Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bedroht vom Vater

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Verwirrter'85, 18 Juli 2009.

  1. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Hi leute ich hab vorhin etwas erfahren was mich nicht mehr los lässt, kurzer eiinblick in die Geschichte, mein Vater alkoholiker kam nie so super mit ihm klar da ich nie so war wie er, hab nicht alles immer getan wie er wollt etc. es kam der tag das ich ausgezogen bin hab ihn auf Unterhalt "verklagt" und recht bekommen er musste zahlen, das war vor ca. einem Jahr, ein halbes jahr später wollte meine Mutter die Scheidung wie gesagt er Alkoholiker ihm rutschte öfters die hand aus von nächtlichen psychoterror das man aufstehen musste wann er wollt abgesehen.

    Mittlerweile lebe ich mit meiner Mutter zusammen (vorübergehend) bis sie eben auf die beine kommt mit Job etc. er zahlt ihr derzeit freiwillig 500€ Unterhalt bzw. uns beiden, da ich ja eig ne mtl. forderung von 250€ an ihn hab.

    Der Scheidungsprozess mit Anwälten läuft vorraussichtlich 1000€ im Monat solls geben noch wird alles durchgeboxt beim gericht wiedem auch sei, das is stand der dinge.

    Nun hat sich folgendes riesen problem aufgetan, er sagte letzten vor 2,3 Wochen er würde uns alle unbringen mich meine Mutter und meine Schwester alljene die sein Leben "zerstört" hätten deren wolle er nun zerstören.

    Heute vorhin erfahren durch meine Schwester das er sich nun eine Waffe gekauft habe diese hat er meinem Schwager wohl volltrunken schon gezeigt für 2000€ Schwarz versteht hat ja weder Waffenschein noch sonst was,...

    So nun ist natürlich die angst da ich weiss nich wieviel ich als lose bedrohung abstempeln soll und was nicht, er hatte schon einmal eine Waffe wo ich kleiner war diese haben wir ihm damals noch geschickt entwendet, meine Mutter hatte sie damals als bedingung in einen Koffer packen lassen, die Schlüssel hatte er die Zahlenkombination sie, so war sichergestellt das keiner von beiden sie benutzen könnte für dumme sachen, irgendwann hat meine Ma sie verschwinden lassen und wir haben sie einer bekannten gegeben die sie wegsperren sollte, da ist sie bis heut seit Jahren unberührt und eigentlich aus der Welt.

    Wie gesagt nun weiss ich nich was ich machen soll, mit meiner Schwester konnte ich vorhin nur kurz sprechen meine Mutter sollte nichts mitkriegen damit sie sich keien sorgen macht.

    Was tun??

    Zur Polizei? Und dann? Bis die das Haus durchsuchen hmm... vorallem kann sie überall sein bei ihm zuhause, in seinem Garten im Auto auf Arbeit versteckt im Spint kp.... die müssten alle stellen und ihn inkl. hoch nehmen damit sie sie finden, und selbst wenn was dann? 1 Jahr auf bewährung? Dann holt er sich die neue? Scheinbar kein problem für ihn, helft mir bin ich verzweifelt
     
    #1
    Verwirrter'85, 18 Juli 2009
  2. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Ich sag mal so, die Mühlen der Justiz mahlen normalerweise langsam, manchmal zu langsam.
    Aber ich hab schon von einigen Fällen gehört wo die Polizei und Justiz SEHR schnell wurde, nämlich wenn man ihen glaubhaft machen konnte das Waffen im Spiel sind. Das kann dann noch am selben Tag passieren. u.U. mit SEK und allen was dazu gehört.
    Die Situation kannst natürlich nur du beurteilen ob du den Schritt gehen willst/musst.


    Viel Glück
     
    #2
    webjunkie, 18 Juli 2009
  3. hellgrau
    Gast
    0
    Ja zur Polizei gehen. Ja mit Deiner Mutter darüber reden.
    Und warte nicht auf Antworten in einem Onlineforum. Es kann ziemlich lange dauern,
    bis jemand antwortet, der Dir wirklich helfen kann und nicht einfach nur rumblubbert.
    Es gibt hier Leute, die mit sowas (leider) Erfahrung haben, aber ob Du von denen morgen
    oder übermorgen eine Antwort bekommst, die Dich wirklich weiterbringt, ist fraglich.
    Ich hab im moment nicht viel mehr, was ich Dir da sagen könnte.
    Höchstens noch die Frage "Mama bescheid sagen?", kann ich vorweg nehmen.
    Es ist in Ordnung, dass Du sie schützen willst, aber wenn er tatsächlich so abdreht und dann
    gegen ihn vorgegangen wird, bekommt sie es sowieso mit.
    Andersherum, haltet ihr es vielleicht vor ihr geheim ... und er erschießt sie bei einem Treffen unter einem Vorwand. Ja das ist extrem krass. Nein das soll keinesfalls passieren.
    Und deshalb keine Geheimnisse. Wenn sie nicht so labil oder empfindlich ist, dass sie damit nicht
    umgehen kann, dann informiert sie.

    -- -- hellgrau
     
    #3
    hellgrau, 18 Juli 2009
  4. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Hmmm ich vertrau dem "Rechtsstaat" zwar kein Stück, aber ich an deiner Stelle würde die Polizei informieren. Was die dann tut ist fraglich, ich denke, sie wird gar nichts machen (können). Und ja, du hast recht, viel Strafe wird das vermutlich nicht geben, sollten sie sie finden, insbesondere, da die Todesdrohung nicht angezeigt wurde. Also ich habe keine Ahnung von Recht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er dafür ins Gefängniss kommt, wenn die Waffe nicht benutzt wurde. Wenn er dann auch noch brav sagt, woher er sie hat... Naja, alles Vermutungen, wie gesagt, keine Rechtsberatung. Verlassen kannst du dich auf die Polizei nicht unbedingt. Ist leider so... Selbst schon erlebt. Deine Mutter musst du ebenfalls unbedingt informieren! Ebenso alle anderen, die hilfreich sein könnten. Bzw bei denen es wichtig ist, dass sie IHM nichts über euch erzählen, was er noch nicht weiß.

    Vieles, was mir noch einfallen würde, dir zu raten verstößt gegen die Forenregeln, deshalb schreib ich nix was mit "Straftaten" deinerseits zu tun haben könnte.

    Weiß er, wo ihr seid? Weiß er, wo ihr euch Tagsüber aufhaltet, wenn ihr nicht zu Hause seid? Kann sein Schwager nicht positiv auf ihn einwirken? Oder sonst irgendjemand?

    Also, je nachdem, was die Polizei dann nun macht, oder eben nicht macht, würde ich zusehen, dass er nicht weiß, wo ihr euch aufhaltet. Türen verschließen und nur Leute reinlassen, die man auch in der Wohnung haben will. Keine Disskusionen mit ihm, besonders nicht, wenn er betrunken ist. Sowas kann eskalieren, die Chance, ihn zu besänftigen ist denk ich eher gering, wenn er schon vor euch steht... Wege in der Öffentlichkeit eher schnell zurücklegen, öffentliche Plätze, Menschenmengen bevorzugen. Darauf achten, ob er in der Nähe ist. SOLLTE er sich in eure Nähe begeben, die Polizei wieder informieren. Falls es geht die Todesdrohung "nachträglich" anzeigen. Damit die Polizei irgendwann handeln muss, weißte wie ich mein? Langfristig halt versuchen Wohnsitz und Arbeit so zu verlegen, dass er nicht weiß wo ihr seid.

    Wie schauts mit Suizid bei ihm aus? Kann er die Waffe dafür gekauft haben? Traust du ihm das zu?
     
    #4
    produnicorn, 18 Juli 2009
  5. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hallo.

    Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass das total wurst ist. Da sagt dir die Polizei, dass man da nichts machen kann. Mein Vater hat einen Waffenschein, hat meine Mutter bedroht und so weiter. Als mein Bruder und ich davon erfahren haben, haben wir uns auch schlau gemacht, aber es muss wohl erst mal was passieren. Meine Mutter hat halt den Fehler gemacht, dass sie nie die Polizei gerufen hat, mein Bruder und ich immer erst Tage oder Wochen spaeter davon erfahren haben. Das hilft einem nicht weiter.

    Da dein Vater keinen Waffenschein hat: zur Polizei gehen, anzeigen, den Namen des Bekannten als Zeugen mit angeben. Eben so erwaehen das gegenueber euch gedroht wurde, evt. auch die familiaere Situation schildern. Wenn er euch noch mal droht oder sonst irgendetwas macht, _sofort_ die Polizei anrufen und nicht erst warten.

    Mehr kann ich dazu leider nicht schreiben...
     
    #5
    User 53338, 18 Juli 2009
  6. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Ich würde umgehend zur Polizei gehen, sie werden eben auch deshalb reagieren, da er keinen Waffenschein hat.
     
    #6
    User 46728, 18 Juli 2009
  7. dirtmonkey
    dirtmonkey (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    nicht angegeben
    Was ich von der Polizei erwarte (und in anderen Situationen befürchten würde) ist eine Hausdurchsuchung wg. "Gefahr im Verzug". Dass versuchen die bei jedem Scheiß normalerweise, weil sie dafür nicht erst ne richterliche Genehmigung brauchen, und in dieser Situation ist es denke ich ausnahmsweise mal angebracht. Ja, wenn das länger geht käme eventuell eine Anzeige und untertauchen in Betracht. Wenn ihr gegen ihn aussagt, sollte er in Therapie gesteckt werden, ich bin nicht sicher, ob ihm dasdann auch wirklich hilft, aber sie sollten ihn im Auge behalten.

    Achso, aus einem anderen Forum:

    Ich würde dir einen schleunigsten Gang zur Polizei raten, und einen zum Anwalt, mit allen beteiligten Opfern.
     
    #7
    dirtmonkey, 18 Juli 2009
  8. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Hi danke schonmal für eure schnellen zahlreichen antworten.

    Ob ich den Schritt gehen muss ist die frage, wollen ist keine rede am liebsten wäre mir er würde mich einfach in ruhe lassen uns alle einfach sein leben leben aber scheinbar reicht ihm das nicht.

    Ich hab halt so wahnsinnig angst das die Polizei nichts findet, wie gesagt niemand von uns weiß wo er sie genau versteck und wenn dann "son Wind" gemacht wird und sie nichts finden, er dann aber logischerweise weiss das jmd ihn verpfiffen hat habe ich angst das die Situation erst recht eskalliert.

    Treffen unter Vorwand ist mit meiner Mutter eig. nicht möglich er hat weder eine Telefonnr. noch wohnen wir direkt um die ecke ~25KM sinds keine Welt aber immerhin ein wenig um Super spontane "entschlüsse" ein wenig zu dämpfen, wie gesagt die größeren Sorgen mache ich mir um meine Schwester, ich weiss nicht ob er auf sie genauso "sauer" ist, die Wohnen im gleichen Kaff, da hat er's ne viertel Stunde Fußweg hin :/ gerade sie mit ihren zwei kleinen...

    Ob sie stabil genug ist, ist die frage, die trennung macht ihr schon so zu schaffen, war ja jetzt schon immer so fertig wenn wir ihr erzählt haben das er uns noch mit nächtlichen besuchen / anrufen terrorisiert weswegen wir selbst das gelassen haben, aber das Risiko der er überraschend vor ihr steht ist mir glaub ich zu hoch also müssen wir es ihr sagen....

    Wie gesagt wo meine Schwester wohnt weiss er das ist das größte Risiko auf der anderen seite hoffe ich das er nicht so durchgedreht ist (wenn man das so noch behaupten kann) der Mutter seiner Enkel was anzutuen.

    Wo ich mit meiner Ma lebe weiss er in etwa mal durch ne beschreibung vor nem 3/4 Jahr wo wir "relativ" auskamen und eben durch ein schreiben wegen Zahlungsaufforderung das ich ihm mal schicken musste, ob er dieses schreiben noch hat / meine Adresse oder sich an meine beschreibung von damals noch erinnern kann ist die frage, die ich leider nicht beantworten kann.

    Tagsüber aufhalten ist relativ meine Mutter arbeitet derzeit nicht sie könnte sich "einsperren" zum eigenen Schutz nur wie lang? Irgendwann muss man nunmal raus einkaufen, den Job wieder aufnehmen oder sonst was. Wo ich arbeite weiss er leider, ist nur noch weiter weg, was allerdigns wenn er den entschluss fasst und dahin mit seinem Auto fährt kein hindernis sein sollte... vorallem Arbeite ich ja als Einzelhandelskaufmann sprich bin immer im Laden hab also kein Bürojob wo ich die tür zu machen kann und gut ist :/

    Mein Schwager auf ihn einwirken wohl kaum, klar versucht er das aber er ist eben unbelehrbar wirklich, vor Jahren war meine Mutter schon einmal ausgezogen für 2 Wochen und hat gesagt das sie seine Trinkerei nicht mehr duldet und diese gewaltausbrüche Körperlich und Psychisch es wurde besser für nen halbes Jahr dann ging das spielchen bis dato eben von vorne los. Er denkt eben er kann sich alles erlauben das er keine Angst vor niemanden haben muss und das ihm eben doch keiner was kann das nur "Gott" im übergestellt wäre, die Justiz ist ihm auf gut Deutsch sche*** egal, hatte ja 1-2 Kontakt mit Polizisten und kam nur glimpflich davon weil die "n auge zugedrückt" hatten weil er Trunken war und keine ernsthafte gefahr...

    Diskussionen mit ihm kommen sowieso nicht zustanden wie gesagt ich habe seit etwa 2 Monaten kein Kontakt zu ihm meine Mutter seit sie vor nem halben J ahr ausgzeogen ist, außer einem ungeplanten treffen wo nur viertel stunde nochmal von ihr klargestellt wurde das es vorbei ist.

    Arbeits und WOhnplatz verlegen würde gehen, bei ihr noch eher klar, sie ist eh vor dem nichts, aber sie würde jetzt auf keinen Fall wegziehen und mich und meine Schwester "alleine" lassen, obwohl es vielleicht sogar das beste wäre, ich bin hier mind. 1 Jahr noch gebunden, wechsel diesen Monat meine Ausbildungsstelle mit erneuter Probezeit und Co. keine mir echt keine Fehler, Leistungseinbrüche etc. leisten.... in Zukunft vllt. wenn der Betrieb dann mitspielt :-/

    Suizid möglich er wollte sich ja schonmal das Leben nehmen hatte aber nicht die nötigen eier für, war eine Situation als ich Jünger war (s.o.) am Ende hat er mir dann ja damals mit 10? Wenn überhaupt ich weiss es nicht mehr die Waffe hingelegt geladen meinte nimm sie auf und erschieß mich beende es....
    Glaubt mir gäbe es einen moment in meinem Leben den ich wiederholen könnte wäre es dieser und ich wäre nicht der kleine dumme Junge der nur das weinen anfängt und würde ihm das scheiss ding reinjagen dann würde dieser ganze Terror niemals stattfinden.

    Danke für eure hilfe soweit ich melde mich sobald ich was neues hab
     
    #8
    Verwirrter'85, 18 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bedroht Vater
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
Test