Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beeinflusst das "Coltan-Problem" eure Kaufentscheidung bei Handys etc.?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 77547, 20 April 2010.

  1. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    An Handys, Spielkonsolen, Notebooks "klebt" häufig Blut, ähnlich wie bei den sog. "Blutdiamanten".
    Für diejenigen, die das bisher noch nicht mitbekommen haben:

    Für die Produktion von Hochleistungskondensatoren wie sie z.B. in jedem Handy stecken wird das Metall "Tantal" benötigt. Dieses Tantal ist Bestandteil des Coltan-Erzes.

    Das teuere Coltan gibt es nur in relativ wenigen Regionen dieser Erde. Die größten Vorkommen befinden sich im Kongo (andere Abbauregionen sind z.B. Brasilien und Argentinien).

    Im Bürgerkriegsland wird das Coltan unter anarchischen und unmenschlichen Bedingungen (Kinderarbeit, Sklavenarbeit, Massenvergewaltgigungen, Mord) abgebaut. Da ein Embargo besteht, wird das Coltan dann außer Landes geschmuggelt und nach Europa und insbesondere Asien verscherbelt. Damit finanzieren sich die Bürgerkriegsparteien.
    Viele Handyhersteller, insbesondere diejenigen die auch in China produzieren, berufen sich zwar darauf kein Coltan aus dem Kongo zu beziehen, sondern verweisen darauf, dass sie afrikanisches Coltan ausschließlich aus anderen afrikanischen Ländern importieren. Dumm nur, dass die die zum Teil überhaupt nicht über Coltan verfügen.

    Im Prinzip ist es also das gleiche Prinzip wie bei den sogenannten "Blutdiamanten".

    Gerade bei Handys, Konsolen, Notebooks ist es für den Konsumenten nahezu ausgeschlossen sicher zu sein, dass man durch den Kauf nicht die Massenmorde im Kongo unterstützt.

    Macht ihr euch trotzdem Gedanken darüber? Beeinflusst das in irgendeiner Weise Euer Konsumverhalten, z.B. in dem ihr zumindest versucht, euch vor dem Kauf über die "Policy" der einzelnen Anbieter zu informieren oder indem ihr eben nicht immer das neueste Handy oder iPhone haben müsst, also euer altes so lange benutzt bis nix mehr geht?

    Oder geht Euch das alles "am A**** vorbei?"


    Kampf ums Coltan - Das Blut am Handy - Wissen - sueddeutsche.de
     
    #1
    User 77547, 20 April 2010
  2. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich das bis dato nicht wusste. Werde mich da jetzt mal einlesen. Mir raucht eh schon der Kopf von meinen ganzen Versuchen, vertretbar einzukaufen.

    Ich habe aber auch noch 3 funktionstüchtige Handys hier liegen. Dieser Artikel bestärkt mich nur in meinem Vorhaben, in Zukunft kein neues mehr zu kaufen und das alte Modell weiterzunutzen.
     
    #2
    User 20579, 20 April 2010
  3. aiks
    Gast
    0
    Also ich muss sagen, dass ich bis jetzt nichts davon gewusst hab.

    Wobei mich das Problem jetzt nicht sonderlich tangiert. Ich besitze grad mal Handy und Laptop und beides hab ich geschenkt bekommen von Leuten, die sich neues Zeug gekauft haben und die alten Sachen nicht mehr wollten.
     
    #3
    aiks, 20 April 2010
  4. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Bis jetzt habe ich noch nie etwas davon gehört. Und da ich in absehbarer Zukunft nicht plane, ein neues Handy anzuschaffen, ist das bis zum nächsten Handykauf ist das vermutlich schon wieder vergessen.
     
    #4
    Bärchen72, 20 April 2010
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    1. Habe ich bis jetzt noch nie was davon gehört. 2. Geht mir das 10km am Arsch vorbei. Ich werd mir in naher Zukunft sicher wieder ein neues Handy kaufen weil ich es satt habe monatelang mit dem gleichen herumzu laufen.
     
    #5
    capricorn84, 20 April 2010
  6. solitarius
    solitarius (35)
    Meistens hier zu finden
    136
    128
    109
    Single
    Mal abgesehen von der Tatsache, daß im Kongo tatsächlich solche Zustände bestehen:

    Ich verstehe absolut nicht, was genau das mit Handys zu tun hat.

    Es ist korrekt, Tantal wird für Kondensatoren benötigt, die ganz besondere, im Großen und Ganzen ziemlich gute Eigenschaften besitzen. Sie sind vielen anderen Kondensatoren weit überlegen, sie deshalb generell als Hochleistungskondensatoren zu bezeichnen, finde ich aber nicht angebracht.

    Wie auch immer. Wo ist die Verbindung zu Handys? Kein Handyhersteller produziert Kondensatoren selbst. Die stammen allesamt von ein paar Firmen, die in der Ecke Japan/China/Taiwan etc. sitzen.

    Und die Handyhersteller kaufen sie dort. Aber nicht nur die, sondern ALLE Hersteller von irgendwelcher Elektronik. Das Zeug ist nämlich wirklich überall drin, nicht nur in Unterhaltungselektronik.

    Aus diesem Grund halte ich von diesem Artikel da rein gar nichts, das hat BILD-Niveau.

    Da könnte man Handys und Playstations genauso dafür verantwortlich machen, daß mittlerweile der Diebstahl von Kupfer zunimmt, da die Kupferpreise immer weiter steigen. Meine Bahn hatte letztens Verspätung, weil über Nacht die Kabel der Signalanalge geklaut wurde.

    Liegt das daran, daß in Handys Kupfer verwendet wird?


    Um auf die eigentliche Thematik zurück zu kommen:
    Was genau soll der Konsument dagegen tun? Vermutlich wissen nicht mal die Hersteller der Kondensatoren, woher das Tantal aus ihren Kondensatoren kommt, das wissen vermutlich höchstens die Raffinerien, die es aus dem Erz holen. Und damit können vermutlich selbst die Hersteller der eigentlichen Elektronik (Handy, Playstation, Waschmaschine,...) nichts darüber aussagen, woher das Zeug kommt, das sie da verbauen.
     
    #6
    solitarius, 20 April 2010
  7. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Tja man kann sich echt über alles gedanken machen.. wenn man will.
    Ich wußte es nicht und werds auch wieder vergessen. Ich kauf ein neues Handy entweder wenn ich´s will oder wenn ich eines brauche.
     
    #7
    User 93633, 20 April 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    MEin Handy ist 11 JAhre alt. Wenn das mal den Geist aufgibt, werde ich mir kein neues kaufen. Beim Laptopkauf werde ich sicherlich nächstes Mal nachfragen, weiterhin aber versuchen zumindest das Thema öfter in Freundes,Bekanntenkreis zu erwähnen. Ohne die Aufmerksamkeit möglichst vieler ist es kaum möglich, irgendwas zu erreichen - es interessiert einfach kaum jemand.....

    Es ist wie mit sehr vielen Dingen von / in Länder die ausgebeutet werden, von Bürgerkriegen erschüttert....keine Lobby, kein Politker oder die Industrie stört sich daran.

    Letztes Jahr wurde eine Reportage gezeigt, sogar im ZDF über den Abbau und die Verwendung von Coltan.
    Die großen Hersteller wissen! es. Der größte Markt / Handelsplatz ist in Belgien. Also innerhalb der EU. Im Kongo sind aber sämtliche Strategieen bisher von UN Seite fehlgeschlagen.....

    Bereits im März 2007 haben einige Minister und Bündnis90/Die Grünen in einer "Kleinen Anfrage" die Bundesregierung um Antworten gebeten.
    [Drucksache 16/4551 16. Wahlperiode 06. 03. 2007, ich habe die PDF Datei]

    Was ist geschehen?
    BlaBla, die Präsidentschaft ist beendet, sie haben sich gefeiert und hatten als Zugpferd "Das Weltklima" sowie den "Ausstoß von CO2 auch in den Entwicklungsländern" drastisch zu reduzieren. (Heiligendamm)

    Sonstige Ziele:
    [So wollen die G8 in der bevorstehenden Welthandelsrunde in Doha dafür sorgen, dass der Handel zwischen den Industrie- und Entwicklungsländern erleichtert wird. In einer gemeinsamen Erklärung (G8-Erklärung zum Handel) rufen sie alle Mitgliedsstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) dazu auf, sich dabei konstruktiv und flexibel zu zeigen.Eine schrittweise Liberalisierung des Welthandels soll den Entwicklungsländern helfen, sich in das System zu integrieren.]

    Verkaufte Handys weltweit 2009: 910.000.000 Stück.......
     
    #8
    donmartin, 20 April 2010
  9. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    wusste ich bisher nichts von, interessiert mich jetzt ehrlichgesagt auch nicht so arg.
    ich kauf mir dann nen neues handy, wenn das alte den geist aufgibt. vorher nicht. bedeutet, ich hab in meinem bisherigen leben drei handys besessen, die ersten zwei kamen geschenkt gekrochen und waren beide schon gebraucht und "aussortiert", das dritte hab ich von meinem ex übernommen als er eh nen neues kaufte und das alte nichtmehr brauchte.
    nen handy is dazu da, sms zu schreiben wenn jemand telefonisch nicht erreichbar ist, und die absicherung zu haben, sich jederzeit melden zu können. dafür muss es nicht neu sein, keine bilder machen können, weder cool noch stylisch noch das aktuellste vom markt sein.
    weder dreht sich mein leben um mein handy, dass es so enorm wichtig wäre, noch interessiert es mich im geringsten, was andere über mein handy denken. kein grund, sich nen neues zu holen, solang das alte funktioniert.
     
    #9
    Nevery, 20 April 2010
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich glaube das einzige technische Gerät, welches ich nicht übernommen oder geschenkt bekommen habe, ist mein Laptop, und da ich davon nichts wusste (und ich weiß nicht, ob das Wissen etwas ändert), habe ich nicht darauf geachtet.
     
    #10
    xoxo, 20 April 2010
  11. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Wie schon gesagt wurde: Tantal-Kondensatoren sind nicht nur in Handies, sondern in allen möglichen und unmöglichen elektrischen und elektronischen Geräten verbaut.
    Auch in der Waschmaschine,der Mikrowelle, der Stereoanlage, dem Fernseher, dem PC, dem Auto, usw. können Tantal-Kondensatoren drin sein. - Da habe ich doch wirklich überhaupt keine Chance, auf Tantal-Kondensatoren zu verzichten.

    Ich werde mir weiterhin ein Elektrogerät kaufen, wenn ich es brauche oder wenn ich es haben will. - Tantal-Kondensatoren hin oder her.

    Und dazu gibt es noch viele viele weitere Rohstoffe, für deren Gewinnung Leute ausgebeutet werden und unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten müssen (ich meine, z.B. vor kurzem irgendwelche schlimmen geschichten über die Neodym-Gewinnung in China gelesen zu haben...) - Wenn ich auf all diese Dinge verzichte, kann ich mir wohl so gut wie überhaupt nichts mehr kaufen.
    Da müsste ich mir schon alle Gebrauchsgegenstände aus dem Holz selbst gefällter Bäume schnitzen, wobei selbst dann fraglich ist, ob nicht in der Säge oder dem Schnitzmesser irgendwelche derartigen Rohstoffe drin sind.
     
    #11
    User 44981, 20 April 2010
  12. User 77547
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Naja, dass Coltan auch in anderen Elektrogeräten drin ist als in Mobiltelefonen, Notebooks, Playstations etc. macht die Sache ja im Kern nicht besser.

    Es wird natürlich auch keinen Deut besser dadurch, dass die Kondensatoren von Zulieferern gebaut werden. Das ändert ja nichts am Problem. Die meisten größeren Firmen (z.B. Apple, Nokia) haben zwar sowas wie eine Supplier Policy, in der sie ihre Zulieferer dazu "verpflichten" kein Tantal zu verwenden, das aus dem Kongo stammt. Aber das ist wahrscheinlich kaum das Papier wert, auf dem sie unterschrieben sind, da die wahrscheinlch selbst kaum wissen, wo das Zeug wirklich her stammt.

    Ja, der Verbraucher hat bisher kaum bzw. gar keine Chance sicher zu gehen, dass seine Elektrogeräte Coltan aus einem anderen Abbaugebiet als dem Kongo enthalten. Das ist ja gerade die Problematik.

    Ich sehe da eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
    Elektrogeräte wirklich nur dann kaufen, wenn die alten den Geist aufgegeben haben
    Für die Thematik sensibilisieren, evtl. gibts ja Entwicklungen, die die Situation verbessern. Ich habe z.B. irgendwo (die Quelle finde ich jetzt nicht mehr) gelesen, dass irgendeine deutsche Forschungsgruppe gerade jünst ein Verfahren entwickelt hat, wie man eindeutig kongolesisches Coltan von Coltan aus anderen Abbaugebieten unterschieden kann. Eine Art "Zertifizierungsverfahren", das auf der Ebene der Raffinerien, die das Tantal aus dem Coltan gewinnen angesiedelt sein müsste (davon gibts ja weltweit nicht so viele), könnte also Abhilfe schaffen. Man könnte dann nur noch von denen Firmen Geräte kaufen, die nachweislich ausschließlich Kondensatoren mit zertifiziertem Tantal einbauen.

    Echt doof, das ganze.
     
    #12
    User 77547, 20 April 2010
  13. solitarius
    solitarius (35)
    Meistens hier zu finden
    136
    128
    109
    Single
    Nönö, das stimmt schon, das macht die Sache nicht besser.

    Ich finde es nur sehr reißerisch, daß man dann direkt das Handy verteufelt, an anderer Stelle wird das Handy als Killer für den Urwald der Orang-Utans dargestellt, eben wegen dem Coltan-Abbau.
    Zugegeben, Handys sind heute zunehmend Wegwerfprodukte, was ich auch wegen der anderen Rohstoffe darin, die oft sogar hochgiftig sind, nicht grade gut finde.

    Auf der Webseite steht was von wegen "in Verruf geraten". Nunja, aber wer kontrolliert es, wo das Tantal wirklich her kommt?

    Bei Kaffee läßt sich wohl recht einfach dafür sorgen, daß der Kaffe aus fairem Handel etc. kommt.
    Aber bei Tantal? Naja, Analyseverfahren schön und gut, ich kann mir denken, wie die funktionieren. Das ist nicht einfach, und selbst wenn. Ich glaube irgendwie nicht so recht daran, daß sich da hinter den Kulissen was regt.
    Mit RHoS-Konformität haben wir jetzt bleifreies Lötzinn und bleifreie Bauteile auf der Platine, aber Blei riecht man von weitem. Ob man in fertigen Kondensatoren noch die Herkunft des Tantals bestimmen kann, würde ich erstmal bezweifeln. Ist dann halt die Frage, ob dann die Kondensator-Fabriken nicht gleich in nem Land stehen, das bei irgendwelchen Tests nicht mitmacht.

    Aber irgendwie sehe ich nicht, wie die Hersteller von Elektronikartikeln und erst recht der Kunde da was machen kann.
     
    #13
    solitarius, 20 April 2010
  14. Das habe ich noch nicht gewusst, daher kann ich das auch (noch) nicht einschätzen...
     
    #14
    Hildesheimer112, 21 April 2010
  15. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    daran, dass für unseren wohlstand in ärmeren ländern menschen bis hin zum mord alle möglichen und unmöglichen untaten erdulden müssen und ihre länder schlichtweg kontrolliert keinen fortschritt und keine wohlstandssteigerung erfahren, denken wir doch schon seit jahren. oder nicht? oder schon?

    so ziemlich alles, das in größerem stil hergestellt wird, bedient sich solch schändlicher mittel. und auch hersteller, die partout einen anderen weg gehen wollen, profitieren über umwege von der ausbeutung der und den verbrechen gegen ärmere/n länder. das ist im selbstverständnis und in der wirtschafts"konfiguration" der reichen länder so verankert. um sich als einzelperson daraus so gut es geht zurückzuziehen, dürfte man an unserer gesellschaft allgemein nicht mehr teilnehmen.

    mein mitleid hält sich an einer kleinen stelle aber in grenzen: europa, die usa, russland, .. haben nicht das gewaltmonopol in kambodscha und all den betroffenen ländern. wir machen geschäfte mit den machthabern, stärken sie dadurch natürlich, aber am ende des tages haben "wir" in vielen dieser länder keine diktaturen installiert, keine repressiven gesellschaftssysteme ohne mitbestimmung herangezüchtet, das ist schon deren eigene schuld.
     
    #15
    squarepusher, 21 April 2010
  16. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ich halte das Problem für mich als einzelnen Konsumenten für unlösbar.

    Was ich tun kann:

    1. Dort vernünftig kaufen, wo ich die Zusammenhänge sehe und etwas bewirken kann.

    2. Politiker wählen, die das Problem der Ungerechtigkeit in der Welt ernst nehmen und danach handeln. Die auch dem "Weltpolizisten" gegenüber treten, wenn er wieder einmal mit Interventionen Diktaturen schützt.
     
    #16
    BABY_TARZAN_90, 21 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beeinflusst Coltan Problem
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
24 Februar 2016
59 Antworten
KnuffelKnuffel
Umfrage-Forum Forum
29 Mai 2016
44 Antworten
franzilii
Umfrage-Forum Forum
6 August 2015
4 Antworten
Test