Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

befreundet mit einer "Schlampe"?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ogelique, 10 Januar 2004.

  1. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Hallo!

    Das ist leider ein Thema, das mich zur Zeit ziemlich stark beschäftigt.

    Angenommen, ihr habt eine Freundin, die etwas tut, was sie in euren Augen zur Schlampe macht, oder etwas, was ihr nicht besonders toll findet, wie würdet ihr mit ihr umgehen? Würdet ihr ihr das sagen, dass es nicht besonders toll ist, würdet ihr euch zurückziehen oder würdet ihr ihr Verhalten einfach akzeptieren und sie genauso behandeln, wie sonst immer?
    Was wäre, wenn man diese Freundin öffentlich als "Schlampe" ansehen würde, wärt ihr dann weiterhin mit ihr befreundet oder wäre es euch dann peinlich? Würdet ihr vor der Gesellschaft vielleicht sogar ihre "Ehre" verteidigen und für sie eintreten?

    So, hoffe, dass ihr das Thema nicht allzu blöd findet, es beschäftigt mich nun mal aktuell (erzähl' ich später, wenn ich ein paar Antworten gelesen habe!).

    Lieber Gruß
    A.
     
    #1
    ogelique, 10 Januar 2004
  2. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Eine sehr gute Freundin von mir, hat auch einige Dinge getan, die ich nicht gerade super finde und nie tun würde. Um genau zu sein: Sie ist innerhalb sehr kurzer Zeit mit extrem vielen Kerlen ins Bett gestiegen, die sie nicht mal lange kannte.
    Ich habe mich da nicht eingemischt. Sie hat in der Sache nun mal eine andere Einstellung als ich und das muss ich akzeptieren. Es ist nun mal ihr Leben.
    Das Problem, dass sie in der Öffentlichkeit als Schlampe dastand, gab es zum Glück nicht. Wenn es der Fall gewesen wäre, hätte ich sie in soweit verteidigt, dass ich die Gründe für ihr Verhalten erklärt hätte (sie hatte eine sehr schmerzliche Trennung hinter sich, und wollte sich ablenken und mal wieder richtig ihren Spaß haben). Allerdings hätte ich das auch nur getan, wenn es die Leute etwas angeht. Ansonsten würde ich mich daraus halten und die Freundschaft so belassen, wie sie auch war. Auf Distanz würde ich auf keinen Fall gehen.
     
    #2
    User 7157, 10 Januar 2004
  3. Miezerl
    Gast
    0
    ich würde mit ihr drüber reden und sie fragen ob sie nicht merkt das sie sich mit ihren verhalten lächerlich macht und weshalb sie es tut..aber auf vorsichtige art und weise würde ihr nie so brutal ins gesicht sagen das sie in meinen augen eine schlampe ist sondern herausfinden weshalb sie es tut..und ihr vor augen halten was sie tut..
     
    #3
    Miezerl, 10 Januar 2004
  4. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    @Miezerl: Und wenn sie dir darauf sagt, dass sie es nicht schlimm findet und dass es ihr Leben ist und es ihr sch***egal ist, was Andere über sie sagen/denken?

    @Sunbabe: So würde ich mich wohl auch verhalten...
     
    #4
    ogelique, 10 Januar 2004
  5. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    :angryfire Oh, je ! Wüt, schnaub :angryfire
    Nicht gegen Dich ogelique, sondern gegen diese beschissene Doppelmoral !
    Ich find es so bescheuert, wenn Männer, die Dutzende von Frauen gevögelt haben, "tolle" Hengste sind, und Frauen, die das gleiche machen, weil sie Spass an ihrer Sexualität haben, als Nutten oder Schlampen bezeichnet werden :angryfire
    O.k. ich reg mich wieder ab.
    Hatte mal ne Freundin (= weiblicher Freund) , die auch sehr promiskuitiv war
    (= häufig wechselnde Geschlechtspartner hatte) und die auch nur ihre Fantasie auslebte. (Hauptsache , er war groß, hatte lange Haare) Ja und ? Wo ist das Problem ?
    Und viele Jungs kamen zu mir und sagten:" Wie kannst Du nur mit so einer Schlampe befreundet sein ?" Und ich antwortete immer: "Kann ich, weil ich nicht neidisch bin, hähä"
    Was ich damit sagen will, ist einfach, dass man einen Menschen nicht an seiner Sexualität messen sollte.
    P.S. Sie ist heute verheiratet, hat ein Kind, ist absolut treu.
    Und sie ist noch immer meine "Lieblingsschlampe" :zwinker:
     
    #5
    waschbär2, 10 Januar 2004
  6. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    @waschbär: Wie sehr du Recht hast!!!!!
    Weißt du, was ich noch schlimm finde? Wenn einen Leute als "Schlampe" verurteilen, die selbst genauso oder sogar noch schlimmer sind. Z. B. Männer, die fremdgehen oder so. :angryfire
     
    #6
    ogelique, 10 Januar 2004
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Liebe Ogelique,
    wenn es wirklich eine sehr gute Freundin von Dir ist, lass Dir das "Geschwätz" (gut badisch) am Arsch vorbeigehen !!!
    Der Mensch ist es wert, nicht was über ihn gesagt wird.

    Liebe Grüße, Waschbär
     
    #7
    waschbär2, 10 Januar 2004
  8. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Es ist nicht meine Freundin, es geht dabei eher um mich und das ist auch schon eine Weile her. Mich interessiert's nur insofern, weil ich unterschiedliche Reaktionen an meinen eigenen Freundinnen beobachtet habe. Und dabei war es noch nichtmal das, was man allgemein unter "schlampig" versteht, sondern ein einziger Fall.

    Lieber Gruß aus'm Schwabenländle - Geschwätz ist für uns hier nichts Neues, gell! :zwinker:
    A.
     
    #8
    ogelique, 10 Januar 2004
  9. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Oh, nedde, warum erwisch ich als Badner immer nur Schwäble ? :cry:
    Des got doch nedde ! :downunder :zwinker:
    Mei letschte große Liebe war e Schwäble ! *ggg*

    Aber jetzt mal im Ernst....
    lass Dich niemals als Schlampe bezeichnen. Mach, was Du für richtig hältst und steh dazu !!!
    Liebe Grüße, Wascbär
     
    #9
    waschbär2, 10 Januar 2004
  10. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Du bist aber nicht zufällig mein Ex? Der war nämlich a Badenzer :tongue:

    Neenee, ich hab' kein Prob damit, die Leute sind mir net besonders wichtig und ich weiß ja selbst, was richtig ist und was nicht :smile:
     
    #10
    ogelique, 10 Januar 2004
  11. Eonie
    Gast
    0
    Ich habe auch eine Freundin, die sich einiges geleistet hat, was ich absolut nicht gut fand. Wir haben uns im Studium Kennengelernt, ziemlich am Anfang. Zu dem Zeitpunkt hatte sie noch einen Freund, mit dem sie sechs Jahre zusammen war und vier davon mit ihm gewohnt hat. Als sie aber die Freiheit gekostet hatte (ihr Freund war ziemlich eifersüchtig und hielt sie ziemlich an der kurzen Leine), hatte sie keine Lust mehr auf die Beziehung. Statt aber gleich mit ihrem Freund schluß zu machen, ging sie ihm fremd und schob die Entscheidung vor sich her. Ich habe ihr zu dem Zeitpunkt gesagt, dass ich es absolut nicht gut finde und sie dazu gedrängt, endlich mal den Mut aufzubringen. Letztendlich hat es ein halbes Jahr gedauert, bis sie es tatsächlich geschafft hat, ihren Freund zu verlassen, von ihren Seitensprüngen hat er wohl nie erfahren.

    Was aber unsere Freundschaft ziemlich angeknakst hat, war eine andere Geschichte. Wir haben mal auf einer Party einen tollen Typen kennengelernt, der auch ziemliches Interesse an mir gezeigt hat. Da ich nicht der Mensch bin, der sofort mit jemandem ins Bett steigt, habe ich ihn nicht zu weit gehen lassen. Ich habe aber dennoch Interesse an ihm gehabt und hab es natürlich meiner Freundin auch vorgeschwärmt. Bei der nächsten Party, als er etwas angetrunken war und ich ihn deshalb auch etwas kurz hielt, hat er sich kurzerhand an meine Freundin rangemacht. In dem Moment war er für mich gestorben. Und obwohl meine Freundin wußte, dass ich was von ihm will, ist sie noch an diesem Abend mit diesem Typ ins bett gestiegen. Ich habe ziemlich lange gebraucht, um ihr das zu verzeihen. Heute haben wir wieder etwas Kontakt, aber sie studiert jetzt in einer anderen Stadt, deshalb sehen wir uns nicht oft.
    Da sie sonst ziemlich in Ordnung ist, haben wir uns ausgesprochen und mögen uns wieder. Und sie hat jetzt auch seit längerem einen Freund, liebt den abgöttisch und ist ihm treu.

    Solange man nur seine Partner wechselt, finde ich es nicht unbedingt schlimm. Auch wenn ich es selbst nicht machen würde, sollte man so viel Toleranz zeigen und es nicht bei anderen verteufeln. Jeder sucht sich seinen eigenen Lebensstil aus und als Freundin sollte man das auch akzeptieren. Das einzige, was mich stören würde, wenn man durch einfache Befriedigen eigener Triebe eine Beziehung kaputt macht oder auch fremdgeht.
    Und wenn es bei dir nur eine Geschichte war, würde ich mir wirklich keine Gedanken machen und wenn dich deine Freundinen deswegen als Schlampe abstempeln, sind sie vielleicht etwas verklemmt oder neidisch, weil sie sich so was einfach nicht trauen würden (wegen dem Gerede der Leute :zwinker:)
     
    #11
    Eonie, 10 Januar 2004
  12. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    @Eonie: Das ist natürlich etwas völlig Anderes. Ich wüßte nicht, ob ich einer Freundin sowas verzeihen würde - wenn sie mit "meinem" Typen ins Bett geht.
    Nein, meine Freunde stempeln mich nicht als Schlampe ab (zumindest weiß ich nichts davon!), so weit sind sie noch nicht, aber eine zumindest denkt sich das bestimmt...
     
    #12
    ogelique, 10 Januar 2004
  13. Cecile
    Gast
    0
    ...was ist denn jetzt überhaupt passiert, dass du die Frage stellst??? "Schlampe" (männlich oder weiblich) ist ja nicht gleich "Schlampe"
     
    #13
    Cecile, 10 Januar 2004
  14. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    @Cecile: Wie meinst du das?

    Aaalso: Ich war vor kurzem in einer ziemlich umstrittenen Situation, hatte eine Art Affäre (halt ohne GV). Der Typ hat davon rumerzählt und dann haben irgendwelche fremden Leute, die mich eigentlich gar nicht kannten, sich was weiß ich was über mein Sexualleben ausgedacht. Mich fragte zwar kaum jemand so direkt, dafür aber meine Schwester und dann auch so Sachen wie, mit wie vielen ich schon im Bett war (ihre Einschätzung: ca. 15!!!). Meine Schwester hat es denen natürlich auch gleich erklärt, dass ich mit dem Typen fast nichts hatte usw., hat aber scheins niemand geglaubt.
    Und meine eigenen Freundinnen haben auch unterschiedlich darauf reagiert. Eine, die total brav ist und auch ziemlich starke Moralvorstellungen hat, was Sex betrifft, blieb genauso, wie immer und hat mich auch überhaupt nicht verurteilt deswegen, andere dafür, die eher lockerer mit Sex usw. umgehen, haben sich ein wenig zurückgezogen...
    Sind halt so meine Beobachtungen zu diesem Thema.
     
    #14
    ogelique, 10 Januar 2004
  15. Cecile
    Gast
    0
    Ähm, glaube ich kapier´ hier irgendetwas nicht...was heißt Affäre...ist einer von euch beiden "liiert" ... wenn nicht, sehe ich das Problem nicht...muss man immer gleich heiraten oder eine lange Beziehung eingehen??? Oder hab´ich dich falsch verstanden???
     
    #15
    Cecile, 10 Januar 2004
  16. Jaffar
    Jaffar (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    An deiner Stelle wäre es mir scheiß egal was andere Leute darüber denken. Du musst für dich etscheiden ist sie dir wichtig oder nicht. Was andere Leute sagen ist einfach nicht wichtig. Finde einfach eine Entscheidung für dich.
     
    #16
    Jaffar, 11 Januar 2004
  17. Cecile
    Gast
    0
    Ähm...dachte es geht hier gar nicht um die Freundin, sondern um ogelique selbst...kann mich jemand aufklären, worums hier eigentlich geht...mir ist das Problem immer noch nicht ganz klar und was hier als "schlampenmäßig" gelten soll...
     
    #17
    Cecile, 11 Januar 2004
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    ogelique befürchtet - mehr oder weniger - dass sie von ihren "Freunden/Freundinnen" für eine Schlampe gehalten wird, wenn sie mit Jungs umgeht und die dann irgendetwas rumerzählen.

    Meine Meinung: Und selbst wenn sie es mit 17 Jungs gleichzeitig treibt - sofern es niemanden verletzt - NA UND ? Wenn ihre Freunde sie über ihr Sexualleben definieren, sind es keine richtigen Freunde. Und alle anderen sollen ihr am A***** vorbeigehen.

    Waschbärs Motto: Ist mir scheißegal mit wievielen Männern meine Freundin schon gevögelt hat, hauptsache ich bin im Moment der einzige ...
     
    #18
    waschbär2, 11 Januar 2004
  19. Cecile
    Gast
    0
    Ah, o.k., jetzt kapier ich´s langsam, danke an waschbär für die Aufklärung...hat wahrscheinlich solange gedauert, weil ich nie darauf gekommen wäre, dass mann/frau so etwas als "Schlampe" bezeichnet...finde auch, wenn die betroffenen Partner frei sind und niemand dabei verletzt wird...ist es doch schön, wenn man jemand zum "knuffeln" und mehr hat...verstehe sonst die Aufregung nicht..."Schlampig" finde ich, wenn jemand bewußt einer anderen Person Hoffnung macht...mit ihm/ihr rumvögelt, um irgendwelche Triebe zu befriedigen und sie/ihn hinterher dann genau so bewußt fallen läßt.

    Und schlampig finde ich auch, wenn sich jemand bewußt in eine Beziehung drängt...manchmal nur zur Selbstbestätigung...sowas ist krank

    Aber ansonsten...wenn es "ein fröhliches Treiben" ist, finde ich paßt der Begriff schlampig überhaupt nicht...schließlich sind wir alle nur kleine Menschlein, die sich nach Liebe, Lust und Leidenschaft sehnen.

    In diesem Sinne, love and peace :grin: :grin: :grin:
     
    #19
    Cecile, 11 Januar 2004
  20. Cecile
    Gast
    0
    Also der Typ ist ja schon mal richtig doof...sowas ist ja schon intim und sollte im stillen genossen werden...und "die Leute"...glaub mir, die sind nur neidisch...wahrscheinlich geht bei denen nämlich gar nichts ab, sonst hätten sie nicht soviel Zeit, sich über dein Liebesleben zu unterhalten...vielleicht kannst du ihnen sowas mal sagen...

    Hatte auch mal so einen Liebhaber, er war frei, ich war frei, wir fanden uns gegenseitig sexuell anziehend, und so haben wir dann eine sehr schöne, liebevolle und zärtliche Zeit verbracht..Erinnere mich übrigens, dass sich damals auch ein paar Leute meinten sich darüber "moralisch" hinwegsetzen zu können. Aber ich hab nur gelacht...dachte mir halt...die sind verklemmt oder neidisch...denn der Sex war wirklich richtig gut :grin:

    Ja und das was Waschbär sagt, stimmt auch...sie mukierten (äh...schreibt man das so???) sich damals zwar über mein Verhalten, nicht aber über seins (sinnfreierweise). Aber was soll´s, das sind halt kleine Klemmis, hab deinen Spaß und tu´, was du vor dir selbst verantworten kannst...und such dir nächstes mal einen etwas chavalierreicheren Liebhaber...dann habt ihr beide Spaß und eine schöne Erinnerung für einsamere Tage :gluecklic

    P.S.: Was ist jetzt eigentlich mit Dir und Waschbär ??? :cool:
     
    #20
    Cecile, 11 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - befreundet Schlampe
cudi90
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2016
10 Antworten
nevereverthoughts
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Oktober 2015
5 Antworten
BlondeOne
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2015
24 Antworten
Test