Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Behandlung eines jahrelangen Kunden - bin sauer wie noch nie

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 66223, 10 Oktober 2008.

  1. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Hallo Zusammen,

    Ich muss mich jetzt einfach kurz auskotzen!

    Ich habe schon seit Wochen Probleme mit meiner Bank, besser gesagt mit meinem Betreuer und hab mich heute bezüglich Bankwechsel informiert.

    Bin danach zu meiner alten Bank, weil meine Bankomatkarte nicht funktioniert. Ich muss dazu sagen dass ich einen Rahmen von 1.200 Euro setzen lassen habe, wo allerdings mein Betreuer schon meinte: Das kann ich aber nicht ewig so lassen!

    Ich war schon etwas verwundert, denn normal darf man in Österreich bis zu 2 1/2 Gehälter oder so ins Minus!

    Ich ging also in die Bank und meinte am Schalter dass meine Karte nicht funktioniert und ob man schauen könnte woran das liegt. Die Dame sagte noch so zu mir: Sie können aber nur Geld abheben wenn noch was oben ist! (Sinnvoller Kommentar)
    Ich so: ja mein Rahmen ist ja bei 1.200 Euro und der ist noch net ausgeschöpft.

    Mein sie: Doch ist er, der Rahmen ist momentan nur bei 600 Euro.

    Ich hab gedacht ich hör nicht richtig. Ich hab dann zu ihr gesagt sie soll meinen Betreuer holen, weil ich das klären wollte!

    Gesagt, getan, er kam und ich meinte gleich zu ihm warum mein Rahmen nicht höher angesetzt wurde. Ja er könne den Rahmen nicht ewig so lassen und ich hätte ihn ja jetzt schon über eine Woche auf 1200 gehabt! :eek:

    Ich hab ihn dann ziemlich fassungslos angestarrt und meinte dann dass er doch nicht einfach den Rahmen runter setzen kann ohne dass ich was davon weiß! Ich hab für diesen Monat jetzt keinen einzigen Cent mehr und auch nichts mehr zuhause zu essen! Ich hab ihm das auch gesagt und hab auch gesagt dass ich mich grad informiert hätte und der Rahmen auf jeder Bank HÖHER wäre, mindestens 2 Gehälter. Er meinte dann dass das bei der Bank eben nicht so wäre und ich aufhören soll so ein Theater zu machen, er hätte mir schließlich schon oft geholfen! Wo denn bitte? Ich hab nen Kredit innerhalb von einem halben Jahr zurückbezahlt obwohl der 2 Jahre gelaufen wäre! Ich hab immer alles pünktlich bezahlt, es hat nie Probleme gegeben und jetzt kommt er mir damit?!

    Ich bin natürlich gegangen mit der Worten: Die Bank werde ich wechseln und einen Leserbrief wirst du auch bekommen!

    Mann, was sollte das denn alles???:kopfschue
     
    #1
    User 66223, 10 Oktober 2008
  2. Talihina
    Talihina (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    101
    0
    nicht angegeben
    warum lebst du denn immer über deine Verhältnisse??:eek:
     
    #2
    Talihina, 10 Oktober 2008
  3. MarisT
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    7
    Single
    Bank

    Ja, also den Betrag ohne Dein Wissen einfach runter setzten ist schon nen starkes Stück. Die Bank hätte Dich auf jeden Fall informieren müssen, wenn es sich z.B. um einen offizielen Dispo handelt.
    Wenn das Ganze nur ne Art Entgegenkommen vom Berater war, sieht es etwas anders aus. Aber auch dann hätte er Dich informieren können.
    Ich würd die Bank wechseln, bei der nächsten aber den benötigten Rahmen von 1200,-- oder sonstwas direkt vereinbaren !
     
    #3
    MarisT, 10 Oktober 2008
  4. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    gerade in Anbetracht der derzeitigen Situationen find ich das Verhalten der Bank eigentlich sogar sehr angemessen ...
    Ich würd gar nicht auf die Idee kommen, zu überziehen .... für was brauchst du denn das alles?
     
    #4
    Prof_Tom, 10 Oktober 2008
  5. creed87
    creed87 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    33
    1
    nicht angegeben
    Seh ich genauso.

    Was sie mit dem Geld macht und wieso sie ihr Konto überzieht tut weder was zur Sache, noch geht es uns was an.
    Off-Topic:
    Und nein, das heisst weder, dass ich es gut finde (im Gegenteil), noch dass ich es selber mache, oder bla. Es geht uns einfach nichts an.

    Wenn die Bank das stört, hätte sie ankündigen können, dass sie die 1200 Euro reduzieren. Aber den Kunden einfach auflaufen zu lassen und anschließend noch zu sagen "jetzt machen sie mal nicht so ein Theater"... dreiste Sache.

    Das ist für mich alles andere als Kundenservice.

    Ich würde wahrscheinlich die Bank wechseln.
     
    #5
    creed87, 10 Oktober 2008
  6. Chris81
    Chris81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    Weil der Weitblick und die Lebenserfahung noch fehlt. :zwinker:
     
    #6
    Chris81, 10 Oktober 2008
  7. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ihr könnt doch alle die Situation gar nicht richtig beurteilen. Keiner von euch weiß, wofür sie das Geld benötigt hat. Vielleicht ist sie ja aktuell in einer Notlage. Ich würde einen Menschen nicht so schnell verurteilen....:mad:


    Zum Thema kann ich nur sagen, dass ich es auch nicht in Ordnung von der Bank finde. Du solltest den Dispokredit bei der nächsten Bank vertraglich vereinbaren.

    Ich hoffe, du hast jemand in deinem Verwandten- und Bekanntenkreis, der dir etwas Geld für die nächsten Tage leihen kann!
     
    #7
    User 62847, 10 Oktober 2008
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Bevor Du darüber urteilst, lassen wir zu diesem Punkt die TS mal zu Wort kommen und ihre finanziellen Verhältnisse erläutern.
     
    #8
    User 48403, 10 Oktober 2008
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Hat sich an deinem monatlichen Einkommen was geändert?
    Das wäre für mich eine einigermaßen logische Erklärung dafür, dass die Bank deinen Dispo geändert hat.
    Oder hattest du zuletzt Probleme damit, das Überzogene wieder auszugleichen?
    1200 Euro sind immerhin eine ganze Menge und ich gehe nicht davon aus, dass dein monatliches Gehalt sehr viel drüber liegt. Selbst wenn es an die 2000 Euro sind, dürften die 800 Euro, die du dann wieder im Plus bist, sehr schnell wieder weg sein und du rutschst wieder ins Minus.
    Evtl. hat die Bank dahingehend gehandelt.

    Aber alles nur Spekulation. Du kannst uns ja aufklären! :zwinker:
     
    #9
    krava, 10 Oktober 2008
  10. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Ob sie über ihre Verhältnisse lebt ist ja die eine Sache.

    Dass die Bank aber einfach eine Vereinbarung (1200 Euro) rückgängig macht ist eine andere Sache. Und das geht seitens der Bank nicht in Ordnung finde ich.
    Die Bank hätte ihr das mitteilen müssen, statt Alleingänge zu gehen.

    Finde ich auch unfair und bisschen frech.
     
    #10
    zickzackbum, 10 Oktober 2008
  11. dr.kasHa
    dr.kasHa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    Sie hat nicht überzogen.

    ProfTom, vielleicht kommst du auch mal in eine Situation wo du Geld brauchst und auf einen Dispo zurückgreifen musst.

    Grundsätzlich ist der Dispo ja für Kurzfristiges gedacht, viele kommen aber nicht mehr raus und leben ihr Leben lang im Dispo.

    Die Regelung, dass Dispokredite nach ner Zeit wieder runtergesetzt werden kenne ich auch, ist eigentlich sogar Alltag um eben die Finanzen des entsprechenden Kunden wieder in die richtige Bahn zu lenken. Schließlich kostet der ja auch ne ganze Ecke :grin:

    Damit tust du der Bank keinen Gefallen. Positiv für dich, du schaust liquide aus.


    Greets
     
    #11
    dr.kasHa, 10 Oktober 2008
  12. Mauerrabe
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    101
    0
    Single
    Ich finde wofür sie das Geld braucht muss sie keinem von uns hier erzählen, sie muss sich ja nicht vor uns rechtfertigen.

    De facto hat die Bank einfach ohne irgendeine Meldung die Konditionen ihres Kontos geändert hat, und das ist wirklich ein starkes Stück.
     
    #12
    Mauerrabe, 10 Oktober 2008
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    :ratlos: Wir machen das nicht. Wir sind nicht die Erzieher unserer Kunden, sondern ihre Bank. Ob die im Minus leben oder nicht, ist uns ziemlich egal. Wir geben rund 2 Monatsgehälter als Dispo und ob der ausgeschöpft ist oder nicht interessiert uns erst in dem Moment, wo der Kunde kommt und mehr will oder einen Kredit braucht.

    Ich find das richtig dreist, selbst wenn man nur mündlich einen höheren Rahmen vereinbart, den einfach runterzusetzen! :eek: Bei uns wird das gleich beim Kundenwunsch, den Rahmen zu erhöhen, besprochen, ob der dann so hoch bleiben soll / kann oder ob der wieder runter muss und wenn ja, wann. Und wenn der Kunde halt kurzfristig Geld braucht (Waschmaschine kaputt oder sonst was), setzen wir ihn auch mal deutlich höher, als wir das sonst tun würden und treffen schriftlich / vertraglich eine Rückführungsvereinbarung (monatlich 200 EUro oder so). Das war hier ja aber nicht der Fall.

    Da würd ich mich auch beschweren! Und ich würde auch die Bank wechseln, denn man möchte sich ja schon drauf verlassen können, dass die nicht irgendwie kurzfristig ihre Meinung ändern können!
     
    #13
    SottoVoce, 10 Oktober 2008
  14. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Danke Sotto für die Aufklärung und deine Zustimmung :smile:

    Ich finde es ziemlich dreist wie manche hier behaupten ich würde über meine Verhältnisse leben aber bitte ich kann euch gerne aufklären!

    Ich habe Fixkosten im Monat die ich zu bezahlen habe! Ich verdiene grad mal 1200 Euro im Monat und muss Miete, private Versicherungen und einiges anderes zahlen! Da ist es nun mal schwer immer im Plus zu bleiben!

    Es geht mir darum dass ich einen Rahmen habe, falls mal irgendwas passiert und ich dringend Geld benötige dass ich das auch gleich zur Verfügung habe! Alle anderen Gründe, die manche hier nennen, find ich ziemlich frech, vor allem wenn man mich nicht kennt und meine Lebensweise! :kopfschue
     
    #14
    User 66223, 10 Oktober 2008
  15. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ich würde auch die Bank wechseln, das geht ja mal gar nicht.

    Über manche Kommentare hier kann ich nur den Kopf schütteln. Was meint ihr wieviele ihren Dispokredit in Anspruch nehmen müssen? Zumindest mehr als man denk..... Zudem bleibt es jedem selbst überlassen wie er lebt, die Nutzung des Dispos muss nichts mit dem Lebenstandard zu tun haben.

    Ich hatte damals zu Zivildienstzeiten ähnliche Probleme, aber trotz meines damaligen geringen Einkommens hat die Bank mit sich reden lassen und meinen Dispo erhöht.

    Eventuell könntest du über eine Umschuldung nachdenken wenn du regelmäßig deinen Dispo in Anspruch nehmen musst. Rede einfach mal mit dem Berater deiner neuen Bank.
     
    #15
    User 56700, 10 Oktober 2008
  16. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Ich würde auch zu einem Bankwechsel raten...

    Einen Dispo von 1200€ finde ich weder überzogen noch unangemessen, noch sagt es irgendwas darüber aus dass die TS über ihre Verhältnisse lebt...

    Wer noch nie die Siatuation hatt das er mal eben eine größere Menge Geld brauchte, dem kann man nur gratulieren... die Regel ist das aber nicht.
    Ich habe schon mehrere Bekannte gehabt die am Sonntag Abend dann etwas später in der Firma ankamen (war eine auswärtige Arbeitsstelle) weil sie mit Motorschaden liegen geblieben sind.
    Da ist dann die Auswahl zahlen (so ca. ab 1000€ aufwärts bis 2500€) oder eben sofort ein anderes Auto kaufen (was noch teurer ist).
    Das hat nichts mit über die Verhältnisse leben zu tun... das ist einfach normales Leben.
    Solche Risiken kann man entweder über ausreichend Vermögen absichern (wobei man da auch als Gutverdiener einige Jahre braucht um ausreichende Summen anzusparen) oder man hat Verwandte im im Notfall einspringen, oder man hat eben den Dispo!

    Auf eine mit der Bank getroffene Verienbarung sollte man sich verlassen können, wenn dem nicht so ist, dann wechselt man die Bank... ich vertraue niemandem mein Geld an, der nicht mein Vertrauen genießt.
    Eine Bank die mich dumm dastehen lässt (hier ja zum Glück nur beim eigenen Bankmitarbeiter), die genießt mein Vertrauen ganz sicher nicht mehr.
    Die gegenwärtige finanzielle Situation ist dabei erstmal nebensächlich, wenn die Bank meint mein Dispo sei zu hoch, dann kann sie mir das schriftlich mitteilen, mit einer Frist bis wann ich den ausgeglichen haben soll, nichts anderes wäre akzeptabel!

    Gruß
     
    #16
    Koyote, 11 Oktober 2008
  17. Talihina
    Talihina (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    101
    0
    nicht angegeben
     
    #17
    Talihina, 11 Oktober 2008
  18. Dschessi
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Ich finde es dreist einfach solche Behauptungen aufzustellen. :eek:
    Die TS hatte den Dispo nun eine Woche.. und nicht immer, wie du schreibst. Genauso hat sie geschrieben, dass sie es eben nicht immer schafft im Plus zu bleiben. Geht mir genauso.. und schlimm finde ich das nicht.. man kann halt nicht immer mit allen Kosten rechnen.
    Koyote hat ja schon ein schönes Beispiel genannt, wo Kosten entstehen können, die man ganz sicher so nicht einplant.
     
    #18
    Dschessi, 11 Oktober 2008
  19. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Und ich find, es ist ihre Sache, ob sie 1200 Euro Dispo einplant oder nicht. Indem eine Bank Dispo gibt, gibt sie ihren Kunden nunmal genau diese Möglichkeiten, mit deren Hilfe sich die Kunden dann eigenverantwortlich organisieren. Ob sie das machen, indem sie den Dispo nur für Notfälle nutzen, oder ob sie monatlich ihr Konto überziehen und dann entsprechend auch die Zinsen zahlen, ist ihr Problem.

    Dass die Bank aber die Konditionen bei ihrem Angebot ändert, ohne sie als Kundin vorher darüber zu informieren - das ist dreist. Sie hat der Bank niemals irgendwelche Zusagen gemacht, dass sie den Dispo nur in Notfällen nutzt, das war nicht Teil der Abmachung - die Bank aber hat ihr 1200 Euro Dispo zugesagt. Und das kann sie nicht einfach ändern, ohne sie vorher darüber in Kenntnis zu setzen.
     
    #19
    Liza, 11 Oktober 2008
  20. Talihina
    Talihina (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    101
    0
    nicht angegeben
    .......
     
    #20
    Talihina, 11 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Behandlung jahrelangen Kunden
squarepusher
Off-Topic-Location Forum
13 Juni 2009
13 Antworten
Samaire
Off-Topic-Location Forum
19 August 2008
5 Antworten
babyStylez
Off-Topic-Location Forum
29 April 2008
17 Antworten
Test