Im Umkehrschluss ist es durchaus möglich, dass ich mich verliebe, obwohl dieser Mann vllt. Eigenschaften besitzt, die mir 'eigentlich' nicht so passen...

    Denn Liebe sollte doch bedingungslos sein, oder...? :zwinker:
     
  • büschel
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #5
    wenn das obere stimmt...

    und jetzt mal so rum:

    was glaubst du selbst?

    würde es überhaupt passen zu: "das find ich toll".. "das scheisse".. ? :zwinker:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    31 Mai 2006
    #6
    Also, ich hab mit dem Lieben zwar keine Probleme :-D, aber ich glaube, dass man nie alle Gründe dafür finden kann, warum man jemanden liebt (oder nicht). Ich glaube, dass da jede Menge unterbewusste Prozesse eine Rolle spielen, die man nicht erforschen kann. Auf einer oberflächlichen Ebene kann man anhan von gleichen Interessen, von Aussehens- und Charaktermerkmalen zwar feststellen, warum man jemanden liebt und einen anderen nicht. Aber das muss nicht sein. Da spielen auch Zufall und chemische Prozesse mit rein: Ich glaube, auch wenns unromantisch klingt, dass man an manchen Tagen einfach bessere Karten hat sich zu verlieben, weil man besser drauf ist, und dass es dann Glück ist, dass einem ein bestimmter Mensch über den Weg lief. Ein bisschen Schmetterlingseffekt: Eine Kettenreaktion führt dazu, dass die Chancen für die Liebe zu einem bestimmten Zeitpunkt sehr gut stehen. Oder dass der Geruch von jemandem biologisch nicht passt, obwohl man das bewusst gar nicht wahrnimmt, oder dass eine Person einen unbewusst an jemanden erinnert der nicht als Liebesobjekt in Frage käme (Verwandter oder so).
     
  • büschel
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #7
    und was, wenn ich sage chemie und physik sind "nur" dokumente und realisierung der geschichte?..
    das, was das mögliche vom gewählten unterscheidet.. ? :zwinker:
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    31 Mai 2006
    #8
    warum könnt ihr eigentlich nicht jeden lieben?
    Weil viele Menschen sowas von neben der Spur sind, dass man ihnen am liebsten den Vogel zeigen würde.
    und warum werdet ihr nicht von jedem geliebt?
    Weil ich anders bin und den Wünschen und Vorstellungen vieler Menschen nicht entspreche. Charakterlich wie auch optisch, würde ich mal sagen. Nicht jeder kann sich mit mir identifizieren. Aber das will ich auch gar nicht.
    kann man jeden lieben?
    Ich könnte es jedenfalls nicht.
    wieso bewertet man überhaupt menschen?
    Weil man eben genau den sucht, den man sich als Partner idealerweise vorstellen könnte. Bei den einen Menschen sind da die Auswahlkriterien nicht so breit gefächert wie bei anderen. Außerdem wird der Schwerpunkt dafür auch auf andere Bereiche gelegt. Dem einen sind bestimmte Charakterzüge sehr wichtig, der andere legt vor allem viel Wert auf das Äußere und so weiter.

    Die Knalltüte [​IMG]
     
  • Tscheggi
    Tscheggi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1 Juni 2006
    #9
    Wie sollten den Beziehungen vernünftig funktionieren, wenn man jede lieben würde und von jeder geliebt werden würde...wär doch auch langweilig...

    ...und manche Personen liebt man halt nicht, weil sie für einen unattraktiv sind, sei es äusserlich oder innerlich...

    und aus selben Gründen wird man auch nicht von allen geliebt...
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    1 Juni 2006
    #10
    weil liebe nicht beliebig ist.
    sondern individuell.

    liebenswerte menschen gibts viele, aber auch viele, denen ich nicht passe/gefalle und die ich eher blöde finde.

    es kann nicht jeder mein komplize sein. und auch nicht jeder mein bester freund. und ich bin sicher auch für viele "nicht passend". na und, mir reicht einer :zwinker:.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    1 Juni 2006
    #11
    Um jemanden zu lieben, muss ich ihn sehr gut kennen, und zwar um so mehr, umso versteckter seine positiven Seiten sind.
    Und so gut kann ich nicht jeden Menschen auf dieser Welt kennen, eigentlich sogar nur sehr wenige. Deshalb liebe ich nicht so viele Menschen und kann es auch gar nicht.
    Aber grundsätzlich glaube ich, dass ich viele Menschen lieben könnte, wenn ich sie nur gut genug kennen würde. Sicher nicht jeden, den es gibt. Aber schon sehr viele.

    Dass man sich da nicht in jeden VERliebt ist schon klar, aber ich glaube nicht, dass Verliebtheit die Voraussetzung ist, um Liebe zu entwickeln.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste